Karten von Kummersdorf
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kummersdorfer
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 30.11.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Owingen

BeitragBeitrags-Nr.: 164004 | Verfasst am: 04.12.2008 - 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sturmgeschütz
In Kummersdorf wurde definitiv !!!! an Fragen der Kernspaltung gearbeitet . Auf der chem.-physik. Erprobungsstelle Gottow ,die etwas Abseits des Areals der Versuchsstelle Kummersdorf liegt ,wurde durch die Gruppe um Versuchsleiter Kurt Diebner an Kernphysikalischen Fragen gearbeitet . Ich habe mehrere Jahre auch an diesem Thema geforscht ,und den letzten noch lebenden Zeitzeugen der Diebner-Gruppe Herrn Werner Czulius befragt und auch nach Kummersdorf/Gottow geholt .Die Geschichte der Atomversuche in Deutschland könnt Ihr im Buch "Atomversuche in Deutschland "-die geheimen Uranarbeiten in Gottow,Oranienburg und Stadtilm von Autor Günter Nagel nachlesen .(ISBN 3-930588-59-5) Ich habe ihn seinerzeit bei der Recherche unterstützt und bin auch weiter an dem Thema dran . Auf Seite 102 bin ich zusammen mit dem Autor auf einem Foto "verewigt".Das Buch ist absolut empfehlenswert und unterscheidet sich wohltuend von anderen "Werken" ,die mir nach meinen Erfahrungen etwas zu reißerisch und phantasievoll daher kommen .
Das Buch "Hitlers Bombe " von Rainer Karlsch ist ebenfalls zu empfehlen ,auch obwohl sich der Autor bei Veröffentlichung anschickte zu behaupten Er ! hätte die Reste des ersten funktionierenden Atommeilers südlich Berlin entdeckt ! Unser Verein hatte zu diesem Zeitpunkt aber schon hunderte von Leuten im Rahmen unserer Führungen dort ! Das diese Tatsache nicht wahrgenommen wurde,lag aber nicht an uns .In diesem Jahr ist ein weiteres Buch von meinem Freund Helmut Maier aus der Buchreihe "Geschichte der Kaiser -Wilhelm -Gesellschaft im Nationalsozialismus " erschienen .Es ist Band 17 der Reihe und Trägt den Titel "Gemeinschaftsforschung ,Bevollmächtigte und der Wissenstransfer"-Die Rolle der Kaiser-Wilhelm -Gesellschaft im System kriegsrelevvanter Forschung des Nationalsozialismus Wallstein Verlag ISBN 978-3-8353-0182-5 .Das Buch bearbeitet neben der Rolle von Otto Hahn im NS-System noch viele andere Themen der Rüsungsforschung .Auf 600 Seiten bekommt man von 11 versch. Autoren Informationen und kann sich mit dem umfangreichen Quellenverzeichniss noch tiefer in die Materie hineinbohren .Es ist meiner Meinung nach ,das beste und aktuellste Werk zur Rüstungsforschung und gehört trotz des stolzen Preises in jede Bibliothek seriöser Militärforscher .Ich hoffe,Euch damit einige gute Buchtipps gegeben zu haben und würde mich über Anregungen und Informationen in dieser Richtung freuen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7787
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 164022 | Verfasst am: 05.12.2008 - 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

INteressant, werde ich mal lesen müssen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
seekarnickel
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.09.2008
Beiträge: 232
Wohnort: Hamburg

BeitragBeitrags-Nr.: 164152 | Verfasst am: 06.12.2008 - 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wegen Kernforschung, ich meine mal im Fernsehn gesehen zu haben das in Thüringen eine A-Bombe getestet wurde, ob es stimmt weiß ich nicht..

Aber Kummersdorf klingt sehr Interessant und werde da mal hinfahren..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kummersdorfer
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 30.11.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Owingen

BeitragBeitrags-Nr.: 164291 | Verfasst am: 08.12.2008 - 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wichtig ! Habe gerade festgestellt,das frühere Besucher des Museums Kummersdorf und Teilnehmer an Führungen über die frühere Heeresversuchsstelle Video-Clips bei You Tube eingestellt haben .Ich muß an dieser Stelle darauf hinweisen ,das es eine Foto und Filmerlaubniss für ausdrücklich private ! Zwecke gibt ,die Veröffentlichungsrechte liegen aber beim Förderverein ! Alle Teilnehmer verpflichten sich zur Einhaltung der Nicht-Veröffentlichung auf dem Formular des Haftungausschusses. Momentan stehen diese Filme noch bei You Tube zur Ansicht ,werden aber in Kürze aus genanntem Grund entfernt .Einer der Filme von der Polilux -Redaktion des RBB -Fernsehens stellt für meine Begriffe ein ins Lächerliche ziehen der ernsthaften Absichten und Bemühungen des Vereins da.
Von Medienleuten habe ich bisher auch noch keine vernünftige und sachliche Darstellung über dieses Thema gesehen .Anstatt sich über den baufälligen und unattraktiven Zustand der Objekte lustig zu machen ,sollten sie lieber mal beleuchten ,welche unqualifizierten Politiker diesen Zustand durch Ihre Entscheidungen herbeigeführt haben .(Flächenreservierung seit 1994 ! für einen Berliner Großflughafen ) Sie sind jetzt in der Pflicht,endlich ein vernünftiges Konzept zu entwickeln ,oder das Bestehende ( Landschafts -und Museumspark )zu unterstützen . Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 164294 | Verfasst am: 08.12.2008 - 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

"Räusper" hast Du vom Rotfunk Brandenburg einen "sachlichen" Baitrag zu Eurer Arbeit erwartet? Haarsträubend

Das ist doch neben dem Bundestag eine der Stasi-Hochburgen Rollene Augen

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sturmgeschütz
gesperrter Account


Anmeldedatum: 06.07.2007
Beiträge: 169
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 164304 | Verfasst am: 08.12.2008 - 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

seekarnickel hat Folgendes geschrieben:
Wegen Kernforschung, ich meine mal im Fernsehn gesehen zu haben das in Thüringen eine A-Bombe getestet wurde, ob es stimmt weiß ich nicht..

Aber Kummersdorf klingt sehr Interessant und werde da mal hinfahren..



Klickst Du auf meinem Link weiter oben, dann erfährst Du mehr.

Gruß

Sturmgeschütz (der Demokratie)
__
...der Schlachtruf uns entgegentobt
haltet aus im Sturmgebraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kummersdorfer
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 30.11.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Owingen

BeitragBeitrags-Nr.: 164561 | Verfasst am: 12.12.2008 - 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Reiter und Seekarnickel !
Habe durchaus auch schon gute Erfahrungen mit dem RBB -Brandenburg gemacht .Ich war vor einigen Jahren mit einem Filmteam von denen zum Thema "Atomversuche in Deutschland " am Versuchsreaktor in der früheren Vers.Gottow und dabei ist ein guter Beitrag für eine Abend-Nachrichtensendung herausgekommen .Also die könnten schon wenn sie wollten ......
Zu seekarnickels Anmerkung : Dieser Filmbeitrag zu den dt.Atomversuchen lief in Anlehnung an das Buch "Hitlers Bombe "von Rainer Karlsch und sollte den Aussagen des Buches nachgehen ,ob wirklich zum Kriegsende Atombomben zu Testzwecken gezündet wurden und ob sich an den besagten Orten noch Reststrahlung nachweisen läßt .Es gab dann dazu von versch. Sendern mehr oder weniger sensationell aufgemachte Berichte .Das Interesse an dem Thema hat aber auch recht schnell wieder nachgelassen .......aber das nächste "Sommerloch" kommt ja auch bald wieder und dann sind sicher "die Flugscheiben des Führers vom Eise befreit ".... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sturmgeschütz
gesperrter Account


Anmeldedatum: 06.07.2007
Beiträge: 169
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 164562 | Verfasst am: 12.12.2008 - 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Reiter hat Folgendes geschrieben:
"Räusper" hast Du vom Rotfunk Brandenburg einen "sachlichen" Baitrag zu Eurer Arbeit erwartet? Haarsträubend

Das ist doch neben dem Bundestag eine der Stasi-Hochburgen Rollene Augen

Horrido!

Nicole



Huch,

wie konnte ich das übersehen.


Und mir wirft diese Person an anderen Orten Unsachlichkeit Rofl

Immer schön vor der eigenen Türe kehren.


Einen lieben Gruß

Sturmgeschütz (der Demokratie)
__
...der Schlachtruf uns entgegentobt | haltet aus im Sturmgebraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommandantenneffe
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.10.2004
Beiträge: 1184
Wohnort: Salzgitter

BeitragBeitrags-Nr.: 170576 | Verfasst am: 26.04.2009 - 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.militaria.net.pl/strony/190.html
Falls jemand von Euch Interesse hat:ich hab dieses Maus-Buch/Heft mal in Stettin gekauft-mit Bildern,meist aus Böblingen,aber auch aus Kummersdorf(z.B. 2Mäuse abgedeckt in der Halle)...eine Maus mit nach links runtergekipptem Turm...kann leider nur ein bisschen englisch
Winken Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
arche-foto
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.11.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 204293 | Verfasst am: 15.01.2015 - 13:51    Titel: Re: Karten von Kummersdorf Antworten mit Zitat

Anamcara hat Folgendes geschrieben:
Ich entwerfe als Hobby Maps für das Spiel Hidden Stroke II, eine Weltkriegstrategie"simulation" die auf Sudden Strike II aufbaut.

Ich möchte eine fiktive Map zum Thema Maus Panzer entwerfen, dazu bräuchte ich aber Karten und wenn möglich Fotos von Kummersdorf.

Natürlich helfen auch alle Fotos von dem Gelände!


Hallo, wie weit ist denn Deine Spieleentwicklung gediehen? Kann man mal was sehen (ohne sich gleich das Spiel kaufen zu müssen)?

War selbst mehrfach in Kummersdorf und in der Maushalle:

http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_verskraft.html

Falls Du Fotos brauchst könnte ich vielleicht aushelfen...

Gruß v. arche-foto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
arche-foto
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 21.11.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 204294 | Verfasst am: 15.01.2015 - 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kummersdorfer hat Folgendes geschrieben:
Zu Kummersdorf selbst gibt es frohe Kunde ,soll heissen ,am 11. November 2008 fand eine Tagung mit ca. 50 Vertretern von Denkmal-Umwelt und Naturschutz statt .Es ist geplant dort einen "Museumspark" einzurichten .Es gab von den dort Anwesenden Vertretern eine ungeteilte Übereinstimmung ,dieses ca. 3000 ha! große Gelände zum größten Museumspark des Landes Brandenburg entwickelt werden muß .


Hallo Kummersdorfer,

wie ist denn nun der aktuelle Stand zwecks Museumspark? Das gesamte Gelände macht nach wie vor den Eindruck eines absoluten Dornröschenschlafes. Von Aktivitäten keinerlei Spuren im Gelände zu sehen, war bis Ende letzten Jahres mehrfach dort:

http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_verskraft.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_gottow.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_verskraft_schumkasee_sperenberg.html
http://arche-foto.com/kummersdorf-gut_forschungsstelle_west.html

Habe viele Fotoexkursionen nach Kummersdorf gemacht um wenigstens virtuell zum Erhalt beizutragen...

Bot dem Verein auch kürzlich Unterstützung an - bekam keinerlei Antwort. Ist das ganze Projekt eingeschlafen?

besten Gruß - von arche-foto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.