Vietnam: Fehler und Möglichkeiten
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 5151 | Verfasst am: 09.02.2004 - 17:57    Titel: Vietnam: Fehler und Möglichkeiten Antworten mit Zitat

Ich persönlich habe oft darüber nachgedacht, was passiert wäre wenn
die Amerikaner nicht so blauäugig nach Vietnam gegangen wären und
einige entscheidende Fehler nicht gemacht worden wären (Dienstzeiten durchschnitltlich: 1Jahr , Nicht so starker verlass auf die Technik,
Truppen nicht so verhätscheln,nichtversuchte Unterbindung des Dronhandels). Würde gern eure Meinung dazu hören.

Servus von
Histofreak Kein Spam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lars
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2004
Beiträge: 111
Wohnort: Rheinland

BeitragBeitrags-Nr.: 5161 | Verfasst am: 10.02.2004 - 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

mmh, schwer zu sagen.

ich glaube ein sehr großes problem der amerikaner war, das sie ihren gegner unterschätzen haben.
die waren gewöhnt sich mit der udssr zu messen & dann kommt da so ein zurückgebliebenes land wie nordvietnam mit so ein paar "reisfressen" & pisst dem "großen" amerikanischen cowboy ans bein Verrückt
da schickt man schnell mal "ein paar mann rüber und klärt das problem"..und fällt prompt auf die nase (schadenfreude Teufel )

die ami's können nur krieg führen, wenn sie den gegner sehen.
ich meine damit, den klassischen krieg auf dem schlachtfeld. panzer gegen panzer, flugzeug gegen flugzeug usw.

aber in vietnam war es anders, mit panzern konnte man nicht einfach mal eben so durch den urwald brettern. charlie hat sich gut versteckt & hat sich immer nur dann gezeigt wenn er zugeschlagen hat.

wie soll da der "dumme" ami krieg führen? und auf was sollte er schießen, wenn man vor lauter wald den feind nicht sieht.

nee, der ganze trip nach südost-asien war schlecht geplant & noch schlechter ausgeführt.

für mich waren die amis immer maulhelden, denn wo immer ein gleichwertiger gegner aufgetaucht ist (z.B. gleichstarke deutsche einheiten im wk2) haben die verloren.
die können doch nur gewinnen, wenn sie deutlicher in überzahl sind & sich auf dem für sie richtigen terrain befinden.

shame on you america Ärgerlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 5166 | Verfasst am: 10.02.2004 - 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
die ami's können nur krieg führen, wenn sie den gegner sehen.
ich meine damit, den klassischen krieg auf dem schlachtfeld. panzer gegen panzer, flugzeug gegen flugzeug usw.


Und eben da kann der Ami den Gegner mit Material bzw. technischer Überlegenheit den Gegner bezwingen.

Darum haben sie ja auch diese Chemikalie abgeworfen, die die Wälder entblätter (wie hieß die bloß).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lars
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2004
Beiträge: 111
Wohnort: Rheinland

BeitragBeitrags-Nr.: 5169 | Verfasst am: 10.02.2004 - 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Lord of the Board hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
die ami's können nur krieg führen, wenn sie den gegner sehen.
ich meine damit, den klassischen krieg auf dem schlachtfeld. panzer gegen panzer, flugzeug gegen flugzeug usw.


Und eben da kann der Ami den Gegner mit Material bzw. technischer Überlegenheit den Gegner bezwingen.

Darum haben sie ja auch diese Chemikalie abgeworfen, die die Wälder entblätter (wie hieß die bloß).



du meinst das entlaubungsmittel "agent orange"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 5175 | Verfasst am: 10.02.2004 - 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Genau, ich mußte blor irgendwie immer an "Orange Blue" denken.
Wußte nur das Orange drin ist, teuflisches Zeug.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lars
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.02.2004
Beiträge: 111
Wohnort: Rheinland

BeitragBeitrags-Nr.: 5185 | Verfasst am: 11.02.2004 - 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Lord of the Board hat Folgendes geschrieben:
Genau, ich mußte blor irgendwie immer an "Orange Blue" denken.
Wußte nur das Orange drin ist, teuflisches Zeug.


das kannste laut sagen!
noch heute werden dort, wo das drecks zeug abgeworfen wurde, verkrüppelte kinder geboren Ärgerlich

von den schaden an der umwelt wollen wir erst garnicht reden...

aber wie ich ja schon sagte...shame on you america!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 5194 | Verfasst am: 11.02.2004 - 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Macht die USA sich vorwürfe? Nein, es ist leichter anderen etwas vorzuwerfen.

Hat die Nordvietnamesische Armee eigentlich irgendwo mal intensiver mit Panzern gekämpft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 5400 | Verfasst am: 14.02.2004 - 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

@Lord of the Board

Soweit ich was gefunden hab, haben die Nordvietnamesen bei der
Eroberung der südvietnamesischen Hauptstadt Saigon im größeren Rahmen Panzereinheiten eingesetzt.

Gruss Histofreak Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 5410 | Verfasst am: 14.02.2004 - 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es dazu auch irgendwo Bilder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Histofreak
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.09.2003
Beiträge: 92
Wohnort: Mannheim

BeitragBeitrags-Nr.: 5463 | Verfasst am: 16.02.2004 - 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Lord of the Board

Die Info hab ich aus einem Buch. Bilder sind da leider keine drin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribun
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 209
Wohnort: Wegberg/Mönchengladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 8770 | Verfasst am: 15.04.2004 - 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

Die haben beim Angriff auf Lang Vei verstärkt PT-76 Panzer eingesetzt, die von den dort liegenden Special-Forces-Truppen mit ihren LAWs ausser Gefecht gesetzt wurden. Ansonsten habe die Nordvietnamesen ihre Panzer hauptsächlich zu Kriegsende, als die US-Truppen nicht mehr am Bodenkrieg teilnahmen eingesetzt um die Städte zu erobern.

Was man bei der ganzen Diskussion nicht vergessen darf, ist die Tatsache das die Amis ganz langsam in den Krieg hineingezogen worden sind. Süd-Vietnam war ein westlich orientierter Staat, der immer stärker von dem kommunistischen Norden unterwandert wurde und deren Bauern vom Vietkong bedroht wurde. Sie brauchten Hilfe und baten die Amis (die Franzosen konnte sie ja nicht fragen, die haben ja schon mal gelost und wer fragt schon Verlierer) Ihnen Waffen und Berater zu schicken. Als dann die Nordvietnamesen immer offensichtlicher in den Konflikt eingriffen, mussten die Amis handeln. Sie konnten doch nicht den ganzen Südostasiatischen Raum an die Kommunisten verlieren... hätten die Amis da Schwäche gezeigt, wäre vielleicht irgendwann der Iwan auf die Idee gekommen, das der Westen schwach ist und wäre in Europa eingefallen... oder wie seht ihr das? Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9977 | Verfasst am: 02.05.2004 - 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Aha , mal wieder die alte Dominotheorie rausgekramt ? Südvietnam war eine Militärdiktatur übelster Sorte , in diesem Krieg gings sicher nicht um Freiheit und Demokratie . Die Amis haben einiges nicht berücksichtigt :
- Die vietnamesische Bevölkerung wünschte ihr eingreifen überhaupt nicht
- sie unterschätzten den Willen der Bevölkerung für ihr Land zu kämpfen
- sie überschätzten den Einfluß Moskaus und Chinas
- Sie misachteten das Terrain , auf dem die Hauptzahl der Kämpfe stattfand
- Sie operierten viel zu unflexibel gegen einen Gegner , der sich diese Schwäche zu nutze machte
- Die eigenen Soldaten verstanden gar nicht , warum sie für dieses Stück Dschungel ihr Leben opfern sollten

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9991 | Verfasst am: 02.05.2004 - 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

die amis machen sich eigentlcih nie vorwürfe wenn der zivilbevölkerung etwas passiert s. irak oder somalia. Böse, Angry

die amis spielten ihre lieblingsrolle in vietnam, die rolle als der kämpfer für die freie welt die sie sich ja im 2 weltkrieg und korea angeeignet hatten. nur im 2 weltkrieg glückte dieser film in korea und vietnam nicht.
Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 10002 | Verfasst am: 02.05.2004 - 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wußte noch nicht , daß die USA jemals einen Krieg für die freie Welt führten ! Dachte eigentlich , es ging eigentlich immer um Macht- und Wirtschaftsinteressen ??

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 10017 | Verfasst am: 02.05.2004 - 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

so sehen sie sich doch die amis
DER STAAT DER FÜR FREIHEIT KÄMPFT
aber meißtens haben sie einen hintergedanken.

in vietnam war es nicht anders sie wollten ihre macht demonstrieren und noch ihre lieblingsrolle spielen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Auseinandersetzungen der Neuzeit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.