Generaloberst Heinz Guderian
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Personen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heinz Guderian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 18

BeitragBeitrags-Nr.: 112486 | Verfasst am: 09.01.2007 - 10:37    Titel: Generaloberst Heinz Guderian Antworten mit Zitat

1. hat jemand das Buch "Erinnerungen eines Soldaten" gelesen und wie findet ihr es.

2. hat jemand noch andere Werke von ihm gelesen.

3. Hat Guderian vom Holocaust gewusst bzw. war er beteiligt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bruder Jakob
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.12.2006
Beiträge: 37
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 112487 | Verfasst am: 09.01.2007 - 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann leider nur zur ersten Frage Stellung nehmen:

Ich bin gerade dabei "Erinnerungen eines Soldaten" zu lesen. Mir gefällt das Buch sehr gut und ich habe das Gefühl, dass er ein sehr fähiger und kameradschaftlicher Kommandant war. Ob er davon gewusst hat weiß ich nicht, aber ich glaube nicht, dass er daran beteiligt war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomx992
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 15.11.2005
Beiträge: 1105

BeitragBeitrags-Nr.: 112501 | Verfasst am: 09.01.2007 - 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

ich habs mir gekauft aber bisher noch nicht gelesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 112520 | Verfasst am: 09.01.2007 - 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr empfehlenswertes buch!!! ich lese es immer wieder gerne. vor allem seine aussagen zu von kluge und seine darstellung der streitereinen mit hitler sind fast schon amüsant zu lesen!

ich habe auch noch irgendwo ein buch von nem schweizer über guderian. fällt der autor aber gerade nicht ein.

auf jeden fall war er nicht dran beteiligt (wie auch...) ob ers wusste - kA.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinz Guderian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 18

BeitragBeitrags-Nr.: 112526 | Verfasst am: 09.01.2007 - 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

ja ich dachte es mir.......weil er "nur" ein "einfacher" panzergeneral war.....ja und zeitweilig halt auch chef des generalstabes des heeres.......und so war er ja wie gesagt nur "Generaloberst" Panzer

danke für eure hilfe.......vl hat ja noch wer gute beiiträge


mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 112531 | Verfasst am: 09.01.2007 - 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Heinz Guderian hat Folgendes geschrieben:
ja und zeitweilig halt auch chef des generalstabes des heeres...


naja - Juli 44 - März 45 schon ein ganzes stück... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinz Guderian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 18

BeitragBeitrags-Nr.: 112544 | Verfasst am: 10.01.2007 - 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

ja^^......aber ist trotzdem nur zeitweilig *gg*....... Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bruder Jakob
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.12.2006
Beiträge: 37
Wohnort: Oberösterreich

BeitragBeitrags-Nr.: 112548 | Verfasst am: 10.01.2007 - 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

Alles in allem einer der besten Panzerkommandanten des Zweiten Weltkriegs und für mich ein gutes Beispiel, dass nicht gleich alle deutschen Generäle Nazis waren. Panzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 112580 | Verfasst am: 10.01.2007 - 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Heinz Guderian hat Folgendes geschrieben:
ja^^......aber ist trotzdem nur zeitweilig *gg*....... Meine Meinung


gut - die eiszeit war auch nur zeitweilig...

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinz Guderian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 18

BeitragBeitrags-Nr.: 112583 | Verfasst am: 10.01.2007 - 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

so is es;) *gg*
da stellt es einem die haare auf *gg* Müde Müde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Panzerlexikon
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 15.11.2003
Beiträge: 982

BeitragBeitrags-Nr.: 112636 | Verfasst am: 10.01.2007 - 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
1. hat jemand das Buch "Erinnerungen eines Soldaten" gelesen und wie findet ihr es.

Ich habe es nun seit gut zwei Jahren und halte es neben von Mansteins "Verlorene Siege" für eines der besten, von am Weltkrieg beteiligten, hochrangien Offizieren geschriebenes Buch!

Zitat:
2. hat jemand noch andere Werke von ihm gelesen.

"Achtung Panzer" ist für diejenigen interessant, die sich mit der Blitzkriegsstrategie ausführlich beschäftigen wollen. Bisher habe ich dieses Buch nicht gelesen.

Zitat:
3. Hat Guderian vom Holocaust gewusst bzw. war er beteiligt?

Der Holocaust galt allgemein als "Geheime Reichssache" und war den Totenkopfverbänden der SS, der Gestapo und dem SD, allgemein dem Reichsicherheitshauptamt unter Heydrich, später Kaltenbrunner, unterstellt. Damit dürfte sich die Frage erübrigt haben, ob er daran beteiligt war. Ob er davon wusste ist eher unwahrscheinlich. Sogar Dönitz erfuhr von den Verbrechen in den reichsdeutschen KZ erst aus amerikanischen Zeitungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heinz Guderian
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 18

BeitragBeitrags-Nr.: 112937 | Verfasst am: 15.01.2007 - 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

danke für die aufschlussreiche info......

mfg Heinz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jimy_Styles*
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.11.2006
Beiträge: 10

BeitragBeitrags-Nr.: 113107 | Verfasst am: 17.01.2007 - 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin generell sehr an der person Guderian interressiert. Das Buch habe ich noch nicht gelesen, habe aber vor, dies bald zu tun.
Ob er das wusste.... schwer zu sagen, das er mitgemacht / mitgewirkt hat, kann ich mir nicht vorstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stahlgewitter
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 71

BeitragBeitrags-Nr.: 113123 | Verfasst am: 18.01.2007 - 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese gerade Erinnerungen eines Soldaten, komme jetzt zu dem Kapitel "Die Eroberung der Kanalküste".

Ich finde vor allem seine Schilderungen mit Parteigrößen und hohen Militärs mehr als interessant, da kommen Dinge zutage, die einem sonst nie erzählt werden.
Genau deshalb habe ich dieses Buch gekauft.

zu 2.) "Panzer vor" hieß doch glaube ich noch ein Buch von ihm. Leider schwerr zu bekommen, würde es aber auch gern lesen.

zu 3.) Kann dieses leidige Thema nicht mal aus einem militärischem Forum gebannt werden?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jimy_Styles*
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 03.11.2006
Beiträge: 10

BeitragBeitrags-Nr.: 117095 | Verfasst am: 12.03.2007 - 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

inzwischen habe ich das buch, und bin gerade dabei es zu lesen.
das buch ist im allgemeinen sehr interressant, wenn auch teilwese etwas trocken zu lesen... weil sich oft seiten etwa so anhören: dann fuhr ich zum general der xx. panzerdivision im y und lies mich über die lage undterrichten und gab entsprechende anweisungen. dann hab ich in z übernachtet. am nächsten tag fuhr ich gleich zum gefechtsstand in xyz und traf dort denn chef der xyzfbq'ten brigade "soundso" und so weiter...
trotzdem wie gesagt ein hervorragendes buch, guderian zweifelsohne einer der fähigsten (wenn nicht der fähigste) taktiker... und meiner meinung nach vielleicht sogar derjenige, dem mehr anteil an den erfolgen der wehrmacht hat als irgendeinem anderen zu verdanken ist.
beteiligt am holocaut war er mit sicherheit nicht. im buch zb beschreibt er, das er sehr geschockt war als er vom kommissarbefehl und den richtlinien, wie mit dem russischen zivil zu verfahren sei, erfuhr und das er diese befehle an keine ihm unterstehenden truppen weitergegeben hat. Aus seinen gedanken lässt sich auch klar erkennen, das er in keinster weise das russische volk (oder irgendein anderes) als minderwertig betrachtete.
er war sicherlich kein nazi, nur eben jemand, der sein land liebte. trotzdem hat er natürlich mitgeholfen, den krieg zu führen, und damit trägt er natürlich auch erne gewisse mitschuld des ganzen.



falls jemand bücher über guderian, geschrieben von anderen leuten kennt, wäre ich dankbar, wenn er titel und autor hier posten könnte. im internet findet man sehr wenig über ihn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Personen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.