PzVerband 700 - Gefecht bei Ostrogoshsk
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 73620 | Verfasst am: 30.09.2005 - 23:47    Titel: PzVerband 700 - Gefecht bei Ostrogoshsk Antworten mit Zitat

Cool Ich habe eine Kleine Bitte. Keine Ahnung Hatt jemand Invormationen
über den Einsatz der Heerespanzerabteilung 700 im Dezember
1942 bei Ostrogoshsk?

Im vorraus Danke. Winken

Michael1
Winken


Zuletzt bearbeitet von Michael1 am 12.03.2010 - 23:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 73626 | Verfasst am: 01.10.2005 - 07:52    Titel: Antworten mit Zitat

Jup.

Muss nur nach Hause, und Bücher welzen. Wird nicht viel sein, da der Verband gleich nach dem Durchbruch 1943 vernichtet wurde.


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 73639 | Verfasst am: 01.10.2005 - 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Moskalenko, In der Südwestrichtung, Band 1 sowie Morosow, Westlich von Woronesch (als Operationsstudie).

Danach soll die HeeresPz.abt. 700 ca 100 Panzer + StuG gehabt haben, ich vermute, richtigerweise ist das die Anzahl aller Fahrzeuge. Moskalenko betont, die russischen Panzer in der Operation seinen den deutschen wesentlich überlegen gewesen, villeicht läßt das auf alte Ausstattung mit PIII, 38t etc. schließen,

http://tinypic.com/e6r8nm.jpg

Am 13.1.43 befand sich der Verband am Brückenkopf von Storoshewoje und wurde der ungar. 7. ID unterstellt. Die Abteilung soll unter Verlust von 14 Panzern, unter Gefangennahme des Kommanduers und des Stabchefs Boldyrewka aufgegeben haben. Gegner waren möglicherweise nicht die Teile des 4. PK (45.69.102. Pz.Brig, die nach Moskalenko nicht rechtzeitig, sondern erst am 24.1.43 im Angriffsstreifen der 40.Armee eingetroffen sein sollen) sondern die 150. selbst. Pz.Brig. (ca. 40-50 T34, die 40. Armee hatte 122 T34 in den drei selbständigen Brigaden), und der Teile der 340. SD und der 25. Gd.SD. Die Zerschlagung der Einheiten soll bis 15. Januer 1943 angedauert haben. Auf dem rückzug sollen vor der 40. Armee insegsamt 92 Panzer zerstört oder zurüchgelassen worden sein.

40. Armee: 25.Gd.SD, 107.,140.,141.,305.,322. (Reserve der Front), 340 SD, 253. SBrig., 86., 116.,150 Pz.Brig., 10. Artillerie-Durchbruchs-Division

Den Resten gelang es mit Einheiten der 168. ID und mit Trümmern von 2 ungar. Divisionen, der Einschließung zu entgehen

Gruß
Thomas Winken

wird fortgesetzt


Zuletzt bearbeitet von Gast am 01.10.2005 - 14:15, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 73641 | Verfasst am: 01.10.2005 - 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Danke cpa 95. Winken Moskalenko habe ich ja selber.
Ich dachte da ehr an Invormationen von Deutscher
Seite zum abgleichen.
Vostäst Miie?

Michael1


Winken


Zuletzt bearbeitet von Michael1 am 12.03.2010 - 23:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 73659 | Verfasst am: 01.10.2005 - 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Werde aus Ungváry, Számvéber, und einiger anderen etwas beisteuern können.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 73665 | Verfasst am: 01.10.2005 - 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Richtige Bezeichnung ist "Verband 700".
vermuthlich identisch mit der Ka.Gru.Pohlmann (Führer-Begleit-Btl.)

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 73671 | Verfasst am: 01.10.2005 - 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kampfgruppe Pohlmann war bei Tschertkowo eingesetzt und nahm die 298. ID nach Ausbruch aus deren Kessel auf.

Zusammensetzung: 1., 4. und 5 Kompanie des F-Begleit-Bataillions, 5. mit P III und P IV ausgestattet, vlg. Spaeter, Panzerkorps Grossdeutschland, Band 2, S. 12. In den Soldbüchern der Einheiten war FHQu glöscht (für Gefangennahmen).

Bei dem Verband 700 geht es um die Naht zwischen der 2. dt. A und der 2. ung.A.

Grüße
Thomas Winken

P.S. Der Panzerverband 700 als verstärkte Heeres-Panzer-Abteilung wurde am 4.11.42 dem Stab 27. PD unterstellt, Masse Skoda 38t Panzer. Am 28.11. schied er aus der Unterstellung wieder aus und wurde direkt er .AOK 2 unterstellt. Die KGr Pohlmann wirkte späte mit der 27.PD zusammen.

Pz.Verb. 700 kämpfte mit StuG Abt. 201 südlich Woronesch beim AOK2, die 27. PD bei Starobelsk.
Nach oben
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 73689 | Verfasst am: 01.10.2005 - 20:52    Titel: Pz.Verband 700 Antworten mit Zitat

Laut Aufstellungsbefehl durch OKH/GenStdH/Org.Abt. vom 16.10.1942 setzte sich der Panzerverband 700 wie folgt zusammen:

- Stab und Stabskp. Pz.Verb. 700 (ehem. Stab und Stabskp. III./Pz.Rgt. 36, 14. Pz.Div.)
- 1.-3. le.Pz.Kp. (t) ( 1 Kp. aus 19. Pz.Div., 2 Kpn. aus 22. Pz.Div.)
- 4. m.Pz.Kp. (aus III./Pz.Rgt. 36)
- Pz.Werkst.Zug (aus 22. Pz.Div.)
- Pz.Späh-Kp. 700 (aus Kradschtz.Btl. 40, 10. I.D.(mot.)

Die Panzer für die 3 leichten Kompanien hatte die 22. Pz.Div. aus ihrem Bestand an Pzkpfwg. 38(t) zu stellen. Die mittlere Pz.Kp. sollte 10 Pzkpfwg. IV (L/43) aus der Neufertigung erhalten. Diese Panzer wurden mit Fernschreiben AHA In 6 am 24.10.1942 zugewiesen und sollten im H.Za. Magdeburg auf Abruf bereitgestellt werden. Zeitpunkt des Abtransports bzw. der Ankunft bei der Truppe ist mir z.Zt. nicht bekannt.

Habe nur eine Stärkemeldung des Pz.Verb. 700 vom 26.11.1942 vorliegen. Demnach meldete der Verband zu diesem Zeitpunkt 50 Pzkpfwg. 38(t). Davon waren 17 einsatzbereit, 8 in kurzfr. Inst., 20 in langfr. Inst, 8 wegen Mangel an Ersatzteilen nicht einsatzfähig. Pzkpfwg. IV werden noch nicht erwähnt.

Martin Block
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael1
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 959

BeitragBeitrags-Nr.: 73694 | Verfasst am: 01.10.2005 - 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Jungs ihr seid Klasse!!! Daaanke Winken

Michael1 Meine Meinung


Zuletzt bearbeitet von Michael1 am 12.03.2010 - 23:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 73729 | Verfasst am: 02.10.2005 - 09:47    Titel: Re: Pz.Verband 700 Antworten mit Zitat

Martin Block hat Folgendes geschrieben:

- Pz.Späh-Kp. 700 (aus Kradschtz.Btl. 40, 10. I.D.(mot.)

Martin Block


Kann ich nach dem KTB des K40 bestätigen. Die materielle Ausstattung ist ber der 10. ID mot, zurückgeblieben. Die kompanie soll mit neuen 8-Rad-Spähwagen mit 7,5 cm im Bereich BDE und Chef H Rüstung neu ausgerüstet werden.

Grüße
Thomas Winken

P.S. Nach LdW hatte das Panzerregiment 36 doch erst ab 1943 mit Neuaufstellung der 14. PD eine III. Abteilung. Ist hier die II. gemeint?
Nach oben
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 73781 | Verfasst am: 02.10.2005 - 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die 'erste' III./Pz.Rgt. 36 wurde am 2.6.1942 durch Umbenennung einer ursprünglich für das Pz.Rgt. 7 der 10 Pz.Div. aufgestellten III. Abteilung mit 2 leichten und 1 mittleren Pz.Kp. aufgestellt. Am 16.10.1942 wurde die Abteilung bereits wieder aufgelöst. Die 2 leichten Pz.Kpn. wurden zur Aufstockung der I. u. II./36 auf je 4 Kpn. verwendet und der 'Rest' wurde dann zur Aufstellung des Pz.Verb. 700 verwendet. Die 'erste' III./36 ist also 1942 praktisch nie bei der 14. Pz.Div. angekommen, da sie bereits umbenannt und aufgeteilt wurde bevor die Aufstellung beendet war.

Anmerkung: Laut T. Jentz in 'Panzertruppen' Bd. 1 erfolgte die Aufstellung der III./36 durch Umbenennung der I./7, aber laut Unterlagen der Organisations-Abteilung und der Truppengeschichte der 10. Pz.Div. war es aber die neu aufgestellte III./7.


Martin Block
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michi
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 12.08.2005
Beiträge: 780
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 73791 | Verfasst am: 03.10.2005 - 05:52    Titel: Antworten mit Zitat

Schau hier vorbei:

http://www.feldgrau.net/phpBB2/viewtopic.php?t=8108&highlight=

Hier hat mein Waffenbruder David (DCC) vor längerer Zeit eine Diskussion angefangen über den Pz.Vbd. 700.
Er hat das gemacht, was eigentlich ich von Zeit zu Zeit mache; er hat ein altes Posting von mir (Michi) genommen, welches viel früher nur dürftigst bzw. überhaupt nicht beantwortet wurde.



MfG Michi

PS:
Diskussion verläuft größtenteils nur in Englisch.
Dennoch:
Prädikat: Sehr Wertvoll!!


Zuletzt bearbeitet von Michi am 01.03.2006 - 20:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 73972 | Verfasst am: 05.10.2005 - 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Hab in Ungváry: ung. Armee im 2WK nachgeschaut.

Demnach hatte der Verband 36 Panzerfahrzeuge (27 St. Pz 38(t), und 9 StuG), eine Verpflegungsstärke von ca.1000 Mann. Angeblich soll er noch über 12 GEschütze verfügt haben (ob nun Pak, Flak, FeldAri... Keine Ahnung )

Über den Einsatz:
Der Verband wurde zu einem Gegenstoß am 13.01.1943 beim Brückenkopf Uriv herangezogen (bei Boldirewka). In wenigen Stunden wurde der Verband fast vollkommen vernichtet.

Die Zahl 36 beinhaltet wahrscheinlich nur die einsetzbaren Panzer, denn in einem andern Buch hab ich eine Andeutung gefunden, dass sich der Verband nach dem ersten Einsatz mit lediglich 4 Panzern - aus 50 - in eine nahegelegenes Dorf zurückziehen konnte.

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 73979 | Verfasst am: 05.10.2005 - 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ALEX,

das wäre dann das erste Mal, das die Erfolgszahlen in der russischen Militärhistorie untertrieben worde wären. Bei Morosow ist ein Verlust von 14 Panzerfahrzeugen des Verbandes genannt.

Wie dem auch sei, die 38t hatten in jedem Fall gegen die T34 der 150.PzBrig. keine Chance, noch dazu, wenn sie im Gegenangriff angesetzt worden sind. Der Verband wäre damit regelrecht verheizt worden.

Grüße
Thomas Winken
Nach oben
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 73988 | Verfasst am: 05.10.2005 - 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

Ja, der Verband wurde in einem Gegenschlag eingesetzt, und wurde somit verheizt (ich glaube mich an eine Anmerkung zu erinnern, dass die Panzer auch im falschem Gelände eingesetzt worden wären, finde die Quelle aber nicht)

Unser Martin Block sagt, dass am 26.11. 50 Panzer vorhanden waren. Kampfe gabs zwischen November und Januar fast keine, wir können also davon ausgehen, dass diese 50 Panzer auch im Januar vorhanden waren.

Laut Ungváry (und auch Számvéber, sowie Dombrády) waren hiervon nur 36 einsetzbar. Alle drei Quellen geben an, dass der Verband am 13.01 fast vollständig vernichtet wurde. NAch dem 13. wird der Verband nicht mehr erwähnt.


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.