Großdeutschland und zugehörige Einheiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 172098 | Verfasst am: 05.06.2009 - 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Antwort auf meine obige Frage habe ich nicht erhalten, weiß also nicht, was Du schon kennst. Schau auch halt mal hier:

http://i42.tinypic.com/dvn3p5.jpg
http://i39.tinypic.com/2qm292u.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 515
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 172879 | Verfasst am: 23.06.2009 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein paar Daten zu Oberleutnant Willi Perner, der das "Deutsche Kreuz in Gold" im Pz.Rgt. "GD" erhalten hat:

Willi Perner

13.12.1911
geboren in Schönfeld / Ostpreußen

29.11.1942
gefallen bei Urdom
lt. Volksbund: Willi Perner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen unserer Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Olenino / Rshew - Rußland

Beförderungen:
per 02.10.1942 = Oberleutnant
per 15.01.1943 = Oberleutnant (akt)
letzter Dienstrang = Hauptmann

Auszeichnungen:
10.07.1941 = EK II
26.10.1941 = EK I
14.12.1942 = Ehrenblatt des Heeres (1398) für Tat 02.10.1942 bei Rhsew (durch Inf.Div. „GD“, AOK 9, HGr. Mitte)
15.01.1943 = Deutsches Kreuz in Gold (Inf.Div. „GD“, AOK 9, HGr. Mitte)

Einheiten:
per 02.10.1942 = Chef 2./Pz.Rgt. „GD“
per 15.01.1943 = Chef 2./Pz.Rgt. „GD“

Bemerkung:
Eingang Vorschlag DKiG am 21.08.1942, Verleihung am 15.01.1943 (!)
die Tat für's EB war also noch nach DKiG-Vorschlag, diese Verleihung aber vorher...

*********

Die übliche Frage: wenn jemand etwas ergänzen kann, bitte !!!

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 172893 | Verfasst am: 24.06.2009 - 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
14.12.1942 = Ehrenblatt des Heeres (1398) für Tat 02.10.1942 bei Rhsew (durch Inf.Div. „GD“, AOK 9, HGr. Mitte)


Einsatzraum der Division nach Spaeter, 'Panzerkorps Großdeutschland", Band 1:

http://i42.tinypic.com/6ehnhw.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 515
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 173010 | Verfasst am: 25.06.2009 - 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Jan-Hendrik Lachen

Diese Spaeter-Chronik ist, soweit ich das mitbekommen habe, äußerst detailliert ?

Da müßte ich vielleicht doch einmal über eine Anschaffung nachdenken, oder zumindest über eine Fernleihe (je nach Stand des Geldbeutels) Grins

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 173015 | Verfasst am: 25.06.2009 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Lieder genau zum für diese Person interessanten Zeitraum ist sie ausnahmesweise sehr dürr Rollene Augen

Hab Band 1 und 2, hat sich wirklich gelohnt Gut gemacht!

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 515
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 173025 | Verfasst am: 25.06.2009 - 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm,

also, da Geld DOCH eine Rolle spielt, werde ich wohl mittelfristig mal zur Uni müssen Cool

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 173523 | Verfasst am: 11.07.2009 - 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

107 GD-Photos onleine Cool

Cu

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2973
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 175722 | Verfasst am: 14.09.2009 - 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wie war eigentlich die korrekte Bezeichnung der infanteristischen Regimenter der

Pz.Gren.Div. "GD" ??

Mit Zusatz "Panzer-" oder doch ohne? Selbst in den Zustandsberichten findet sich mal die und mal die andere Variante....

zB. im Aufst.Befehl und in der dazugehörigen Gliederung des Korps heißen die Rgt.

Füsilier-
Grenadier-

also ohne "Panzer-" korrekt??

Danke Uwe Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 179967 | Verfasst am: 08.01.2010 - 22:49    Titel: GD bei Luoke Antworten mit Zitat

UOLA hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Ich bin hier neu in Forum. Ich komme aus Litauen. Ich interessiere mich fuer 2 Weltkrieg.

Ich brauche eure Hilfe.

Und zwar:

Sommer Clemens und Plickat Fritz beide aus dem Panzer Grenadier Rgt GD. Beide haben Ritterkreuze bekommen (Sommer Clemens am. 18. Januar 1945, Pickat Fritz am 9 Dezember 1945).
Beide haben die RK bekommen bei der Schlacht im Speatsommer oder Fruhherbst im Jahr 1944 bei Luoke in Litauen.

Was war das fuer eine Schlacht, das sogar 2 RK verliehen wurden? Habt ihr vielleicht welche Infos zu dieser Schlacht.

Vielen Dank fuer eure Hilfe

MfG UOLA


logo hat Folgendes geschrieben:
Na klar !
Es handelt sich entweder um die Angriffsschlacht im August 1944 bei der GD am weitesten auf Schaulen vordrang (Ziel der Schlacht Vereinigung von Kurlandarmee mit Ostpreußen) oder der danach folgenden Abwehrschlacht im Oktober 1944 von Schaulen auf Memel zurück. Alles weitere morgen, habe heute keine Zeit mehr nachzulesen.... Winken
logo


yogy hat Folgendes geschrieben:
Willkommen im Forum!

Das Ziel war die Verbindung zwischen der Heeresgruppe Nord und der Heeresgruppe Mitte (dies stand zu dem Zeitpunkt in und südlich von Kurland) wieder herzustellen.

Genaueres kann man nachlesen auf meiner Homepage

http://www.yogysoft.de

Dirt ist unter downloads ein Artikel über die hier angesprochenen Operationen / Schlachten:

http://www.yogysoft.de/DL/LL_6-1044.pdf


logo hat Folgendes geschrieben:
Stimmt natürlich Herresgr.Nord damals noch....
Nach der "Geschichte des Panzerkorps GD" sind in diesen bezeichneten Kämpfen nur Wilhelm Czorny und Hans Sachs mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet worden. Nach C.Sommer ind F. Plickat muß ich noch suchen......
logo


UOLA hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube, das Abwehrschlacht im Oktober 1944 von Schaulen auf Memel zurück...

Idee

Vielleicht habt ihr mehr Info zu dieser Schlacht. ?
Vielleicht habt ihr Beschreibungen oder Skizzen?
Vielleicht weisst ihr, wieviel Fahrzuegen und wieviel Soldaten bei dieser Schlacht bebeiligt waren?

Kann sein, dass diese Schlacht war zwischen Luoke und Dirvonenai?

Ueber jede Info werde ich mich sehr freuen. Lachen


UOLA hat Folgendes geschrieben:
http://images.google.lt/imgres?imgurl=http://www.fototisena.lt/albums/userpics/10001/Martynas_Dirvonenai

Dieser Denkmal steht jetzt in Dirvonenai.

Da steht geschrieben ,,Fuer in Kampf gefallene sowetjische Soldaten 1941 - 1945"


UOLA hat Folgendes geschrieben:
Hier ist das Bild.

http://www.ipix.lt/images/19295337.jpg

Auf dem Denkmal steht gescrieben, dass bei der Schlacht, die am 5 10 1944 bei Dirvonenai stattgefunden ist, gerieten sowetjische Panzer in Deutsche Falle bei Dirvonenai. Es wurden einige sowetjische Panzer zerstoert und es kamen dabei 11 sowetjische Panzermeanner ums Leben.

(Dirvonenai ist kleine Ortschaft zwischen Luoke und Kursenai)


i.A.

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
muno11
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 186529 | Verfasst am: 03.07.2010 - 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hat jemand etwas über einen (höheren) Offizier namens Podhayski oder Podhaiski im Zusammenhang mit der GD?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forceholder
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.01.2010
Beiträge: 12

BeitragBeitrags-Nr.: 186585 | Verfasst am: 05.07.2010 - 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann zur GD auch noch etwas von einem Zeitzeugen beisteuern.

Leider ist der gute Mann inzwischen verstorben.

Sein Job bei der GD war damals beim Divisionsstab für die Verteilung/Umverteilung der Munition an der Divisionsfrontlinie Sorge zu tragen.

Dazu war der Mann mit einem "Hannoveraner" (Pferd) ausgestattet.
Damit ist er nach seinen Erzählungen immer zu den markanten Frontpunkten geritten um den Munitionsbestand/-bedarf zu klären. Immer dort wo im Frontabschnitt mit Angriffen zu rechnen war, wurde die Mun mit hinverschoben.

Berichtet hat er auch von der schweren Tiger Abteilung, die unter anderem bei Flußübergängen auf der deutschen Seite gesichert hat .. und sobald die russischen T34 angerollt kamen, diese auf der anderen Seite so lange zerlegt haben, bis die Russenpanzer wieder umgedreht sind.

Er hat mir die Geschichte mit dem Ende des Krieges mit Bornholm auch erzählt.
Er meinte es wären grade mal knapp 1000 Mann bei den Engländern in Gefangenschaft gegangen. Und das hat ihn sichtlich berührt. Er sagte, man hätte die GD als Division richtig bluten lassen. Es waren ja mal weit mehr als 10.000 Mann ursprünglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
muno11
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 21

BeitragBeitrags-Nr.: 192451 | Verfasst am: 14.02.2011 - 02:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kann mir bitte jemand etwas über das "GD-Archiv" schreiben? Wird dieses noch gepflegt?

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolfgang s
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 25.02.2011
Beiträge: 3
Wohnort: Bergheim

BeitragBeitrags-Nr.: 194190 | Verfasst am: 20.04.2011 - 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Kann mir jemand helfen ? Weiß jemand etwas mehr darüber?

Mein Vater berichtete mir, mit welchem Schrecken er einst den Januar 1945 als Angehöriger von GD erlebte. Er sei als Funker in einem Jagdpanther (!) mit der Nummer 173 unterwegs gewesen. Sein Glück sei es, daß er im Januar/ Februar bei einem Ausbruchsversuch eines kleinen Teils dabei war. Diesem Teil gelang, den Umschließungsring der roten Armee nach Westen zu durchbrechen
(O-Ton: ..... Am Morgen standen wir da mit unseren 12 Panzern und es hieß, wir sind von der Division abgeschnitten). Was ich seiner Erinnerung noch entnehmen konnte war, er ist ( auf mir unbekannter Weise) nach Westen gelangt, wurde dann infanteristisch im Raum Bremen - Stade eingesetzt.

Gruß

Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Achim61
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.10.2008
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 194208 | Verfasst am: 21.04.2011 - 12:03    Titel: Einheiten Antworten mit Zitat

Da ich mich aus persönlichen Gründen sehr mit den Kämpfen um Schaulen beschäftige nur mal soviel. Handlung der 7.PD, der 14.PD; GD sind im Buch " Operation Cäsar " sehr gut beschrieben. Ziel war es das "Baltische Loch " zwischen HG Nord und HG Mitte wieder zu schliessen. Leider muß ich feststellen das, obwohl die genannten Divisionen fast zusammen kämpften, in der mir bekannten Literatur kaum auf die Zusammenwirkung eingegangen wird. Begon nen haben diese Operationen ca. ab 16.August 1944 im Bereich des Flußes Venta und Ventos-Kanal. Siehe auch Einsatz der 3.Panzer-Armee

Gruß - Achim 61 Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 195208 | Verfasst am: 10.06.2011 - 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mein Vater berichtete mir, mit welchem Schrecken er einst den Januar 1945 als Angehöriger von GD erlebte. Er sei als Funker in einem Jagdpanther (!) mit der Nummer 173 unterwegs gewesen. Sein Glück sei es, daß er im Januar/ Februar bei einem Ausbruchsversuch eines kleinen Teils dabei war


Wo? Division GD oder PzKorps GD? Lebt der Vater noch? Wenn nicht, wurde bereits sein militärischer Werdegang bei der WASt angefragt?

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.