Panzerinstandsetzung
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Transport- und Versorgungsfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76125 | Verfasst am: 01.11.2005 - 21:12    Titel: Panzerinstandsetzung Antworten mit Zitat

Ich hoffe das es dieses Thema noch nicht gibt.
Der erfolgreiche Kampf der Panzermänner währe ohne der unermüdlichen Arbeit der Instandsetzungstaffeln nicht möglich gewesen.
Oder mit Alfred Rubbels Worten gesagt "1 Stunde Einsatz bedeutete 10 Mannstunden Arbeit."
Otto Carius sagte zur Arbeit dieser Männer "Die Arbeit, die die Männer der I-Staffel leisteten, ist für normale Begriffe unvorstellbar. Ihre körperliche Leistung würde man heute als nicht menschenmöglich bezeichnen. [...] Während der Einsätze wurde oft Tag und Nacht gearbeitet. Diese Männer der I-Staffel standen an Zähigkeit bestimmt einem Soldaten an der Front nicht nach."

(Aus "Die Panzer Instandsetzung der Wehrmacht" Lukas Friedli)

Hier sollten zum einen Bilder und Anfragen rein die mit der Arbeit der I-Staffeln zusammenhängen und zum anderen auch Bilder die den Ideenreichtum und geschickte Improvisation der Besatzungen dokumentieren.

Gruß
Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.04.2004
Beiträge: 161
Wohnort: bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 76137 | Verfasst am: 01.11.2005 - 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also ein paar von der Instandsetzung: (schätze werdet da einige kennen)

http://tinypic.com/f9gi1f.jpg

http://tinypic.com/f9gj2h.jpg

http://tinypic.com/f9gklf.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76161 | Verfasst am: 02.11.2005 - 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nö, das Farbfoto kenn ich noch nicht.

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76178 | Verfasst am: 02.11.2005 - 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

So ich habe auch mal ne Frage.

Mir ist folgendes Bild aufgefallen.

http://pic17.picturetrail.com/VOL836/1542571/5676334/114617616.jpg

Mir geht es bei diesem Bild um den Hebebaum mit Flaschenzug und seine Montage.
Der Hebebaum steckt in folgender Aufnahme. (siehe folgendes Bild)

http://pic17.picturetrail.com/VOL836/1542571/5676334/114618443.jpg

Meine Frage jetzt, in einschlägiger Literatur wird davon geschrieben, das diese Öffnungen für die Aufnahme von Tarnmitteln vorgesehen waren. Ist dieser Hebebaum eine pfiffige Erfindung der Besatzung oder war das "Teil" Standart.
Kennt jemand ein Originalbild und kann das mal hier veröffentlichen??

Gruß
Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragBeitrags-Nr.: 76202 | Verfasst am: 02.11.2005 - 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Habe auch noch zwei Bilder gefunden

http://tinypic.com/fa7a7s.jpg

http://tinypic.com/fa7aea.jpg


Winken
Armin
Nach oben
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7793
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 76211 | Verfasst am: 03.11.2005 - 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Meine Frage jetzt, in einschlägiger Literatur wird davon geschrieben, das diese Öffnungen für die Aufnahme von Tarnmitteln vorgesehen waren. Ist dieser Hebebaum eine pfiffige Erfindung der Besatzung oder war das "Teil" Standart.


Tarnmittel? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Warum solte man für relativ leichte gtarnmittel einen solch massiven Standfuß entwerfen??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76241 | Verfasst am: 03.11.2005 - 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Meine Frage jetzt, in einschlägiger Literatur wird davon geschrieben, das diese Öffnungen für die Aufnahme von Tarnmitteln vorgesehen waren. Ist dieser Hebebaum eine pfiffige Erfindung der Besatzung oder war das "Teil" Standart.


Tarnmittel? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Warum solte man für relativ leichte gtarnmittel einen solch massiven Standfuß entwerfen??


Ich auch nicht Hoover deshalb meine Frage.
"Der Panzer-Kampfwagen Tiger und seine Abarten" Spielberger/Doyle, Beladeplan Seite 68 Punkt 23, "Öffnungen zum Einschrauben einesTarngerüstes (Tarnung als LKW oder Bus).

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76978 | Verfasst am: 12.11.2005 - 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hier der S02 "Das Reich" während der Kursker Offensive.

http://tinypic.com/flyonc.jpg

(Quelle: Panzer im Kampf Band 2)

Fred Winken [/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 76979 | Verfasst am: 12.11.2005 - 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Fred hat Folgendes geschrieben:
So ich habe auch mal ne Frage.

Mir ist folgendes Bild aufgefallen.

http://pic17.picturetrail.com/VOL836/1542571/5676334/114617616.jpg

Mir geht es bei diesem Bild um den Hebebaum mit Flaschenzug und seine Montage.
Der Hebebaum steckt in folgender Aufnahme. (siehe folgendes Bild)

http://pic17.picturetrail.com/VOL836/1542571/5676334/114618443.jpg

Meine Frage jetzt, in einschlägiger Literatur wird davon geschrieben, das diese Öffnungen für die Aufnahme von Tarnmitteln vorgesehen waren. Ist dieser Hebebaum eine pfiffige Erfindung der Besatzung oder war das "Teil" Standart.
Kennt jemand ein Originalbild und kann das mal hier veröffentlichen??

Gruß
Fred Winken



Hallo, ich habe leider noch keine befriedigende Antwort auf diese Frage?????

Ich bin mir sicher das es ein Originalbild geben muss, das Dio ist bestimmt kein Fantasiegebilde. Fragend

Gruß
Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 77035 | Verfasst am: 12.11.2005 - 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Winken

Zuletzt bearbeitet von Oliver am 26.11.2006 - 19:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 77070 | Verfasst am: 13.11.2005 - 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Oliver,
ich habe das Buch, habs in letzter Zeit mehrmals durchgeblättert da ich auch annahm es dort zu finden. Weinen

Gruß
Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hülsensack
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.08.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Süddeutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 77160 | Verfasst am: 13.11.2005 - 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Fred,

in "Germany's Tiger Tanks - D.W. to TigerI" von Tom Jentz findet sich ein wenig hierzu:
S. 86/87 Pz. VI H Ausf. H1, Fahrgestell-Nr. 250014, Fertigstellungsdatum Oktober 1942
"Bohrungen zur Aufnahme eines Rahmens zu Tarnzwecken", auf Rißzeichnung zu erkennen

S. 90/91 Pz. VI H Ausf. H1, Fahrgestell-Nr. 250031, Fertigstellungsdatum November 1942, Foto eines in Nordafrika erbeuteten Tiger aus Aberdeen Proving Ground, auch hier sind die Bohrungen deutlich zu erkennen.

Es handelt sich aber eindeutig nur um Bohrungen ohne Muffe oder dergl.!!!

Bohrungen mit Muffe finden sich erst auf
S. 100/101 Pz. VI H Ausf. H1, Fahrgestell-Nr. 250122, Fertigstellungsdatum Februar 1943 mit dem Hinweis "leveling ring above holes for camouflage frame" (Rißzeichnung), Fotos dieses Fahrzeugs auf Seite 104/105. Undeutlich erkennt man, dass diese Muffe oder Flansch an der Oberseite Bohrungen aufweist.

Anscheinend hatten alle folgenden Ausführungen dieses Merkmal, bis die Produktion eingestellt wurde.

Es findet sich kein Hinweis, daß an diesem Flansch ein Hebezeug angebracht werden konnte.

In dem ausgezeichneten Werk "Panzerinstandsetzung der Wehrmacht" von Lukas Friedli gibt es ein Bild eines Tiger ähnlich der Situation auf dem Diorama, aber ohne jedes Hebegeschirr am Fahrzeug!


Konnte auch sonst in der Literatur keinen Hinweis darauf finden, tippe daher auf geniale Idee des Modellbauers.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 77174 | Verfasst am: 13.11.2005 - 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hülsensack, vielen Dank für Deine Mühe.
Das habe ich nicht erwartet obwohl ich selbst nur diese Hinweise gefunden habe.
Es gibt für mich zwei Punkte die mich noch zweifeln lassen. Zum einen bin ich der Meinung das Modellbauer bei einem Dio von einer Vorlage ausgehen und zum anderen sind mir die Buchsen zu massiv um nur irgendein Tarngestell aufnehmen zu können.
Jetzt werde ich ersteinmal versuchen den Modellbauer zu finden.

Nochmal Danke,
Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioL
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 02.01.2005
Beiträge: 1988

BeitragBeitrags-Nr.: 77178 | Verfasst am: 13.11.2005 - 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/00/2318200/3665373136373736.jpg

Zuletzt bearbeitet von MarioL am 08.02.2007 - 19:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 77182 | Verfasst am: 14.11.2005 - 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

OOhhhh Ohhhh Büffel,
vielen Dank, super freue mich riesig über das Bild. Gut gemacht!

Gruß Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Transport- und Versorgungsfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.