Bewaffnung der nächsten Fregattengeneration
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andreas
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.05.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Fürth/Mittelfranken

BeitragBeitrags-Nr.: 103777 | Verfasst am: 30.08.2006 - 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Kurze Frage: Was haben denn Fregatten anderer Länder als Bugbewaffnung (welches Kaliber)?



Meines wissens dürfte die deutsche F 125er Klasse bei tatsächlicher Indienststellung mit 155 mm das größte Artilleriekaliber weltweit haben.

Die Russen und Chinesen haben 130 mm auf einigen Kreuzern.

Chile hat noch einen Kreuzer mit 152 mm („Alimrante Grau“).

Bis 1982 hatte Argentinien ebenfalls noch einen Kreuzer mit 152 mm, der jedoch im Falklandkrieg versenkt wurde.

Bei den Amis ist das größte Kaliber 127 mm.
Anfang der 90er Jahre sah das noch anders aus, da waren die amerikanischen Schlachtschiffe New Jersey, Iowa, Missouri und Wisconsin mit ihren 406 mm in einer ganz anderen Liga. Zwischen 1990 und 1992 wurden diese Schiffe außer Dienst gestellt. Die New Jesrsey beschoß 1986 Beirut und die libanesische Küste, im ersten amerikanischen Golfkrieg schoßen Missouri und Wisconsin über 1000 Schuß 406 mm Munition auf die Küste des Irak.

Die Amerikaner planen jedoch, auf den neuen Zerstören der Zumwalt-Klasse ebenfalls das Kaliber 155 mm einzubauen, Einsatzzweck Landzielbeschuß.

Gruß, Andreas

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 103778 | Verfasst am: 30.08.2006 - 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Antwort. Winken
Nach oben
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23726
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 104070 | Verfasst am: 02.09.2006 - 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Die Briten haben z.B. die 114mm Mk8 , die Inder wie die Russen stehen bei den mittleren Schiffen auf die 100mm AK-100 ( nettes Teil wie ich finde Cool ) ...

Und die neue DDX-Generation bei 14000ts noch als "Zerstörer" zu klassifizieren , nun ja ... Verrückt

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.05.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Fürth/Mittelfranken

BeitragBeitrags-Nr.: 104079 | Verfasst am: 02.09.2006 - 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Und die neue DDX-Generation bei 14000ts noch als "Zerstörer" zu klassifizieren , nun ja ...

Boah, wußte nicht, daß die die Klasse so groß werden soll ! Andererseits steht das Kürzel `D´ am Anfang für Zerstörer - soweit ich weiß.

In der Tat, das wären mit 14000 ts dann scho locker stattliche Kreuzer. Laut fas.org haben die aktulellen Kreuzer der CG-47 Ticonderoga-Klasse knapp 10000 ts Verdrängung, die Zerstörer der DDG-51 Arleigh Burke-Klasse zwischen 8000 und 9000 ts. Da kann eine F124 mit ihren schnöden 5600 ts nicht mithalten.

Naja, Amerikaner halt.

Gruß, Andreas

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23726
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 104080 | Verfasst am: 02.09.2006 - 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens sollen die DDX 2 155er und 2 57er bekommen , die aktuelle Planungsvariante ( vorgesehener Dienstbeginn 2012 ) soll bei 185 Mcwl eine Verdrängung von 14054ts , des wird ein Brocken Haarsträubend Verrückt

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 104092 | Verfasst am: 02.09.2006 - 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Angesichts dieses Drumms sollten wir "Bismarck 2" bauen.
Nach oben
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23726
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 104094 | Verfasst am: 02.09.2006 - 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Und wer soll des bezahlen , junger Mann ? Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Balu
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.08.2006
Beiträge: 44

BeitragBeitrags-Nr.: 104095 | Verfasst am: 02.09.2006 - 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

joa ddx is ein ganz schöner brocken, aber die neuen kreuzer ( cgx genannt ) sollen wohl genauso groß sein wie die ddx, nur ändert sich die bewaffnung, die ddx ham wohl ein vls ( vertical launching system ) am heck un die zwei 155er auf der back un die 2 57mm kanonen. die cgx sollen anstatt der geschütze nur noch vls bekommen... also die 2 57 geschütze un jede menge raketen, aber größer sin die wohl nicht, weshalb ich die bezeichnung seltsam finde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 104097 | Verfasst am: 02.09.2006 - 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Und wer soll des bezahlen , junger Mann ? Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik


Wir ham doch dieses Jahr höhere Finanzeinnahmen als gedacht. Cool
Nach oben
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 120276 | Verfasst am: 23.04.2007 - 05:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

im "Flugzeugforum" schrieb mir der User "barnybezel" folgendes:

Zitat:
Die Fregatte 125 wird die BREMEN-Klasse nicht ersetzen. Für die Klasse 122 (BREMEN-Klasse) ist eine weitere Modernisierung vorgesehen. Man geht heute davon aus, dass die Schiffe bis nach 2020 im Dienst bleiben. Der MH-90 passt nicht in den Hangar. Aus diesem Grund werden auch die SEA LYNX weiter modernisiert und somit auch weiter im Dienst verbleiben bzw. verbleiben müssen!
Die Fregatte 125 stellt für die Marine einen völlig neuen Einsatztyp dar, der sich auch von der Bewaffnung her erheblich von den bisherigen deutschen Fregatten unterscheiden wird. Allerdings werden lediglich 4 Schiffe geordert werden. Nachfolger für die BREMEN-Klasse könnte vielleicht das angedachte mittlere Überwasser-Kampfschiff werden.


Ist da was dran? Bis wann soll die F125-Klasse beschafft werden?

Was ist das "mittlere Überwasserkampfschiff" für ein Projekt?

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Harry64
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 120697 | Verfasst am: 01.05.2007 - 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Stabilisierungs-Fregatte F-125:

"Über technische Details ist gleichfalls berichtet worden; zumindest hat man jetzt die zu navalisierenden Heeresanlagen im MONARC-Vorschlag einer 155-mm-Rohrwaffe und im Flugkörpersystem GMLRS zugunsten eines klassischen 127-mm-Geschützes fallen gelassen. Die Probleme einer Navalisierung dieser Anlagen sind wohl erheblich unterschätzt worden"

Quelle: Deutsches Marine-Institut

----------------------------------

"LA SPEZIA, Italy --- Italian Undersecretary of Defence Lorenzo Forcieri announced today that Germany has accepted an offer for the supply of 127 LW Vulcano cannons, produced by OTO Melara, for the German Navy’s new F125 frigates.

“During my recent visit to Germany, I discussed the issue of OTO’s offer with my German counterpart, Peter Eickenboom. I stressed that Germany must adequately compensate the major investment that Italy is making in German submarines and related weapon systems. My argument was bolstered by the fact that OTO Melara is the world leader in the naval artillery sector, and that its leading-edge products attain an absolute level of excellence,” Forcieri said.

The five German frigates will thus be fitted with Italian main guns. The order is valued at 70 to 100 million euros. For the same ships, Germany has also selected the remotely-controlled 12.7 Hitrole-NT machine-gun stations, for a contract valued at 10 million euros.

“Furthermore,” said Forcieri, “OTO will also be awarded the refitting and upgrade contract for the guns in service on the older F124-class frigates of the German Navy.”

The contracts are to be signed in September, once the funding for the F125 frigates has been approved by the Bundestag."

Quelle: defense-aerospace.com

Harry Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 120698 | Verfasst am: 01.05.2007 - 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

also, wie ich die erste Quelle verstehe:

Kein 155mm Geschütz?

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23726
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 120699 | Verfasst am: 01.05.2007 - 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

...und auch kein modifiziertes MLRS Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harry64
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 120701 | Verfasst am: 01.05.2007 - 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

So sieht es im Moment aus. Kein 155mm, aber ein 127mm mit gesteigerter Reichweite und neuen reichweitengesteigerten flügelstabilisierten Geschossen.

Näheres zu dem Geschütz und Munition hier:

http://www.navweaps.com/Weapons/WNIT_5-54_LW.htm

Grüße

Harry Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 120702 | Verfasst am: 01.05.2007 - 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

warum behältst du letzten Endes immer Recht mit deinen Vermutungen, Jan-Hendrik!? Schreien

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Marine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.