Feldherrnhalle-Verbände
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Piet Duits
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 01.03.2005
Beiträge: 57
Wohnort: Oudenbosch, Nederland

BeitragBeitrags-Nr.: 122944 | Verfasst am: 29.05.2007 - 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Michi,

gibt da auch etwas für 1943 oder 1944? Zum beispiel Aufstellungsbefehle, oder Gliederungen oder etwas sonstiges?
Das ist ja sehr interessant, weil die EuA Brigade FHH ahnlich wie EuA Brigade GD gegliedert war Gut gemacht!

Piet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Florian T.
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.08.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Berg bei Neumarkt i. d. Opf.

BeitragBeitrags-Nr.: 124260 | Verfasst am: 15.06.2007 - 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


mir ist zu Ohren gekommen, dass :


Zitat:


Die Aufnahmen entstand 1944 in Ungarn, in Budapest wo die gesamte Abteilung 1 mit allen Hummel vernichtet wurde.
Die Abteilung 2 der FHH 1 wurde hier allem Anschein ebenfalls vollständig vernichtet.
Die Feldherrnhalle1 hatte übrigens als einzige Division überhaupt zwei vollständige (auf Sollausstattung) Artillerie-Abteilungen, dazu hatte die Abteilung 1 sogar noch 8 Hummel Überbestand. Woher die übernommen wurden kann heute nicht mehr nachvollzogen werden.



Quelle: E-Mail eines Users von einem Modellbauforum


Nun ist mein Intresse geweckt. Zumal die Hummeln anscheinend eine sehr intressante Tarnung hatten. Ähnlich der, der Jagdpanzer IV beim Porteau Hinterhalt in der Ardennenschlacht. Also eine Kreis/Laubtarnung.


Nun die Frage, ob irgendjemand nähere Infos zu den Hummel, bzw. Bilder, oder sonstiges über die Art.Abtl. hat.




Gruß Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Steffen
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 228

BeitragBeitrags-Nr.: 126409 | Verfasst am: 17.07.2007 - 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ Florian T.

Literaturempfehlung:

1. Wydawnictwo Militaria No. 178 "Hummel"

2. Nuts & Bolts Vol.10 "Hummel"

3. Concord 7022 "German Self-Propelled Guns"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
naxos
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 16
Wohnort: Canada

BeitragBeitrags-Nr.: 128583 | Verfasst am: 28.08.2007 - 02:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ein privat Foto, es trägt hinten die Aufschrift:

"Die Ausbilder des 1. Sturmes der IX. Feldherrnhalle im April 1944"

http://i123.photobucket.com/albums/o297/naxos_photos/post-1062-1144647615.jpg

Das Bild stammt aus dem Besitz eines Oberjägers der Pionier-Stabs-Kompanie 2.Fsch.Div. Er wurde im Dezember 43 bei Shitomir verwundet. Nach seiner Genesung wurde er vorübergehend als Ausbilder zur IX. Feldherrnhalle versetzt.
Im Mai 1944 kam er wieder zur Fallschirmtruppe.

Man beachte die Kreta Aermelbänder Lw-Erdkampf-und Fallschirm-Schützen-Abzeichen.

http://i123.photobucket.com/albums/o297/naxos_photos/Image15_cr.png

http://i123.photobucket.com/albums/o297/naxos_photos/Image12_cr.png

http://i123.photobucket.com/albums/o297/naxos_photos/Image1_cr.png
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 130376 | Verfasst am: 23.09.2007 - 20:56    Titel: SA-Kompanie "Horst Wessel" im Inf-Reg. 271 Antworten mit Zitat

Semmelchen:

Zitat:
Guten Abend ins Forum!

Als Neuling in diesem Forum und zugegebener militärischer Laie komme ich gleich mal mit einigen recht speziellen Fragen rund um die SA.

- gab es VOR 1939 eine SA-Leibstandarte/Ehrenstandarte "Horst-Wessel"?

- eine Kompanie "Horst Wessel" taucht später im Inf-Reg. 271 (93. Div.) auf und wird später in Russland aufgerieben. Es steht zu vermuten, daß diese aus der SA-Standarte Feldherrnhalle stammte, die dem Inf-Reg. im April 1941 zugeordnet wurde. Hat jemand Informationen zu dieser Kompanie?

- besitzt jemand von Euch das Buch "Soldaten der Standarte Feldherrnhalle:
Bewährung an den Brennpunkten des Zweiten Weltkrieges, von Erich Jainek
173 Seiten - Verlag: DVG Deutsche Verlagsgesellschaft" und könnte hier zu o. g. Fragen nachschlagen? (leider ist das Buch vergriffen und bisher auch im Antiquariat nicht zu bekommen.)

Mein Interesse an v.g. Themen begründet sich in der Zugehörigkeit meines Großvaters zu der SA-Standarte Feldherrnhalle, der späteren Zugehörigkeit zum Inf.Reg. 271 und dem in der Nachkriegszeit von ihm (selten aber bestimmt) genannten Schlagwort "Horst Wessel".

So und jetzt Ihr Grins

Einen schönen Sonntag-Abend

Semmelchen


i.A.

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 130381 | Verfasst am: 23.09.2007 - 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ja die gab es.
August 1931 erfolgte für die SA-Standarte 5 "Horst Wessel" die Fahnenweihe.

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Semmelchen
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 23.09.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Potsdam

BeitragBeitrags-Nr.: 130421 | Verfasst am: 24.09.2007 - 17:16    Titel: SA Standarte Horst Wessel Antworten mit Zitat

Hallo Fred!

Super, das scheint das fehlende Puzzlestückchen zu sein. Darf ich fragen, woher Du diese Informationen hast und gibt es vielleicht noch mehr Daten zu dieser Standarte? ("Einsätze", Kasernen, Fotos, Berichte, ein Bild der Fahne, etc.?!)

Danke bis hierher!

Semmelchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2987
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 130463 | Verfasst am: 25.09.2007 - 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

besorge Dir das Findbuch NS 23 "Sturmabteilungen der NSDAP" des Bundesarchives

(über google oder Amazon probieren für genaue Daten und/oder ISBN)

dort findest du Akten zur Standarte Feldherrnhalle unter Signatur

1518: Enstehung und Entwicklung der Standarte Feldherrnhalle

519 - Personallisten der Standarte Feldherrnhalle

1186 - 1208
Standarte Feldherrnhalle (alpahbetisch geordnet)

1055 - SA-Standarte "Horst Wessel"

uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 132356 | Verfasst am: 29.10.2007 - 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Major d.Res. Ewald Bartel, RK bei der PzBrg. 106/FHH

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Emerick
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2007
Beiträge: 276
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 133413 | Verfasst am: 16.11.2007 - 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo! Lachen

Eine Frage zur PzGr Div FHH im Zeitram 08-10. 1944. Welche technische Ausstattung wurde von den Heereszeusämter übergeben? (Im Oktober war die PzBrg 109 mit den Fahrzeugen zusammen eingegliedert, aber ausdem dieser soll noch viele sein.)
Panzer

Gruß!
Emerick. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 133475 | Verfasst am: 17.11.2007 - 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Am 17.7.1944 wurde befohlen die Restteile der bei der H.Gr. Mitte zerschlagenen Pz.Gren.Div. Feldherrnhalle zur Aufstellung von Pz.Brigaden auf den Tr.Üb.Pl. Mielau zu verlegen. Gleichzeitig erging an den W.K. I der Befehl aus den Restteilen die motorisierte Kampfgruppe Füs.Rgt. Feldherrnhalle z. V. H.Gr. Mitte in folgender Gliederung aufzustellen:
- Btl.Stab
- Versorg.Kp.
- 1. – 4. Kp.
- s.I.G. Kp. (5 s.I.G.)
- s.Pak Zug (3 7,5cm Pak)
- le.Fla Zug (3 2cm Flak)
- Pi.Zug

Diese Kampfgruppe rückte laut Meldung W.K. I am 20.7.1944 zum Pz.A.O.K. 3 ab. Über ihre Einsätze in den folgenden Wochen ist mir nichts bekannt.

Am 20.8.1944 erging der Befehl zur Wiederaufstellung der Pz.Gren.Div. FHH auf dem Tr.Üb.Pl. Warthelager. Dazu sollte dann auch die eben erwähnte Kampfgruppe Füs.Rgt. Feldherrnhalle wieder zugeführt werden.

Pz.Gren.Div. Feldherrnhalle (Zwischengliederung) gem. OKH/GenStdH/Org.Abt. Nr. I/18877/44 g.Kdos. v. 20.8.1944

Divisionsstab
mit Kartenstelle u. Feldgend.Tr. Feldherrnhalle

Gren.Rgt.(mot.) Feldherrnhalle mit
Rgt.Stab u. Rgt.Stabskp. [4 M.G.]
I. Btl. mit Stab u. Versorg.Kp. [4 M.G.]
1. – 3. Kp. [je 2 m.Gr.Wf., 4 + 18 M.G.]
4. Kp. [4 s.Gr.Wf., 6 2cm Flak mot.Z., 2 M.G.]
II. Btl. mit Stab u. Versorg.Kp.[4 M.G.]
5. – 7. Kp. [je 2 m.Gr.Wf., 4 + 18 M.G.]
8. Kp. [4 s.Gr.Wf., 6 2cm Flak mot.Z., 2 M.G.]
Regimentseinheiten:
9.(I.G.) Kp. [4 s.I.G. mot.Z.]
10.(Pi.) Kp. [2 m.Gr.Wf., 18 Flam.Wf., 2 + 12 M.G.]

[Anm.: Das I. Btl. und die 9. Kp. sollten aus der Kampfgruppe Füs.Rgt. FHH aufgestellt werden]

Von Pz.Aufkl.Abt. Feldherrnhalle nur
2. le.Aufkl.Kp.(gp.) [le.SPW: 3 7,5cm Kwk L/24, 2 m.Gr.Wf., 49 M.G.]
3. (s.Pz.Späh-) Zug Stabskp. [gep. Rad-Kfz.: 6 2cm Kwk, 6 M.G.]

Pz.Jg.Abt. Feldherrnhalle mit
Stab u. Stabskp. [3 Stu.Gesch., 1 M.G.]
1.(Stu.Gesch.) Kp. [14 Stu.Gesch.]
2.(Stu.Gesch.) Kp. [14 Stu.Gesch.]
3.(Pz.Jg.) Kp. [12 s.Pak mot.Z., 12 M.G.]
Versorg.Kp. [3 M.G.]

Pz.Art.Rgt. Feldherrnhalle mit
Rgt.Stab u. Rgt.Stabsbttr. [2 M.G.]
I.(Sf.) Abt. mit Stab u. Stabsbttr. [2 M.G.]
1.(le.) Bttr. [6 Wespe, 4 M.G.]
2.(le.) Bttr. [6 Wespe, 4 M.G.]
3.(s.) Bttr. [6 Hummel, 4 M.G.]
II.(mot.Z.) Abt. mit Stab u. Stabsbttr. [2 M.G.]
1.(s.) Bttr. [4 10cm Kan., 4 M.G.]
2.(s.) Bttr. [6 15cm s.F.H., 4 M.G.]
3.(s.) Bttr. [6 15cm s.F.H., 4 M.G.]

H.Flak-Art.Abt. Feldherrnhalle mit
Stab u. Stabsbttr. [2 M.G.]
1.(s.) Bttr. [6 8,8cm Flak, 3 2cm Flak mot.Z., 2 M.G.]
2.(s.) Bttr. [6 8,8cm Flak, 3 2cm Flak mot.Z., 2 M.G.]
3.(le.) Bttr. [9 3,7cm Flak mot.Z., 3 2cm Vierling (Sf.), 4 M.G.]
Scheinwerferstaffel [4 60cm Scheinwerfer]

Pionier-Btl.(mot.) Feldherrnhalle mit
Stab u. Stabskp.
1.-3. Kp. [je 2 m.Gr.Wf., 6 Flam.Wf., 18 M.G.]
leichte Pz.Brü.Ko. [3 M.G.]

Nachr.Abt.(mot.) Feldherrnhalle mit
Stab
1.(Fernspr.) Kp. [5 M.G.]
2.(Fu.) Kp. [6 M.G.]
Versorg.Staffel [2 M.G.]

Div.Nachschub-Truppen Feldherrnhalle mit
1. – 3. Kraftfahr-Kp.(120 to) [je 8 M.G.]

Div.Kraftfahr-Park-Truppen Feldherrnhalle mit
1. u. 2. Werkstatt-Kp.(mot.) [je 4 M.G.]

Div.Verwaltungs-Truppen Feldherrnhalle mit
Stab Verw.Tr.(mot.)
Bäckerei-Kp.(mot.) [4 M.G.]
Schlächterei-Kp.(mot.) [4 M.G.]
Verwaltungs-Kp.(mot.) [4 M.G.]

Sanitäts-Truppen Feldherrnhalle mit
1. u. 2. San.Kp.(mot.) [je 4 M.G.]
Kr.Kw.Kp. [4 M.G.]

Feldpostamt Feldherrnhalle [1 M.G.]


Nachträgliche Änderungen:
30.8.1944 Kampfgruppe Füs.Rgt. FHH nach Warthelager zugeführt. Später (Datumsangabe fehlt) wurde gemeldet das die Bezeichnung des vorgesehene Gren.Rgt. FHH in Füs.Rgt. FHH abgeändert worden war.

17.9.1944 le.Pz.Brü.Kol. bei Pi.Btl. entfällt. Ersatzteilstaffel bei Kf.Park-Tr. wird etatisiert. Felders.Btl., Stab u. Stabskp. Kdr.Div.Nachsch.Tr., Waffen-Inst.Kp. werden zusätzlich aufgestellt.

Datum (mir) unbekannt: Umgliederung der I./Pz.Art.Rgt. FHH auf 3 'Hummel' Batterien

11.10.1944 Eingliederung der Pz.Brig. 109 wird befohlen.


Für die nach obiger 'Zwischengliederung' vorgesehenen Truppenteile wurden im Sep./Okt. 1944 an Pz.Fahrzeugen geliefert:
31 StuG III für Pz.Jg.Abt. FHH
32 le.SPW, wahrscheinlich alle für 2./Pz.A.A. FHH obwohl die Sollaustattung gem. KStN 1113(gp.) v. 1.11.1943 nur 31 vorsah.
Dazu 4 Bergepanther im Okt./Nov. für Pz.Abt. FHH (ehem. Pz.Abt. 2109).
Das war's bereits an gep. Fahrzeugen. Die vorgesehenen 6 Pz.Späh-Wg. für den Pz.Späh-Zug der Stabskp. wurden aus (mir) unbekannten Gründen nicht geliefert.
Alles andere kam dann durch Eingliederung der Pz.Brig. 109.

Was die anderen Waffen angeht, so habe ich keine Unterlagen über exakte Liefermengen. Ausserdem gibt es keine Zustandsberichte vom 1.9. bzw. 1.10.1944.
Wenn man aber vom Zustandsbricht 1.11.1944 ausgeht scheint der größte Teil der sollmäßig zustehenden leichten und schweren Waffen auch tatsächlich geliefert worden zu sein.
Das Pz.Art.Rgt. hat wie gesagt nur 'Hummeln' erhalten (mind. 16 im Okt. u. Nov.), eine 'Wespe' war noch Altbestand, ebenso wie wohl noch die 2 bei der II. Abt. zusätzlich vorhandenen le.F.H.
Desweiteren müssen vor dem 1.11.1944 mindestens 3 Art.Beob.Wg. III und 2 Mun-Träger IV (= Mun.Trsp. Hummel) geliefert worden sein.
Zwischen dem 1.11. und 28.11.1944 kamen noch einmal mindestens 3 Mun-Träger III und 2 Mun-Träger IV (= Mun.Trsp. Hummel) dazu.

So, damit habe ich wieder einen kompletten Samstagabend erfolgreich mit Aktenwälzen vertrödelt - aber machts nicht, bin eh viel zu alt für die Disco Grins

Martin Block

P.S.: Gleichzeitig Bitte um Entschuldigung an alle denen ich noch e-Post schulde, hatte Heute irgendwie keine Lust Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harry64
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 133493 | Verfasst am: 18.11.2007 - 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Prima Arbeit, Meister Gut gemacht!

Eine Frage zum Pz.Gr.Btl. 2109 von der 109 Pz.Brig. - Wurde dieses Btl. dann als Drittes in das Gren.Rgt.(mot.) Feldherrnhalle eingegliedert, oder wurden Personal und Material auf die beiden Btl. verteilt?

Harry Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 133523 | Verfasst am: 18.11.2007 - 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Harry,

hier zur Verdeutlichung das komplette Bild:

1.) Die Bezeichnung des in der 'Zwischengliederung' eigentlich vorgesehenen Gren.Rgt. FHH wurde wie bereits erwähnt nach Eintreffen der 'Kampfgruppe Füs.Rgt. FHH' in Füs.Rgt. FHH abgeändert.

2.) Mit Eingliederung in die Pz.Gren.Div. FHH wurden am 11.10.1944
- Stab und Stabskp. Pz.Brig. 109 in Stab und Stabskp. Gren.Rgt.FHH und
- Pz.Gren.Btl. 2109 in I.(gp.)/Gren.Btl. FHH umbenannt.

3.) Die Aufstellung des II./Gren.Rgt. FHH wurde am 4.11.1944 gefordert (Org.Abt.) und am 16./17.11.1944 befohlen (BdE). Aufstellung sollte durch W.K. XX zum 31.12.1944 erfolgen.

4.) Am 20.11.1944 erging der Befehl zur sofortigen Umbenennung aller bisherigen Gren.Rgt.(mot.) in Pz.Gren.Div. in Pz.Gren.Rgter.

5.) Am 27.11.1944 (1. Aufstellung Pz.K. FHH) wurde
- Stab u. Stabskp. Füs.Rgt. FHH in Stab u. Stabskp. Korps-Füs.Rgt. FHH,
- das I./Füs.Rgt. FHH in III./[Pz.]Gren.Rgt. FHH und
- das II./Füs.Rgt. FHH in II./Korps-Füs.Rgt. FHH umbenannt.
- Das I.(gp.)/Gren.Rgt. FHH blieb I.(gp.)/[Pz.]Gren.Rgt. FHH und
- das II./[Pz.]Gren.Rgt. FHH befand sich immer noch in Aufstellung mit Aufstellungsende zum 31.12.1944

Zusammenfassung: Im September 1944 besaß die Pz.Gren.Div. FHH also zunächst nur ein ganzes Füs.Rgt. mit zwei motorisierten Bataillonen. Im Oktober kam mit Eingliederung der Pz.Brig. 109 ein halbes Gren.Rgt. mit einem gepanzerten Bataillon dazu. Ende November wurde aus 1 1/2 Regimentern ein Pz.Gren.Regiment mit zwei motorisierten und einem gepanzerten Bataillon, wovon sich ein motorisiertes Bataillon allerdings noch in Aufstellung befand.

Martin Block

P.S.: Um die nächste Frage gleich vorwegzunehmen Grins : Das II./Gren.Rgt. FHH wurde nach Beendigung der Aufstellung zur H.Gr. Süd verlegt (seit 20.11.1944 umbenannt in II./Pz.Gren.Rgt. FHH) und fand mit anderen ausserhalb des Kessels von Budapest gebliebenen Teilen der Pz.Div. FHH und der 13. Pz.Div. Verwendung unter dem Stab Pape. Es bildete dann bei der 2. Aufstellung des Pz.Korps FHH das II./Pz.Gren.Rgt. FHH der neuen Pz.Div. FHH.


Zuletzt bearbeitet von Martin Block am 19.11.2007 - 22:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Emerick
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2007
Beiträge: 276
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 133531 | Verfasst am: 18.11.2007 - 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Rollene Augen
Das war wunderbar Martin!!!!!!!!

Die PAR FHH sollte mehrere Wespen haben, da ich davon genau Foto habe. Noch dazu gibt es 2 eindeutige FHH Wespen (oder Munitionswespen, die als Mun Pz III erwehnt sind, da diese als Schrotte und ohne Geschütze fotografiert sind) in der Stadt waren. Und habe ich noch dazu ein zerschoßener ohne Identifizierung gesehen. Also sind sie wahrscheinlich in der fehlenden Loch gekommen. PSW-s kenne ich auch nicht, also fehlen sie eindeutig. Aber haben ja sie 3 Kfz 250/8 und 2 Kfz 250/7 wirklich bekommen? (ist mir es so ganz neu, wie die 2./PAA FHH mit SPW-s ausgestattet war... Lachen ) wow... Zwinkern
Die zwei Btl waren mir bekannt in der Stadt, aber nur die Nummerierung fehlte. Alle sind jetzt mir bekannt, welche Teile in der Stadt, und welche bei den anderen Korps eingesetzt waren. Grins Gut gemacht!

Entschuldige für die Sorgen! Aber bedanke ich es gleich!!! Du bist ja super Martin! Zwinkern Keine Fragen mehr.

Gruß!
Emerick. Cool

PS.: Trotzdem ich jung bin, besuche ich auch keine Disco. Grins Ich kaufe lieber Modelle. Lachen Aber was mich stört: von den 154 im Dezember noch verwendbaren FHH-SPW-s fehlen fast alle! Die Budaer Seite der Stadt haben nur wenige erricht, da ich noch fast keine solche Fotos gesehen habe... Rollene Augen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Martin Block
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 06.04.2005
Beiträge: 807
Wohnort: Shangri-La

BeitragBeitrags-Nr.: 133535 | Verfasst am: 18.11.2007 - 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

Emerick,

vielen Dank für die freundlichen Worte!
Die 2./Pz.A.A. Feldherrnhalle sollte gem. K.St.N. 1113(gp) v. 1.11.1943 aufgestellt werden, d.h. sollmäßig standen ihr damit 22 Sd.Kfz. 250/1, 2 Sd.Kfz. 250/3, 4 Sd.Kfz. 250/7 (2 als Waffenwagen, 1 für Gruppenführer, 1 für Munition) und 3 Sd.Kfz. 250/8 zu.
Was genau tatsächlich geliefert wurde kann ich nicht sagen, aber die Kriegsgliederungen (Ist) vom 1.11., 28.11. und 15.12.1944 zeigen jeweils 2x 8cm Granatwerfer und 2x 7,5cm Kwk L/24 bei der 2./Pz.A.A. FHH.
Man kann also mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass unter den gelieferten 32 Sd.Kfz. 250 mindestens 2x 250/7 und 2x 250/8 gewesen sind. Ob der 3. sollmässig zustehende 250/8 überhaupt geliefert oder vielleicht bereits vor dem 1.11.1944 zerstört wurde ist mir nicht bekannt.

Von mehr als einer Wespe bei der I./Pz.Art.Rgt. Feldherrnhalle weiß ich nichts. Ich kann nur sagen in den Zustandberichten taucht immer nur eine auf und auch in der Regimentsgeschichte wird nur 1 Wespe erwähnt.

Martin Block
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.