Berühmte Burgen im Mittelalter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 115487 | Verfasst am: 18.02.2007 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Burg in Meseritz/Miedzyrzecz

Jan-Hendrik wird sich freuen Zwinkern

Erbaut durch den polnischen König Kazimierz III Wielki (Kasimir III). König von Polen in den Jahren 1333 - 1370.
Erbaut um 1350.

http://i16.tinypic.com/348o7zb.jpg

http://i12.tinypic.com/2pt5pbs.jpg

http://i5.tinypic.com/473snld.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23711
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 115489 | Verfasst am: 18.02.2007 - 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt , die müßte man sich eigentlich mal von Innen anschauen Zwinkern

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JanW
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.02.2007
Beiträge: 28
Wohnort: Chemnitz

BeitragBeitrags-Nr.: 115496 | Verfasst am: 18.02.2007 - 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hier die Burg zu Falaise.
Interessant vor allem, da Wilhelm der Eroberer hier das Licht der Welt erblickte.

http://www.bloodtide.de/Images/sonstige/Falaise_1.jpg
http://www.bloodtide.de/Images/sonstige/Falaise_2.jpg

P.S.: Warum werden nur die Links und nicht die Bilder angezeigt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23711
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 115896 | Verfasst am: 25.02.2007 - 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Gröditzburg / Schlesien :

http://www.odkrywca-online.com/galerie.php?nazwa=402

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 115950 | Verfasst am: 25.02.2007 - 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Die Ordennsburg in Thorn / Torun (Westpreussen)

Die Burg wurde zwischen 1250 - 1260 erbaut. Danach noch mehrmals erweitert und endgültigt dann 1320 fertig gestellt.
Die Burg grenzte in die westliche Richtung an die Altstadt und im nordosten an die Neustadt.

Am 6 Februar 1454, während des Dreizehnjährigen Krieges zwischen Polen und dem Ritterorden wurde die Burg durch die Einwohner Thorns erstürmt und zerstört.

Die Burg wurde später zugeschüttet und als Bastion benutzt.

Erst 1966 wurde die burg wieder frei gelegt und dann auch gesichert.

Die Bilder zeigen den heutigen Zustand der Burg.

http://i13.tinypic.com/47tx5ig.jpg

Blick von der äusseren Mauer der Burg nach westen hin zur Altstadt. Das Photo zeigt den Wassergraben, der die Burg von der Altstadt trennte.
Der Wassergraben war durch den natürlichen Zulauf des Thorner Baches regulierbar.
Ein Damm, das in der Mauer zur Weichsel hin, konstruirt worden ist, konnte den Wasserspiegel regulieren.

http://i16.tinypic.com/2pt8cua.jpg

Blick auf die Toilette Lachen

http://i13.tinypic.com/2mcugb4.jpg

http://i13.tinypic.com/2njwohy.jpg

Ruine der Burg

http://i12.tinypic.com/30ms8if.jpg

Das obere Osttor. Schön zu sehen, was die als Baumaterial benutzt hatten

http://i17.tinypic.com/4cwznrq.jpg

Blick auf die Ruine

http://i17.tinypic.com/3zkqpac.jpg

die äussere Mauer nach Osten hin. Hier gab es einen wasserführenden Graben und dann wieder eine Mauer der Neustadt.

http://i12.tinypic.com/48efgxj.jpg

Blick vom Weichselufer auf die Ruine der Burg. Rechts sieht man noch die originalle Höhe der Mauer.

http://i16.tinypic.com/4bxq0yv.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 116721 | Verfasst am: 07.03.2007 - 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ein paar Bilder vom Stadtgraben/Burggraben zur der Alten Stadt.

Blick auf die Burg. Durch die Öffnung floss der Thorner Bach, der auch als natürlichen Wassergraben diente. Das Bild zeigt die äussere Mauer. Im Rücken ist die Weichsel.

http://i18.tinypic.com/3yzbjwi.jpg

Blick aus dem Wassergraben/Thorner Bach auf die Mauer, wo der Wasserspiegel regulierbar war. Von der Sperre ist nichts erhalten. Der Thorner Bach wurde später verlegt und unterirdisch zur Weichsel geleitet.

http://i16.tinypic.com/3zizxc8.jpg

http://i16.tinypic.com/2dwdm4o.jpg

Mauer mit Schiessscharten.

http://i18.tinypic.com/4c7tgtl.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 125712 | Verfasst am: 04.07.2007 - 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nach den Bilder von Friedhöfen in Marienburg, folgen jetzt die Bilder der Ordensburg.

Die Burg wurde im XIV Jahrhunderts erbaut.

Sicht von dem westlichen Nogat ufer auf die Burg

http://i10.tinypic.com/6gbe3w4.jpg

Die Hauptburg

http://i10.tinypic.com/4ucpt29.jpg

Man kann an der Mauer und dem dahinter liegenden Gebäude die Einschusslöcher, Explosionen aus dem Kampf und der Zeit im Zweiten Weltkrieg sehen.
Zu sehen sind auch die, nach dem Zweiten Weltkrieg, neu gebauten Abschnitte.

http://i16.tinypic.com/6bva5vd.jpg

http://i11.tinypic.com/4u45y50.jpg

http://i15.tinypic.com/4l8b0aw.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 125714 | Verfasst am: 04.07.2007 - 13:24    Titel: Marienburg / Marlbork Antworten mit Zitat

Blick auf dei Hauptburg. Zu sehen ist der ehemals führender Wassergraben und der zweifachen Mauer.
Der Blick richtet sich nach Norden.

http://i7.tinypic.com/4zaaaf8.jpg

Blick Richtung Westen zur Nogat.

http://i16.tinypic.com/4ub1lb9.jpg

http://i19.tinypic.com/4vn83so.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 125715 | Verfasst am: 04.07.2007 - 13:29    Titel: Marlbork Antworten mit Zitat

Blick vom Osten auf die Burg. Viele vorgelagerte Mauern sind zerstört.

http://i11.tinypic.com/66jnv2o.jpg

Das Bild ist sehr interessant. Es zeigt fünf Einschläge an der zweite Mauer. Kein Schuss konnte die mittelarteliche Mauer zerschlagen. Stellt sich die Frage, was das für ein Kaliber war?

http://i17.tinypic.com/5xh45eh.jpg

http://i10.tinypic.com/61u4o41.jpg


Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23711
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 126096 | Verfasst am: 09.07.2007 - 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Das man grade sowas mit Grafitti verschandeln muß Rollene Augen

Schlösser in Litauen, darunter auch einige Ruinen von Burgen des Deutschen Ordens.

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
veteran43
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 126625 | Verfasst am: 21.07.2007 - 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal eine Burg aus der Pfalz


Burg Berwartstein

Eine Felsenburg die auf dem gleichnamigen Felsen erbaut wurde, die in ihrer heutigen Gestalt der Inbegriff einer mittelalterlichen Ritterburg ist. Sie wurde unter geschickter Ausnutzung des anstehend Felsens erbaut, der bis in das oberste Stockwerk reicht. Besonders bemerkenswert ist der Burgbrunnen der in einer konstanten Breite von 2m, 104 m tief bis in Tal durch den Fels geschlagen wurde. Auf dem südlich gegenüberliegenden Bergsprorn des Nestelberges finden sich die Ruinen des Vorwerks Kleinfrankreich von 1484.

Der Berwartstein entstand im 12. Jahrhundert als Reichsburg und wurde 1152 von Kaiser Barbarossa des Bischöfen von Speyer gegeben, deren Lehensnehmer von1201 bis 1345 die Ritter von Berwartstein waren. 1314 wurde er wegen Raubrittertums durch die Städte Straßburg und Hagenau zerstört. Nach den Herren von Weingarten und den Eckebrechten von Dürkheim kam die Burg in den Besitz der Abtei Weißenburg.

1480 wird Hans von Trott (im Volksmund Hans Trapp) durch Kurfürst Phillip II widerrechtlich mit ihr belehnt. Hans Trapp entpuppte sich als Wegelagerer und Raubritter der sogar die Wieslauter stauen ließ um Weißenburg auszutrocknen. Er war sehr gefürchtet und wurde mit der Reichsacht belegt und für vogelfrei erklärt. Dennoch trieb er sein Unwesen bis zu seinem Tod 1503.

1591 wird die Burg durch einen Brand zerstört und ab 1893 teilweise wieder aufgebaut, sie ist heute die einzige bewohnte Burganlage der Pfalz.


http://www.bilder-hochladen.net/files/32tm-1i-jpg-nb.html
http://www.bilder-hochladen.net/files/32tm-1j-jpg-nb.html
Nach oben
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 126689 | Verfasst am: 22.07.2007 - 18:35    Titel: Bütow/Bytow Antworten mit Zitat

Hier zu sehen ist die Burg in Bütow/Bytow.

Es wurde zwischen den Jahren 1399 und 1405 erbaut. Der Bau erfolgte unter der Führung des Deutschen Orden.

http://i10.tinypic.com/4qeezhv.jpg

http://i19.tinypic.com/4ka6z2u.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23711
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 126696 | Verfasst am: 22.07.2007 - 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Heute ein Hotel, oder?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 126697 | Verfasst am: 22.07.2007 - 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, derzeit ist es ein Hotel, Disco!

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raffael
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2005
Beiträge: 211
Wohnort: Krefeld

BeitragBeitrags-Nr.: 126954 | Verfasst am: 28.07.2007 - 12:55    Titel: Cheb/Eger Antworten mit Zitat

Ich habe einige Bilder der Burg in Cheb/Eger in der Tschechischen Republik.
Cheb liegt an der B6 (cz) nicht weit der deutschen Grenze.
Die Burg wurde im 12. Jahrhundert gebaut.

Wappen am Eingangstor
http://i15.tinypic.com/67i1p1k.jpg

Die Burg
http://i16.tinypic.com/4u94axe.jpg

http://i17.tinypic.com/4p2f75t.jpg

http://i17.tinypic.com/4y0iybp.jpg

Ein Turm
http://i19.tinypic.com/6btnfd5.jpg

Raffael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.