M 2 Browning
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
waYne
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 13.06.2003
Beiträge: 619
Wohnort: bei Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 7447 | Verfasst am: 15.03.2004 - 18:09    Titel: M 2 Browning Antworten mit Zitat

Sodelle

Jetzt hab ich grad so en Postingfimmel.....


Mein Liebstes Schweres MG.http://www.krisenkommandokraefte.de/intern/waffen/m2_1.jpg

M2 Browning. Ich kenn das Ding umgangsprachlich auch als cal 0.50.
Das ist meiner Meinung nach das einzige MG was die Amis bauen können.

Kaliber: 12,7 mm (.50 cal)
Gewicht: 38,22 kg (ungeladen), 58 kg mit Boden-Lafette M3
Feuerrate: 500-600 Schuss/min
Effektive Reichweite: 2000 m
Magazingröße: 110 Schuss (Gurt)
Mündungsgeschwindigkeit: 898 m/s
Feuermodi: Vollautomatik
Modifikationen: Scope

Von ex-BWlern die das ding geschossen hab ich gehört, das Das Ding der Absolute HAmmer is. Die Fregatten und Schnellboote, die aktuell in der Adria sind, haben das jetzt wieder als Nahverteidigungswaffe.

Nun ma eure Meinung....

In diesem Sinne

Jagdtiger Panzer

[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Chris
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.02.2004
Beiträge: 31

BeitragBeitrags-Nr.: 7449 | Verfasst am: 15.03.2004 - 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Schlecht ist es sicher nicht.
Aber man kann es halt nur auf Fahrzeugen, Schiffen und Hubschraubern/Flugzeugen montieren.

-> ICh finde das MG3 besser, weil es vielseitiger ist.
Auf Panzern ist das MG3 auch nicht viel schlechter als das M2.
Und wenn man doch "Große Kaliber" braucht, kann man das GMG von HK installieren. Auf Panzern, Hubschraubern und größeren Schiffen finde ich imho auch die Kombination von MG, MK und GMG besser.

Für kleiner Schnellboote und leichte Helis ist das MG3 ausreichend.

Grüße,

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rommelkiste
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 26.01.2004
Beiträge: 950
Wohnort: Bad Fallingbostel

BeitragBeitrags-Nr.: 7451 | Verfasst am: 15.03.2004 - 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also das GMK ist meiner Meinung nach nicht so gut, dann schon lieber ne 20mm.
Das Problem der GMK ist die geringe V0, ich meine die liegt bei 250m/sec. das ist ne Menge, man muss sich mal vorstellen, man schießt auf einen LKW in Querfahrt, dann fliegt das Geschoss 4sec. bis zum Ziel, da muss man ja vorhalten wie nen U-Boot Kdt.

Andy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hector
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 7458 | Verfasst am: 15.03.2004 - 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das MG 1919A4 ist meiner Meinung nach auch nicht schlecht.
Nach oben
Hpstf. Michael Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.02.2004
Beiträge: 508
Wohnort: Frankfurt/M

BeitragBeitrags-Nr.: 7467 | Verfasst am: 16.03.2004 - 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefallen diese Art von MG überhaubt nicht, aber ihre Durchschlagskraft ist enorm.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Hoth
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.03.2004
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 7469 | Verfasst am: 16.03.2004 - 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Geht doch nix über das MG3 (oder besser noch MG42). Nicht umsonst haben die Amis im 2. WK versucht, das Teil für ihre Mun umzubauen, was aber nicht geklappt hat. He, he, he.
Sagt doch schon alles, daß ein MG, welches im 2.WK entwickelt wurde, heute noch im Dienst steht. Sogar noch mit geminderter Leistung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hpstf. Michael Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.02.2004
Beiträge: 508
Wohnort: Frankfurt/M

BeitragBeitrags-Nr.: 7508 | Verfasst am: 16.03.2004 - 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hoth hat Folgendes geschrieben:
Geht doch nix über das MG3 (oder besser noch MG42)
Ist ein und die selbe Waffe, MG3 ist die neue Bezeichnung und MG42 die alte (von der Wehrmacht).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
rommelkiste
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 26.01.2004
Beiträge: 950
Wohnort: Bad Fallingbostel

BeitragBeitrags-Nr.: 7512 | Verfasst am: 16.03.2004 - 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hpstf. Michael Wittmann hat Folgendes geschrieben:
Hoth hat Folgendes geschrieben:
Geht doch nix über das MG3 (oder besser noch MG42)
Ist ein und die selbe Waffe, MG3 ist die neue Bezeichnung und MG42 die alte (von der Wehrmacht).


Nicht ganz richtig!
Das MG 3 basiert auf das MG 42, hat aber einige Änderungen!

Alleine das Fla-Visier, die Kadenz-Bremse und diverse Kleinigkeiten!

Andy

http://www.rommelkiste.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoth
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.03.2004
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 7523 | Verfasst am: 17.03.2004 - 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Hpstf. Michael Wittmann"][quote="Hoth"]Geht doch nix über das MG3 (oder besser noch MG42)[/quote]Ist ein und die selbe Waffe, MG3 ist die neue Bezeichnung und MG42 die alte (von der Wehrmacht).[/quote]

Was ich meinte ist, daß das MG 3 auf dem MG 42 basiert, aber aufgrund der Genfer Konvention gedrosselt werden mußte. Daher ist das MG 42 im Grunde besser (von den Leistungsdaten her) als das MG 3.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rommelkiste
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 26.01.2004
Beiträge: 950
Wohnort: Bad Fallingbostel

BeitragBeitrags-Nr.: 7525 | Verfasst am: 17.03.2004 - 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hoth hat Folgendes geschrieben:
Hpstf. Michael Wittmann hat Folgendes geschrieben:
Hoth hat Folgendes geschrieben:
Geht doch nix über das MG3 (oder besser noch MG42)
Ist ein und die selbe Waffe, MG3 ist die neue Bezeichnung und MG42 die alte (von der Wehrmacht).


Was ich meinte ist, daß das MG 3 auf dem MG 42 basiert, aber aufgrund der Genfer Konvention gedrosselt werden mußte. Daher ist das MG 42 im Grunde besser (von den Leistungsdaten her) als das MG 3.


Das hat nichts mit den Genfer Konv. zu tun, es ist einfach absolut nicht notwendig, die theoretische Feuergeschwindigkeit auf 1600 Schuss/min zu lassen, das sie halt nur theoretisch ist. Es reicht vollkommen aus, diese auf 1200 schuss/min herabzusetzen, was der Waffe auch etwas besser bekommt!

Das ist der alleinige Grund!

Andy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoth
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.03.2004
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 7526 | Verfasst am: 17.03.2004 - 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nach meinen Infos (aus meiner aktiven Bw-Zeit) hat dies sehr wohl was mit der Genfer Konvention zu tun. Dort ist festgelegt, daß automatische Waffen nicht über 1200 Schuß/Minute hinauskommen dürfen. Deshalb die Leistungsminderung. Auch lag meiner Meinung nach die Schußfolge bei 1800 Schuß/Minute. Aber auf die 200 Schuß kommts dann wohl eh nicht mehr an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chris
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 05.02.2004
Beiträge: 31

BeitragBeitrags-Nr.: 7527 | Verfasst am: 17.03.2004 - 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn nach den Genfer Konventionen Autowaffen nicht mehr als 1200 Schuss/min haben dürfen, was ist dann bitte mit den ganzen Gatlings und Miniguns der Amerikaner???
Ein weiterer, großer Unterschied zwischen MG 42 und MG 3:
Der Kaliber: Das MG 42 hatte 7,92mm, das MG 3 hat 7,62mm.

Grüße,

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoth
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 12.03.2004
Beiträge: 11

BeitragBeitrags-Nr.: 7530 | Verfasst am: 17.03.2004 - 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Die Gatling besteht ja im Grunde genommen aus mehreren Waffen. Ich denke mal, deshalb gibts keine Probleme mit der Genfer Konvention.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hpstf. Michael Wittmann
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 02.02.2004
Beiträge: 508
Wohnort: Frankfurt/M

BeitragBeitrags-Nr.: 7532 | Verfasst am: 17.03.2004 - 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

rommelkiste hat Folgendes geschrieben:
Nicht ganz richtig!
Das MG 3 basiert auf das MG 42, hat aber einige Änderungen!

Alleine das Fla-Visier, die Kadenz-Bremse und diverse Kleinigkeiten!
Die Waffe selber ist die gleiche nur die Zusätze sind anders. Wir hatten in der Kompanie 8 MGs, auf zwo waren noch die Hakenkreuze der Wehrmachtsprüfungsstelle eingestanzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
rommelkiste
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 26.01.2004
Beiträge: 950
Wohnort: Bad Fallingbostel

BeitragBeitrags-Nr.: 7534 | Verfasst am: 17.03.2004 - 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hpstf. Michael Wittmann hat Folgendes geschrieben:
rommelkiste hat Folgendes geschrieben:
Nicht ganz richtig!
Das MG 3 basiert auf das MG 42, hat aber einige Änderungen!

Alleine das Fla-Visier, die Kadenz-Bremse und diverse Kleinigkeiten!
Die Waffe selber ist die gleiche nur die Zusätze sind anders. Wir hatten in der Kompanie 8 MGs, auf zwo waren noch die Hakenkreuze der Wehrmachtsprüfungsstelle eingestanzt.


Sorry, aber das kann ich eigentlich kaum Glauben, aber nun gut!

Auf jedenfall ist es nicht ein und die selbe Waffe!
Nur weil die Wanne eines Leopard 2A4 zu einem Leopard 2A6 umgebaut wurde, ist es doch ein ganz anderes Fahrzeug. So ist es auch mit dem MG!

Also Grundsätzlich, durften Waffen, die älter als Baujahr 1967 waren, schon 1991 in der Bundeswehr nicht mehr verwendet werden, diese mussten Gemeldet werden und wurden durch Depot-Waffen ersetzt. Gerade bei der Bundeswehr wurde darauf sehr geachtet, das nirgends ein HK zu sehen war.
Bei früheren Waffen hat man den WAa Stempel weggeschliffen.

Mir ist nur bekannt, das es beim BGS noch solche Waffen gab, da die ja nicht ständig damit Ausbildung betrieben haben!

Andy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.