Wie hätte der 2wk verhindert werden können?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felix S.
gesperrter Account


Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 827

BeitragBeitrags-Nr.: 139382 | Verfasst am: 12.02.2008 - 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Erste Bombe aus dem Heißluftballon? Guernica? Wir reden hier in diesem Thread doch vom 2. WK?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sturmgeschütz
gesperrter Account


Anmeldedatum: 06.07.2007
Beiträge: 169
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 139383 | Verfasst am: 12.02.2008 - 14:23    Titel: Nun Antworten mit Zitat

Nun es gibt ernstzunehmende Leute die vertreten die These, dass der Krieg nicht am 01.09.39 sondern schon 37 im dem Angriff der Japaner auf China begonnen habe; oder dass es seit 1917 eine ideologische Auseinandersetzung gab.


Gruß

Sturmgeschütz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1454
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 139384 | Verfasst am: 12.02.2008 - 14:45    Titel: Re: Nun Antworten mit Zitat

sturmgeschütz hat Folgendes geschrieben:
Nun es gibt ernstzunehmende Leute die vertreten die These, dass der Krieg nicht am 01.09.39 sondern schon 37 im dem Angriff der Japaner auf China begonnen habe; oder dass es seit 1917 eine ideologische Auseinandersetzung gab.


Gruß

Sturmgeschütz


nach Churchill begann der zweite Dreißigjährige Krieg in Europa im Jahre 1914
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
christitus
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 20.09.2006
Beiträge: 881
Wohnort: Weserbergland

BeitragBeitrags-Nr.: 139385 | Verfasst am: 12.02.2008 - 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Felix S. hat Folgendes geschrieben:
Und Warschau September 1939? Da ist man sich einig, glaube ich jedenfalls, daß es kein völkerrechtswidriger Angriff war.

Die Stadt wurde von polnischen Truppen zäh verteidigt. Hätten die Polen die Stadt kampflos übergeben, wäre der Zivilbevölkerung "zum damaligen Zeitpunkt" viel Leid erspart geblieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1454
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 139386 | Verfasst am: 12.02.2008 - 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

christitus hat Folgendes geschrieben:
Felix S. hat Folgendes geschrieben:
Und Warschau September 1939? Da ist man sich einig, glaube ich jedenfalls, daß es kein völkerrechtswidriger Angriff war.

Die Stadt wurde von polnischen Truppen zäh verteidigt. Hätten die Polen die Stadt kampflos übergeben, wäre der Zivilbevölkerung "zum damaligen Zeitpunkt" viel Leid erspart geblieben.

Verteidigen die Polen zäh "Warschau" heißt es political correct, sie kämpften heldenhaft gegen die deutsch-faschistischen Aggressoren -
Verteidigen aber die Deutschen ihre Städte Königsberg und Breslau vor einer raubenden, plündernden, mordenden und vergewaltigenden Soldateska heißt es political correct, sie behindern ihre Befreiung.

Demzufolge ist es auch ein Unterschied, was der Angreifer tut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 139389 | Verfasst am: 12.02.2008 - 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Gentlemänner, Ihr werdets wieder mal krass Off-Topic Zwinkern

Zur Bombardierung von Städten

Der Brand von Guernica

Dort könnt Ihr euch gerne diesbezüglich austoben Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sturmgeschütz
gesperrter Account


Anmeldedatum: 06.07.2007
Beiträge: 169
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 139391 | Verfasst am: 12.02.2008 - 15:23    Titel: Die Frage Antworten mit Zitat

Die Frage kann man auch anders stellen, z.B.

wie hätte man Hilter verhindern können

oder wie hätte man die deustche Machtausdehnung seit 1933 verhindern können?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stratege
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 06.03.2006
Beiträge: 342
Wohnort: bei Rottweil

BeitragBeitrags-Nr.: 139397 | Verfasst am: 12.02.2008 - 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von Stratege am 22.02.2010 - 17:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 139401 | Verfasst am: 12.02.2008 - 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

ne...

nach dem nächstem Krieg werden immernoch genügend Menschen vorhanden sein, um sich gegenseitig für radioaktive Wüstenstreifen die Köpfe einzuhauen.

Natürlich mit Steinaxt und Pfeil/Bogen Cool


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 139412 | Verfasst am: 12.02.2008 - 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
@Stratege

Ich halte zwar deine 1.Satz für falsch, da dies eine Zwangsläufigkeit impliziert die so nmA nicht gegeben war.
Und ich glaube, ähnlich wie Roosevelt, nicht an "Zufälle" in der Politik.

Das Ende" deines Posts würde ähnlich oder genauso sehen.


grüße
st
Nach oben
logo
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 209

BeitragBeitrags-Nr.: 139422 | Verfasst am: 12.02.2008 - 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

@stefan w, ich weiß ja nicht was brennende Vorstädte in Paris mit wiki zu tun haben, habe das auch nur im Zusammenhang mit Dschingis Khan geschrieben.
Na ja, für Dich war er eben Förderer der Künste und für viele andere der größte Massenmörder seiner Zeit .Belassen wir es dabei Winken .
@stratege
Evolutionspsychologisch kann der Mensch sich nicht auf Steinzeitniveau befinden, da er in der heutigen Zeit (im Gegensatz zur Steinzeit) sich der Größe, des Umfangs und der Unendlichkeit des Universums bewußt ist. Seine (kriegerischen)Reaktionen ähneln überhaupt nicht denen aus der Steinzeit, sondern sind teilweise mittelalterlich (Islamisten) bis supermodern. Den neuen Menschen gibt es nicht und wird es auch nicht geben.
logo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stefan w
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 139423 | Verfasst am: 12.02.2008 - 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

logo hat Folgendes geschrieben:
@stefan w, ich weiß ja nicht was brennende Vorstädte in Paris mit wiki zu tun haben, habe das auch nur im Zusammenhang mit Dschingis Khan geschrieben.
Na ja, für Dich war er eben Förderer der Künste und für viele andere der größte Massenmörder seiner Zeit .Belassen wir es dabei Winken .
@stratege
Evolutionspsychologisch kann der Mensch sich nicht auf Steinzeitniveau befinden, da er in der heutigen Zeit (im Gegensatz zur Steinzeit) sich der Größe, des Umfangs und der Unendlichkeit des Universums bewußt ist. Seine (kriegerischen)Reaktionen ähneln überhaupt nicht denen aus der Steinzeit, sondern sind teilweise mittelalterlich (Islamisten) bis supermodern. Den neuen Menschen gibt es nicht und wird es auch nicht geben.
logo
Fragend
Nach oben
christitus
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 20.09.2006
Beiträge: 881
Wohnort: Weserbergland

BeitragBeitrags-Nr.: 139465 | Verfasst am: 12.02.2008 - 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Stratege hat Folgendes geschrieben:
meiner bescheidenen Meinung nach war der zweite Weltkrieg als Reaktion auf den ersten Weltkrieg unvermeidbar.

Nicht auf den ersten Weltkrieg, sondern auf das Diktat von Versailles!

"Das ist kein Frieden. Das ist ein zwanzigjähriger Waffenstillstand" (Ferdinand Foch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
logo
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 209

BeitragBeitrags-Nr.: 139555 | Verfasst am: 13.02.2008 - 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Stratege hat Folgendes geschrieben:
Evolutionspsychologisch befindet der Mensch sich immer noch in der Steinzeit und ich habe persönlich wenig Hoffnung, daß wir diese noch verlassen. Vielleicht ist der nächste große Krieg der endgültig letzte; aber wenn, dann nur deswegen, weil danach keiner mehr da ist.

Manchmal bin ich auch ein bekennender Pragmatiker Traurig


Darauf habe ich geantwortet @stratege Idee
logo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stratege
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 06.03.2006
Beiträge: 342
Wohnort: bei Rottweil

BeitragBeitrags-Nr.: 139557 | Verfasst am: 13.02.2008 - 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

gelöscht

Zuletzt bearbeitet von Stratege am 22.02.2010 - 17:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 15 von 17

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.