Mir unbekannte Lkw's - brauche Hilfe beim identifizieren!!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Transport- und Versorgungsfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SIS 5
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 1
Wohnort: Oberschwaben

BeitragBeitrags-Nr.: 127391 | Verfasst am: 05.08.2007 - 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Grimnir,

habe erst heute zufällig dieses Forum entdeckt und bin auf die von Dir eingestellten Fahrzeugbilder gestossen. Dazu möchte ich nun mit Verspätung meine Einschätzung mitteilen:
Eingabe vom 21.06.
Nr. 1 ist kein deutscher Ford, sondern ein Ford Typ 91 T, wobei ich nicht sagen kann, wo er produziert worden ist, in Frankreich bei der Firma Matford oder woanders.
Nr. 3 ist ein Krupp L 3 H 63
Nr. 4 dürfte ein Büssing-NAG Typ 350 sein

Eingabe vom 23.06.
Nr. 1 dürfte ein Mercedes Benz L 4500 A sein
Nr. 3 ist ein renault AGR
Nr. 4 ist ein Panhard K 101

Eingabe vom 24.06.
Nr. 1 als Korrektur von Alex: 2. von links dürfte ein Citroen Typ 23 und der 3. von links ein Renault AGR sein
Nr. 2 dürfte ein Saurer sein, Typ kann ich leider nicht bestimmen

Eingabe vom 25.06.
Nr. 3 als Korrektur von Emerich: 1. von links dürfte ein Chevrolet Typ 1938 und der 4. von links ein Ford 911 W oder 011 W sein
Nr. 4 ist ein Magirus M 206

Soweit meine Angaben. Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich freuen.

Grüße

SIS 5
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 137480 | Verfasst am: 26.01.2008 - 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir einer sagen um was für einen LKW es sich hier handelt (das es ein Mercedes ist, ist mir schon klar Zwinkern )!? Bemerkenswert finde ich die verlastete lFH 18:

http://i30.tinypic.com/29fw45c.jpg

Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 137490 | Verfasst am: 26.01.2008 - 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
Ich tippe auf den
*Mercedes Benz L3000 A* oder *L3000 S*
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 137492 | Verfasst am: 26.01.2008 - 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Kannst du mir sagen was der Unterschied zwischen den beiden ist!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 137494 | Verfasst am: 26.01.2008 - 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
@ Felix
Korrektur
*Mercedes Benz L4500 A* könnte auch noch passen, die Scheinwerfer auf der Stosstange sprechen dafür.

Bei den beiden anderen muss ich mal Daten wetzen. Der *4500er* hat 4,5 to Nutzlast, das spricht auch dafür das die Haubitze draufpasst.
Die beiden anderen nur 3 to.
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Felix
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 26.07.2004
Beiträge: 1633
Wohnort: Moosheim

BeitragBeitrags-Nr.: 137541 | Verfasst am: 27.01.2008 - 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
papa
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.05.2003
Beiträge: 187

BeitragBeitrags-Nr.: 137583 | Verfasst am: 28.01.2008 - 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe meine Identifizierungs-Versuch vor dem Beitrag von SIS-5 begonnen, daher wird sich einiges überschneiden.

I.
1. – Ford 3-tonner (G 917T od. G 997, die sich nur in der Motorisierung unterscheiden, 3,6l bzw. 3,9l-Motor)
2 – kein Opel Blitz, der hatte senkrechte Luftauslässe. Es handelt sich hier möglicherweise um ein Modell von Ford
3 – kein Henschel, der hatte keine Luft- bzw. Wartungsklapppen auf der Motorhaube. Es handelt sich um einen Krupp L3H163 od. L3H63, wahrscheinlich als Flakmesskraftwagen
4 – m.E. kein Borgward B3000, sondern vermutlich ein ältererer Büssing-NAG
5 – unbekannt

II.
1. – MB 4500A mit teilgepanzertem Aufbau, eigentlich als Sfl mit 3,7cm oder 5,5cm-Flak, hier jedoch ohne Waffe und scheinbar auch ohne die seitlichen Abstützteller (meines Wissens wurde nie ein gepanzerter Büssing hergestellt, von Truppenimprovisation mal abgesehen, um die es sich auf dem Foto aber sicher nicht handelt.)
2. - kein Stalinez-Schlepper, der andere Ketten und anderen Kühler besaß.
3. - Renault AGR 4,5t
4. - zwar hat er eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Renault AGR bzw. AGK, es handelt sich jedoch um einen Panhard K (5t)
5. - unbekannt

III.
1 – mühselig und mehr Gerate als wirkliche Identifizierung möglich. Zu dem COE-Fahrzeug (4te von links) lässt sich sagen, dass diese Fahrerhausauslegung von etlichen amerikanischen Firmen ausgeführt wurde z.B. GMC, Federal, Oldsmobile
2 – unklar, gewisse Ähnlichkeit mit einem Büssing-Nag oder einem älteren Magirus
3 – Büssing-NaG 900 oder FAUN L900. Diese beiden sind sich sehr ähnlich, besonders wenn man den Kühler nicht erkennt. Wobei ich den FAUN für wahrscheinlicher halte, weil die Frontscheibe auf dem Foto leicht angewinkelt, wie beim Faun, erscheint. Beim Büssing war die Frontscheibe dagegen senkrecht.
4 – Vomag mit Stabholzaufbau und Stromaggregat-Anhänger. Kennzeichen: WL-747756
5 – KOM, nicht eindeutig identifizierbar. Möglich sind Opel, MAN

IV.
1 - KOM, der wie bei Bild III/5 einen Vorkriegsaufbau, von denen es viele unterschiedliche von verschiedensten Herstellern gab, besitzt. Auch hier kommen sowohl Opel, MAN oder MB in Frage.
2 - Ich vermute Büssing-NAG Typ 501 oder 502
3 - von links
a – Ford 3t
b – Opel Blitz 3t
d – Ford V8 COE
e –
f –
4 - auf keinen Fall Einheitsdiesel, der nie eine „Hirschgeweih“-Stoßstange und hintere Doppelbereifung besaß. Es handelt sich um einen Magirus M 206
5 - Kettenschlepper C2P

Quellen:
Oswald, Werner: Kfz und Panzer der RW, Wehrmacht und W., Stuttgart 1977
Gebhardt, Wolfgnag H.: Büssing Lastwagen 1903-1971, Stuttgart 2001
Koch, Fred: Kettenschlepper der Wehrmacht, Freiburg 1996
Mayer-Stein, H.G.: Waffen-Arsenal Special-Band 19: Magirus, Wölfersheim-Berstadt 1997
Frank, Reinhard: Graue Brummer Band 1, Wölfersheim-Berstadt 2001
Frank, Reinhard: Lastkraftwagen der Wehrmacht, Wölfersheim-Berstadt o.J.
Bartels, Eckhart: Opel - Militärfahrzeuge 1906-1956, Wölfersheim-Berstadt o.J
Olyslager Auto Library: American Trucks of the late thirties, London 1975
Spielberger, Walter: Beute-Kraftfahrzeuge und -Panzer der deutschen Wehrmacht, Stuttgart 1999
Mayer-Stein, H.G.: Mercedes-Lkw 1935-1945, Wölfersheim-Berstadt 2001




Beim MB handelt es sich m.E. nach um einen MB L 6500, der sich auf Grund der Last, immerhin eine 10,5cm le FH und Anhänger mit sowj. Beutekanone, wohl auch besser eignet.


Viele Grüße
Papa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Steffen
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 228

BeitragBeitrags-Nr.: 140296 | Verfasst am: 20.02.2008 - 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

eben im Netz über Suchmaschine alltheweb.com gefunden:

http://www.van.at/flame/vor/set01/vor12a.jpg

Das sieht mir (aufgrund der großen Räder & des Gesamteindruckes) wie eine italienische Konstruktion aus, kurz vor oder zu Beginn des WW II.
Wenn ich mir das Fahrzeug so anschaue (insbesondere die Anhängekupplung) vermute ich einen Artillerie-Schlepper.
Kann jemand dieses Fahrzeug identifizieren ? Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 140324 | Verfasst am: 20.02.2008 - 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
Gute Frage.
Die Räder scheinen *Notlaufräder* zu sein, wo Spiralfedern den Gummi ersetzen sollen.
Muss morgen mal Bücher wälzen.
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffen
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 228

BeitragBeitrags-Nr.: 140454 | Verfasst am: 22.02.2008 - 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Noch so ein Unikum, Truppenumbau oder offizielle Variante?
Das Fahrgestell ist dem Anschein nach ein Canadian Chevrolet 15cwt, aber der Aufbau ... Fragend

http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2464
http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2465
http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2468
http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2469
http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2471
http://www.cultura.marche.it/cultura/mostraguerra/dispimage_sik.asp?id=2473

Zumindest ist er in der Varianten-Übersicht in dieser Quelle hier nicht aufgelistet. (etwas runter scrollen)
http://www.bernardvanmeurs.nl/html-nl/cmp-info.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
*ALEX*
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 23.08.2004
Beiträge: 4576
Wohnort: Ungarn

BeitragBeitrags-Nr.: 140457 | Verfasst am: 22.02.2008 - 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

eindeutig Truppen- bzw inoffizieller Umbau. Die Soldaten scheinen zu einer Vermessungseinheit zu gehören, der Aufbau sollte dann die zugehörige Rechen/Auswerte/GErätestelle zu verbergen.


mfg

alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 140638 | Verfasst am: 24.02.2008 - 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
@ Steffen
http://www.van.at/flame/vor/set01/vor12a.jpg
Das einzige was ich gefunden habe wäre das
*Zugauto M 17* der österreichichen Daimler-Gesellschaft von 1917.
Alle anderen passen nicht, weil sie unterschiedlich große Räder haben
Quelle
*Die Rad und Vollketten Zugmaschinen des deutschen Heeres 1871-1945*
Autor
Walter J. Spielberger
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7839
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 145107 | Verfasst am: 09.04.2008 - 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kein Lkw, aber ein mir unbekannter Anhänger:

http://img.photobucket.com/albums/v102/golani/Wehrmacht%20Bilder/AR22/GespannWinter.jpg

Das Bild wurde im Winter 1940/41 in Belgien aufgenommen. Der Fotograph gehörte zum AR22.

Was kann das für ein Gerät sein??

Mein erster Gedanke ging in Richtung Feldbäckerei (wegen dem Schornstein), aber ich konnte dazu kein passendes Bild finden. Das Gefährt scheint oben Klappen zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Karat
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.01.2008
Beiträge: 439

BeitragBeitrags-Nr.: 145140 | Verfasst am: 09.04.2008 - 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hoover
Hast Recht ist ein Feldbackwagen
mfg katat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steffen
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 228

BeitragBeitrags-Nr.: 145571 | Verfasst am: 16.04.2008 - 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Im WW II wurden zwei Baumuster des Feldbackwagen verwendet, dies ist die frühere Version. In Druckwerken findet man meißt nur die spätere Version. Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Transport- und Versorgungsfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.