Oberfeldwebel Heinrich Rondorf (3./503)
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » schwere Panzerabteilung 503
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2055
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 137152 | Verfasst am: 20.01.2008 - 13:48    Titel: Oberfeldwebel Heinrich Rondorf (3./503) Antworten mit Zitat

Klicken, um Originalbild anzuzeigen
(hier als Hauptfeldwebel)


Angaben von der Verleihungskarte des DKiG:

Dienstgrad: Obfhnr.
Dienststellung: Zugführer
Truppenteil: 3./s.Pz.Abt. 503
Gen.Kdo: III.Pz.K., AOK:Pz.AOK 1.
H.Gr.: Nordukaine,

EK2: 7.12.1939
EK1: 8.8.43

Eingang Antrag DKiG: 11.5.44
weitergereicht: 19.5.44
Verliehen:20.5.44
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2055
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 137154 | Verfasst am: 20.01.2008 - 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Zusammenfassung der Kommentare bezüglich Heinrich Rondorf aus dem "Kurt Knispel" Thread:


Kommandantenneffe hat Folgendes geschrieben:

Oberfähnrich Rondorf ist auch mal 8. mal 9.Tiger/Panzer-As mit 106 Abschüssen.Weiter kam er (erstmal) nicht,da er nach der DKiG-Verleihung zur Offiziersschule ging und dann u.a. bei 512 Leutnant und Zugführer war.



Gastolli hat Folgendes geschrieben:
Hallo Bernd,

woher kommt eigentlich die Angabe über die 103 Abschüsse bei der DKiG-Verleihung - Eigenangabe ???

"Offiziell" hab' ich da noch nix gesehen (aber es gibt ja auch so gut wie keine Original-Akten mehr Weinen ), aber wenn man halt keine anderen Angaben hat...

Die von Dir genannten 106 Abschüsse, war das bei Abgang von der 503 ?

Wenn man dann die 5 Sherman bei der 512 dazurechnet (5 Ringe am Kanonenrohr bei Übergabe in Iserlohn), dann hatte er ja mindestens 111 Abschüsse !?

Wobei, ich trau' mich kaum das zu erwähnen, unser aller Freund F.... K...... in einem der "Panzer Aces" Bücher noch einen Einsatz von Rondorf (zusammen mit Ernst !) bei einer ominösen Panzerjäger-Abtlg. 1299, ausgestattet mit Jagdpanther, angibt Rollene Augen

Na gut, kein Kommentar am besten Cool

Weist Du, wann Rondorf verstorben ist ?

Frage geht in die Richtung, in Freiburg nach seiner Personalakte zu fragen (war ja zum Schluß Oberleutnant), aber ich denke (bzw. hoffe), dass er noch keine 30 Jahre tot ist, oder womöglich sogar noch lebt (wäre schön)



Kommandantenneffe hat Folgendes geschrieben:

-die 103 Abschüsse hatte er im Osten zum Zeitpunkt des Foto's gehabt.Das DKiG bekam er in Ohrdruf,danach ging er zur Offiziersschule.
Ob die 106 Abschüsse nur bei 503 waren,weiss ich nicht,103 aber sicher(die anderen waren seine 'Treiber').Was bei 512 lief,weiss ich nicht,da mache ich nichts weiter,nur was ich so 'aufschnappe'.
-Rondorf ist schon lange verstorben,wann habe ich vergessen,glaube mitte der 60iger jahre.Ich hab vor knapp 2jahren,als ich mit dem LKW ganz nahe an seinem Geburtsort war, seinen Cousin besucht,er ist mit mir abends noch überall rumgefahren(Geburtshaus,elterliche Bäckerei etc...).Der Cousin 'fetzt',er war Flieger in Neubrandenburg und hat ein tolles Fotoalbum.
-Über 512 gibt es ein Buch:Der große Kessel,(darüber weiss Jan-Hendrik bescheid) und über Albert Ernst einen Landser,wo Rondorf,Scherf und natürlich Albert Ernst erwähnt werden...



Gastolli hat Folgendes geschrieben:
Hi Bernd,

muß nochmal auf Rondorf zurückkommen:

Kommandantenneffe hat Folgendes geschrieben:
@ Gastolli
...
-Rondorf ist schon lange verstorben,wann habe ich vergessen,glaube mitte der 60iger jahre.Ich hab vor knapp 2jahren,als ich mit dem LKW ganz nahe an seinem Geburtsort war, seinen Cousin besucht,er ist mit mir abends noch überall rumgefahren(Geburtshaus,elterliche Bäckerei etc...).Der Cousin 'fetzt',er war Flieger in Neubrandenburg und hat ein tolles Fotoalbum.


Wenn Rondorf schon so lange verstorben ist, ist es auch möglich, die Personalakte aus Freiburg zu bekommen (falls vorhanden), sofern das genaue Todesdatum bekannt und vor allem belegt werden kann !

Vielleicht hat sein Cousin ja auch ein Interesse daran ???

Kommandantenneffe hat Folgendes geschrieben:

...
-Knispel woanders als bei 503 halte ich für ein Gerücht.
Bernd


Ich bezog mich auf Rondorf's Einsatz bei der 512 und vor allem bei dieser ominösen Jg.Pz.Abt. 1299 (an deren Existenz ich nicht wirklich glaube, aber das könnte die Personalakte aufklären) !



Kommandantenneffe hat Folgendes geschrieben:
@ gastolli
-das Todesdatum kann ich rausbekommen
-Du meinst,daß der Cousin ne Anfrage an Freiburg stellen soll,weil es als Verwandter einfacher ist und 'berechtigtes Interesse' besteht Zwinkern ?(Vielleicht hat sein Cousin ja auch ein Interesse daran ???) Das Grab ist auf jeden Fall schon weg,sonst wäre ich hingegangen,also ist er schon über 30Jahre tot.Interesse hat er schon,denn er hat ja im Buch:'Der große Kessel' alle Passagen unterstrichen.Erzählt soll er zu Lebzeiten eigendlich wenig haben.
-Woher die Abschußzahlen kommen weiss ich auch nicht,da hab ich ehrlich gesagt noch nicht drüber nachgedacht.Ich könnte ja mal Hr. v. Rosen fragen.
-Wie lange hat so'n Offizierslehrgang gedauert:6Monate glaub ich Fragend .da könnte man hochrechnen von Mai/Juni '44 bis Ende Lehrgang.
Winken Bernd



Bitte zum Thema Heinrich Rondorf hier weitermachen.

Danke
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 515
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 137179 | Verfasst am: 20.01.2008 - 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Armin,

wenn wir hier schon über einen Mann mit über 100 Abschüssen sprechen, hat er auch einen eigenen Thread verdient Winken

@ Bernd

Ja, sein Cousin könnte gegenüber dem BAMA sicher den Todestag belegen, das würde für Dich und mich ja auch schon reichen, aber er kann's natürlich auch selbst machen, da er offensichtlich dem ganzen Thema nicht abgeneigt ist.

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioL
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 02.01.2005
Beiträge: 1988

BeitragBeitrags-Nr.: 137182 | Verfasst am: 20.01.2008 - 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe es ist tatsächlich Rondorf,wurde damals nicht abschließend geklärt.

http://i25.tinypic.com/34q5l6b.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Armin
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 25.05.2004
Beiträge: 2055
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 137185 | Verfasst am: 20.01.2008 - 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse Bild.

Für mich sieht es nach Heinrich Rondorf aus.

Ist es eigentlich ein Bildausschnitt?

Weiß jemand, was er in der rechten Hand hält?


Winken
Armin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oliver
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.10.2003
Beiträge: 3935

BeitragBeitrags-Nr.: 137188 | Verfasst am: 20.01.2008 - 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen es ist ein Fotoapparat. Das Bild kenn ich auch irgendwo her und hab es schon einmal im Zusammenhang mit einem anderen gesehen. Ich guck mal nach wo ich das hab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioL
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 02.01.2005
Beiträge: 1988

BeitragBeitrags-Nr.: 137191 | Verfasst am: 20.01.2008 - 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ist ein Bildausschnitt,links steht Walter Scherf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 157671 | Verfasst am: 26.08.2008 - 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Also in dem Buch von Dale über Horst Krönke ist auf Seite 79 ein Bild, wo laut Text Scherf ihm am 29.April 1944 zu seinem 103.Abschuß gratuliert.

Horrido! Winken

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommandantenneffe
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.10.2004
Beiträge: 1184
Wohnort: Salzgitter

BeitragBeitrags-Nr.: 157696 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

@ Reiter
meinste das Foto,wo Scherf rechts und Rondorf links steht,im Hintergrund ein getarnter Tiger I und einige Flaschen den 'Besitzer wechseln?
Auf dem Originalfoto von Uffz. Schade steht die Widmung von Rondorf:"Meinem Ladeschützen zum 103.Panzerabschuss,im Osten,Mail 1944.
Winken Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 157700 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Jepp ...

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommandantenneffe
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.10.2004
Beiträge: 1184
Wohnort: Salzgitter

BeitragBeitrags-Nr.: 157707 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

hat der gute Dale nicht richtig recheriert... Zwinkern.
ich komme an das Foto nciht mehr ran,is auf dem alten PC,wo ich kein AOL 9.0 draufkriege,weil noch Wind.98/I drauf ist Traurig ,brauch da mind. 98SE.
Winken Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 157711 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Vielleicht klingt die Frage naiv,aber wieso war Herr Rondorf mit seinen 103 Abschüssen kein RK-Träger?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 157712 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielleicht klingt die Frage naiv,aber wieso war Herr Rondorf mit seinen 103 Abschüssen kein RK-Träger?

Hatte er nicht das Deutsche Kreuz in Gold?

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommandantenneffe
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.10.2004
Beiträge: 1184
Wohnort: Salzgitter

BeitragBeitrags-Nr.: 157713 | Verfasst am: 26.08.2008 - 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

@ Oberst
Das versteht keiner so richtig...
@ Reiter:
DKiG am 20.5.44 zusammen mit Knispel
Winken Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kommandantenneffe
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.10.2004
Beiträge: 1184
Wohnort: Salzgitter

BeitragBeitrags-Nr.: 157720 | Verfasst am: 26.08.2008 - 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ritterkreuz hatte er schon,
nur eben als Mannschaftsritterkreuz/EK II am 7.12.1939 Zwinkern .
Winken Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » schwere Panzerabteilung 503 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.