Die Messerschmitt Me 262 Schwalbe / Sturmvogel
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MadderCat
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 24.09.2004
Beiträge: 896
Wohnort: around K-Town

BeitragBeitrags-Nr.: 119425 | Verfasst am: 12.04.2007 - 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

hmm, war die Bezeichnung nicht 262 A-1a/U3 ....

wenn ich mich recht erinnere:
Rückstoss der 50mm BK war etwas zu stark für einen dauerhaften Einsatz
Auswirkungen auf Flugwerk und -verhalten waren ohne Veränderungen zu groß

müsste aber eher heute abend nochmals in meinen Büchern schauen



MadderCat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wehrmann
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.11.2006
Beiträge: 6

BeitragBeitrags-Nr.: 119436 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Die 50mm Bk ging auf eine Forderung Hitler´s zurück. Sie wurde von den führenden damaligen Jagdfliegerassen abgelehnt, da sie zu schwer war und der Me262 eine Menge Geschwindigkeit gekostet hätte. Die Experten setzten eher auf die R4M Raketen. Die, einmal abgefeuert, kein Gewicht und keinen Luftwiderstand mehr erzeugt hätten. Außerdem endete auch schon die Erprobung der X-4 die kurz vor der Einführung stand. Allerdings wurde bei dieser das Herstellerwerk für die Antriebe durch einen Luftangriff zerstört. Es wurde auch geplant die vier Mk108 durch zwei Mk213 zu ersetzen, welche wesentlich effektiver waren. Sie hatten eine höhere Kadenz und eine viel höhere Mündungsgeschwindigkeit.
Die Me262 ist übrigens auch nicht wegen einer Fehlentscheidung Hitler´s zu spät an die Front gekommen, sondern auf Grund fehlender Triebwerke. Diese mussten umkonstruiert werden, da sie in der Ursprungsversion (Jumo 004 A) zu viele Sparstoffe (Nickel,Chrom usw.) verwendeten. Die nachfolgende Serie (Jumo 004 B) war deswegen auch nicht besonders standfest und brachte es nur auf Laufzeiten um die 25 Std., meist jedoch eher weniger. Auf Nachkriegsbildern sieht man deswegen oft Me262 ohne Triebwerke beim Flugzeughersteller herumstehen.
Und das lag nicht nur an den zerstörten Transportwegen.
Das diese Fehlentscheidung keine große Wirkung auf die Produktionszahlen der Me262 gehabt hat, beweist die Tatsache das ein Jäger innerhalb kürzester Zeit in einen Bomber umgewandelt werden konnte und umgekehrt. Lediglich die Bombenaufhängungen (ETC´s) mussten angebracht werden. Es gab ansonsten keine Veränderrung der Zelle. Ein Bombenzielgerät gab es nicht, da die 262 eher ein Jabo war. Da war die Ar234 schon eher für die Rolle als Bomber geeignet.

Gruß Wehrmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 119437 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maddercat,

nö, die 262 A-1a/U3 war ein unbewaffneter Aufklärer!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
NagaSadow
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 551
Wohnort: Germania Incognita

BeitragBeitrags-Nr.: 119443 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Me 262 A-1a/U4 = 1x 50mm MK 214
Me 262 E-1 = 1x 55mm MK 114

Nur in ersterer Variante wurden zwei Maschinen umgebaut (W.-Nr.: 170083, 111899).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NagaSadow
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 551
Wohnort: Germania Incognita

BeitragBeitrags-Nr.: 119445 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

Tobias Giebel hat Folgendes geschrieben:
Hallo Maddercat,

nö, die 262 A-1a/U3 war ein unbewaffneter Aufklärer!

Winken

Gruß
Tobias


Nö, die A-1a/U3 hatte eine 30mm MK 108 zentral in der Nasenspitze. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 119447 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

laut Nowarra und Kens war die U3 sehr wohl unbewaffnet und die "Emil" solte eine 50mm, keine 55mm Bewaffnung bekommen!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Pantherfibel
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.01.2007
Beiträge: 411
Wohnort: Gummersbach

BeitragBeitrags-Nr.: 119449 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wie war das eigendlich mit der 75mm Pak unter einer HS 129/123. War das eine rueckstossfreie Kanone? Gab es von so etwas nicht vielleicht auch eine 50mm Variante.
Konnte man die R4M Raketen auch einzeln abfeuern oder nur alle gemeinsam?

MfG Pantherfibel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 119450 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kenn die 75mm PAK nur unter der Ju 88 und diese war zum größten Teil rückstoßfrei!

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Pantherfibel
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 15.01.2007
Beiträge: 411
Wohnort: Gummersbach

BeitragBeitrags-Nr.: 119453 | Verfasst am: 12.04.2007 - 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir wiederum neu.

MfG Pantherfibel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NagaSadow
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.09.2005
Beiträge: 551
Wohnort: Germania Incognita

BeitragBeitrags-Nr.: 119455 | Verfasst am: 12.04.2007 - 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tobias Giebel hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

laut Nowarra und Kens war die U3 sehr wohl unbewaffnet und die "Emil" solte eine 50mm, keine 55mm Bewaffnung bekommen!

Winken

Gruß
Tobias


http://img.photobucket.com/albums/v467/NagaSadow/Luft/Me262A-1aU3_resize.jpg

Quelle:

Me 262 - Volume 4 von J. Richard Smith & Eddie J. Creek
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 119462 | Verfasst am: 12.04.2007 - 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Pantherfibel hat Folgendes geschrieben:
Das ist mir wiederum neu.

MfG Pantherfibel


stimmt, die Henschel hatte sie auch!

Literatur zum Thema:

Waffen-Arsenal, Sonderband 16, "Flugzeuge gegen Panzer - Deutsche Panzerjäger und Schlachtflugzeuge"

Winken

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 119472 | Verfasst am: 12.04.2007 - 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

1, HS 129 und Ju 88 bitte in einem eigenem Thread Zwinkern

2, Keine der beiden 75mm war rückstossfrei


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tobias Giebel
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 12.02.2005
Beiträge: 3648
Wohnort: Wittingen, Niedersachsen, Deutschland

BeitragBeitrags-Nr.: 119480 | Verfasst am: 12.04.2007 - 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,

habe ich ja auch nicht behauptet! Man hat den Rückstoß aber erheblich eingedämmt!

Gruß
Tobias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23730
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 119485 | Verfasst am: 12.04.2007 - 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Schauts euch einfach mal die gigantische Mündungsbremse der Siebeneinhalber unter der Ju-88P an Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1106

BeitragBeitrags-Nr.: 129859 | Verfasst am: 16.09.2007 - 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

hier ein klasse bild von gestern flugtag

http://i12.tinypic.com/54nrn1l.jpg

http://i9.tinypic.com/678mnhx.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Luftwaffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter
Seite 12 von 13

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.