Die letzten Kriegmonate im bayrischen Raum 1945
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 406

BeitragBeitrags-Nr.: 197077 | Verfasst am: 18.10.2011 - 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser hat auch eine Stahllaufrolle.
Man beachte. Schönes Bild Mario.
mfg Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1924

BeitragBeitrags-Nr.: 197088 | Verfasst am: 18.10.2011 - 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

MarioL hat Folgendes geschrieben:
hier derselbe noch komplett

http://i52.tinypic.com/j7xpu8.jpg


Sehr schön. Gut gemacht! Und wo stand der?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uli
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 04.03.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Schorndorf

BeitragBeitrags-Nr.: 197852 | Verfasst am: 25.12.2011 - 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Der Standort eines Panthers nahe der Donau:

http://i4.photobucket.com/albums/y101/ulim/panther-lsw-vohburg.jpg

Das Bild aus Panzerwrecks 5 stammt von einem Veteranen des 119th Anti-Aircraft Artillery Gun Battalions, die waren am 29. April 45 in Gaimersheim (nördl. von Ingolstadt). Das 823rd Tank Destroyer Battalion war ab Juni 45 in Abensberg bei Neustadt an der Donau (östl. von Vohburg). Die 9th Infantry Division war ab Mitte Mai 45 in Ingolstadt.

Es handelt sich wahrscheinlich um einen der drei Panther des II./Pz.Rgt. HG, die nördlich der Donau am 26. April 1945 gesprengt wurden.

Grüße Uli.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi 2008
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2010
Beiträge: 406

BeitragBeitrags-Nr.: 197853 | Verfasst am: 25.12.2011 - 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hi
Interessant ist hier wieder die Stahllaufrolle.
mfg Andi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 201536 | Verfasst am: 17.03.2013 - 18:22    Titel: Vohburg Antworten mit Zitat

Hallo,

About those Panthers destroyed near the Vohburg I have found some information from a liberated English PW. He reported that approx. 20 tanks and armoured cars crossed the bridge at Vohburg in the late afternoon of 26 April 45. This bridge was destroyed by the German Army at 1800, 26 April. Two enemy tanks were stranded on north side of the Danube and were destroyed.

Another PW reported that 25 SS troops remaining in Vohburg have two field artillery pieces and machine guns. Four 150mm howitzers at 4 kilometers south of Vohburg and 4 Tiger tanks in town.

It seems that Vohburg was a main point to cross the Danube.

Regards,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 201815 | Verfasst am: 27.04.2013 - 17:34    Titel: Uttenhofen Tiger? Antworten mit Zitat

Das 807th TD Bataillon berichtete am 29. April, 3 trucks and one Mark VI zerstört. Der Panzer an Uttenhofen gelegte.

Vor ein paar Jahren wurde es Teile der hinteren Luke eines Jagdtigers in Bachappen gefunden. Irgendwelche Nachrichten von Tigers/Jagdtigers in diesem Gebiet?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 202117 | Verfasst am: 07.06.2013 - 18:18    Titel: VOHBURG PANTHER Antworten mit Zitat

Hallo,

Konnte das die alte Vohburg-Brücke sein? Ich denke, dass das ähnlich ist...

Grüße

http://i1176.photobucket.com/albums/x331/FJTM/3rdCavRcnSqPanther_zps52ab02bd.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uli
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 04.03.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Schorndorf

BeitragBeitrags-Nr.: 202135 | Verfasst am: 10.06.2013 - 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Durch das Bild von Jabier ist der Standort dieses Panthers eindeutig geklärt. Es handelt sich um einen der drei Panther des II./Pz.Rgt. HG, die am 26.4.1945 am Nordufer der Donau gesprengt wurden. (Quelle: 26.4.1945, Ia Tagesmeldung 17. SS-Pz.Gren.Div. an Gen.Kdo. XIII. SS-A.K.)

Das Bild stammt aus dem Artikel "Kriegsende 1945 in Vohburg"

http://www.vohburg.de/PDF/hist_beilagen/2012/HistorischeBeilage2-2012.pdf

http://i4.photobucket.com/albums/y101/ulim/foren/panther-vohburg2br_zpsd0c29e10.jpg

Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 202162 | Verfasst am: 15.06.2013 - 17:12    Titel: 4 PANTHER near Egmating Antworten mit Zitat

Hallo,

2 May 1945 near Egmating, four Mark V tanks, completely armed and equipped, were captured with their crews.

http://projects.militarytimes.com/citations-medals-awards/recipient.php?recipientid=115272

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans paten
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 30.12.2007
Beiträge: 19

BeitragBeitrags-Nr.: 203412 | Verfasst am: 22.01.2014 - 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Weiß zu der Geschichte in Egmating jemand mehr ?
Zu welcher Einheit können die gehört haben ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uli
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 04.03.2005
Beiträge: 144
Wohnort: Schorndorf

BeitragBeitrags-Nr.: 203467 | Verfasst am: 31.01.2014 - 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Die Panther könnten vom II./Fsch.Pz.Rgt. HG stammen, sie hatten noch 14 Panther (6 einsatzbereit) am 27.4.1945. Weitere Möglichkeit wäre das II./Pz.Rgt. 22, (Pz.Kampfgruppe XIII , von Hobe) hatten nur noch wenige Panzer, genaue Anzahl und Modelle sind nicht bekannt.

Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 203478 | Verfasst am: 03.02.2014 - 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nur diese Information vom G2 Periodic Report der 42nd US Inf. Div. Es gab einige deutsche Soldaten gefangen, aber leider, die Befragungsberichte werden in den G2 PR nicht eingeschlossen. Wer weiß, wo sie sein konnten!

Über die Einheiten stimme ich mit Uli überein.

2 May 1945, EGMATING
Zitat:

At 1515B, 4 ey tks with rounds in guns and gasoline in tanks captured between EGMATING (Z0342) and LINDACH (050395) following skirmish in which 1 enemy killed and 3 captured; One enemy tank believed to have escaped.


Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans paten
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 30.12.2007
Beiträge: 19

BeitragBeitrags-Nr.: 203693 | Verfasst am: 01.04.2014 - 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Neulich beim über die Dörfer fahren eine interessante "Hausbemalung" gefunden,
in Thankirchen, zwischen Bad Tölz und Königsdorf.

Hier mehr dazu:

http://www.braun-in-wolfratshausen.de/29.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dermane
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 18.09.2011
Beiträge: 2

BeitragBeitrags-Nr.: 203717 | Verfasst am: 15.04.2014 - 09:07    Titel: Schwere Panzerjäger-Abteilung 653 Antworten mit Zitat

Hallo, allerseits!

Wieder ein Neuling im Forum und frage an, ob die vielen Experten hier bei meinen Recherchen weiterhelfen können.
Wer kann mir bitte mit Informationen über Einsätze, Personal, Bewaffnung, Ende der Armee-Panzerjäger-Abteilung 753 helfen?
Buch von Münch und Helmut Veeh: Die Kriegsfurie über Franken 1945 und das Ende in den Alpen, 1998, weitere Quellen wie
http://orbat.com/site/sturmvogel/653.html
http://www.thirdreichruins.com/spjabt653.htm kenn ich.

Mir gehts um die angebl. 5 Jagtiger im Raum Nürnberg, die insb. zwischen Heilsbronn und Rohr im Zuge der R14 als Entlastungsangriff vor dem 20.04.1945 eingesetzt waren. Wer weiß darüber mehr ?


Danke!

Mit freundlichen Grüßen

Manni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jabier Tomé
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.10.2008
Beiträge: 73

BeitragBeitrags-Nr.: 203728 | Verfasst am: 15.04.2014 - 16:47    Titel: Heilsbronn Antworten mit Zitat

Hallo,
Tiger-Panzer bei Heilsbronn

Zitat:
Endkampf zwischen Mosel und Inn

Auf meiner fahrt stosse ich bei gottmannsdorf plotzlich mit eine feindlichen panzerkolonne zusammen, die auf Heilsbronn einbiegt. So muss ich weiter nach osten ausholen. Bei mockel ist alles in ordnung, doch scheint es mir fraglich, wie lange er sich halten kann, ohne abgeschnitten zu werden. Die wenigen soldaten verlieren sich im Gelande. Mittags dringt der feind in Heilsbronn ein, der schöne Ort brennt. Inzwischen habe ich die reste einer Tigerabteilung bekommen, die ich nunmehr gegen rucken und flanke des feindes von Heilsbronn ansetze. Die Tiger greifen mit grossem schneid an und bringen dem feind erhebliche verluste bei. Der feind stosst nun nicht mehr frontal nach, sondern wendet sich gegen ansbach.


Zitat:
Panzer Kampfgruppe XIII (6 Apr-5 May 1945) FMS772

By noon the ey tks were before Heilsbronn. Unfortunately the A/T Bn ordered to cooperate with KG again changed its position at the decisive moment. About 2 hours later an ey clm, composed of tks, and armored personel carriers, advancing from Neuses through Rosstal-Buchschwabach, also attacked Heilsbronn. Artillery and A/T guns came into action. In addition what was left of a Bn of Tiger tks, which had been subordinated to the Pz Kg since noon, was committed from the east on the Nurenberg road to engage ey attacking Heilsbronn. This timely thrust greatly relieved our troops especially as it succeded in disabling some ey tks and trucks and even an arty obs plane which has just landed near Heilsbronn.



Zitat:
494th AFAB After Action Report April 45

At 1700, 17 April, “C” Battery of this battalion received counterbattery FIRE wounding one officer and three enlisted men.

The battalion left Schwaighausen (WT2192) on 18 April and upon getting in position at Heilsbrunn (WT2187) three Royal Tiger tanks opened up with direct fire from a range of 2400 yards east of town. “B” Battery was shifted and fired 13 rounds at the tanks with an air observer adjusting. No direct hits were observed but the tanks withdrew. Resistance was scattered throughout the remainder of the day and the Battalion continued its march to the outskirts of Ansbach (WT9883).


494th war damit CCB 12th Armored Division (714th Tk - 56th AIB)

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.