Großdeutschland und zugehörige Einheiten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 144071 | Verfasst am: 27.03.2008 - 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Gut möglich, das er nach diesem ersten Einsatz erst die Division erreichte Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas Dick
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 07.05.2007
Beiträge: 9
Wohnort: Ruhland

BeitragBeitrags-Nr.: 144072 | Verfasst am: 27.03.2008 - 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Link. So richtig schlau werde ich daraus leider noch nicht.

Du würdest also meinen, er kam zur Division Kurmark (nach jenem Einsatz). Aber existierte nicht auch noch die Ersatz-Brigade (verringert um jene Teile, aus denen die Division aufgestellt wurde)? Oder wurde diese aufgelöst? Mich wundert, daß am 7.2. noch beide Einheiten genannt wurden, und das in dieser Form (kann man ja als identisches Ziel auffassen).

Fragend Fragend Fragend

Gruss
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 144073 | Verfasst am: 27.03.2008 - 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Aus der Eersatz-Brigade wurde später auch noch die Einsatz-Brigade GD, die im April dann in Nordwestdeutschland zum EInsatz gekommen ist Zwinkern

Kann auch sein, das er über Cottbus der Kurmark zugeleitet wurde....gib uns doch bitte mal den genauen Wortlaut oder einen Scan des besagten Dokuments Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2975
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 144079 | Verfasst am: 27.03.2008 - 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Andreas Dick hat Folgendes geschrieben:
Hallo Jan-Hendrik,

allgemein schon, vielen Dank (auch für die schnelle Antwort)! D.h. also, daß die Kurmark aus Teilen der Brigade aufgestellt wurde, aber am 30.1. Die Versetzungsverfügung meines Opas datiert aber vom 7.2., und trotzdem sind beide Einheiten in einem Satz genannt Fragend

Gruss
Andreas



Hallo Andreas, bitte nicht so kompliziert denken:

die Ersatz-Brigade diente als Sammelbecken für zugewiesenes (Nach-)Personal, von da gingen dann die Transporte gesammelt zur Feldeinheit.

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas Dick
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 07.05.2007
Beiträge: 9
Wohnort: Ruhland

BeitragBeitrags-Nr.: 144101 | Verfasst am: 27.03.2008 - 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal für eure Infos!

Hier einmal das wichtigste aus dem Dokument, vielleicht kann ich morgen im Büro auch noch einen Scan machen (ist aber ziemlich verschmiert, gestrichen etc.):

---------------------------

F.S. vom 8. Feb 1945

Mit A.Ü.
1) W.Kdo.röm.4 (vier)
2) Pz.Div.Kurmark (Gren fehlt hier im Original)
3)Pz.Gren.Ers.Brig.Großdeutschland

Mit Wirkung vom 7.2.1945 wird versetzt 3 Offz. z. Verw. als Kp. Fhr.
(zwei Namen vom MA aus Datenschutzgründen gestrichen)
3) Lt.d.R. Süssmilch (Kurt), sämtliche Pz.Gren.Ers.Btl. 108 in die Pz.Gren.Div. Kurmark
Beorderung durch W.Kdo.röm. 4 (vier) (fernmündlich an Pz.Gren.Ers.Btl.108 voraus).
Inmarschsetzung nach Cottbus zur Pz.Gren.Ers.Brig. Großdeutschland.

OKH/HPA//Ag P 1/3.Abt.(a)
I.A.gez.Goecke, Oberst u.Abt.-Chef.

----------------------------

Was noch wichtig sein könnte, mein Opa hatte meiner Familie immer erzählt, daß er in Böhmen in russische Gefangenschaft geriet, aber nach kurzer Zeit entfloh und dann nach Hause marschierte.

Nach Böhmen ist wohl keine der o.g. Einheiten gekommen? Er kann ja auch nochmal versetzt worden sein.

Gruss
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 146297 | Verfasst am: 25.04.2008 - 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

In Böhmen, nein...aber wer weiß wie er sich dorthin durchgeschlagen hatte Fragend

Biographie Hauptmann Franz Bayer

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas Dick
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 07.05.2007
Beiträge: 9
Wohnort: Ruhland

BeitragBeitrags-Nr.: 146312 | Verfasst am: 25.04.2008 - 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jan-Hendrik,

deine Antwort habe ich zum Anlass genommen, wiedermal neu im Internet zu stöbern. Über das LdW glaube ich nun eine Variante gefunden zu haben.

Wenn ich hier http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Panzergrenadierdivisionen/PGDKurmark.htm die Ersatz-Brigade anklicke, kann ich dort folgendes lesen: "Am 10. März 1945 wurde die Brigade zur Auffrischung der Panzer-Grenadier-Division Brandenburg verwendet." Und diese wiederum kam im Raum Deutsch-Brod in Gefangenschaft. Das wäre also eine Möglichkeit, dass Unterlagen und Aussagen meines Grossvaters zusammenpassen. Ob es aber wirklich so war Keine Ahnung

Gut, wenn man nach einiger Zeit mal wieder neu sucht - auch wenn es dazu eines Anstosses bedarf! Zwinkern

Gruss
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 158511 | Verfasst am: 03.09.2008 - 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

GM Lorenz bei Balga an der Haffküste 945:

http://i35.tinypic.com/msdv6u.jpg

Quelle:
Wydawnictwo Militaria Nr. 237

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2306

BeitragBeitrags-Nr.: 159978 | Verfasst am: 19.09.2008 - 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein interessanter Thread zu GM Karl Lorenz im AHF!

Horrido! Winken

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 163412 | Verfasst am: 22.11.2008 - 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Auszug aus dem KTB des AOK 8, 4.4.1944:

09.00 O.Qu. meldet auf Mitteilung OB dass G.D. für die Abwehrkämpfe im Raum Parliti dringendst Tigermunition benötigt, dass solche bei der Armee nicht vorhanden ist, 15 to mit Kolonnenraum durch die H.Gruppe zugeführt werden, aber noch nicht eingetroffen ist.
Versorgung, so betont O.Qu.., steht und fällt mit dem Zugzulauf durch Rumänien.


Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 166677 | Verfasst am: 24.01.2009 - 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

hier ein bischen was zu den Tigern der "Großdeutschland" im Oktober 1943:

Quelle: Bundesarchiv, RH 27-23 / 34 (KTB 23. Pz.Div., Anlagen Ia, 27.07. – 01.11.43)

enthalten der Bericht des Ia der 23. Pz.Div. über Kämpfe im Raum südöstl. Krementschug, u.a.

17.10.43, hier u.a.:
„5 Tiger der Pz.Gren.Div. „Grossdeutschland“, die in ihrer Werkstatt in Popelnastoje standen, greifen halb einsatzbereit in den Kampf um Popelnastoje ein. Sie vernichten zahlreiche T 34. Ein einziger Tiger schießt 7 Feindpanzer ab und stösst nach Norden vor. Viele KFZ aller Truppenteile können dadurch noch aus Popelnastoje geborgen werden.“

18.10.43, hier u.a.
„westlich Dimitrijewka eröffnen jedoch dort zur Sicherung aufgestellte Tiger der Pz.Gren.Div. „Grossdeutschland“ das Feuer auf die zurückgehenden eigenen Panzer (also Pz.Rgt. 23), schiessen 2 von ihnen ab, zwingen die restlichen wieder nach Norden zurückzugehen.“

21.10.43, hier u.a.:
Drei russ. Panzer wollen in Südteil Annowka eindringen, dort stehen keine Abwehrwaffen zur Verfügung, weitere 20 T34 und KWI mit aufgesessener Infanterie folgen. Die Div.-Kampfschule der 23. Pz.Div. ist damit im Rücken bedroht:
„Die einzige gegen diesen Gegner verfügbare Waffe ist ein bedingt fahrbereiter Tiger. Er fährt in den Ort und greift die zahlenmäßig weit überlegenen Feindpanzer an. 5 schiesst er in Brand, bis es einem 6. T34 gelingt, die Kuppel des Tigers zu treffen, wobei der tapfere Kommandant, Feldw. Prenzler, schwer verwundet wird. Ein nicht fahrbereiter Panther beteiligt sich aus seiner Stellung nördlich des Ortes an dem Feuerkampf und vernichtet 2 weitere T34, bis auch er durch Treffer ganz ausfällt.“

Winken
Oliver


EDIT:

ersterer Vorgang betrifft wohl Feldwebel Josef Rampel und stimmt nicht so ganz mit den Angaben in Kleine/Kühn überein, zu Rampel's Ritterkreuz-Tat dann auch noch diese Angabe:

Quelle: „Die Panzertruppe“, Heft März 1944: „R., am 05.04.1915 in Witzmannberg (Kreis Coburg) geboren, schoß südwestl. Krementschug an 2 aufeinanderfolgenden Tagen mit 2 nicht voll einsatzfähigen Tiger-Pz., von denen einer durch eine Zugmaschine in die Feuerstellung geschleppt werden mußte, 17 schw. fdl. Pz. ab.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2306

BeitragBeitrags-Nr.: 168211 | Verfasst am: 04.03.2009 - 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Habe grade den Hinweis dazu bei ML gefunden, Fotos von Panther der GD bei E-Bay:)


Eins

Zwei

Drei

Vier

Fünf

Sechs

Winken

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 168711 | Verfasst am: 14.03.2009 - 19:20    Titel: Grossdeutchland Regiment Mai 1940 Sedan Antworten mit Zitat

Arnaud hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Ich arbeite über den Frankreichfeldzug und suche einige Zeugenaussage über ein Luftkampf über das Grosdeutchland Regiment am 14 mai 1940 bei Sedan um 14.00.

Ich wurde sehr dankbar für jede Antwort...

Frankreich


i.A.

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 171691 | Verfasst am: 27.05.2009 - 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kennst Du das Buch von Alistair Horne "Über die Maas über Schelde und Rhein"? Dort findet sich eine kurze Beschreibung über die Vörgänge bei Sedan und Stonne. Ist es das, was Du suchst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arnaud
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 14.03.2009
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 171735 | Verfasst am: 28.05.2009 - 16:09    Titel: Hilfe ! Antworten mit Zitat

Winken Ich suche einige informationen über Britische u. Französische Flugzeuge abgeschossen über das 1 Pz Div u. das Regiment Grossdeutchland...

Ich werde bald nach Freiburg fahren um das Bundesarchiv zu besuchen... Aber Ich mochte wissen ob jemand einige Informationen über diese Thema hat...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.