Tiger aus der Tigerfibel ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KerryKingII
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 51171 | Verfasst am: 23.02.2005 - 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Laut Dr. Lochmann (in Combat History of sPzAbt 503, S. 46 f.) fand der Angriff auf Wesselj am 9. Januar 1943 von Proletarskaja aus statt. Proletarskaja liegt südlich des Don, zwischen Wolgograd (vormals Stalingrad) und Rostow, am Kumo-See (?). Der Einsatz an der Südfront (vormals Stalingradfront) galt einem sowjetischen Stoßkeil südlich an Stalingrad vorbei.

Wesselj müßte nach der Lage der Kämpfe zu dieser Zeit an der Südfront weiter nord-nordöstlich von Proletarskaja liegen (auf meiner Karte kann ich es leider auch nicht finden).

Laut Dr. Lochmann wurde der Tiger 141 in einer Weise beschädigt, die dem Trefferbild des Wagens in der Tiger-Fibel zumindest ähnlich sein dürfte. Laut Zugführer Ltn. von Koerber (a.a.O., S. 50) war dessen 131 an diesem Tag nicht im Einsatz, sondern stand in Proletarskaja in der Werkstatt (zumindest war er in diesem Abschnitt eingesetzt!).

Der 121 und der 141 sind demnach tatsächlich zur Instandsetzung nach Deutschland geschickt worden. Das Schicksal des 131 wird hingegen zunächst nicht mehr erwähnt.

Ich habe mir das Original-Foto nochmal angeschaut (die digitalisierte Fassung ist leider nicht ganz so gut), demnach dürfte der Tiger tatsächlich die Turmnummer ?31 haben, ?41 kann man so gut wie ausschließen.

Nach den drei Treffern an der rechten Wannenfront z schließen dürfte dieser Wagen mit dem in der Tigerfibel abgebildeten identisch sein. Die Wintertarnung dürfte zu Einsatzraum und -zeit passen.

Man kann also festhalten, dass der oben abgebildete Tiger von der 1./503 stammt und im Januar an der Südfront beschädigt wurde. Falls es nicht der 131 ist, würde ich sehr auf 121 tippen.

Ich habe das oben erwähnte Buch leider noch nicht gelesen, nur die Stelle bezüglich Wesselj eben kurz überflogen. Vielleicht finden sich in dem Buch oder sonstwo weitere Hinweise auf den 131 oder den 121, die zur Klärung der Identität des Tigers beitragen können ?!
Nach oben
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2057
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 51172 | Verfasst am: 23.02.2005 - 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Im Januar 1943 war die 503 am Manytsch (Proletarskaja) "beschäftigt".

Das ist östlich von Rostow am Don (am Asowschen Meer)

Auf dieser Karte siehst Du die markanten Punkte, was die 503 betrifft.
(Die englischen Angaben auf dieser Karte sind eher grob .. )

http://tinypic.com/awa43


Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 51216 | Verfasst am: 23.02.2005 - 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Der Karte nach liegen Wessely und Proletarskaja ca. 30 km Luftlinie auseinander. Im Gelände würde das ca. 45-50km bedeuten.

Vielleicht sind die angegebenen 60km, die der Panzer noch gefahren ist, keine Übertreibung?

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 107928 | Verfasst am: 30.10.2006 - 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.odkrywca-online.com/forum_pics/picsforum5/tiger121.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Inu
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 01.02.2007
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 114212 | Verfasst am: 01.02.2007 - 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ich habe einmal eine vielleicht leicht Abseits des eigentlich Themas stehende Frage. Allerdings kommen hier die Turmnummern 121, 131 und 141 so oft vor das ich meine Frage einmal hier loswerden möchte.

Bei meiner modellbauerischen Recherche über das System hinter den Turmnummern wurde mir gesagt das es traditionell keine Panzer mit der Turmnummer XX1 gab, da diese vom Gegner, der hoffte die Führungseinheiten zu treffen, immer zuerst und heftigst unter Beschuss genommen wurden. Stimmt das?

Euren Bildern hier nach sind die ja wirklich sehr schwer beschossen worden. Aber definitv ist da am Ende der Turmnummer eine 1 und ich habe auch schon XX1 Nummern auf vielen anderen Fotos gesehen. Oder war das wenn erst gegen Ende des Krieges üblich den Trupp statt mit XX1-XX4 mit XX2-XX5 oder XX5-XX9 zu kennzeichnen?

P.S.: Ich bin neu hier und würde gerne mehr über Turmnummern und besonders Buchstaben darin lernen. "R" für Regiment und "I,II und III" für Battailone kenne ich schon. Aber was bedeutet "M" oder "A"?

Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NagaSadow
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 551
Wohnort: Germania Incognita

BeitragBeitrags-Nr.: 114235 | Verfasst am: 02.02.2007 - 01:43    Titel: Antworten mit Zitat

Anhängend zu seiner Frage. Bei Ebay gibt's grade ein Bild von nem Panzerkampfwagen IV mit Turmnummer "AJ9". Hat jemand ne Ahnung was dahinter steckt?

Hier der Link:
http://cgi.ebay.de/Foto-Panzer-mit-Seite ... Z001QQcategoryZ15504QQrdZ1QQcmdZViewItem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 205766 | Verfasst am: 06.03.2016 - 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Facebook behauptet jemand, es wäre der '231 von Leutnant Zabel gewesen...

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MarioL
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 02.01.2005
Beiträge: 1988

BeitragBeitrags-Nr.: 205778 | Verfasst am: 06.03.2016 - 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

"231" ist korrekt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23704
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 205780 | Verfasst am: 07.03.2016 - 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Mario Gut gemacht!

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.