Doppelpatrone
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sabot
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 23.01.2005
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 48456 | Verfasst am: 01.02.2005 - 02:09    Titel: Doppelpatrone Antworten mit Zitat

Hi Leute,
habt ihr infos über die Doppelpatrone ?. Ich weiß nicht ob es der erste
oder zweite Wk. war.
Vielleicht habt ihr ja interressantes darüber.
Besten dank an euch.
Marco Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.01.2005
Beiträge: 77

BeitragBeitrags-Nr.: 48660 | Verfasst am: 02.02.2005 - 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
in dem mittlerweilten eingestellten Waffenarchiv war einmal ein Bericht dazu.
Wann weiss ich nicht mehr, ist aber schon etliche Jahre her.
Gruss
Rainer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
indy
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.07.2004
Beiträge: 677

BeitragBeitrags-Nr.: 48834 | Verfasst am: 03.02.2005 - 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

War der 2..

Doppelpatronen gabs fürs MG 42, waren im Grunde 2 Kurzpatronen (StG44) in einer neuen Hülse.

ähnliches gabs auch für verschiedene Ari Geschütze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ta152
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 30.12.2004
Beiträge: 341

BeitragBeitrags-Nr.: 49077 | Verfasst am: 06.02.2005 - 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Waren wie schon Geschrieben zwei 8g Geschosse der "Kurzpatrone" des Stgw 44. Die Produktion startete im April 1945. Maximale Trefferablage lag bei 150mm auf 300m. Eine änliche Entwicklung, aber mit wesentlich mehr Geschossen, gab es wohl schon im 1. Weltkrieg. In den 60er(?) gab solche Geschosse auch in den USA. Und zwar in Ausführungen mit 2 (duplex) oder 3 (triplex) Geschossen. Die Duplex Patrone wurde als M198 sogar eingeführt.
http://www.quarry.nildram.co.uk/ExpExotic.jpg
4. Patrone von links
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AG_Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 395

BeitragBeitrags-Nr.: 66110 | Verfasst am: 20.07.2005 - 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Was is denn die 5,56mm Folded für eine Patrone, sowas hab i noch nich gesehn ...

Was hat die Doppelpatrone für Vorteile?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 103932 | Verfasst am: 31.08.2006 - 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

@AG_Wittmann

Zumindest für die NATO-Duplex Patrone weiß ich das die Idee war das man einfach
zwei Geschosse in ein Hülse packt um die zahlenmäßige überlegenheit des Ostblockes dadurch auszugleichen, denn zwei Geschosse in einer Hülse heißt theoretisch zwei tote Rotarmisten mehr im Vergleich zu einem bei anderer Munition. Aber ob das wirklich funktioniert hätte Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master_Murksi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.07.2009
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 174955 | Verfasst am: 24.08.2009 - 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist denn eine doppelpatrone ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 174959 | Verfasst am: 24.08.2009 - 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Master_Murksi hat Folgendes geschrieben:
Was ist denn eine doppelpatrone ???

Eine Doppel-Patrone sieht meistens aus wie eine normale, beinhaltet aber im Gegensatz zu ihr zwei Geschosse.
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master_Murksi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.07.2009
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 174967 | Verfasst am: 24.08.2009 - 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Und was soll das nützen ???
Die schlagen doch sowieso in der gleichen Stelle ein oder ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 174968 | Verfasst am: 24.08.2009 - 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Master_Murksi hat Folgendes geschrieben:
Und was soll das nützen ???
Die schlagen doch sowieso in der gleichen Stelle ein oder ???

Nein.
Jedes Geschoss hat eine geringfügig andere Schussbahn.
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master_Murksi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.07.2009
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 174971 | Verfasst am: 24.08.2009 - 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn das "Ziel" beim ersten Schuss keinen "Totalschaden" hat dann vom zweiten oder wie ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Karat
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.01.2008
Beiträge: 436

BeitragBeitrags-Nr.: 174972 | Verfasst am: 24.08.2009 - 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Hier nochmal im Klartext und ganz langsam zum mitlesen
http://wiki.waffen-online.de/index.php/Duplex-Patrone
mfg karat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master_Murksi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.07.2009
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 174973 | Verfasst am: 24.08.2009 - 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Oki doki dankeschön.
Wird solche Munition heute noch verwendet ???
Eher nicht oder ?
Weiter oben ist ein link zu einem Bildauf dem viele Patronen nebeneinander stehen ...
Die dritte von links wird die in Miniguns verwendet oder wofür die Plastikführung ??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 174978 | Verfasst am: 24.08.2009 - 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend!

In dem Buch "Der Rächer" von Frederick Forsyth hat der Autor seinem Helden eine Revolver in die Hand gegeben der solche Patronen verschießt. Er stammt aus der Zeit, als der Titelheld als Tunnelrate in Vietnam tätig war.

Mr. Forsyth schreibt in seinem ROMAN das die ausgegeben 50 Revolver und die Munition von der U.S. Army wieder eingezogen wurden, da sie gegen die Genfer Konvention verstießen. Trotz aller Bemühungen konnten die Verantwortlichen jedoch nur 49 Revolver wieder einsammeln........

http://de.wikipedia.org/wiki/Tunnelratte

Gruß
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Master_Murksi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.07.2009
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 174979 | Verfasst am: 24.08.2009 - 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Welch hilfreiche Anekdote Rollene Augen
Alles sehr interressant aber wenig ... jaah Weiterführend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.