Artillerie-Identifikations-Thread
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 70314 | Verfasst am: 30.08.2005 - 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt war im Wanderurlaub mit Oma und Opa. Allerdings konnte ich mit den Stöcken sehr viel besser laufen, als ohne. Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Nafetz
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.06.2005
Beiträge: 262
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 70317 | Verfasst am: 30.08.2005 - 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Felix hat Folgendes geschrieben:
Stimmt war im Wanderurlaub mit Oma und Opa. Allerdings konnte ich mit den Stöcken sehr viel besser laufen, als ohne. Grins


ist das nicht der alptraum eines jeden jugendlichen? ein wanderurlaub mit den großeltern (kenn deine ja nicht aber bei mir Schlafen )

mfg nafetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 70318 | Verfasst am: 30.08.2005 - 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte ja mit ihnen dort hin fahren. Aber ich glaub dass war das letzte mal. Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 70320 | Verfasst am: 30.08.2005 - 14:14    Titel: Re: Was ist das für ein Geschütz ?? Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
http://www.odkrywca-online.com/picsforum10/registering.jpg

Fragend

Jan-Hendrik



Von der Bekleidung her würde ich sagen Buren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7855
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 70326 | Verfasst am: 30.08.2005 - 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

eher wohl Australier oder Neuseeländer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Florian
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Antholz

BeitragBeitrags-Nr.: 70421 | Verfasst am: 31.08.2005 - 07:32    Titel: Antworten mit Zitat

@Felix

Die Marmolada ist nur 3342 m hoch und steht überhaupt nicht in Südtirol, sondern in der Provinz Belluno, der höchste Berg Südtirols ist der Ortler (3899 m hoch). Winken

Wegen der Kanone frag ich mal in der Gemeinde Steinegg nach.

mfg
Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 71560 | Verfasst am: 12.09.2005 - 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

@Florian
Uns hat man erzählt das die Marmolada zwar ganz am Rand von Südtirol liegt, aber immernoch dazu gehört.

@all
Weiss keiner was das für ein Geschütz ist? Fragend Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 71569 | Verfasst am: 12.09.2005 - 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Seite 1, direkt unterm Bild...


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Florian
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Antholz

BeitragBeitrags-Nr.: 71596 | Verfasst am: 12.09.2005 - 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

@Felix

da kannst du deinem Lehrer (oder der das sonst gesagt hat) eine überziehn, oder ihn eines besseren belehren Peace
Ich finde grad keine passende Karte, aber in dieser Sache kannst du einem Einheimischen vertrauen.

Etwas (aber nus sehr wenig) daran entspricht aber der Wahrheit: Vor 90 Jahren, also bis zum Ende des 1. WK, lag die Grenze Südtirols etwas südlicher (in der Nähe von Cortina d`Ampezzo), deswegen gab es auf der Marmolada auch eine Frontlinie. Nach Ende des 1. WKs, verschob sich die Grenze weiter nach Norden.
Die Marmolada war also vor 90 Jahren Bestandteil von Südtitrol, war aber nie der höchste Berg (--> Ortler).

mfg
Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 71600 | Verfasst am: 12.09.2005 - 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

@Alex
Uup's!!! Glat übersehen. Rot werden

@Florian
Mein Großonkel der 1945 auf dem Karerpass war ( http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=3394 ) hat erzählt das die Marmolada in Südtirol wär, und auch der höhste Berg sei.

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Florian
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Antholz

BeitragBeitrags-Nr.: 71602 | Verfasst am: 12.09.2005 - 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

@Felix

hab grad deinen Thread gelesen, kann aber dazu leider nichts beitragen.
Leider musst du deinem Onkel mitteilen, dass er da falsch liegt. Wenn du mir nicht glauben solltest kannst du ja in einem Fachlexikon nachschlagen.

mfg
FLorian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 71603 | Verfasst am: 12.09.2005 - 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Angst ich glaub dir schon. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
MG 08/15
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.06.2006
Beiträge: 62
Wohnort: heilbronn

BeitragBeitrags-Nr.: 99329 | Verfasst am: 30.06.2006 - 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

noch mal zurück auf die kanone die uns jan hendrik hier gezeigt hat meines erachtens ist das ein schwerer Bergmörser oder Berghaubitze weil das rohr ist zu kurz für eine berg-, oder gar Feldkanone. Sie ist sehr kompackt gebaut .ihr kaliber schätze ich auf 20-28cm was mich aber verwirrt sind die räder sie sehen aus als ob sie für schienen gemacht wurden, ein freund meines opas war bei den alpinies oder wie die Italienischen Bergtruppen heißen der war bei der Ari dem zeig ich das bild und frag ihn


MFG

david Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karat
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.01.2008
Beiträge: 440

BeitragBeitrags-Nr.: 163428 | Verfasst am: 22.11.2008 - 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich habe gerade in einem alten Buch zwei Fotos von einem österreichischen Gebirgsgeschütz gefunden.Es ist meiner Meinung nach auf beiden Fotos das gleiche nur einmal mit Schild.
http://www.imgimg.de/bild_stGG3b019461jpg.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_stGG2fd8d14cdjpg.jpg.html
Kann mir jemand mit dem genauen Typ weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus
mfg karat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karat
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.01.2008
Beiträge: 440

BeitragBeitrags-Nr.: 167121 | Verfasst am: 05.02.2009 - 12:26    Titel: 7cm Gebirgskanone m.99 Österreich-Ungarn Antworten mit Zitat

Hallo
Konnte ich gerade selber identifizieren.Sogar das Foto ist das gleiche!
http://www.landships.freeservers.com/7cm_gebirgskanone_m99.htm
mfg karat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.