Welcher Deutsche entfachte - mutmasslich - den WK1 ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mr. Burns
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 87
Wohnort: Erichshagen/Wölpe

BeitragBeitrags-Nr.: 3555 | Verfasst am: 17.09.2003 - 13:30    Titel: Welcher Deutsche entfachte - mutmasslich - den WK1 ? Antworten mit Zitat

Wie hiess eigentlich der Deutsche der den 1. Weltkrieg entfachte ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mr. Burns
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.04.2003
Beiträge: 87
Wohnort: Erichshagen/Wölpe

BeitragBeitrags-Nr.: 3557 | Verfasst am: 18.09.2003 - 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

OK danke Ultravox.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 8204 | Verfasst am: 04.04.2004 - 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Mr. Burns
Ich glaub ich habe mich gerade verlesen ??? Haarsträubend

Es war ein JUGO der den österreichischen TRONFOLGER und dessen FRAU mit einer Pistole erschoß und kein DEUTSCHER !!!

Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
[KoolSavas]
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.03.2003
Beiträge: 1089
Wohnort: Hannover

BeitragBeitrags-Nr.: 8214 | Verfasst am: 04.04.2004 - 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ruhig, er ist noch jung und kann ja nicht alles wissen. Mr. Bruns bist du eigentlich nicht mit Marc und deinen Eltern in den Urlaub?

Zuletzt bearbeitet von [KoolSavas] am 04.04.2004 - 16:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 8218 | Verfasst am: 04.04.2004 - 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Er ist weg. Cool

Speziel ein serbischer Nationalist hat den Thronfolger erschoßen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
BioBot
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.04.2004
Beiträge: 54
Wohnort: zwischen CPU und Mainbord

BeitragBeitrags-Nr.: 8503 | Verfasst am: 09.04.2004 - 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema: soweit ich weiß, hieß der SERBISCHE Nationalist, der für das Attentat verantwortlich war Gavrilo Princip

Gruß

BioBot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tysam
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 10.04.2004
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 8559 | Verfasst am: 10.04.2004 - 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Deine Frage -, Stellung ist (wie ich sie verstehe meiner Ansicht nach), "so" nicht stimmig ;
Da es "Explizit" wie folgt, als auch ausdrücklich kein Deutscher war der den WK1 entfachte -
ausser du beziehst dich hierbei auf Kaiser Wilhelm dem II. 1859 - 1941.
So nebenbei mir da einfällt, was er sich wohl zum WK2 so dachte ... ?!?


Was genau er dachte, weiss ich nicht. Er lehnte jedoch die Einladung des englischen Königs ab, in England sein Exil leben zu leben ;)

Achja, und hallo.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribun
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 209
Wohnort: Wegberg/Mönchengladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 9693 | Verfasst am: 30.04.2004 - 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

Das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen war nur der Stein der alles ins Rollen brachte. Die Russen und die Franzosen wollten den Krieg, um das Deutsche Reich zu zerschlagen. Nachdem die Österreicher mobilmachten um, in Serbien einzufallen. Machten auch die Russen mobil. Die Deutschen wußten das sie nur gegen Russland eine Chance hatten, wenn Sie die Franzosen vorher ausschalten, da ein Zweifrontenkrieg zu aufreibend ist. Da die Franzosen und Russen ein Abkommen hatten, sich gegenseitig beizustehen und die Engländer den Franzosen zum Beistand verpflichtet waren, war die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Jedes Land machte mobil, nur die Deutschen waren mal wieder schneller (preußische Gründlichkeit). Alle Mächte hatte mobil gemacht. Die Deutschen stellten den Franzosen und den Russen ein Ultimatum, die Mobilmachung rückgängig zu machen oder die Deutschen erklären Ihnen den Krieg. Was ja dann auch geschah. Ein Krieg war sowieso nicht abzuwenden, da Russland und Frankreich ihn auch wollten. Allerdings gingen die Feindseligkeiten von uns aus, was auch bewiesen ist. Wir haben das Völkerrecht verletzt, weil wir in Luxemburg und Belgien, beides neutrale Staaten, einmarchiert sind, weil wir in einem Präventivschlag die Franzosen ausschalten wollte (Schlieffenplan).

Also ist unsere Kriegsschuld doch richtig, allerdings nur weil wir mal wieder zu ungeduldig waren!

Nachzulesen ist das alles ganz genau im Buch "Der große Krieg 1914/18" von Joe J. Heydecker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9721 | Verfasst am: 30.04.2004 - 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

es wird ja fast überall die schuld für beide weltkriege den deutschen gegeben was ich im 1 nicht verstehen kann/will. Also haben die Russen und franzosen auch einen anderen gedanken gehabt als ihr so geliebtes Vaterland zu verteidigen als die bösen deutschen kamen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 9762 | Verfasst am: 30.04.2004 - 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Im 2. WK ist die Schuld klar, im ersten denke ich das es keinen schuldigen gibt, es war eigentlich klar das es bald knallen müßte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 43834 | Verfasst am: 27.12.2004 - 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nun Michael , danke für die schöne Überarbeitung Deines Beitrages !

Und um nochmal hinzuzufügen , schuldig am 1.WK sind in dem Sinne alle , weil keiner ernsthaft versuchte ihn zu verhindern suchte , die Ententemächte in dem Sinne , das sie einen Vorwand für eine Abrechnung mit Deutschland suchten .

Zum 2.WK : Auch hier ist der Sachverhalt deutlich komplizierter , da man hier dessen 20jährige Vorgeschichte genau betrachten muß , aber das wäre ein anderes Thema , was zu einem späteren Zeitpunkt zu untersuchen wäre ...


Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lisa.Phillips
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 29.09.2004
Beiträge: 213

BeitragBeitrags-Nr.: 43886 | Verfasst am: 27.12.2004 - 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso sollten das britische Empire und Rußland mit dem Deutschen Reich "abrechnen" wollen?

Hauptschuld hat das unsägliche "Schutz- und Trutzbündnis" zwischen Deutschland und der sich selbst überschätzenden KuK-Monarchie.
Ich denke nicht, daß Deutschland ohne diese Bürde in den Krieg gezogen wäre.

Gedenken wir Kaiser Wilhelm II, der eigentlich als Friedenskaiser in die Geschichte eingehen wollte.

Wenn man seine Rede zum Kriegsbeginn anhört, ist das nicht die Stimme, nicht die Diktion eines fanatischen Kriegshetzers - eher die eines resignierten Mannes, der sein Lebenswerk zu Bruche gehen sieht ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 43887 | Verfasst am: 27.12.2004 - 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Britannien wg. der immer größer werdenden Konkurrenz durch die st. Konkurrenz , Rußland wg. seines Panslawismus , dem das dt-öst. Büdniss im Wege stand .

Zu KW II. : das kann ich Lisa nur vollauf zustimmen !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 43899 | Verfasst am: 27.12.2004 - 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Im 1WK wollte jedes Land Krieg. Die Lunte am Pulverfass brannte schon seit langem, die Explosion war nur eine Frage der Zeit.

Die Monarchie überschätzte sich nicht besonders, es gab auch einige Realisten, die verstanden haben, dass Ö-U alleine nicht mit Serbien und Russland fertig wird. Erst die Zustimmung Deutschlands hat Franz Joseph dazu bewegt, den Krieg zu erklären.

Wenn wir aber den Schuldigen am Krieg suchen, wäre es nicht schlecht, sich auf dem Balkan umzugucken...


Mfg

Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 43971 | Verfasst am: 28.12.2004 - 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Na , die dem 1.WK vorangegangenen Balkankriege werden ja gerne unterschlagen bzw. ignoriert ( oder die Leute wissen nicht mal was davon ) !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.