Grabenkämpfer...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fox M
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2005
Beiträge: 174
Wohnort: bei Peine

BeitragBeitrags-Nr.: 88448 | Verfasst am: 05.03.2006 - 14:27    Titel: Grabenkämpfer... Antworten mit Zitat

Hallo,


ich habe vor einigen Wochen eine Modellfigur eines ich meine brit. Grabenkämpfers gesehen...
der Typ trug einen Brustpanzer sowie eine Art Morgenstern als Waffe...

gab es eingtlich spezielle Einheiten die in den feindl. Gräben im Nahkampf aufräumten ???
vielleicht in der 2. Welle falls es den anstürmenden Infanteristen gelang ich den Graben zu kommen?!?
ich meine mit einem Gewehr kann man doch in einem Graben nicht soviel anfangen wie mit Messer, Pistole und halt div. Stumpfenschlagwaffen...


mfG

Maik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7758
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 88466 | Verfasst am: 05.03.2006 - 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

In der deutschen Armee gab es ab 1916 spezielle Sturmbataillone", die durch andere Ausrüstung und Taktiken speziell auf den Grabenkampf vorbereitet waren.
Die Briten hatten ebenfalls solche Truppenteile, nur waren die in den Bataillonen Kompanieweise aufgestellt, quasi besonders befähigte Soldaten zusammengefasst.

Reine Sturmeinheiten hatten nur die Deutschen.

Absoluter Buchtipp:

German Stormtroopres 1914-1918, Osprey Warrior 12
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 126459 | Verfasst am: 18.07.2007 - 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hab hier ein Bild eines deutschen Soldaten mit einem Grabenpanzer... Grins

http://i12.tinypic.com/4t6kxlt.jpg

Gruß
Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 126478 | Verfasst am: 18.07.2007 - 19:26    Titel: Antworten mit Zitat


"Besonders befähigte Soldaten"
ist gut!

Ich denke diese Einheiten waren gleichzeitig auch Straf- oder Bewährungseinheiten.

Gruß
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DemolitionMan
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.04.2007
Beiträge: 435

BeitragBeitrags-Nr.: 126485 | Verfasst am: 19.07.2007 - 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Nö. Das waren reine Freiwilligen Einheiten, um neue Taktiken zu erproben und anzuwenden. Das erste war das sogenannte Sturmbataillon Rohr, andere folgten später. Dort wurden zunächst Dinge wie der Stahlhelm, der Brustpanzer, der Stirnschild zum Stahlhelm sowie Handgranatenausbildung, Grabenaufrolltaktikten und Vorgehen im Gruppenrahmen ausgedacht und erprobt. Mit der Zeit wurden aus den regulären Inf-Regimentern Unteroffiziere und Offiziere zu den Sturmbtls abkommandiert, wo sie in den neuen Taktiken geschult wurden, um diese in ihren Stammeinheiten weiterzugeben. Das Feldhandbuch von 1918 erwähnte die Sturmtruppen nicht mal besonders-da zu diesem Zeitpunkt die gesamte deutsche Armee mit der Taktik vertraut sein sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AG_Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 395

BeitragBeitrags-Nr.: 126487 | Verfasst am: 19.07.2007 - 04:24    Titel: Antworten mit Zitat

@DemolitionMan: André sprach auf die britische Armee an ... wie auch Hoover ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DemolitionMan
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.04.2007
Beiträge: 435

BeitragBeitrags-Nr.: 126504 | Verfasst am: 19.07.2007 - 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Oh sorry hab ich überlesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffen04
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2007
Beiträge: 190
Wohnort: SchwAlb

BeitragBeitrags-Nr.: 126542 | Verfasst am: 20.07.2007 - 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Andre hat Folgendes geschrieben:

"Besonders befähigte Soldaten"
ist gut!

Ich denke diese Einheiten waren gleichzeitig auch Straf- oder Bewährungseinheiten.

Gruß
Andre


Kannst du das mal ausführen? Habe in meiner Literatur nirgends Hinweise auf die Existenz von Strafeinheiten bzw. deren Einsatz bei Offensiven gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 126588 | Verfasst am: 20.07.2007 - 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe einfach von der gängigen Praxis aus dem II.WK auf den I.WK geschlossen. Die Pionierkompanien der Grenadier- bzw. Infanterieregimenter waren häufig die (oft inoffiziellen) Straf- und Bewährungseinheiten der Division.
Nur weil heute von "Freiwilligen" gesprochen wird, muß das nicht heißen das die sich damals auch als Freiwillige fühlten.

Ich bin aber nicht im Thema und kann auch völlig daneben liegen.

Gruß
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffen04
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2007
Beiträge: 190
Wohnort: SchwAlb

BeitragBeitrags-Nr.: 126788 | Verfasst am: 24.07.2007 - 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Andre hat Folgendes geschrieben:
Die Pionierkompanien der Grenadier- bzw. Infanterieregimenter waren häufig die (oft inoffiziellen) Straf- und Bewährungseinheiten der Division.


Lass das bloss keinen Pionier hören...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 126917 | Verfasst am: 27.07.2007 - 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Würde ich auch nicht sagen, dass Pionierkompanien Strafeinheiten gewesen sind.

Viel mehr Spezialisten, da sich sich im beschleunigen der eigenen und hemmen der feindlichen Truppen verstanden.

Unter anderem waren es z.B. auch Sturmpioniere, die zuletzt aus dem Kessel von Stalingrad ausgeflogen wurden.

Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 126939 | Verfasst am: 27.07.2007 - 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich liege ich mit meiner Verallgemeinerung auch daneben!

Aber ein ehem. Pionier berichtete mir sinngemäß folgendes:

"Dann kam ich vom Pionierbtl. zur Pionierkompanie. Die hatten da keine Ahnung. Die waren ja auch überwiegend als Sturmpioniere eingesetzt. Bajonett auf und dann los. Sobald die fünf Schuß raus waren, ging es in den Nahkampf. Die Verluste waren schrecklich hoch. So ganz freiwillig waren die meisten nicht da. Viele die in der Division unangenehm aufgefallen waren fanden sich dort wieder. Ich habe dann Kurse zum sicheren Minen legen und Minen räumen abgehalten. Eine Pionierschule hatten die wenigsten besucht. Vom Pionierwesen, insb. von der hohen Kunst des Pionierweses, dem Brückenbau, hatten die keine Ahnung."

Das war 1943 an der Ostfront. Bestimmt war es im Frieden anders!

Aber hier sind die Grabenkämpfer das Thema. Deswegen zurück zum Thema, ggf. Weiterführung der Pionierproblematik in einem neuen Thema!

Gruß
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DemolitionMan
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.04.2007
Beiträge: 435

BeitragBeitrags-Nr.: 126944 | Verfasst am: 27.07.2007 - 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Kleine Anmerkung: Deutsche Pioniere waren bis 1914 die einzige Truppengattung, die eine Handgranatenausbildung genossen und waren daher in den ersten Grabenkämpfen besonders wertvoll. Viele der späteren Sturmtruppen waren früher Pio.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.