Schwere Panzerabteilung 502/511
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robert K.
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.05.2006
Beiträge: 1117
Wohnort: Rhein-Main

BeitragBeitrags-Nr.: 147169 | Verfasst am: 08.05.2008 - 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

MarioL hat Folgendes geschrieben:
Tiger in Königsberg,soll 511 sein

http://i13.tinypic.com/33z8aie.jpg



Dieser Tiger wurde in Pillau und nicht in Königsberg aufgenommen.


Tschüss
Robert K.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GerritGriebl
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 19.10.2006
Beiträge: 185
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 147209 | Verfasst am: 09.05.2008 - 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Herr Carius betreibt immer noch seine Apotheke?
Hat jemand die Anschrift, dann versuche ich ein Paar Infos zu Turmnummern
und zu Anstrich sowie Baureihe zu bekommen.
Gibt es noch andere Sachen, die noch nicht beleuchtet wurden, was die 2./502. angeht?

@DemolitionMan:
Autogramm mit Widmung?
Genau sowas wäre noch was für den Hintergrund meiner geplanten Tigerszene.
Jetzt wo ich durch einen freundlichen Forumsuser hier einen schönen Ssyms bekommen werde, kann ich dieses Bauprojekt weiter machen Grins
Hast du irgendwas dabei gelegt oder hat er von ganz alleine ein "Autogram" dabeigelegt?

MfG Gerrit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 172238 | Verfasst am: 11.06.2009 - 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Welche Kp. führte Olt. von Schiller am 17.3.1944 (6 Tiger im Einsatz)? Der Kp. wird "besonderer Anteil" an der Vernichtung von 28 Panzern im Abschnitt der "Gruppe Berlin" zugespochen Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 172244 | Verfasst am: 12.06.2009 - 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Müßte die 2.Kp gewesen sein, am 18.3 wurden nochmal 6 T34 und 1 Sturmgeschütz 15,2cm als Abschüsse gemeldet.

Winken

Jan-Hendrik

EDIT: und aus der Meldung vom 19.3.44

Ia Tagesmeldungen/ Gruppe Berlin
Im Verlauf der heutigen Kämpfe bei 61.I.D. wurden durch s.Pz.Abt. 502 9 Pz. (8 t34, 1 KW I) vernichtet, 1 (T 70) wurde bewegungsunfähig geschossen. Die Abschußzahl der Pz. vom 18.3. hat sich auf 10 erhöht. Damit wurden in den letzten 3 Tagen insgesamt 50 Panzer vernichtet. Wie in den vorausgegangenen Tagen zeichneten sich Lt. Carius, s.Pz.Abt. 502, in der Abwehr der fdl. Pz. im Raum Lembitu uns ostw. Pkt. 33,9 auch heute wieder besonders aus. Die Gruppe beantragt die Nennung der unter der Führung des Oberlt. von Schiller stehenden 2./s.Pz.Abt.502 im Wehrmachtsbericht.


Zuletzt bearbeitet von Jan-Hendrik am 12.06.2009 - 11:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 172246 | Verfasst am: 12.06.2009 - 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es sollte sich hier tatsächlich um die zweite Kompanie handeln.
Die 1. und 3. Kompanie waren zum 15.03.44 schon im Raum von Pleskau verlegt.

Die gemeldeten Abschüsse gehen auf das Konto von Carius und Kerscher. (13 T 34, 1 KW 1, 5 Pak) später kommt noch ein dritter Tiger unter Feldwebel gruber dazu.

Kompaniechef ist noch unklar (zum Juni 44, war es Hauptmann von Schiller), eigentlich war die Kompanie aufgesplittet in Kampfgruppen. 4 Tiger unter Führung von Oberfeldwebel Göring am Westsack und zwei Tiger unter Führung Leutnant Carius und Feldwebel Kerscher am Ostsack.


Führer erste Kompanie war Leutnant Bölter.
Führer dritte Kompanie Leutnant Meyer.

Übrigens hat an der NARWA-Front Oberfeldwebel Zwetti den 500. Abschuß für die Abteilung erzielt.

Quellen: Wolfgang Schneider, Tiger im Kampf I, Otto Carius, Tiger im Schlamm.

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 172258 | Verfasst am: 13.06.2009 - 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Lachen Eigentlich sehr schade, das es zu dieser Abteilung keine wirkliche Chronik gibt Haarsträubend

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 172302 | Verfasst am: 14.06.2009 - 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dem kann ich nur zustimmen, obwohl der Abteilung in "Tiger" von Kleine/Kühn schon recht viel Raum eingeräumt wird, dort haben doch noch einige Leute Informationen zugearbeitet.

Übrigens:
Die Kampfgruppe Carius (Lt. Carius, Fw. Kerscher, zeitweise Uffz. Gruber) hatte vom 17. - 22.03.44 insgesamt 38 Panzer und 4 Sturmgeschütze als Abschüsse gemeldet, damit sind die "50 Panzer in den letzten 3 Tagen" (17.-19.03.) offensichtlich dann auch anteilig durch die anderen Tiger der 2. Kompanie abgeschossen worden.

KGr. Carius
17.03.: 14 T34, 1 KWI
18.03.: 4 T34, 1 T60
19.03.: 8 T34, 1 KWI, 1 T60

Somit würden also auf die Restgruppe 2. Kompanie etwa 20 Abschüsse in diesen 3 Tagen entfallen.

Gruß
Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 172557 | Verfasst am: 18.06.2009 - 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zu Leutnant Bölter:
In dem Band "Die Ritterkreuzträger der Deutschen Wehrmacht, Teil VIIIa, Panzertruppe Teil 1, A - E" steht geschrieben:

08.08.1944 verwundet, Granatsplitter rechte Brustseite, Lazarett Troppau bis 15.01.45 usw.

Im Bericht der s.Pz.Abt. 502 über die Totalausfälle und Ausfälle der Abteilung inkl. Fahrgestell-Nummern findet sich (auf die Kürze):

08.08.1944 Fgst.-Nr. 250 773 Ausfall durch Pak-Treffer 8,8cm - 3 Tote, 2 Schwerverwundete

Soweit, sogut...

Demgegenüber aber:

Im Buch "Tiger im Kampf" steht unter 08.08.1944 "Bereitschaft in Struni", unter dem 13.08.1944 dann die Beschreibung des Abschuß von Bölter's Tiger mit 3 Toten.

Auch im Bericht der s.Pz.Abt. 502 findet sich unter diesem Tag der Tiger Fgst.-Nr. 250 687 als von einer russischen Beute-Pak 8,8 cm abgeschossen.

Und im Volksbund sind die 3 Gefallenen Sebastian Gröschl, Josef Richter und Richard Bach am 13.08.1944 zu finden.

Der 13. August ist also wohl zutreffend, erstaunlich aber, daß sowohl im Bericht der Abteilung als auch in der Personalakte von Bölter (daher scheint die Angabe in "Ritterkreuzträger" zu stammen) das falsche Datum 08. August aufgeführt wird.

Dies mal nur für die gaaanz pingeligen unter uns Grins

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 172675 | Verfasst am: 20.06.2009 - 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo nochmal!

Nochmal etwas, wo hier eventuell auch niemand eine Aufklärung bringen kann?!

Auf Seite 1 dieses threads, 2. Foto, sind ausgelassen feiernde Männer der "Panzerkampfgruppe Diehls" zu sehen, jedenfalls laut einem Schild, daß einer der Männer in die Kamera hält.

Oberleutnant Diehls war Chef der 1. Kompanie und ist am 31.01.1944 gefallen (lt. dem Buch "Tiger im Kampf I", dort geschrieben Diesl Verrückt ).

Im Buch "Tiger - Geschichte einer legendären Waffe" ist er auch einmal geschrieben Diels (ohne h), als er circa April 1943 das EK I bekam.

Dazu kommt, daß ich im Volksbund Kriegsgräber keinen gefallenen Diehls für Anfang 1944 finden konnte, wohl aber

Nachname: Diels
Vorname: Klaus
Dienstgrad: Oberleutnant
Geburtsdatum: 31.01.1919
Geburtsort: Kiel
Todes-/Vermisstendatum: 02.02.1944
Todes-/Vermisstenort: Krgslaz. Wesenberg/Estl.

Dies würde ziemlich gut passen, auch daß er nicht am 31.01. direkt gefallen ist, sondern erst am 02.02. im Lazarett verstorben, spricht nicht dagegen.

Ich wundere mich nur, daß die Jungs auf dem Foto wohl tatsächlich den Namen falsch geschrieben haben... ?!?!?!

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 172677 | Verfasst am: 20.06.2009 - 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Was macht Dich so sicher, das die Angabe beim Volksbund 100pro korrekt ist? Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 172701 | Verfasst am: 21.06.2009 - 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, hast Du auch wieder Recht, ich habe dort auch schon ein paar Schreibfehler gefunden...

Sollen wir den Jungs von damals vertrauen ?

Am besten wäre es, ich mache mal 'ne Anfrage im Bundesarchiv nach der Personalakte, aber das kann noch Monate dauern, meine derzeitige Anfrage läuft ja auch noch Schlafen

Also, ich halte alles für möglich, mal schaun'

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joschi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 02.06.2007
Beiträge: 106

BeitragBeitrags-Nr.: 174530 | Verfasst am: 10.08.2009 - 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

moin,...


gibt es eigentlich zu den verlusten der 502 ne liste bzw ne genaue KARTE über den rückzug,..

speziell narwa nach pleskau,..

und die ART des transportes,.

also zug oder eigenkraft,??

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 174661 | Verfasst am: 14.08.2009 - 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit mir bekannt: null, nada, niente... Weinen

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 175975 | Verfasst am: 21.09.2009 - 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Chef der WerkstattKp. war im November 1943 ein Hauptmann Herbst, hat jemand evtl. dessen Vornamen?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23705
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 176781 | Verfasst am: 15.10.2009 - 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Gastolli hat Folgendes geschrieben:
Hallo nochmal!

Nochmal etwas, wo hier eventuell auch niemand eine Aufklärung bringen kann?!

Auf Seite 1 dieses threads, 2. Foto, sind ausgelassen feiernde Männer der "Panzerkampfgruppe Diehls" zu sehen, jedenfalls laut einem Schild, daß einer der Männer in die Kamera hält.

Oberleutnant Diehls war Chef der 1. Kompanie und ist am 31.01.1944 gefallen (lt. dem Buch "Tiger im Kampf I", dort geschrieben Diesl Verrückt ).

Im Buch "Tiger - Geschichte einer legendären Waffe" ist er auch einmal geschrieben Diels (ohne h), als er circa April 1943 das EK I bekam.

Dazu kommt, daß ich im Volksbund Kriegsgräber keinen gefallenen Diehls für Anfang 1944 finden konnte, wohl aber

Nachname: Diels
Vorname: Klaus
Dienstgrad: Oberleutnant
Geburtsdatum: 31.01.1919
Geburtsort: Kiel
Todes-/Vermisstendatum: 02.02.1944
Todes-/Vermisstenort: Krgslaz. Wesenberg/Estl.

Dies würde ziemlich gut passen, auch daß er nicht am 31.01. direkt gefallen ist, sondern erst am 02.02. im Lazarett verstorben, spricht nicht dagegen.

Ich wundere mich nur, daß die Jungs auf dem Foto wohl tatsächlich den Namen falsch geschrieben haben... ?!?!?!

Oliver


Wird in den Verlustmeldungen des AOK 18 in den Nachmeldungen für die Zeit 15.1.- 20.2.44 als Olt. Diels erwähnt, zusammen mit einem Lt.Rieger...aber ohne weite Angaben.

http://i34.tinypic.com/108afsj.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.