Irakkrieg - Saddam vs. Bush
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 11119 | Verfasst am: 12.05.2004 - 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Rommel hat Folgendes geschrieben:
Ich hasse die USA! Ich hasse die Regierungsmitglieder WIE ICH SCHON ERWÄHNTE!!!! und nicht die Bürger der USA! Und wenn Sie meinen dass alle die aus Falludscha bzw alle die Moslems sind die USA hassen und terroranschläge planen, so finde ich dies rassistisch!
Es gibt z.B. die Regeln die Sie unten aufgelistet haben. Es stimmt dass sich im Krieg FAST niemand daran hält. Aber die Länder die sich im Kriege nicht daranhalten wurden nachher auch bestraft! Z.B. mit Sanktionen aber bei den USA schaut jeder nur zu, aus den Gründen die ich schon zuvor zur UNO gesagt habe! Am besten schauen Sie noch einmal nach.
Sie haben zur Begründung des Irak- Angriffskrieges Folgendes gesagt:
Ich denke mal das es um`s Öl geht,aber na und?
Ihnen ist es wohl, auf gut deutsch gesagt, Scheiß egal ob dort auch Iraker und Zivilisten sterben.
Weiter schrieben Sie:
Warum hat die ehemalige Sowjetunion Tscheschenien (1) angegriffen,warum greift Israel die Palistinänser an,warum greifen die Palistinänser Israel an (2),warum haben die Engländer Irland so lange geknechtet (3),warum hat England die Falkland Inseln angegriffen,warum hat Argentinen die Falkland Inseln besetzt (4).....
1 Das war auch Völkerrechtswidrig! Dadrüber rege ich mich auch auf! Dann müssen Sie halt ein Forum eröffnen, wo man andere Länder mal "unfair" behandeln kann! aber in diesem Forum geht es verdammt noch mal um die USA!
2 Ich denke weil Israel UND die USA so sturrköpfig sind und keinen unabhängiges Palästina wollen!
3 Es wird Sie zwar aufregen aber die Tommys mag ich auch nicht. Die sind ebenfalls sturrköpfig!
4 Weil &meiner Meinung nach die Zeit der Kolonien zu ende ist und Argentinien provoziert hat! Die Inseln waren von keiner strategischer Bedeutung. Die wollten ihre Agressionen auslassen. Aber ich habe mich über den Falkland- Krieg nur unzureichend Vorbereitet sodass man meiner Meinung zu Punkt 4 nicht beachten sollte!
Warum sich so viele Leute über deiner Meinung nach "armen" USA aufregen habe ich schon beantwortet, aber hier is noch mal der Text:
Wenn die USA Krieg führen, bringt es nur weitere Gegner (Terroristen). Diese greifen nicht nur die USA an sondern auch ihre Verbündeten. Und da wir nun mal mit dieser "großen" Nation Verbündet sind.....
In diesem Sinne...


MfG

Rommel


Hass ist ein zeichen der Schwäche.Du gibst nur das wieder was du irgendwo mal gelesen,gesehen oder gehörst hast.Weiterhin hasst du nur erwähnt das du die USA hasst und nicht nur die Regierung.Wenn du schon sowas ablässt dann bitte auch konkret sagen was und nicht verallgemeinen!Zu deinem Punkt " Wenn die USA Krieg führen,bringt es nur weitere Gegner ( Terroristen ) " kann ich nur sagen das man nicht nur zusehen darf und die Terroristen einhalt bieten muss.Wenn man die Terroristen machen lässt was sie wollen endet es in einer Katastrofe.Deshalb braucht man halt jemanden der den Parolli bietet und das können die USA halt am besten.Wer soll es sonst machen?Deutschland etwa,oder wer sonst ?

Meine Meinung

Mfg Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 11121 | Verfasst am: 12.05.2004 - 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Jede Aktion fordert eine Gegenreaktion heraus. Am sieht Bilder von gefolderten Iraker und ein ein US-Bürger verliert seinen Kopf. Irgendwann werden sich die führenden Köpfe an einen Tisch setzen müssen und auch wenn es schwer fällt eine Lösung finden. Dreht sich die Spirale der Gewalt einmal kann man sie nur schwer stoppen.
Zwr möchte ich die US von ihren Fehlern der Vergangenheit (wer machte den Bin Laden und Saddam erst mächtig??) nicht freisprechen aber mit jeden Toden sinkt auch die Hemmschwelle sich "an die Spielregeln" zu halten. Das amerikanische Snipper schon auf Fahrzeuge und Mitarbeiter des roten Kreuzes feuern ist schon ein schlechtes Zeichen.
Zwar leben wir im 21. Jahrhundert aber noch aber trotz aller moderner Technik sind wir nur einen Steinwurf von der Barberei entfernt.
Mit einem Krieg und dem besetzen von Ländern kann man den Terror nicht bekämpfen. Man muß die Ursachen bekämpfen warum Menschen zu dem Mittel des Terrors greifen.
Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 11135 | Verfasst am: 12.05.2004 - 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

@Usperator
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Der Meinung bin ich auch! Man soll den Baum mit der Wurzel rausholen sonst wächst er nach!

@Zaejenbeist
Die einzige Schwäche die ich sehe, ist die Schwäche der USA in Sachen Auslandpolitik! Jeder anderer Staat der Industrieländer setzt mitlerweile nur noch auf Ausenminister und Friedensgespräche, aber die USA hat diesen Feldzug, der laut Bush ( falls du es noch nicht weißt, der war Alkoholiker, nicht in Vietnam, gehört einer Sekte an und hat die Wahl im Jahre 2001 manipoliert, schon Gründe mehr Kerry zu wählen!) ein Kreuzzug ist (ich sehe es als Gotteslästerung an), ja schon im Jahre 2001 geplant!
Und WIE ICH SCHON ERWÄHNTE VERDAMMT NOCH MAL, habe ich mich mit der USA mal näher beschäftigt, nicht IRGENDWO mal gelesen,gesehen oder gehört! Und ich glaube es gibt noch mehr Leute, auch hier in den Foren, die meine Meinung vertreten! (s. Vietnam-Forum und Bombenterror-Forum)
Mir scheint dass sie eine Schwäche für den Krieg haben. Dies ist das schlimmste was die Menschheit macht! Aber für Sie wird das ja alles legalisiert, in dem die USA vortäucht einen Kampf gegen den Terror zu führen. Aber man muss erst einmal, wie Usperator schon schrieb den Grund für den Terror herausfinden! Da ist die USA nicht ganz unbeteiligt, ich habe sogar noch ein Foto da schüttelt D. Rumsfeld,seinerseits heute Verteidigungsminister der USA und Mr Hussein sich die Hände! Die Aufnahme ist von 1989.
Sie müssen eines lernen: Es ist nicht alles Gold was glänzt!


MfG

Rommel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 11445 | Verfasst am: 16.05.2004 - 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

@Zaejenbeist
Und die Folterbilder der letzten Woche sind auch nicht ohne! Aber jeder schaut nur zu! Oder sind die Bilder Ihrer Meinung nach gefälcht?!
USA ist nicht das was sie uns vorgaugeln! Vielleicht lernen Sie es ja auch mal Zaejenbeist.


MfG

Rommel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 11546 | Verfasst am: 17.05.2004 - 20:48    Titel: Folterbilder Antworten mit Zitat

Ich persönlich vermute das fast alle Folterbilder echt sind. Das schlimme ist dran das diese Bilder in der islamischen Welt einen ziemlichen Schock ausgelößt haben. Das Schläge und andere Foltermethoden in teilen der arbischen Welt verbreitet sind ist ja bekannt und nichts neues. Die auf den Bildern gezeigten Szenen verstossen für jeden Moslem gegen die Menschewürde und gegen jede Regel Sitte und Moral. Diese Männer haben ihre Ehre durch die Folterungen verloren was für sie schlimmer ist als der Tod. Sie mußten sich vor Frauen nackt ausziehen und sich gegenseitig "befummeln" usw.....(Selbst im türkischen Bad tragen Männer immer ein Handtuch um die Hüften)
Einer der freigelassen sagte "Das selbst unter Saddam nicht solche Methoden angewendet wurden".
Selbst wenn die Männer ihre Folterknechte töden ist ihre Ehre noch immer nicht hergestellt sondern für immer besundelt. Wenn das keinen Hass auf die Besatzungstruppern schürt......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 12027 | Verfasst am: 25.05.2004 - 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

@Usperator
Glaubst du das war "nur" ein Spaß von Soldaten oder das der Befehl weiter von oben kam? Ich befürchte leider das zweitere.
@Zaejenbeist
Michaels Moore&s neuer Film ist raus. Würde ich mir an deiner Stelle angucken und das Buch von ihm "Stupit White Man" durch lesen.



MfG

Rommel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 12046 | Verfasst am: 25.05.2004 - 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

ich als moslem wollte mal mein senf zu den folterbildern abgeben.
als erstest dachte ich über diesen krieg sauber hüseyin ist weg ein diktator ist weg. vorallem verstand ich die irakis nicht :"scheisse nochmal warum wehren sich die affen. ihr bekommt doch ne demokratie". so dachte ich vor kurzem aber nachdem die folterbilder veröffentlich wurden....
was den irakis angetan wurde ist das mit abstand schlimmste was man einem moslem antun kann. sich unfreiwillig vor einer frau nackt zeigen. noch schlimmer ist es ja das sie zu sexuellen handlungen an sich und anderen gezwungen wurden.(noch schlimmer) die amis haben damit den empfindsamsten nerv der moslemischen welt getroffen. moslem baden oder duschen selber ZU HAUSE sogar mit einer unterhose oder boxershorts. also eigentlich is ja alles klar oder wenn sich einer sogar selber nciht nackt beim baden sehen will der soeht es ja wohl gar nicht gern wenn er sich vor einem mann gegen seinen willen ausziehe muss.
nachdem diese bilder raus sind kann ich den amis nur eins raten: SOFORT AUS DEM LAND RAUS. die amis könne nicht mehr das land befrieden nicht nach diesen bildern und keine sorge eure und auch meine feinde nicht nicht weniger durch diese aktion geworden.(terroristen)
wenn ein mensch mir so etwas antuen würde würde ich zuerst den kerl umlegen der mir dass anetan hat und dann würde ich mcih selbst zur hölle jagen. zwar ist dass vielleicht nach eurer meinung nach zu krass aber ich könnte mit so einer schande nicht mehr leben wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 12056 | Verfasst am: 25.05.2004 - 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Früher als ich klein war ,dachte ich immer dass Amerika für die Freiheit steht,doch heute?Die Amis,insbesondere der Penner im Weißen Haus,bereichern sich doch nur am Erdöl anderer Länder,weil ihre Wirtschaft davon Aphängig ist. Dagegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 12104 | Verfasst am: 25.05.2004 - 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

@Muhammed
Ich geben deiner Meinung recht. Statt ein den Irak Frieden und Freiheit zu bringen haben die Amerikaner das Land in ein perfektes Trainigscamp für sämtliche Terrorgruppen verwandelt. Man hat sehr leicht Zugang zu fast allen Waffen und es mangelt nicht an "Rekruten". Ich möchte nicht wissen wie viele von den freigelassen Gefangen sich an sollchen Gruppen wenden.
Man hätte die Soldaten viel besser für solche Einsätze vorbereiten sollen und ihnen vielleicht auch ein paar allgemeine Verhaltensregeln eintrichtern sollen.
Nach meiner Meinung wäre die einzige Lösung eine UNO-Friedenstruppe die zum großteil aus moslemischen Soldaten bestehen und vielleicht noch aus ein paar weitern zu unterstützung aus Ländern der "Unwilligen".
@Rommel
Ich bezweifel das es zur Folterung einen schriftlichen Befehl gibt. Wahrscheinlich wurde das alles nur mündlich weitergegeben über zig Leute und jeder legte den Befehl zum härtern Anpacken etwas anders aus. Ein paar der Soldaten waren schon im "Zivielleben" als Saddisten bekannt und solche eignen sich nicht als Aufseher.
Ein paar Soldaten und Offiziere werden "ihren Kopf" verlieren und vielleicht auch Mr. Rumsfeld. Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 12263 | Verfasst am: 27.05.2004 - 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dat mit den Verhaltensregeln gebe ich dir recht. z.b eine Todsünde für ein Moslem ist es , in die Moschee mit Schuhen reinzugehen , den Koran ohne die vorgeschriebene rituelle reinung vollzogen zu haben. Da die meißten Amerikanischen Soldaten , die mir sehr leid tun da sie auch nur Befehle ausführen, diese Regeln nicht beachtet haben dürften , hat sich schon so einiger moslem von der Seite angepisst gefühlt.

Und was ich scheisse überhaupt am Islamischen terror finde ist, dass wir "Normalo Moslems" mit schief angekuckt werden. Dat ist dat gleiche wie mit nazis , haste en haarlosen kopf und die passenden Schuhe schon biste Nazi. Solche Vorurteile sollte es eigentlich im 21.JHR nit mehr geben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Usperator
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.05.2004
Beiträge: 199
Wohnort: Fürth/Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 12276 | Verfasst am: 27.05.2004 - 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Muhammed ich gebe dir recht. Nicht jeder Moslem ist ein Taliban oder Bombenleger. Genau wie die Bibel kann man auch den Koran so und so auslegen. Wenn man will kann auch die Bibel extrem auslegen. Viele Schimpfen zwar über den Koran und die Moslems aber die wenigstens haben sich damit über "Bild"Niveau damit beschäftigt. Wenn sich mal die Mühe macht den Koran und die Bibel zu vergleichen wird man feststellen das es viele Gemeinsamkeiten gibt....
Eigentlich hätte die Menschheit ihre Lehren aus dem 20.Jahrhundert ziehen müssen. Nach zwei Weltkriegen und unzähligen kleinern sollte man eigentlich wissen das man auf diese weiße keine Probleme lösen kann.
Das 21. Jahrhundert sollte das Jahrtausend der Erneuerung und der technischen Fortschritt sein. Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 12318 | Verfasst am: 28.05.2004 - 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Usperator
Nur leider wird es nicht so kommen (bezogen auf Erneuerung und tech.
Fortschritt). Zur Zeit wird die Frage der Energiereserven immer wichtiger,
besonders auch in hinblick auf die politischen Gefahren in Saudi-Arabien,
das ja der Hauptöllieferant ist. Es wird wahrscheinlich so laufen das man um die wenigen Ölquellen verbissen kämpft und gleichzeitig auch neue Technologien entwickelt, um deren Rohstoffe ebenfalls wieder gekämpft
wird. Gute Artikel dazu stehen im neuen Spiegel mit dem Titel
"Das Blut der Welt". Letztendlich werden wir Europäer auch nicht aus dem Kampf um Rohstoffe heraushalten können. Aber die Frage ist dann wie wir kämpfen. Mit Waffen oder Worten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 12334 | Verfasst am: 28.05.2004 - 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube Deu ist so vernünftig und wählt die zweite Variante. Aber warum setzen die Politiker nicht ihr Geld mal in neue Energien? Es dauert nicht mehr lange dann gibts kein Öl mehr und dann? Ich würde in Wasserstoff setzten, unzwar früh genug ansonsten haben wir ein Problem.....
Panzer mit Wasserstoff.... Zwinkern



MfG

Rommel- alias Jörg-Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 12361 | Verfasst am: 28.05.2004 - 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Sag das mal George W.Bush,vielleicht hört er auf dich. Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 12465 | Verfasst am: 29.05.2004 - 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die Amis sind doch eine " Supermacht " , den kan man keine vorschriften machen, da sie doch das Land sind die für die " freiheit ser Welt kämpft.
Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen

Sonnenenergie dürfte sich eigentlich durchsetzten , da sich die welt sowieso erwärmt und es auch in diesen Breiten sehr heiß wird , wäre sie eigentlich allen anderen außer der wasserenergie vorzuziehen.
( wir haben schon auf dem dach sonnenkollektoren)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.