Der Kampf um die Festung Schneidemühl 1945
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 101745 | Verfasst am: 04.08.2006 - 13:10    Titel: Der Kampf um die Festung Schneidemühl 1945 Antworten mit Zitat

Festung Schneidemühl

Die "Festungs sollte im Vorfeld der sog. Pommernstellung ( auch "Pommernwall" genannt ) als "Wellenbrecher" fungieren , allerdings war diese Verteidigungskonzeption auf einen Angriff von Osten ausgerichtet , doch der Angriff auf Pommern erfolgte von Süden . Angeblich sollen die von der Organisation Todt ausgehobenen Stellungssystem bis Januar 1945 größtenteils fertiggestellt gewesen sein .

Ab 12.10.1944 war Oberst Gieseler offizieller Festungskomandant.

Vorgesehen war die Festung für eine Verteidigung mit 5 Divisionen ( welche natürlich zu keinem Zeitpunkt vorhanden waren Rollene Augen ) . Eine Evakuierung der Zivilbevölkerung um Vorfeld der Kampfhandlungen wurde sowohl seitens der NSDAP-Funktionäre als auch des Reichsführers SS verhindert .

Die Räumung Schneidemühls seitens der Zivilisten erfolte dann erst ab 26.Januar , bereits unter der Wirkung von feindlichem Artilleriefeuer !

Bei Beginn der Kämpfe übernahm Oberstleutnant ( während der Kämpfe zum Oberst befördert ) Heinrich Remlinger die Postion des Kampfkommandanten , sein Ia war Major von Hase .

Hier ein Bild von Oberst Remlinger ( rechts Kreisleiter Mell ):

http://i4.tinypic.com/110ma9f.jpg

Siehe auch :

Thread zur Person Remlinger

Hier ein Bild von Major i.G. Karl-Günther von Hase , später Intendant des ZDF :

http://i1.tinypic.com/oiw58h.jpg

An Truppen befanden sich in der Festung nach Angaben von Oberst Bonin :

- Btl. Berlgard ( Kdr. Hauptmann Hermann Bauer )

- MarineBtl. Stettin
- Btl. Anklam
- AufklAbt. Stolp
- UffzSchule Kolberg
- GrenBtl 8/IX "Feldherrnhalle" / Führer Olt. Kurt Bentin
- Btl. HeeresUffzSchule Eutin
- Btl. Hannover
- Btl. Schneidemühl
- Btl. HeeresUffzSchule Treptow a.d. Rega
- 3 VS-Btl unter den Hptm. Sauerzapf , Sommerfeld , Kohlhaas
- I./ArtLhrRgt. Nr. 5 aus Groß Born unter Major Schulz
- eine 15cm-Hubitz.Bttr. unter Hptm. Peters
- 2 Wespen unter Hptm. Schmeller
- eine 10,cm KanonenBttr. unter Hptm. Damaschke
- 3./StuGLehrBrigade 111 unter Hauptmann d.Res. Konstantin Graf von Dohna
- eine Pakabt.
- diveste. FestungsArteinheiten
- ein Eisenbahnpanzerzug

Dazu kamen noch einige Versprengte von Heereseinheiten . Im Großen & Ganzen bestand die Festungsbesatzung hauptsächlich aus Gneisenau- und Volkssturmeinheiten , insgesamt etwa 12,000 Mann , von denen bis zum 12.Februar ca. 1000 Verwundete ausgeflogen wurden ( bis in zur Nacht vom 10. auf den 11.Februar 1945 gab es immerhin noch Luftversorgung für die Festung ) . Der Schneidemühler Volkssturm wurde nach dem ersten Einsatz nur noch zum Stellungsbau verwendet .

Die oben genannten Einheiten wurden zu vier "Festungsregimentern" eingeteilt , geführt von Oberst von Bonin , Oberstleutnant Obermeier , Oberstleutnant Schwarzmeier und Major Sann .

Die ersten die Stadt selber erreichenden Angriffe erfolgten am 26. und 27.Januar von Süden im Bereich des Bahnhofs , wobei Schneidemühl noch nicht eingeschlossen war , d.h. nach Norden hin Richtung Deutsch-Krone war der Weg noch frei . 6 Tage später war die Einschließung seitens der sowj. 47.Armee vollzogen . Hunderte von zurückgebliebenen Waggons , will sagen : vor allem deren Inhalt , sorgten für einen dauerhaften Kleinkrieg um die Bahnhofsgegend . Bereits ab dem 2.Februar mußte der Festungskommandant über Funk Munitionsmangel melden , so daß örtliche Gegenstöße nicht mehr möglich waren . Bis zum 10.Februar schafften es die sowj. Truppen alle außerhalb der Stadt gelegenen Verteidigungsstellungen auszuhebeln , so daß nun ein harter Häuserkampf innerhalb der Staft folgten .

Ein Antrag auf Ausbruch von Remlinger an die Heeresgruppe wurde seitens Himmler abgelehnt , woraufhin Remlinger am 13.Februar um 22.00 Uhr auf eigene Verantwortung den Ausbruch befahl .

Oberst Remlinger scheint von Anfang an keine "Verteidigung bis zur letzten Patrone" im Sinn gehabt zu haben , laut Oberst von Bonin wurde von Anfang an ein Ausbruch der Festungsbesatzung ins Auge gefaßt .

Von der Sturmgeschützbatterie zeichnete sich besonders Oberwachtmeister Arthur Iden aus , er allerdings beim Ausbruch fiel , siehe diesen Auszug aus Franz Thomas ' "Ritterkreuzträger der Sturmartillerie" :

http://i2.tinypic.com/23kyc7k.jpg

http://i4.tinypic.com/23kydko.jpg

Außerdem zeichnete sich noch der Gefreite Eugen Ueltzhöfer vom ArtLhrRgt. 5 (mot.) aus , auch er fiel bei den Kämpfen :

http://i8.tinypic.com/24gqg7n.jpg


Laut Lagebericht der 11.Armee vom 16.Februar 1945 erreichten nur knapp 1000 Mann der Festungsbesatzung die eigenen Linien !

Eine der 3 Ausbruchsgruppen führte Major Fritz Sann , der dann im April noch mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet wurde :

http://i1.tinypic.com/oh0pw2.jpg


Verwendete Quellen :
Erich Murawski "Die Eroberung Pommerns durch die Rote Armee"
Ulrich Saft "Krieg im Osten - Das bittere Ende jenseits der Weichsel bis Oder und Neiße"
Internet
Bericht von Oberst Bonin aus dem Bundesarchiv/Lastenausgleichsarchiv Bayreuth

Winken

Jan-Hendrik


Zuletzt bearbeitet von Jan-Hendrik am 17.04.2008 - 16:33, insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Panzerass
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.11.2004
Beiträge: 521

BeitragBeitrags-Nr.: 101754 | Verfasst am: 04.08.2006 - 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie heißt der Sturmgeschütz-Mann denn nun wirklich? Irben, Iben oder Iden?

Der Bruder meiner Großmutter wird seit dem Kessel Schneidemühl vermisst. Sein EK2 mit Urkunde ist jedoch erhalten geblieben. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 101757 | Verfasst am: 04.08.2006 - 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ist doch schon längst korrigiert ... Rollene Augen

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michi
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 12.08.2005
Beiträge: 776
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 101822 | Verfasst am: 05.08.2006 - 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie bin ich ja noch im Urlaub.
Aber dennoch versteh ich die ganze Geschichte nicht. (vielleicht sind ja meine Gehirnwindungen auf Urlaub, obzwar ich mit dem Kopf (& ganzen Körper) hier bei diesem Beitrag bin)
Ist Schneidemühl denn nicht Bestandteil von dem Beitrag Festungen im Osten 1945.
Dann noch dazu eröffnet, von einem, der genau so wie meine Wenigkeit, eigentlich erpicht ist; Sammelbeiträge zu fördern; und Einzelbeiträge, die eigentlich in Sammelbeiträge gehören täten, auch wieder schließt. Grins Grins

MfG vom noch urlaubenden, aber nicht bissige Kommentare vermeidenden Michi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 101823 | Verfasst am: 05.08.2006 - 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hat er meinen Kommentar im Festungen-Thread net gelesen ? Zwinkern

Dieser hier ist ausgegliedert weil ich ihn nach und nach zu einem möglichst umfassenden Artikel verarbeiten will ...

Also , erst lesen , dann meckern , des gilt nu mal och für Ösis Grins

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 102607 | Verfasst am: 13.08.2006 - 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bild von Uff.Ueltzhöfer eingefügt , danke an den Kameraden harmel , der des geliefert hat Cool

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 107905 | Verfasst am: 30.10.2006 - 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

So , obigen Artikel hab ich gründlich überarbeitet bzw. erweitert Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Feldataman
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 22.12.2005
Beiträge: 492
Wohnort: Ösiland

BeitragBeitrags-Nr.: 108064 | Verfasst am: 02.11.2006 - 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Jan

Kann er das vielleicht für mich übersetzten??!!!

Zitat:
Walki o twierdzę w dniach 24.01 - 13.02.1945r.

A - próby opanowania Piły przez pododdziały 12 KPanc gw. w dniach 24-28.01 B - rano 28.01 C - 30.01 D - 02.02 E - rano 04.02 F - rano 07.02 G - wieczorem 09.02 H - wieczorem 12.02 I- w południe 13.02 J - wyjście z twierdzy ocalałych sił garnizonu 13.02 o godz.22.


http://img82.imageshack.us/img82/2725/mapka01fa2.jpg


Feldataman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 108065 | Verfasst am: 02.11.2006 - 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Des sind die Daten wann die A , B ; C-Stellung usw. besetzt wurden .. Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Feldataman
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 22.12.2005
Beiträge: 492
Wohnort: Ösiland

BeitragBeitrags-Nr.: 108066 | Verfasst am: 02.11.2006 - 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Jan-Hendrik hat Folgendes geschrieben:
Des sind die Daten wann die A , B ; C-Stellung usw. besetzt wurden .. Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik


x-Stellung = der Verteidigungsring???

Feldataman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 108067 | Verfasst am: 02.11.2006 - 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Si Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 109019 | Verfasst am: 17.11.2006 - 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

So , nach Ankunft des Materials kommen gleich wieder 2 Fragen ...

Laut dem Bericht von Oberst Johann Albrecht von Bonin wurde der Kraftfahrer von Hauptmann Schmell(er ? ) , welcher als Herr über zwei "Wespen" fungiert haben soll , noch in Schneidemühl mit dem RK ausgezeichnet worden sein . Er soll mehrfach selbstständig ins Gefecht eingegriffen haben und dabei u.a. 6 Feindpanzer per Panzerfaust abgeschossen haben ! Leider steht im Bericht weder Name noch Dienstgrad ...

Hat jemand ne Ahnung wer des sein könnt ??

Zusätzlich fand ich im Bericht des Major Toepffer an den Abwicklungsstabes des WK II bezüglich des Verbleibs der in Schneidemühl eingesetzten Truppenteile , datiert vom 29.3.45 , das Major Peter Schulz , Kdr. der II./ArtLehrRgt. Nr.5 Groß Born , ebenfalls in Schneidemühl mit dem DKiG ausgezeichnet worden sein soll .

Kann das jemand bestätigen ?

Winken

Jan-Hendrik

EDIT : Frage 1 hat sich schon erledigt , ist natürlich der Gefreite Ueltzhöfer mit gemeint Verrückt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 109547 | Verfasst am: 24.11.2006 - 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Als solcher wechselt er am 24.05.1944 als Inspektionschef an die Schule für Fahnenjunker der Artillerie in Mourmelon-Suippes und Großborn, bzw. ab dem 23.06.1944 an der Fahnenjunkerschule Suipppes. Diese Schule bildete dann das Fähnrichs-Regiment 1 der Schule für Fahnenjunker der Artillerie der Division "Märkisch Friedland" und Bering übernimmt am 22.01.1945 die Führung. Mit seinem Regiment kommt er bei Schneidemühl zum Einsatz und wurde im westlichen Vorfeld der Ortschaft im Rücken angegriffen. Mit Teilen des ihm unterstellten Alarm-Bataillons 94 (Köslin) brachte er am 29.01.1945 den russischen Vormarsch zum Stehen. Dafür wurde er am 11.03.1945 mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet.


Aus der Biograhie von Major Rolf Bering :

http://www.ritterkreuztraeger-1939-45.de/Infanterie/B/Bering-Rolf.htm

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23712
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 110698 | Verfasst am: 13.12.2006 - 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Alte dt. Verkehrskarte vom Raum Schneidemühl :

http://www.mapy.blink.pl/pomorze_zach/schneidemuhl.jpg

Ca. 6,6 Mb !

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Panzerass
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.11.2004
Beiträge: 521

BeitragBeitrags-Nr.: 111422 | Verfasst am: 22.12.2006 - 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kann es sein, dass bei den Kämpfen dort ziemlich viele deutsche Soldaten gefallen sind bzw. gefangengenommen wurden?
Der Bruder meiner Großmutter wird seit den Kämpfen dort vermisst. Leider habe ich bisher noch keine WASt Auskunf über die Truppenteile machen können. Werde dies aber noch tun. Sicher ist nur, dass er vermisst wird, da kein Grab verzeichnet ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.