Ungarn aktuell
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 132270 | Verfasst am: 28.10.2007 - 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Laut den Wirtschaftsdaten sind wir unter den neuen Mitgleidstaaten auf letzter Position. Wirtschaftwachstum um die 1-1,5% (einige der neuen bringen es auf 10-15%), dieses Jahr sanken die Realeinkommen um etwa 10%, und in den östlichen Gebieten gehen die Menschen eher nach Rumänien arbeiten...

Die Wirtschaft dankt, der geht es gut, und nachdem vor einigen Wochen beschlossen wurde, das restliche Staatseigentum auszuverkaufen, kann sich jeder nach belieben bereichern (natürlich nur diejenigen, die Geld haben, und Kontakte zu der Regierung).
Die Krankenversicherung wird auch bald in private Hände gehen, natürlich mit Profitgarantie...

Der Oberschicht ist es auch egal, dass man neuerlich auch fürs Studium bezahlen muss, Geld haben sie ja...

Egal ist auch, dass Bahnlinien geschlossen werden, die Oberschicht hat ja Autos, und kann sich den Sprit leisten.

Zusammenfassend: der oberen 10-15% ist es eigentlich Wurscht, oder sie freuen sich sogar, nur der restliche 85-90%.... Sind ja aber nur Neonazis und Antisemiten Zwinkern

mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23703
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 132272 | Verfasst am: 28.10.2007 - 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Dann wundert es mich nicht wirklich, das es im Lande so stark gärt Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 132336 | Verfasst am: 28.10.2007 - 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Also gibt es binnen Ungarns auch ein Ost/West-Gefälle?

Die Industrieschwerpunkte oder Abbaugebiete für Rohstoffe müssten doch alle im Großraum Budapest liegen, dann vielleicht noch an einigen anden vereinzelten Stellen wie Pecs(Bergbau).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 132346 | Verfasst am: 29.10.2007 - 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Bergbau? Gibts kaum noch. Was noch da ist, befindet sich in den Mittelgebirgen, Schwerindustrie gibts auch kaum noch, und ist aufs ganze Land verteilt. Wirtschaftschwerpunkt liegt trotzdem in Budapest, die östlichen Gebiete sind recht arm.


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Emerick
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2007
Beiträge: 276
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 132350 | Verfasst am: 29.10.2007 - 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Forum!

Na, dann so kurz und ruhig gesagt: wir haben Problemen mit unseren politischen Elit. Heutzutage können die mesiten keine Partei oder andere politische Einheit wählen, in den man vertrauen kann. Man kann kein besseren wählen, da es keine gibt! Alle (ALLE!) hatten bisher in den erreichten Positionen für ihre eigene Auskommen gekämpft, und um die Meinungen der Gesellschaft nicht gekümmert. So ist es auch heute. Einige politische Seiten sind zu schwach oder zu radikal, andere sind zu reich, und wollen immer noch reicher sein. Und einige wollen wegen des EU-Geldes solange im Position sein, wie es möglich ist, um immer noch mehr Geld zu wegpakken. Heute leitet Ungarn -im liberalen (!) Demokratie. Das Wort liberal ist jetzt wichtig.- aus der Koalition der Regierung die kleinere (!), liberale Partei (etwa 5% erricht, neben dem ca. 30-35%-liche Sozialer Partei!)), da sie mehr Geld in der Tasche haben. (die größere bleibt in Stille, ich weiß nicht warum...)

Gruß!
E.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 132360 | Verfasst am: 29.10.2007 - 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Mh, das ganze könnte man ein wnig abgewandelt auf Deutschland übertragen.

Schade nur das uns deutschen irgendetwas fehlt, was euch dazu veranlasst auf die Straße zu gehen.

Gruß

Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AG_Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 16.07.2005
Beiträge: 395

BeitragBeitrags-Nr.: 132366 | Verfasst am: 29.10.2007 - 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, wenn wir auffe Straße gehen, dann wird dat blutig wie in der Weimarer Republik ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas1984
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 132370 | Verfasst am: 29.10.2007 - 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

.....oder wie beim 17.Juni
Andreas Winken
Nach oben
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 132375 | Verfasst am: 29.10.2007 - 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, jetzt aber mal halblang. Das die deutschen in Europa immer schon etwas den Ruf hatten, ein wenig aufständisches oder gar revolutionäres Volk zu sein ist mir bekannt , ich halte das aber für recht kurzsichtig.
Man nenne zum Beispiel die deutschen Bauernkriege im 16. Jahrhundert(und damit ein Vorbild für andere Europäer) die Revolution von 1848, der Volksaufstand in der DDR 1953 oder später 1989 sollten eigentlich für sich sprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Heyer
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.04.2006
Beiträge: 574

BeitragBeitrags-Nr.: 132402 | Verfasst am: 29.10.2007 - 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wir lassen uns aber auch gerne von obrigen blenden. Verrückt

Gruß
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 132405 | Verfasst am: 29.10.2007 - 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Jo, allerdings lassen wir (wie auch alle anderen) uns blenden.Sowohl in der Geschichte als leider auch in der Gegenwart.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23703
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 154124 | Verfasst am: 25.07.2008 - 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
HETZFILM IN BUDAPEST
Nazi-Sympathisanten zeigen "Jud Süß"

Der nationalsozialistische Propagandafilm "Jud Süß" von 1940 ist in Budapest gezeigt worden - ohne die Erlaubnis der deutschen Stiftung, welche die Filmrechte verwaltet. Die Organisatoren der Vorführung sollen aus dem Neonazi-Umfeld kommen.

Budapest - Regie führte Veit Harlan, der Auftraggeber war Reichspropagandaminister Joseph Goebbels: "Jud Süß", gedreht im Jahr 1940, ist eines der übelsten Beispiele nationalsozialistischer Hetzpropaganda. Ungarische Nazi-Sympathisanten haben den Film nun in Budapest vorgeführt. Die notwendige Genehmigung der deutschen Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung hatten sie nicht. Das bestätigte ein Sprecher der Stiftung am Montag der ungarischen Nachrichtenagentur MTI.


Ganzer Artikel

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23703
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 161236 | Verfasst am: 13.10.2008 - 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Finanzkrise erfasst Ungarn - Forint und Anleihen stürzen ab

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Einfacher Soldat
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1194

BeitragBeitrags-Nr.: 163980 | Verfasst am: 04.12.2008 - 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Deutsch-Ungarische Freundschaft;

Hier ein schönes Video zur Deutsch-Ungarischen Freundschaft:

http://de.youtube.com/watch?v=MejriW31164
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
seekarnickel
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.09.2008
Beiträge: 232
Wohnort: Hamburg

BeitragBeitrags-Nr.: 164167 | Verfasst am: 07.12.2008 - 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

mal ne andere Frage dazu, weiß einer wie das Lied heißt im dortigen Film (YouTube)??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.