Kavallerie der Waffen-SS
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Damian
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 19.01.2010
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 180388 | Verfasst am: 19.01.2010 - 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Suchen Sie alle Informationen über 3 Schwadron während in Seroczyn stationiert. Ich habe keinen Zugriff auf die Bücher zu Beginn des Themas aufgelistet. Ob diese Bücher sind keine weiteren Informationen über Seroczyn oder Fotos? Ich werde für jede Information dankbar.
----
Entschuldigen Sie, aber ich weiß nicht, Deutsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ArDaNi
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 180899 | Verfasst am: 01.02.2010 - 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Woher weißt du , dass das 3. Schadron von 1. Volksdeutschen Kavallerieregiments in Seroczyn stationiert war?
Welche Informationen hast du davon?
Und von wann bis wann , war es dort stationiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Damian
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 19.01.2010
Beiträge: 3

BeitragBeitrags-Nr.: 180903 | Verfasst am: 01.02.2010 - 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.panzer-archiv.de/forum/viewto ... amp;sid=cdb35b9737cdec05bb865fef9c79873f
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Felix S.
gesperrter Account


Anmeldedatum: 17.08.2005
Beiträge: 827

BeitragBeitrags-Nr.: 180904 | Verfasst am: 01.02.2010 - 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wo kann man das Buch "Das Glück der Erde- Eine Jugend mit Pferden und Kameraden" von Werner Barmann kaufen?

Noch ein interessanter Link:
http://www.ooezeitgeschichte.at/Zeitzeugen/Zeitzeugen_AigenLager_5.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
archie
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 13.02.2010
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 181488 | Verfasst am: 14.02.2010 - 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Pripjet hat Folgendes geschrieben:
Hallo!
Mein Vater (1918-1988) war vom November 1940 bis Feruar 1945 Angehöriger, der späteren Kav-Div. FG. ( 1. Kav.-Rg. 4.Schwadron, unter Göhler )

Da er, so wie fast alle seiner Generation, kaum etwas erzählt hat, und zu DDR-Zeiten alles ein großes Geheinmis war, beschäftige ich mich seit einigen Jahren mit der SS-Kavallerie.
So eine Recherche fängt immer mit den, hier auch schon genannten, einschlägigen Bücher an. ( Bayer, Michaelis usw.)
Was habe ich für Geld ausgegeben, alleine für das Standartwerk der Kavallerie, den Textband von Bayer.
Man steigert sich so richtig rein in die Geschichte der Kavallerie, kennt bald schon jeden Führer und Unterführer mit Namen und Dienstgrad und nimmt Teil an dem sagenhaften Ringen.
Aber als mir bewust wurde, dass auch Bayer, die Geschichte alleine durch weglassen verdreht, da habe ich mir auch andere Quellen erschlossen.


Im groben ist einiges in diesem Urteil nachzulesen:

Verfahren Lfd.Nr.570
Tatkomplex: Andere Massenvernichtungsverbrechen
Angeklagte:
B., Walter Freispruch
Dunsch, Walter 4½ Jahre



Hallo Pripjet,

Mein Vater war ab Mai 1940 im Stab der 1. SS Reiterstandarte und zwar im Kraderkundungszug; Welche Aufgaben hatte er damit? Verbindung zu den Schwadronen? Danach im SS Kav. Regiment 1. Was haben Sie über die Einsätze im Gebiet des Pripjet ("Sümpfe") herausgefunden? Mein Vater ist in der Schlacht bei Rshew im Febr. 1942 gefallen.
Bin für Hinweise und Kontakte dankbar

Archie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pripjet
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Bad Doberan

BeitragBeitrags-Nr.: 181914 | Verfasst am: 23.02.2010 - 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo archie,
lese das Forum aufmerksam durch, es ist dort schon so einiges zu finden.
Hoffe dass Dein Vater nicht in den Pripjet-Sümpfen war, mir geht es nicht besser seit dem ich weiß, dass mein Vater dort mit dabei sein musste.
Gruß
Pripjet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kgr Wahl
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 03.05.2006
Beiträge: 69

BeitragBeitrags-Nr.: 182813 | Verfasst am: 17.03.2010 - 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielleicht passt das nachfolgende Dokument hier in diesen Threat. Fragend

Über das Schicksal des Manes kann ich leider nichts sagen, das Dikument ist schon ewig in mienm 'Bestand - einfach vergessen damals nachtzufragen.

Auf Seite 11 steht für die Dressur die Wertnote 1,6

und auf Seite 15 ist die Urkunde 50110 vom 8.1.1941 für das Deutsche Reiterabzeichen Kl. III in Bronze, welches auch hier in der Sammlung liegt.

Ob er später bei einer Kav.-Div. oder bei der "T" war, können sicher die Spezialisten besser sagen. Ist sicher gut, das Forum mit Orginalen zu belegen.

Grüße

Rolf

[img] http://i42.tinypic.com/102mqua.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 182816 | Verfasst am: 17.03.2010 - 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Krakau und 1.SS-Totenkopf-Reiter-Regiment Zwinkern

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kingtiger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.06.2006
Beiträge: 256
Wohnort: Österreich

BeitragBeitrags-Nr.: 186577 | Verfasst am: 05.07.2010 - 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Kondulenz-Brief des Obersturmführer u. Schwadronsführer LANGE an
eine Witwe BERNDT...

Feldpost-Nr gehört ab 15.2.1944 zur 3. Schwadron SS-Kav.Rgt. 17

Zitat:
...gefallen am 30.01.1944 bei Kolby, ostwärts Kovel...


http://img191.imageshack.us/img191/373/brief1geyercopy.jpg

http://img706.imageshack.us/img706/3453/brief2geyercopy.jpg

Mfg Köti
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 186619 | Verfasst am: 07.07.2010 - 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

Das müßte dann der spätere Hstuf. Horst-Günther Lange sein!

Geb. am 08.01.1912 auf Gut Palmnicken
Gest. am 22.05.1987 in ?

SS-No. 83495

Junkerschule?
1941 Ostuf. beim Nachschub der Division 'Totenkopf'
Im März 1944 Ostuf. im SS-Kav.Rgt. 17 (also dank des Briefes klar, das er da bereits Führer der 3.Schwadron war.)
Im Juni dann Hstuf. und Chef der 3./SS-Kav.Rgt. 17

Kriegsgefangenschaft ?



Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 191790 | Verfasst am: 16.01.2011 - 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

http://i53.tinypic.com/2qapab4.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
helgegs
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 22.01.2011
Beiträge: 1

BeitragBeitrags-Nr.: 191934 | Verfasst am: 22.01.2011 - 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,bin neu hier imforum u. auf der suche nach infos zum ss-Art.Regt.8,mein opa diente in dieser einheit,ist hier auch als träger des deutschen kreuzes in gold aufgeführt,daher habe ich auch die infos zur einheit.danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23694
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 196235 | Verfasst am: 14.08.2011 - 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wer war denn Dein Opa? Zwinkern

Zur Namensvergebung (ja, ich habe das Thema schon mehrfach angesprochen Grins ):

Auch in den schematischen Kriegsgliederungen der Operationsabt. OKH werden sowohl die 22. als auch die 37. als ' SS-Frw.Kav.Div.' geführt Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sigi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.08.2008
Beiträge: 11
Wohnort: Bayern

BeitragBeitrags-Nr.: 196245 | Verfasst am: 14.08.2011 - 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
habe mal eine Frage zu:
Zitat:
10.09.1943 – 24.10.1943
Sicherung der volksdeutschen Evakuierungstrecks aus dem Raum Halbstadt und Melitopol über Achowka am Dnjepr – Berrislwa – Alexandrowka

Hier steht Achkowa am Dnjepr - ist das nicht Kachowka ??

Danke
Gruß Sigi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alexl
Neues Mitglied


Anmeldedatum: 20.06.2011
Beiträge: 4

BeitragBeitrags-Nr.: 196382 | Verfasst am: 26.08.2011 - 11:21    Titel: wer wird hier kutschiert? Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,
kennt jemand die illustren und sehr bequemen Leute, die
da von meinem Opa (ss-kav) kutschiert werden.
Vielleicht ist auch der Ort (siehe Gebäude mit Wappen)
ausfindig zu machen.
Danke für die Hilfe.


http://i54.tinypic.com/fkr7yh.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.