Volks-Artillerie-Korps (VAK)
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 77126 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:07    Titel: Volks-Artillerie-Korps (VAK) Antworten mit Zitat

Hi
Was war der Sinn und zweck dieser Korps?
Wie war die Gliederung?
Welche gab es?
Ausrüstung??

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3646
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 77129 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Heeresartillerie-Brigaden stellte man zum selben Zwecke auf wie die Artillerie-Divisionen, nur das jene nicht ganz die größe erreichten. Man versuchte Artillerie in einem Verband schwerpunktmäßig zusammenzufassen um sie dann an einem Punkt konzentriert einzusetzen. Die Heeresartilleriebrigaden wurden dann einfach nur in Volks-Artillerie-Korps umbenannt, hier war der Name wieder mehr Schau als Sein! Bestanden haben sie meist nur aus ein paar Abteilungen!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 77130 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich begreif den unterschied nicht zu den Art.Div..

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3646
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 77134 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Artillerie-Divisionen = mehrere Regimenter und andere Ari Einheiten wie Werfer-Truppe, Sturmgeschütz-Truppe, Flakari-Truppe

Artillerie-Brigaden = Mehrere Abteilungen

Zweck = der selbe!

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 77135 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Also Täuschung des Feindes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 77136 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Oder Selbsttäuschung durch bombastische Fähnchen auf den Lagekarten Verrückt

Grüße
Thomas Winken
Nach oben
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3646
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 77137 | Verfasst am: 13.11.2005 - 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

was man sich letztendlich bei der Namensgebung gedacht hat, weiß ich nicht. Jedoch denke ich, das es bei dem "Volks" im Namen ähnliche Gründe haben wird wie bei den Volksgrenadieren (Verbundenheit zum Volk ausdrücken und letztes Aufgebot signalisieren). Sicher ist jedoch, das die Bezeichnung "Korps", rein militärisch gesehen, nicht einmal annähernd passt! Manche VAK hatten sogar nur eine oder zwei Abteilungen.

Letztendlich könnte man sagen, das VAK das Produkt von abgespeckten Ari.Divs sind!

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 77508 | Verfasst am: 18.11.2005 - 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann man eigentlich nicht so im Raum stehen lassen! Die Entstehungsgeschichte der Volks-Artillerie Korps stellt sich laut Kriegstagebuch des Generals der Artillerie wiefolgt dar:

21.8.1944
Von Org.Abt. (OKH Organisationsabteilung) wird Vorschlag über Aufstellung von 12 H.Art.Brigade und 6. H.Art.Abt. bis Dezember 1944 gefordert (Anlage 690).
Lt. zugehöriger Anlage 690 sollten jeweils bis zum 1.10., 1.11. und 1.12.1944 je 3 H.Art.Brig. und 2 H.Art.Abt. aufgestellt werden. Bis zum 15.12.1944 sollten weitere 3 H.Art.Brig. folgen.

24.8.1944
Besprechung beim AHA (Allg.Heeresamt) über Aufstellung von 12 H.Art.Brig. für eine Verwendung beim Ob. West (Anlage 693).
Lt. Protokoll (Anlage 693) kam man in der Besprechung zu dem Schluss, dass auf Grund der gleichzeitig geplanten Aufstellung von 25 V.Gren.Div. die materiellen und personellen Resourcen nur für die Aufstellung von 6 H.Art.Brigaden reichen würden. 2 sollten im September, 4 bis Ende Oktober aufgestellt werden.

28.8.1944
Befehlsentwurf für Aufstellung von 6. H.Art.Brigaden (Anlage 702).
Der Befehlsentwurf (Anlage 702) sah folgende Gliederungen vor:

3 H.Art.Brig.(mot.) zu je (Gliederung I)
- 1 Brig.Stab mit Stabsbttr.
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 7,5 cm Pak 40
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 8,8 cm Pak 43
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 10,5cm le.F.H.
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 6 - 15 cm s.F.H.
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 6 - 12,2 cm s.F.H.(r)
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 3 - 21 cm Mrs. und 1 Bttr. zu 3 17 cm Kan.
- 1 Beob.Bttr.

3 H.Art.Brig.(mot.) zu je (Gliederung II)
- 1 Brig.Stab mit Stabsbttr.
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 7,5 cm Pak 40
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 8,8 cm Pak 43
- 1 le.Abt. mit 3 Bttrn. zu je 6 - 10,5cm le.F.H.
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 6 - 15 cm s.F.H.
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 6 - 12,2 cm s.F.H.(r)
- 1 s.Abt. mit 2 Bttrn. zu je 6 - 10 cm Kan.
- 1 Beob.Bttr.

Für alle Geschütze war mot. Zug vorgesehen. Ausserdem wurden in dem Befehlsentwurf die bestehenden H.Art.Einheiten benannt, die für die Aufstellung zur Verfügung standen.

Die Org.Abt. gab am 30.8.1944 den Aufstellungsbefehl für 12 (!) H.Art.Brig. an den Chef H Rüst und BdE. demnach sollten
2 H.Art.Brig. (Gliederung I) bis zum 25.9.1944
2 H.Art.Brig. (Gliederung II) bis zum 30.9.1944
2 H.Art.Brig. (Gliederung I) bis zum 25.10.1944
4 H.Art.Brig. (Gliederung II) bis zum 31.10.1944
2 H.Art.Brig. (Gliederung II) bis zum 20.11.9.1944
einsatzbereit sein. In diesem Befehl war bei der Gliederung II die 15 cm s.F.H. Abteilung durch eine 15,2 s.F.H.(r) Abteilung ersetzt worden.

14.9.1944
Besprechung beim AHA über Durchführung der Forderung des Führers, die ersten 2 H.Art.Brigaden bis zum 25.9.1944 feldverwendungsfähig zu machen und die übrigen 10 bis Ende Sept./okt., die letzte bis zum 20.11. verwendungsbereit zu machen.
Es wird festgestellt, daß die Termine für die ersten Brigaden nicht einzuhalten sind. Es fehlt an Personal. Gerätemäßig Aufstellung möglich, Kfz.-mäßig noch nicht abzusehen.
Termine werden in Absprache mit Org.Abt. neu festgelegt: 1 Brigade zum 25.9., 1 zum 30.9. und 2 zum 5.11.1944. Weitere Termine noch nicht festgelegt.

22.9.1944
Die vom Führer befohlenen Neuaufstellungen an H.Art.Brigaden sind für die beabsichtigten Schwerpunktkämpfe der nächsten Zeit vorgesehen. Gen.d.Art. beschließt daher, diesen Brigaden besondere Namen nach bekannten Artilleristen oder Persönlichkeiten des 3. Reiches zu geben.

24.9.1944
Besuch des Kdr. der H.Art.Brig. 388, die bis zum 25.9. feldverwendungsbereit sein soll. Auf Grund der Transportlage wird dieser Termin nicht einzuhalten sein.
Besondere Schwierigkeiten:
- Aufstellung der einzelnen Abt. räumlich weit auseinander
- zu kurze Verwendungsbereitschaftstermine
- keine Möglichkeit, vor dem Einsatz durch geschlossene Übungen die Brigade zusammenzuschweißen.
Kdr. 388 äußert Bedenken für den späteren geschlossenen Einsatz.
Zusammenziehen der H.Art.Brigaden vor Abrücken an die Front auf einem Tr.Üb.Platz (mind. 4 Tage) wird bei Operations-Abteilung beantragt.

7.10.1944
Eingang des Befehls der Org.Abt., daß die H.Art.Brigaden 403 - 408 als teilbeweglich-mot. Brigaden aufgestellt werden sollen.
Rücksprache mit Chef Heeresstab OKW. Hierbei wird festgelegt, daß infolge der Munitionsschwierigkeiten bei der 7,5 cm Feldkanone ein Teil der in Aufstellung befindlichen Art.-Korps von FK auf le.F.H. umbewaffnet werden müsse.
[Anm.: Hier taucht erstmalig die Bezeichnung "Korps" in diesem Zusammenhang auf]

9.10.1944
Besprechung bei Org.Abt. über Fahrzeugausstattung der H.Art.Brigaden, von denen auf Grund der Kfz.-Knappheit 6 Brigaden ais teilbew. aufgestellt werden müssen. Vorschläge Gen.d.Art. werden voll angenommen.

14.10.
Der Führer genehmigt für Art.Brigaden mit 5 und mehr Abteilungen die Bezeichnung "Artillerie-Korps".

15.10.1944
Der Führer befiehlt baldmöglichste Verwendung des Werfers 21 cm innerhalb der Artillerie.
Gen.d.Art. schlägt vor, die ersten fertig werdenden Geräte zu einer Abteilung mit 27 Rohren zusammenzufassen und einem der Artillerie-Korps als 6. Abteilung einzugliedern. Vorschlag wird angenommen und befohlen.

20.10.1944
Vorlage der Berechnung der notwendigen Munitionsausstattung für die H.Art.Brigaden (= Artillerie-Korps) (Anlage 774).
Die Anlage 774 zeigt eine neben der Berechnung eine gute Übersicht über die jetzt vorgesehene Bewaffnung der einzelnen Einheiten. Die Gliederungen weichen demnach z.T. deutlich von den ursprünglich vorgesehenen 2 Arten ab. Hier wurde übrigens noch durchgehend die Bezeichnung H.Art.Brig. verwendet.
H.Art.Brig. 388 mot.: 18 7,5 cm FK 40, 18 8,8 cm Kan. 43, 18 le.F.H. 18/40, 12 s.F.H. 18, 12 s.F.H. 396(r), 3 17 cm Kan., 6 21 cm Mrs. 18
H.Art.Brig. 766 mot.: 18 7,5 cm FK 40, 18 le.F.H. 18/40, 36 s.F.H. 18, 3 17 cm Kan., 6 21 cm Mrs. 18
H.Art.Brig. 401 & 402 mot.: 18 7,5 cm FK 40, 18 le.F.H. 18/40, 12 s.F.H. 396(r), 12 K.Haub. 433(r), 12 10 cm Kan. 18
H.Art.Brig. 403 & 404 t.mot.: 18 8,8 cm Kan. 43, 36 le.F.H. 18/40, 12 s.F.H. 18, 12 s.F.H. 396(r), 3 17 cm Kan., 6 21 cm Mrs. 18
H.Art.Brig. 405 - 409 t.mot.: 18 7,5 cm FK 40, 18 le.F.H. 18/40, 12 s.F.H. 396(r), 12 K.Haub. 433(r), 12 10 cm Kan. 18
H.Art.Brig. 410 t.mot.: 18 7,5 cm FK 40, 18 le.F.H. 18/40, 12 s.F.H. 396(r), 12 K.Haub. 433(r), 12 10 cm Kan. 18, 27 21 cm Wurf-Mrs.

22.10.1944
Mitteilung von Org.Abt., daß auf Befehl des Führers die neugeschaffenen Artillerie-Korps die Bezeichnung "Volks-Artillerie-Korps" bekommen sollen.


Soviel zum Thema Entstehung der Volks-Art.Korps. In der endgültigen Gliederung der einzelnen Korps gab es noch die eine oder andere Abweichung. Weitere Einzelheiten erspare ich mir hier aber. Habe für's Wochenende andere Pläne Zwinkern
Hoffe das obige gibt euch einen einigermaßen zufriedenstellenden Überblick.

Martin Block
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 77517 | Verfasst am: 18.11.2005 - 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse. Da hast dir aber die Finger wundgeschrieben.

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 77553 | Verfasst am: 19.11.2005 - 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Hier mal die Gliederung des 388.VAK (mot.)
Stand 02.11.1944
- Brig.Stab mit Stabsbttr. 2 LMG
- 1.le.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 3 Bttrn. zu je 6 - 7,5 cm Pak 40, 4 LMG
- 2.le.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 3 Bttrn. zu je 6 - 8,8 cm Pak 43, 4 LMG
- 3.le.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 3 Bttrn. zu je 6 - 10,5cm le.F.H.18/40, 4 LMG
- 4.s.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 2 Bttrn. zu je 6 - 15 cm s.F.H., 4 LMG
- 5.s.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 2 Bttrn. zu je 6 - 12,2 cm s.F.H.396 (r), 4 LMG
- 6.s.Abt.: Stab mit Stabbttr. 2 LMG, 2 Bttrn. zu je 3 - 21 cm Mrs., 5 LMG, 3.Bttr. zu 3 17 cm Kan., 5 LMG
- 388.Beob.Bttr. 12 später 6 LMG
- 388.Feuerleit.Bttr. 3 LMG

Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23685
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 87580 | Verfasst am: 24.02.2006 - 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß jemand , wohin des VAK 406 kam , nach dem es im Frühjahr 1945 von der 3.PzArmee abgezogen wurde ??

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 87581 | Verfasst am: 24.02.2006 - 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

im April 1945 stand es beim Oder-Korps
Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23685
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 113808 | Verfasst am: 27.01.2007 - 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Stellenbesetzung VAK 407 ( Quelle : Keilig ) :

http://i14.tinypic.com/2e3akxz.jpg

und VAK 388 :

http://i14.tinypic.com/2h72l8l.jpg

Winken

Jan-Hendrik


Zuletzt bearbeitet von Jan-Hendrik am 14.12.2007 - 21:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23685
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 120146 | Verfasst am: 21.04.2007 - 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kommandersstellenbesetzung VAK 409:

Kdr. OTL Neudecker
Off. z.b.V. Hptm. Mayer-Lay
Adj. Olt. Jacob

Kdr. I.Abt. Hptm. Hoffmann
Kdr. II.Abt. ?
Kdr.III.Abt. Major Mannert
Kdr.IV.Abt. Hptm.d.Res. Walther
Kdr.V.Abt. Major Krause
Kdr.VI.Abt. Hptm. Graser

Quelle: wie Oben Keilig

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Endzeit Jan
gesperrter Account


Anmeldedatum: 07.01.2005
Beiträge: 2424
Wohnort: Nienhagen/ Harz

BeitragBeitrags-Nr.: 135252 | Verfasst am: 22.12.2007 - 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Besaß irgend ein VAK auch Hummeln oder Wespen in ihren bestand?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.