Deutsche in Europa und der Welt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 201116 | Verfasst am: 01.02.2013 - 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, der Brüderle ist ein alter Hase, der weis wie man überlebt... Grins
Kann sich noch jemand daran erinnern wie er das "Atommoratorium" von Merkel als temporäre Angelgenheit verplappert hat? Gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3712

BeitragBeitrags-Nr.: 201132 | Verfasst am: 04.02.2013 - 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Und es geht munter weiter. Jetzt ist der olle Hindenburg dran!

Deutschlands Städte entsorgen Paul von Hindenburg

Noch immer ziert sein Name Ehrenbürgerlisten und Stadtpläne. Nun artikuliert sich in immer mehr Städten die Forderung, Ehrungen für den ehemaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg zu streichen.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-we ... aedte-entsorgen-Paul-von-Hindenburg.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 201136 | Verfasst am: 05.02.2013 - 01:28    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, warum nicht. Hindenburg ist ja auch kein Vorbild. Außerdem: Nichts ist so beständig, wie der Wandel. Also was solls... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3712

BeitragBeitrags-Nr.: 201468 | Verfasst am: 12.03.2013 - 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Es tut sich doch noch etwas in diesem kranken und kaputten Land.

http://www.blu-news.eu/2013/03/11/groser-zulauf-fur-alternative/

https://www.alternativefuer.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 201477 | Verfasst am: 13.03.2013 - 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Auf den Weg in eine neue "Weimarer Zeit". Was danach kam, ist ja bekannt... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 201479 | Verfasst am: 13.03.2013 - 02:18    Titel: Antworten mit Zitat

@Michael aus G:


Zitat:
Naja, warum nicht. Hindenburg ist ja auch kein Vorbild.


Hindenburg also einfach entsorgen, so wie alles was einer Sühnekultur im Wege steht. Ach ja und Du kannst das bestimmend durchblicken das er kein Vorbild ist ? Idee
Hindenburg IST und BLEIBT ein Vorbild, gerade mit dem Blick auf die gegenwärtige Politikerkaste der BRD!


Zitat:
Außerdem: Nichts ist so beständig, wie der Wandel. Also was solls...


Gilt dieser Grundsatz auch für Dich, Deine persönlichen Wertevorstellungen und das was Dir am Herzen liegt, oder unterliegt das nicht diesem von Dir genannten ,,Wandel" ?


Zuletzt bearbeitet von Einfacher Soldat am 13.03.2013 - 14:37, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3712

BeitragBeitrags-Nr.: 201482 | Verfasst am: 13.03.2013 - 09:58    Titel: Antworten mit Zitat

Michael aus G hat Folgendes geschrieben:
Auf den Weg in eine neue "Weimarer Zeit". Was danach kam, ist ja bekannt... Winken


Naja, der Versuch durch mehr Demokratie diese 5-Parteiendiktatur aufzubrechen und die Rechte des Bürgers als Souverän wieder geradezurücken hat wohl kaum etwas mit den Verhältnissen der Weimarer Republik zu tun. Verrückt


Zuletzt bearbeitet von PIV am 13.03.2013 - 15:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edvald
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.02.2009
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 201499 | Verfasst am: 13.03.2013 - 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:


Naja, der Versuch durch mehr Demokratie diese 5-Parteiendiktatur aufzubrechen und die Rechte des Bürgers als Souverän wieder geradezurücken hat wohl kaum etwas mit den Verhältnissen der Weimarer Republik zu tun. Verrückt


Nochmal kurz zur Theorie:

- Diktatur: 1 Partei
- Demokratie: mehrere Parteien(z.B. 5)

folglich:
Wortschöpfung "5-Parteiendiktatur" : Unsinn

Wir haben hier in Deutschland eine der besten Demokratien, die es gibt. Klar gibt es einige Mängel, aber so spontan fallen mir keine Länder ein, in denen es signifikant besser Funktioniert.

Falls dir dazu doch was einfallen sollte, lassemich gern eines Bessern belehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 201502 | Verfasst am: 14.03.2013 - 01:39    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Michael aus G hat Folgendes geschrieben:
Auf den Weg in eine neue "Weimarer Zeit". Was danach kam, ist ja bekannt... Winken


Naja, der Versuch durch mehr Demokratie diese 5-Parteiendiktatur aufzubrechen und die Rechte des Bürgers als Souverän wieder geradezurücken hat wohl kaum etwas mit den Verhältnissen der Weimarer Republik zu tun. Verrückt


Ich unterscheide schon zwischen "Volks"parteien und populistischen Splittergruppen. Nicht umsonst hat man die 5% Hürde geschaffen. Grins
Allerdings gebe ich dir recht, so schlimm wie in der Weimarer "Republik" wird wohl nicht.
Es ist aber schon ein Unterschied ob ich dauern darüber diskutiere welchen Weg ich am besten gehe, oder wie ich den besten Weg gehe.
Und das ist in Deutschland leider das Problem. Wir sitzen notfalls lieber an der Kreuzung rum und diskutieren wo lang... Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 201503 | Verfasst am: 14.03.2013 - 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Einfacher Soldat hat Folgendes geschrieben:

Hindenburg IST und BLEIBT ein Vorbild, gerade mit dem Blick auf die gegenwärtige Politikerkaste der BRD!


Das erläutere doch bitte mal genauer, was den Hindenburg für dich zu Vorbild macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1631
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 201506 | Verfasst am: 14.03.2013 - 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

edvald hat Folgendes geschrieben:


<snip<

Falls dir dazu doch was einfallen sollte, lassemich gern eines Bessern belehren.


Dann empfehle ich Dir/Euch z.B. folgende Bücher zum Theme DEMOKRATIE in Deutschland:

Hans Leyendecker, Die Korruptionsfalle - Wie unser Land im Filz versinkt
Friedhelm Schwarz, Das gekaufte Parlament - Die Lobby und ihr Bundestag
Hans Herbert von Arnim, Das System - Die Machenschaften der Macht
Hans Herbert von Arnim, Die Deutschlandakte - Was Politiker und Wirtschaftsbosse unserem Land antun
Hans Hermann Gockel, Deutschland die überstrapazierte Nation - Bilanz jahrzehntelanger Fehlentwicklung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
Erwin K. und Ute Scheuch, Die Spendenkrise - Parteien außer Kontrolle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3712

BeitragBeitrags-Nr.: 201510 | Verfasst am: 14.03.2013 - 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

edvald hat Folgendes geschrieben:
PIV hat Folgendes geschrieben:


Naja, der Versuch durch mehr Demokratie diese 5-Parteiendiktatur aufzubrechen und die Rechte des Bürgers als Souverän wieder geradezurücken hat wohl kaum etwas mit den Verhältnissen der Weimarer Republik zu tun. Verrückt


Nochmal kurz zur Theorie:

- Diktatur: 1 Partei
- Demokratie: mehrere Parteien(z.B. 5)

folglich:
Wortschöpfung "5-Parteiendiktatur" : Unsinn

Wir haben hier in Deutschland eine der besten Demokratien, die es gibt. Klar gibt es einige Mängel, aber so spontan fallen mir keine Länder ein, in denen es signifikant besser Funktioniert.

Falls dir dazu doch was einfallen sollte, lassemich gern eines Bessern belehren.


Lieber evald,

Du verwechselst Parlamentarismus mit Demokratie. Auch die Volkskammer der DDR hatte mehrere Parteien, wäre also nach Deiner albernen Vergleichsrechnung eine Demokratie und war dennoch eine Diktatur, denn alle dortigen Parteien waren letztlich Systemträger und Profiteure. Wie heute auch. Selbst der Deutsche Reichstag hatte auch nach 1933 nicht nur ein 1-Parteien-System, sondern ganz "demokratisch" den Chef der Partei mit der Wählerstimmenmehrheit als Staatsoberhaupt akzeptitiert. Wird natürlich gern vergessen bei all den Geschwurbel um den Begriff "Machtübernahme". Ohne die davorliegende Wahl hätte die NS nichts "übernehmen" können, das nur mal am Rande.

Das BRD-System der sog. "Volksparteien" unterscheidet sich in praktisch nichts mehr von der Scheindemokratie des Parlamentarismus der DDR. Statt der führenden Rolle der Partei der Arbeiterklasse die die SED-Herrschaft "legitimierte" hier "Fraktionszwang" und völliges Ignorieren des Bürgerwillens.

Wenn Du Dich gut und demokratisch regiert fühlst, nicht nur im Hinblick auf das EU-Gebahren von Regierung und "Volksvertretern", dann sei Dir das natürlich belassen.

Ich hoffe sehr auf eine Partrei, die den Bürgerwillen in das Parlament trägt, und wenn es nur der der EU-Ablehnung ist. Schon allein der ist die Ansicht der Mehrheit der dt. Bürger und wird "alternativlos" von der Politikerclique übergangen.

"Alternativlose" Politik hat mit Demokratie jedenfalls nichts zu tun, sondern ist "Wollt-Ihr-den-totalen-Krieg-Demagogik"!

Und ja, der Linke R. Mey singt auch noch davon!!!! Verrückt

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4cAEAtkuTF0#
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3712

BeitragBeitrags-Nr.: 201547 | Verfasst am: 18.03.2013 - 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ein aktueller Beitrag von Hans-Olaf Henkel aus dem Handelsblatt, der darin auch sehr deutlich die 5-Parteienherrschafft, das System und die Auswirkungen auf die Demokratie beschreibt.

http://www.handelsblatt.com/meinung/kolu ... -der-europapolitik-in-sicht/7943678.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1631
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 201548 | Verfasst am: 18.03.2013 - 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Solange wie für die sog. "frei gewählten" Volksvertreter/Abgeordneten ein Fraktionszwang besteht, wird sich an der Diktatur der Parteien NICHTS in Deutschland ändern, egal wer die Regierung stellt. Ursprünglich sollte, lt. GG Art. 38 (1), jedes Mitglied des Bundestages lediglich seinem Gewissen unterworfen sein!! Demnach könnte der Bürger sich m.E. auf GG Art. 20 (4) inzwischen berufen. Frau Merkel vergisst gerne, dass das EU-Parlament NICHT vom dt. Volk gewählt wurde, sondern die Parteien - nach Prinzip, wem verschaffe ich einen einträglichen Job - die deutschen Abgeordneten "auswählte"; d.h. die dt. EU-"Parlamentarier" sind undemokratisch und als "Blockflöten" anzusehen.

Auch wenn nur 25% gültige Wählerstimmen für die "etablierten" Parteien zusammenkommen, werden diese sich an diese 25% "aufgeilen und sagen - wenn z.B. die CDU/CSU 12,5% bekommt - wir haben 50% der Wählerstimmen auf uns vereinigen können, und daher einen klaren Regierungsauftrag erhalten! So funktioniert das - egal wieviel % Nichtwähler oder ungültige Stimmen bei der Wahl herauskommen.

In diesem Sinne Bürger Deutschlands: Lasst Euch weiter vera...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1631
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 201550 | Verfasst am: 18.03.2013 - 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitate von ‚Deutschen‘ Politikern und anderen …:

http://www.dewion24.de/?page_id=3673************************

- da fällt einem wirklich nichts mehr ein ... außer 1848/49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 16 von 18

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.