Kriegskamerad Pferd - Erinnerungen an die Kriegspferde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Personen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 145209 | Verfasst am: 11.04.2008 - 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ja echt, was fällt dem ein Grins

Aber soweit ich weiß, ritten die meisten Kavallerie-Führer in dieser Epoche Hengste, daher kann man sich wohl nicht wundern.

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 465

BeitragBeitrags-Nr.: 145213 | Verfasst am: 11.04.2008 - 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte auch mehr wegen der Farbe. Eigentlich sollte es zu dieser Zeit doch ein Rappe sein.
Das mit den Hengsten gibt mir trotzdem keine Ruhe. Ich muß noch weitersuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 465

BeitragBeitrags-Nr.: 145677 | Verfasst am: 17.04.2008 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Um wieder zum eigentlichen Thema zu kommen.

http://i30.tinypic.com/vh57nk.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 145705 | Verfasst am: 17.04.2008 - 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ein alltägliches Photo von der Front - etliche Pferdekadaver säumten Schlachtfelder und Marschwege...

Ihre entstellten Leiber blieben ungezählt....was bleibt sind Bilder wie dieses und Schätzungen; auf deutscher Seite verreckten im Ersten Weltkrieg etwa 1 Million Armeepferde.
Ohne sie wäre das Heer bewegungsunfähig gewesen. Es ist eine Schande, daß diese Tatsache heute nicht wahr genommen und das Pferd in seiner militärischen Bedeutung verschmäht und bestenfalls belächelt wird!

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 145755 | Verfasst am: 18.04.2008 - 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

http://i31.tinypic.com/2hp0pzq.jpg

Gefunden in:

Hans-Otto Wachter Unsere Kavallerie-Divisionen in der Dokumentation des II.Weltkrieges, Heft 11, Seite 128

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 146639 | Verfasst am: 30.04.2008 - 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem PDF-Dokument (544 KByte/ 20 Seiten) findet sich auf Seite 7 ein Bild vom Denkmal für die gefallenen Veterinäre auf dem Gelände der Tiermedizinischen Hochschule in Hannover.

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Remontenreiter
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.05.2007
Beiträge: 181
Wohnort: Unterfranken

BeitragBeitrags-Nr.: 146641 | Verfasst am: 30.04.2008 - 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
im Anhang der Link zu einer Bilderseite über Tiere im Einsatz im 1.WK.
Gruß Andreas
Great War animal Photos
http://www.gwpda.org/photos/animals.htm#horses
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 162812 | Verfasst am: 10.11.2008 - 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zwar keine Erinnerung, aber, wie ich finde, ein passendes Bild:

http://i35.tinypic.com/2d6prib.jpg

Quelle:

Otto von Moser Feldzugsaufzeichnungen als Brigade-Divisionskommandeur und als Kommandierender General 1914-1918

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23664
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 162866 | Verfasst am: 11.11.2008 - 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Grade noch etwas dazu gefunden:

http://i35.tinypic.com/5eidrn.jpg

Quelle:

Hans-Otto Wachter Soldaten der "Florian Geyer" fotografieren, Heft Nr.13 , Seite 93

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 162944 | Verfasst am: 12.11.2008 - 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die letzten zwei Beiträge, Jan-Hendrik! Man kann die Leistungen der Kriegspferde nicht oft genug würdigen.

Wer im Kriege auf dem Pferde gesessen hat, dessen ganzer Schwung der Seele ist mit dem Pferde verbunden, das an jeder schönen kriegerischen Tat beteiligt war und das den Reiter unzählige Male am Tod vorbei zum schon verlorengeglaubten Leben zurück getragen hat. Das Pferd erzog dem Soldaten das allerhöchste Pflichtbewußtsein: nicht nur für sich selbst, sondern auch für ein zweites Wesen zu sorgen. Und denoch sprechen die alten Reiter und Fahrer nur selten von ihren Kriegspferden, weil sie dann Schmerz und sehnsüchtige Erinnerung packt an den Kameraden, an den sie sich geklammert hatten, den sie aber nicht behalten konnten...
Quelle: Gustav Rau, Buch der Kavallerie



Nicole


Zuletzt bearbeitet von Reiter am 27.11.2008 - 15:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 163680 | Verfasst am: 27.11.2008 - 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben ja schon einige Denkmäler für die deutschen Kriegspferde vorgestellt, wobei einige mehr, einige weniger passend sind.

Das bekannteste und sinnvollste Denkmal für das deutsche Soldatenpferd aber existiert nicht mehr... der Pferdebrunnen beim Reichsehrenmal Tannenberg bei Hohenstein/Ostpreußen.

Um es mit den treffenden Worten von Klaus Christian Richter abzurunden: es "ist zusammen mit den berittenen und bespannten Truppen 1945 untergegangen."

Horrido!

Nicole


Zuletzt bearbeitet von Reiter am 21.03.2010 - 10:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 164204 | Verfasst am: 07.12.2008 - 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Keiner mehr? Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 167289 | Verfasst am: 11.02.2009 - 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das Elend der vom geschlagenen Feind zurückgelassenen Pferde ist kaum zu beschreiben. Die geflüchteten Engländer und Franzosen haben in der irrsinnigen Hast alles zurückgelassen: Autos, Panzer, Wagen und Pferde: Anglo-Normannen, Anglo-Araber, Boulonnaiser, Percherons und viele andere, anscheinend im Blut hochstehende edle Pferde.
Fast verhungert irrten die herrenlosen Tiere zwischen den Trümmern der Panzer und Bagagekolonnen umher, fast alle noch mit dem leeren Hafersack um den Kopf, so daß sie nicht grasen konnten und teilweise bereits zum Skelett abgemagert waren. Mit traurigem Blick standen die armen Tiere dort, armselige Geschöpfe! Du kannst Dir denken, daß ich halten ließ und den Tieren mit meinen Adjutanten und Fahrern die Freßbeutel schleunigst abgenommen habe. Mit dankbarem Blick sahen uns die Pferde nach, als wir dann schleunigst weiter mußten...

http://i42.tinypic.com/23mkeg7.jpg

aus: Ross und Reiter am Feind

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 171475 | Verfasst am: 22.05.2009 - 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hat zwar leider nix mit deutscher Kavallerie zu tun, aber trotzdem füge ich es mal hier ein.

http://i44.tinypic.com/34fboqo.jpg

Zwei Fotos des Kavallerie-Denkmals in Brüssel, erbaut 1961 zum Andenken an die Reiter und ihre Pferde der Kavallerie des Ersten und Zweiten Weltkrieges.

http://i40.tinypic.com/jj1rud.jpg

Horrido!

Nicole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 176125 | Verfasst am: 24.09.2009 - 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Reiter am 20.03.2010 - 19:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Personen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.