"Mölders" wird umbenannt - es reicht!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 102706 | Verfasst am: 14.08.2006 - 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

ach so, entschuldigung!

Von diesen Galgenunglücken habe ich auch schon gehört! Rofl

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 102709 | Verfasst am: 14.08.2006 - 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

hehe - ja; ganz dumme sache damals... Verrückt

ich hab das gefühl, das 'Mölders'-Thema geht dem Ende zu?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 102725 | Verfasst am: 14.08.2006 - 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nö nö, einige hatten sich noch nach Spanien abgesetzt.

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
arminius
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.06.2005
Beiträge: 176
Wohnort: Gijón,Spanien

BeitragBeitrags-Nr.: 102748 | Verfasst am: 15.08.2006 - 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Thema wieder freigegeben. Jan-Hendrik , Moderator

Zuletzt bearbeitet von arminius am 15.08.2006 - 10:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
loNe
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 112

BeitragBeitrags-Nr.: 127494 | Verfasst am: 07.08.2007 - 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, jetzt wird geweint, nur weil eine Kaserne nun umbenannt wird? Das dann auf die rot-grüne Regierung schieben Grins . Nur nebenbei, die Früchte, die die große Koalition nun ernten kann, wäre ohne 7 Jahre Rot-Grün nicht möglich gewesen Lachen .
Ich bin schon seit langem Mitglied in der SPD ( Jungsozialisten ), weil ich denke das ist immer noch das kleiner Übel, bei den ganzen anderen Parteien. ( ok Grüne sind eine gute Alternative ) Wenn ich schon daran denke : FDP, CDU Haarsträubend.
Naja um auf das Thema zurück zu kommen : Also, ich finde, dass es normal ist, dass die Kasernen jetzt noch eine Namensänderung bekommen - auch wenn es ein bisschen zu spät ist. Ich kann ja noch nachvollziehen, dass ihr euch um eure "Helden" betrogen fühlt, aber denkt doch mal objektiver! Auf dem Grabstein von Nowotny steht : "Ewig lebt der Toten Tatenruhm". Ich finde, dass komplett lächerlich. Auch bei dem so "vergötterten" Rommel. Rommel hat direkt nach dem 20. Juli und auch am 1. 10. 1944 noch eine Bekennungsschreiben zu Hitler verfasst, die mit den Worten : "Nur ein Gedanke beherrscht mich immer, zu kämpfen und zu siegen für unser neues Deutschland. Heil, mein Führer" endeten.
Wenn man objektiv die ganze Sache betrachtet,d ann ist das mehr als verständlich, dass die kasernen umbenannt werden. Da kümmert es keinen, ob irgendwo ein paar möchtegern Revisionisten, sich nun ausheulen. Bis in die 70er Jahre hinein, war die Bundeswehr von Oben bis Unten voller Nazis aus dem 3. Reich. Es gibt genug Beispiele, wo Soldaten bzw. Offizieren, die am Widerstand beteiligt waren und in die Bundeswehr eintreten wollten, nicht durften und von den Nazis einen Verbot erhielten. Ist das denn korrekt? Warum heissen denn diese Kasernen auch "Eduard Dietl" usw.? Ich versteh ja noch, wenn sie "Bismarck", Gneisenau", oder so heißen würden, aber immer dieser falsche Patriotismus - der bringt es einfach nicht. Warum können, die Kasernen nicht mal " Sophie Scholl", " Stauffenberg", "Oster", "Beck", oder so heißen? Ich werde eh Zivildienst im Ausland leisten, aber das wäre für mich schon angenehmer, wenn ich denn eine Waffe in der Hand halten müsste.


Nur meine Meinung Winken Cu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 127495 | Verfasst am: 07.08.2007 - 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

loNe hat Folgendes geschrieben:
Es gibt genug Beispiele, wo Soldaten bzw. Offizieren, die am Widerstand beteiligt waren und in die Bundeswehr eintreten wollten, nicht durften und von den Nazis einen Verbot erhielten.



Dann nenne Sie bitte mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23703
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 127497 | Verfasst am: 07.08.2007 - 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Schlimm ists halt nur wenn man labert, aber letztlich keinerlei Ahnung vom eigentlichen Thema hat Zwinkern

Zitat:
Warum können, die Kasernen nicht mal " Sophie Scholl", " Stauffenberg", "Oster", "Beck", oder so heißen?


GeneraloberstBeckKaserne in Sonthofen

KurtSchumacherKaserne

Stauffenberg-Kaserne in Sigmaringen

In dieser Diskussion ging es die ganze Zeit um das wie und warum der Umbenennung, und natürlich das wissentliche Ignorieren der historischen Fakten seitens der Politik. Allerdings hätte man dafür die Diskussion auch lesen müssen...

Meine Meinung

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 127499 | Verfasst am: 07.08.2007 - 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

General-Olbricht-Kaserne, Leipzig


Ich möchte aber Namen von verschmähten Wehrmachtsangehörigen wissen.
Das interessiert mich ja doch.

Übrigens ich tendiere bei einer Umbenennung zur "Friedmann-Kaserne".

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 127512 | Verfasst am: 07.08.2007 - 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

loNe hat Folgendes geschrieben:
" Sophie Scholl"


Ist jetzt aber ein Witz, oder? Kasernen sollten nach Personen aus Politik und Militär benannt werden. Nach einem "Zivilisten" im Sinne von S.Scholl oder anderen Mitgliedern der Weißen Rose eine Kaserne zu benennen ist doch Unfug. Das soll meine Anerkennung vor dem Mut derer nicht mindern aber eine Kaserne zu benennen ist doch etwas kurios.

Zu Dietl:
Da stimme ich zu, dass die Umbenennung wohl das Richtige war.

Was aber den Fall Mölders betrifft bin ich mit deiner Meinung nicht d'accord. Wenn selbst Soldaten ausländischer Armeen nicht nachvollziehen können weshalb man dem JG74 den Traditionsnamen "Mölders" aberkannt hat sollte man sich wirklich fragen, ob die Entscheidung die Richtige war.
Andererseits gibt's in Deutschland Straßen und Plätze, die nach Personen mit eindeutig rotem Anstrich benannt sind. Da sollte man vllt. auch mal drüber nachdenken.
-> Das mit der Namensgebung is schon manchmal ein Kreuz.

Andreas
Winken


Zuletzt bearbeitet von Andreas1984 am 07.08.2007 - 13:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23703
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 127515 | Verfasst am: 07.08.2007 - 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
General-Olbricht-Kaserne, Leipzig


Gibts eigentlich die Körner-Kaserne noch, oder ist die auch schon "abgewickelt" Fragend

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3704

BeitragBeitrags-Nr.: 127525 | Verfasst am: 07.08.2007 - 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst es besser, also laß sowas! Jan-Hendrik/Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 127530 | Verfasst am: 07.08.2007 - 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Körner-Kaserne ist endgültig geschlossen.

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 127562 | Verfasst am: 07.08.2007 - 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

loNe hat Folgendes geschrieben:
Es gibt genug Beispiele, wo Soldaten bzw. Offizieren, die am Widerstand beteiligt waren und in die Bundeswehr eintreten wollten, nicht durften und von den Nazis einen Verbot erhielten.


Ähnliches hab ich auch gelesen. Quelle war einer der überlebenden Widerstandskämpfer. Da ich das Buch schon vor zig Jahren gelesen hatte und dazwischen auch noch ein oder zwei weiß ich den Autor leider nicht mehr.
Ärgerlich

grüße
stefan
Nach oben
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 127570 | Verfasst am: 07.08.2007 - 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Jan-Hendrik:

Ist mit "Körner" Theodor Körner gemeint?


Gruß
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 127572 | Verfasst am: 07.08.2007 - 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Er meint Theodor Körner.

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter
Seite 14 von 15

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.