Tiger aus der Tigerfibel ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KerryKingII
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 51048 | Verfasst am: 22.02.2005 - 09:57    Titel: Tiger aus der Tigerfibel ? Antworten mit Zitat

Dieses Bild zeigt möglicherweise den Tiger I, der in der Tigerfibel (an anderer Stelle hier kürzlich eingestellt) erwähnt wird und angeblich 252 Treffer durch Nahkampfmittel, Pak u.a. ohne größere Schäden überstanden hat.

http://panzer-archiv.marcof.de/forum/images/userimages/parchiv01.jpg

Turmnummer ?31 in weiss (?). Weiß jemand mehr über dieses Fahrzeug?
Nach oben
Marc
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2004
Beiträge: 643

BeitragBeitrags-Nr.: 51049 | Verfasst am: 22.02.2005 - 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

So weit ich weis war Herr Dr. Lochmann Funker in diesem Tiger.

Evtl Jan Hendirk fragen, er müsste mehr darüber wissen.

Wenn es der Tiger sein sollte müsste es wohl die 231 gewesen sein, da Herr Lochmann doch bei der 2. Kp. der s.Pz.Abt.503 war oder irre ich?

Mfg
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2060
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 51052 | Verfasst am: 22.02.2005 - 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Marc hat Folgendes geschrieben:
So weit ich weis war Herr Dr. Lochmann Funker in diesem Tiger.

Evtl Jan Hendirk fragen, er müsste mehr darüber wissen.

Wenn es der Tiger sein sollte müsste es wohl die 231 gewesen sein, da Herr Lochmann doch bei der 2. Kp. der s.Pz.Abt.503 war oder irre ich?

Mfg
Marc



Hi Marc, leider irrst Du Dich.

Herr Dr. Lochmann war Zugführer-Funker im 4. Zug der 1./503 und saß zum diesem Zeitpunkt (Anfang Januar 43 bei Wessely) im "141", der (wie auch der im gleichen Gefecht ebenso schwer beschädigte "121") über Proletarskaja ins Reich zur Werksinstandsetzung geschickt wurde.

Die Wagen "121" und "141" wiesen je bis zu 250 Treffer von kleineren Kalibern, 7,62 Panzergranaten und Sprengranaten auf.

Bei der Turmnummer auf dem Bild bin ich mir nicht sicher - bei Vergrößerung könnte es auch eine "?21" sein - was dann durchaus auf ein Bild des "121" schließen lassen könnte.

Aufgrund der Bauten im Hintergrund tippe ich sogar auf Paderborn, wohin die beiden Fahrzeuge gebracht wurden.

Vielleicht kann Oliver noch etwas zu diesem Bild sagen - er kennt das Bild bestimmt.

Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2004
Beiträge: 643

BeitragBeitrags-Nr.: 51053 | Verfasst am: 22.02.2005 - 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry Armin,

ich meinte Natürlich die 1.Kp. der 503.
Ich weis nur , das Herr Lochmann uns in Munster etwas davon erzählt hat.
Aber ob es jetzt die 121 oder die 141 war kann ich leider nicht sagen.

Mfg
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2060
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 51061 | Verfasst am: 22.02.2005 - 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Marc hat Folgendes geschrieben:
Sorry Armin,

ich meinte Natürlich die 1.Kp. der 503.
Ich weis nur , das Herr Lochmann uns in Munster etwas davon erzählt hat.
Aber ob es jetzt die 121 oder die 141 war kann ich leider nicht sagen.

Mfg
Marc


Macht nix - jeder vertut sich mal.

Herr Dr. Lochmann saß definitiv im "141", als dieser Panzer heftigst beschossen wurde.

Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2004
Beiträge: 643

BeitragBeitrags-Nr.: 51077 | Verfasst am: 22.02.2005 - 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm ok, das kann sehr gut sein,

Welcher ist den Der Panzer in der Tiger Fibel? ist es die 121 oder die 141? Weist du das?
Weil Herr Lochmann hat nur gesagt, das er unter heftigem Beschuss war usw. aber ich denke nicht das die Besatzung damals wusste das genau ihr Tiger jetzt das Bilder in der tigerfibel ist oder? evtl ist ja auch die 121 die aus der TF und weil die beiden Panzer ähnlich kaputt waren wusste keiner genau welcher jetzt welcher war ?

Aber wie gesagt wenn du wüsstest welcher das in der TF ist dann wäre das ja geklärt .. Lachen

Mfg
Marc

Ach ja, den Einschusslöschern nach zu urteilen könnte der aber sein

http://www.geocities.com/tigerfibel/lowres/tfaushalten.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 51079 | Verfasst am: 22.02.2005 - 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Würde sagen "141" , das Bild könnte sogar exakt passen !

Das mache ich anfolgendem Punkt fest ( Teilnehmer des letzten P-A-Treffens kennen die Geschichte ja ) : Treffer auf die Funker-MG-Blende , die es wegriss !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2060
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 51083 | Verfasst am: 22.02.2005 - 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm, Herr Lochmann erzählte aber nichts von drei Minen, auf die der Wagen gelaufen wäre .. Ferner war die Kugelblende laut seinen Worten sternförmig eingerissen - er hatte ja den K.O. - Schlag durch den Treffer auf die Blende bekommen ..

Laut Schneider ist einer der beiden Wagen in Paderborn als Denkmal aufgestellt worden. weiß jemand näheres? (Ich trau` dem lieben Herrn Schneider nicht mehr so ganz)

Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marc
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2004
Beiträge: 643

BeitragBeitrags-Nr.: 51085 | Verfasst am: 22.02.2005 - 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Jan-Hendrick,

jo also der Panzer ist meiner meinung nach def. der selbe wie auf dem Bild oben
und wenn du sagst das der oben der von Herrn Lochmann ist, dann wird das wohl auch der in der Tigerfibel von dem sein oder? Lachen

Mfg
Marc

PS: das mit den Minen kann ich eh ncith glauben, dann sähe die Kette glaube ich anders aus oder? Eher Propaganda?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 51086 | Verfasst am: 22.02.2005 - 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hm , ich dachte , der sei in Kummersdorf als Denkmal aufgestellt worden ?

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2060
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 51092 | Verfasst am: 22.02.2005 - 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Erste Seite in der Chronik über die 503:

10.01.1943 ... "Der eine von ihnen wird später in Paderborn als Denkmal aufgestellt"


Die 3 Minen sind noch nicht überprüft - könnte wirklich eine Propaganda-Meldung sein. Selbst Schneider spricht nur von "Beschußschäden".

Naja... von den Beschußschäden und den erkennbaren Teilen der Turmnummer glaube ich eher, das der Tiger in der Fibel der "121" ist.

Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 51095 | Verfasst am: 22.02.2005 - 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

In Dr. Lochmanns Erinnerungen wird nicht erwähnt, dass 141 auf Minen gelaufen wäre.

Ausserdem halte ich die Minengeschichte für einen Propagandafall (oder es waren InfMinen), denn durch 3 PzMinen wäre 1, die Kette weg, 2, die Laufrollen kaputt.
Die 60 km sind für mich auch etwas viel, man müsste aber wissen, wie weit Proletarskaja und Wessely auseinander liegen.

mfg
alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 51096 | Verfasst am: 22.02.2005 - 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Laut der Tigerfibel ist der abgebildete Panzer auf drei Minen aufgefahren.Es steht dort nicht was für Minen es waren.Auch bei Panzerabwehrminen gibt es Unterschiede in der Kg Zahl des Sprengstoffes.Vielleicht ist er auch " nur " auf Schützenabwehrminen aufgefahren.Desweiteren muss es nicht heißen das wenn ein Panzer auf eine Mine fährt das er dann auch gleich kaputt oder ausser Gefecht gesetzt ist.Es hängt davon ab wie er auf die Mine fährt.Wenn er mit der kompletten Kette,also mittig,drüber fährt dann zerreißt es die Kette.Wenn die Mine aber nur am Rand " gestriffen " wird,geht ja ein teil der Wirkung verloren da ja nach oben Platz ist zum entfalten.Bei den modernen Minen von heute reicht es schon aus wenn ein Fahrzeug an der Mine vorbei fährt.Die arbeiten mit Magnetfeld und so wie sich das ändert setzten sie ihre Wirkung um.Ich würde sagen das es nicht der Tiger ist wo Dr.Lochmann drinn gesessen hat.Die Kugelblende sieht mir noch " zu heile " aus.Wenn die von einer 7,62cm getroffen wurde,dann würde sie anders aussehen.

Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KerryKingII
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 51131 | Verfasst am: 22.02.2005 - 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage, ob die Ketten gerissen sein müßten, falls der Wagen auf drei Minen gefahren wäre, ist an dem oberen Bild wohl nicht zu entscheiden. Der Tiger hat deutlich erkennbar Verladeketten aufgezogen (ist wohl unstreitig nach Abtransport ins Reich aufgenommen worden). Im Einsatz hatte er diese Ketten wohl nicht (siehe auch Aufnahme in der Tigerfibel - Einsatzketten). Die Drehstäbe sind offensichtlich beschädigt, würde auf Minentreffer schließen lassen!?

Die Turmnummern sind immer wieder Anlaß für Spekulationen (siehe Wittmann's Tiger), aber ?41 kann man wohl ausschließen. Für mich sieht es nach ?31 aus. Könnte allenfalls ?21 sein. Wie sicher ist denn die Geschichte, dass entweder 121 oder 141 in der TF abgebildet sein müssten?

Kann man zumindest schon mal sagen, das Bild zeigt einen Tiger der 1. / 503 ? Passt das mit der provisorischen Wintertarnung zu dieser Einheit?
Nach oben
Marc
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.04.2004
Beiträge: 643

BeitragBeitrags-Nr.: 51161 | Verfasst am: 23.02.2005 - 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen zusammen,

Passierten diese Heftigen Kämpfe wärend der Op. zitadelle?
Hat einer zufällig eine karte wo Wessely liegt? Bei Googel/WIkip. findet man leider ganrichts.

oh ich sehe gerade das es ja Jan. 43 war, dann kann es ja nicht Op Zidatdelle gewesen sein.. WO war das dann?

Mfg
Marc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.