Bestes Scharfschützengewehr 2.WK und Heute
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 106790 | Verfasst am: 13.10.2006 - 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

RobN2097 scheint einer von der besonders lustigen Sorte zu sein Krank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Renato
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 37
Wohnort: Worbis

BeitragBeitrags-Nr.: 135112 | Verfasst am: 21.12.2007 - 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Immer diese "Schwanzvergleiche" wie definiert man überhaupt das beste, größte und schönste? Alles subjektiv! Das Hauptkriterium ist immer noch der Schütze selber. Es gibt schon starke Unterschiede bei solchen Waffen, da der Einsatzzweck auch sehr unterschiedlich sein kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
G43
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 7

BeitragBeitrags-Nr.: 135243 | Verfasst am: 22.12.2007 - 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist eigentlich von Selbsladegewehren wie der M1Garant/G43 mit Zielfernrohr zu halten im Vergleich zu Bolzenschussgewehren mit selbiger Zielvorrichtung??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffen04
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2007
Beiträge: 190
Wohnort: SchwAlb

BeitragBeitrags-Nr.: 136383 | Verfasst am: 09.01.2008 - 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

G43 hat Folgendes geschrieben:
Was ist eigentlich von Selbsladegewehren wie der M1Garant/G43 mit Zielfernrohr zu halten im Vergleich zu Bolzenschussgewehren mit selbiger Zielvorrichtung??


Bei echten Präzisionsgewehren dominieren immer noch / wieder die Zylinderschlosssysteme, bei der Bundeswehr hat z.B. der Zylinderschlossrepetierer G22 den Selbstlader G3 ersetzt. Die Präzision ist systembedingt höher. Noch höher ist sie bei Einzeladern, die im Sportbereich dominieren.

Die Präzisionsvorteile des Repetierers können aber nicht immer ausgenutzt werden. Neben den Fähigkeiten des Schützen hängt es natürlich stark von der Optik ab, aber auch von den Einsatzverhältnissen.

Die damals vor allem eingesetzten Zielfernrohre mit 2- 4-facher Vergrösserung werden heute eher als Zielhilfe auf bewegte Ziele eingestuft. Auch in unübersichtlichem Gelände, ob Stalingrad oder Bagdad, spielen die letzten Präzisionszehntel keine Rolle.

Ein Nachteil von Selbstladern ist aber die fliegende leere Hülse, die den Standort des Schützen verraten kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snoxhall
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 145110 | Verfasst am: 09.04.2008 - 16:38    Titel: Scharfschützengewehr Antworten mit Zitat

Hallo,

ich finde, dass man das schlecht über einen Kamm scheren kann, da man für unterschiedliche Aufträge unterschiedliche Gewehre braucht.

Wie wäre es damit:
Designated Marksman: 7,62 x 51 Gewehr (G3, aber besser noch HK 417)

http://www.hkpro.com/hk417.htm

"richtiger Scharfschütze": Repetiergewehr in .300 WM (7,62 x68) oder .338 Lapua Magnum gegen Soldaten auf weite Entfernungen, z.B. G22 oder Sako TRG 42

http://de.wikipedia.org/wiki/Sako_TRG

Anti-Materiel: M82 für den Bumms und Feuergeschwindigkeit
Grins

Waffen für Spezialeinheiten (besonders nicht-militärisch) sind etwas ganz anderes und die haben eh meist die Auswahl.

Und wenn man sich schon entscheiden muss dann:

2. WK: guter K98 mit 4- oder 6-fachem Glas

heute:
-Cheytac M200 .408
http://en.wikipedia.org/wiki/CheyTac_Intervention
oder:
-AMP DSR Nr. 1
http://www.amp-ts.com/products/dsr_allgm.html

MfG

Sn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 145169 | Verfasst am: 10.04.2008 - 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich durfte mal ein WA2000 ausprobieren. Sehr, sehr schönes Gewehr. Leider fast unbezahlbar....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gewehr43
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 19.01.2008
Beiträge: 48
Wohnort: Lohr/Rodenbach

BeitragBeitrags-Nr.: 148213 | Verfasst am: 23.05.2008 - 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gehört das das WA2000 nicht so gut sein soll da es schnell überhitzt oder verklemmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 148229 | Verfasst am: 23.05.2008 - 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
Gewehr43 hat Folgendes geschrieben:
Ich habe gehört das das WA2000 nicht so gut sein soll da es schnell überhitzt oder verklemmt.

Ich kann mir nicht vorstellen das man mit einem *WA2000* Dauerfeuer schießt...
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eisenhans
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 148235 | Verfasst am: 23.05.2008 - 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Das Ding war ein "Massanzug" für die 300. Win Mag und der Bugatti unter den Scharfschützengewehren, und genau deshalb blieb sie auch so rar. Und ebenso zeitlos elegant....

http://www.sniper.nnov.ru/manual_walther_wa2000_ger.pdf

gruss

Oliver
Nach oben
leonline
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 18.12.2009
Beiträge: 4

BeitragBeitrags-Nr.: 178976 | Verfasst am: 18.12.2009 - 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

viele meinen das wa2000 wär bestes scharfschützen Gewehr der Welt, naja,
aber ne tolle Idee wars allemahl.

das M82 is einfach wahnsinn auf große Entfernung und gegen Fafhrzeuge, die SVD Dragunov iss mehr so nen Partisanen Häuserkampf Teil,

also es kommt vor allen auf den verwndungszweck an....

MFG
leonline
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 179011 | Verfasst am: 19.12.2009 - 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

leonline hat Folgendes geschrieben:
viele meinen das wa2000 wär bestes scharfschützen Gewehr der Welt, naja,
aber ne tolle Idee wars allemahl.


MFG
leonline


Könntest Du mal das "naja" näher erläutern?

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagernaut
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2009
Beiträge: 4

BeitragBeitrags-Nr.: 192165 | Verfasst am: 02.02.2011 - 06:38    Titel: Scharfschützengewehr Antworten mit Zitat

in meiner aktiven zeit beim österreichischen bundesheer hatte ich mal gelegenheit mit bundesheerfremden scharfschützengewehren zu schießen.
darunter deutsche ,sowjetische, amerikanische und englische .
sie einzeln zu benennen wäre zu langwierig.
da ich scharfschützenausbilder war hatte ich diese einmalige gelegenheit.
ich teste die waffen auf 400,600,800,1000,1200 und 1500m
dies entfernungen sind die üblichen entfernungen im gefechtstest von scharfschützengewehren.
ein schnelles fazit:
bis 800m war das Parker-Hale 82 das genaueste.
ab 800m war das steyer ss69 ( mit dem wir bewaffnet waren) der sieger.
entäuscht war ich von den deutschen gewehren
von den russischen ebenfalls.
das die amerikanischen modelle nicht besser abscneiden konnten war mir schon vor dem test klar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffen04
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2007
Beiträge: 190
Wohnort: SchwAlb

BeitragBeitrags-Nr.: 193362 | Verfasst am: 23.03.2011 - 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

die aktuelle Kommando-ISOM 16 Mär/Apr 2011 bringt eine Übersicht der aktuell für Militär und Polizei angebotenen West-Präzisionsgewehre (ohne Anspruch auf Vollständigkeit - was französisches stellen sie z.B. nicht vor.)

Weiter einen Artikel über das Schmeisser-G3 DMR-Upgrade und die aktuellen Bemühungen der Bundeswehr, die Lücke zwischen G36 und G22 mit erst übergangsweise einem G3 DMR und dann einem neuen 762 DMR zu schliessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Magicmerlin22
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.02.2011
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 197503 | Verfasst am: 20.11.2011 - 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich wollte euch fragen, wie denn die Gol SNIPER MAGNUM und die SIG tactical 2 ist?
Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1918

BeitragBeitrags-Nr.: 197505 | Verfasst am: 21.11.2011 - 01:58    Titel: Antworten mit Zitat

Philosophisch betrachtet, im Grunde genommen nutzlos... Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.