Bestes Scharfschützengewehr 2.WK und Heute
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 58659 | Verfasst am: 11.05.2005 - 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

jap, weiss ich, sind aber immernoch leiser, als eine ohne... Grins

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
otto1978
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 30.12.2004
Beiträge: 48

BeitragBeitrags-Nr.: 66105 | Verfasst am: 20.07.2005 - 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

beim g22/23 ist es ja auch nur ein verzerrer...ist nen feines gewehr...1070m ne halbe schützenscheibe bei mässigem wind...kann sich doch sehen lassen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7863
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 66107 | Verfasst am: 20.07.2005 - 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe in Hammelbrug auf dem Schießlehrerlehrgang eine MP5SD geschossen.
War immer noch recht laut, trotzdem kann man schon ohne Gehörschutz schießen.

Zum G3-ZF: In den GrenKp gibt es wieder die G3-ZF-Schützen. Diese gelten aber nicht als Scharfschützen, sondern als Präzisioonsschützen (ähnlich den amierkanischen DMS, den Designated Marksmarksman Shooter). Dieser arbeitet eher wie ein besonders ausgebildeter Gewehrschütze, der im Verbund der Gruppe spezielle Ziele aufs Korn nimmt. Vielleicht ist hier ein Grenni zugegen, der das Konzept erläutern kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
otto1978
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 30.12.2004
Beiträge: 48

BeitragBeitrags-Nr.: 66130 | Verfasst am: 20.07.2005 - 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

also kein g-22 bei den grenadieren?oder als zusatz zu den beiden scharfschützen noch g-3zf schützen?

wir wurden als g-3zf schützen im bat.rahmen als scharfschützen ausgebildet...jedoch nicht auf den lehrgang zur inf.schule geschickt...das kam erst mit der einführung 99 g-23 und dann 2000 g-22

als g-3zf schütze waren wir beim stelv.zg.fhr aufm bock,normal beim zg.fhr(bei uns war alles etwas anders...z.b. saß der mg-schütze auf dem truppführer platz da die schwerste waffe der infanterie als erstes und als letztes im gelände sein sollte)

zum grossteil eingesetzt als beobachtungsposten oder bewaffnete aufklärung im kompanie rahmen (beobachter für ari)...dann eben die standarts,unterstützen im deckungstrupp und ähnliches...

aso:ziele...funker und führer(handzeichen) mg-schützen und PRIMÄR ausschalten von anderen zf-schützen...beim funker ist darauf zu achten das gerät und bediener ausfällt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7863
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 66142 | Verfasst am: 20.07.2005 - 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Wissens gibt es die G22er nur auf Zugebene, in den Gruppen die G3-ZF.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 104409 | Verfasst am: 07.09.2006 - 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Habe zufällig beim stöbern auf Panzerbaer.de dieses Photo von einem Mungo entdeckt
http://www.panzerbaer.de/helper/pix/bw_mzfz_mungo-014.jpg

Wie unschwer zu erkennen ist, ist das Gewehr ein M82. Weiß jemand mehr über die Verwendung dieser Waffe bei der Bundeswehr? Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 104425 | Verfasst am: 07.09.2006 - 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das M82 wird soweit mir bekannt ist in der BW G82 genannt und vom KSK und vllt. noch von den Kampfschwimmern verwendet. Ansonsten wird das Gewehr bei keiner BW-Einheit verwendet. Die anderen verwenden soweit ich weis G22 bzw. G24.
Gruß,

Andreas
Nach oben
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 104435 | Verfasst am: 07.09.2006 - 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Favorit ist das MSG90.

HECKLER & KOCH MSG90/MSG90 A1 SCHARFSCHÜTZENGEWEHR

Um auch bei großen Entfernungen unter schwierigen Einsatzbedingungen präzise zielen und treffen zu können, bedarf es bestens ausgebildeter Schützen und außergewöhnlich präziser Gewehre. Das Militär-Präzisionsscharfschützengewehr MSG90/MSG90 A1 wird der Forderungen nach höchster Präzision gerecht.
Das MSG90/MSG90 A1 ist ein Präzisionsschützengewehr der Superlative. Als halbautomatische Waffe bietet es zudem die Möglichkeit auch auf weite Entfernungen mehrere Schüsse höchst präzise auf ein Ziel abgeben zu können.

Das MSG90 besitzt viele der Eigenschaften des PSG1, wiegt dabei aber nur 6,2 kg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 104470 | Verfasst am: 08.09.2006 - 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

@Tom Heyer

Wenn du Werbematerial eines Herstellers postets solltest du es auch entsprechend Kennzeichnen. Gut gemacht!
Kein Spam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.08.2006
Beiträge: 44

BeitragBeitrags-Nr.: 104767 | Verfasst am: 12.09.2006 - 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Bundeswehr nutzt ja das G22, was eigentlich eine Waffe der Briten ist, nämlich von Accuracy International die Version heißt im Original AWM-F ( Arctic Warfare Military - Folding Stock ), die ganze Arctic Warfare Serie ist sehr präzise und sehr robust, für mich die besten Scharfschützengewehre der Welt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 104771 | Verfasst am: 12.09.2006 - 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Tom Heyer wenn Du schon plünderst, dann gib doch wenigstens die Quelle an.

http://www.waffenboard.de/viewtopic.php?p=1562&sid=6f88a1feeaecf8c83f271fe3e6ce4ac7

Fred [/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 104788 | Verfasst am: 12.09.2006 - 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenn die Seite aber nich und die haben das da auch von der Heckler und Koch Seite.
http://www.heckler-koch.de/flashintro.html

Die einfach geil. Grins

Zitat:
Wenn du Werbematerial eines Herstellers postets solltest du es auch entsprechend Kennzeichnen.


Ja nun entschuldigen Sie bitte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RobN2097
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.09.2006
Beiträge: 9

BeitragBeitrags-Nr.: 105819 | Verfasst am: 25.09.2006 - 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wie wäre es mit einem Thread über den besten Flitzebogen??
Welche Streitkraft verwendet welchen, aus welchem Holz/Material sind diese gefertigt und welche Kaliber (Pfellängen, Durchmesser etc.) werden in der Regel bei militärisch genutzten Flitzebogen verwendet? Welche Pfeilspitzen (Armor-Piercing-Discarding aus abgereichertem Uran, HE-Fragmentation, mit/ohne Tracer...) sind die leistungsfähigsten? Wie kann der Flitzebogen effektiv in's Gefecht der verbundenen Waffen mit eingebracht werden? Gibt es spezielle Flitzebogen-Einheiten, oder beinhaltet z.B. eine PzGrenGruppe je einen Flitzebogen-Operanden, welcher dann lautlos und präzise, z.B., gegnerische Offiziere eliminiert, die Richtschützen-Optiken feindlicher Panzer zerstört oder mit Pfeilen, inklusive spezieller Bomblet-Submunition, feindliche Infanterie im Sturm mit massivem Speerfeuer belegt? Welche Anforderungen gelten an den Schützen, sind Flitzebogen-Schützen auch in der Luftwaffe/Marine sinnvoll? Fragen über Fragen, zum vielleicht besten Waffensystem unserer Zeit!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 105828 | Verfasst am: 25.09.2006 - 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Und was willst Du nun damit ausdrücken????

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 105864 | Verfasst am: 25.09.2006 - 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ähß was is?
hab ich was verpasst?


Zitat:
Und was willst Du nun damit ausdrücken????

würd ich auch gern ehm wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.