GSL Thema - Militärischer Widerstand im Dritten Reich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 91620 | Verfasst am: 04.04.2006 - 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Wie meinen Fragend

Wir reden hier nicht mehr von der kaiserlichen Armee ...

Sicher sind viele Adlige aus Familientradition Offizier gewesen , doch wurden sie in Sachen Zahl & Einfluß doch von den "Nicht-Adeligen" bei weitem übertroffen !

Das finde ich , meiner Ansicht nach , doch ein wenig arg weit hergeholt ...

Meine Meinung

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Helfdane
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.03.2006
Beiträge: 77
Wohnort: Bielefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 91623 | Verfasst am: 04.04.2006 - 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig. Zum Zeitpunkt der Wehrmacht und der Reichswehr schon, war der Offizierberuf für jeden zugänglich. In der SS konnte jeder Offizier werden, ohne Abitur oder gleichwertigem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
waYne
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 619
Wohnort: bei Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 91743 | Verfasst am: 05.04.2006 - 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Recht interessant zu was für einer Diskussion mein Referat führt^^

Und jetzt kommt der Hammer, da ich ja wider in der 12ten bin,w erde ich das Referat nochmal halten müssen. Werde mir die Kritikpuntke mal zu Herzen nehmen, vielleicht kann man ja die Notenskala nach oben erweitern^^

Cheers

waYne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Helfdane
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.03.2006
Beiträge: 77
Wohnort: Bielefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 91748 | Verfasst am: 05.04.2006 - 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Notenskala nach oben erweitern? Was gibt es denn über 15 Punkten? Nun, wenn Du das Referat nocheinmal halten wirst, warum konzentrierst Du Dich nicht auf einen oder zwei Punkte des 20.Juli 1944? Du siehst ja, wir alle hier helfen Dir gerne bei der Gestaltung des Referates. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
waYne
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 619
Wohnort: bei Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 91763 | Verfasst am: 05.04.2006 - 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Mal sehen, hab grad eben von einem Kumpel erfahren das er das Thema schon hat....Der nimmt dann mein Referat als Vorlage. Meine Lehrerin hat mir zur alternative ein eigenes Wahlthema angeboten und war von " Technische Entwicklungen des Zweiten Weltkriegs und ihre Auswirkungen auf den Kriegsverlauf" sehr angetan^^

Das is so ein Thema, das Spass macht^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7787
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 91837 | Verfasst am: 06.04.2006 - 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Notenskala nach oben erweitern? Was gibt es denn über 15 Punkten?


eine lächelnde Sonne hinter der Punktzahl Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
waYne
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 619
Wohnort: bei Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 91875 | Verfasst am: 06.04.2006 - 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

DAs wäre auch ne Möglichkeuit^^ Verrückt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 97020 | Verfasst am: 30.05.2006 - 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.gdw-berlin.de/publ/pu-bei-d.php

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 100884 | Verfasst am: 25.07.2006 - 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.ritterkreuztraeger-1939-45.de/Infanterie/Hoesslin-Roland-von.htm

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 102057 | Verfasst am: 07.08.2006 - 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
"Opfergang für die Nation"
Astrid Gräfin von Hardenberg über den Patriotismus des 20. Juli 1944 und den Kampf ihres Vaters für Deutschland
Moritz Schwarz


Komplettes Interview :

http://www.jf-archiv.de/archiv06/200630072109.htm

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3686

BeitragBeitrags-Nr.: 102064 | Verfasst am: 07.08.2006 - 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schöner und interessanter Bericht! Was für großartige Menschen sind für Deutschland auf allen Seiten gestorben! Ein Bruchteil dieser Menschen heute und man hätte dieses ganze korrupte und verlogene politische System so nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kosmos
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 20.07.2004
Beiträge: 1652

BeitragBeitrags-Nr.: 102182 | Verfasst am: 08.08.2006 - 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

ein Bruchteil ist zu wenig, wie das Geschehen vor 50 Jahren es zeigt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 113035 | Verfasst am: 16.01.2007 - 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Opfer 20.Juli-Säuberungen , die Gestapo setzte seinem Leben noch in den letzten Kriegstagen ein Ende :

Zitat:
Hans-Viktor von Salviati in Stuttgart am 23.8. 1987 als Sohn des Kammerherren Alexander von Salvati geboren, besuchte das Gymnasium in Bonn, 1914 Abitur und ab 1. August 1914 Fahnenjunker beim Husarenregiment Nr. 7. 1915 zum Leutnant befördert, ist er 1919/20 Führer eines Freikorps in Oberschlesien, 1925 Abschied aus der Reichswehr und Beförderung zum Oberleutnant. In den folgenden Jahren Beschäftigung mit Pferdesport und Turnierreiten. Von 1934 bis 1936 beschäftigt als Rittmeister beim Springstall der Kavallerieschule in Hannover. Mitglied der NSDAP seit Februar 1940, ist er zuletzt SS-Sturmbannführer im Hauptamt der SS. Als Major Offizier an der Wehrkreis-Reit- und Fahrschule in Demmin. Wegen seiner NS-feindlichen Einstellung und NS-kritischen Notizen in seinem Tagebuch Anfang August 1944 in Demmin verhaftet, nach Berlin gebracht und am 24. 10. 1944 zum SS-Mann dgradiert und aus der SS ausgestoßen, wird er in der Nacht vom 22. auf den 23. April 1945 in der Nähe des Gefängnisses Lehrter Straße von einem Gestapo-Kommando ermordet


Quelle :

E-Post von Dr.Tuchel/Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 152738 | Verfasst am: 10.07.2008 - 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die Biografie des Freiherrn von Gersdorff, verfasst von unserem Robert, genannt Balsi

Horrido! Winken

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sturmbannführer
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 152855 | Verfasst am: 12.07.2008 - 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach dem Krieg scheiterten alle Versuche des fähigen und hochdekorierten Offiziers, in die Bundeswehr aufgenommen zu werden, am Widerstand des mächtigen Staatssekretärs und Adenauer-Intimus Hans Globke und jener Kreise ehemaliger Offiziere der Wehrmacht, die keinen „Verräter“ in der Bundeswehr dulden wollten


Das sagt alles!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.