Friedrich Wilhelm von Seydlitz
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Personen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 164935 | Verfasst am: 19.12.2008 - 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann das nicht an einzelnen Personen festmachen, da es eine organische Entwicklung war, mit Fortschritten und Rückschlägen. Die Auftragstaktik war schon da, bevor sie in Reglements oder Dienstvorschriften auftauchte.

Aber zu Seydlitz. Er beanspruchte gegenüber seinem König einen Handlungsspielraum, den er auszunutzen verstand und vor allem auch vom König gewährt bekam. Für diese Zeit war es eine Richtungsweisung, die es wert gewesen wäre, sie auch nach dem Tod des großen Reiterführers weiter zu verfolgen.
Aber dazu bedarf es auch der passenden Führer und dies nicht nur bei der Reiterei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaiserulan
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 08.05.2008
Beiträge: 129

BeitragBeitrags-Nr.: 164951 | Verfasst am: 19.12.2008 - 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant ist ja, dass sich der Name "Auftragstaktik" erst nach dem 2. Weltkrieg als Begriff etablierte und vorher so nicht verwendet wurde für etwas, was schon in den Einigungskriegen als Führungsprinzip weitgehend etabliert war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3566

BeitragBeitrags-Nr.: 164953 | Verfasst am: 19.12.2008 - 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, die von Nicole gepostete sehr interessante Passage beschreibt aus meiner Sicht allerdings weniger die Auftragstaktik, als die Vorbildwirkung der Vorgesetzten im täglichen Dienst bei der Ausbildung und die positiven Auswirkungen eines solchen Verhaltens im Gefecht. Also eher die soldatische Tugend des preuss. Offiziers an sich, hier die besondere eines Kav.Offz., als eine taktische Wertung und Empfehlung.

Von Auftragstaktik kann ich da nichts herauslesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 164973 | Verfasst am: 20.12.2008 - 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

PIV hat Folgendes geschrieben:
Naja, die von Nicole gepostete sehr interessante Passage beschreibt aus meiner Sicht allerdings weniger die Auftragstaktik, als die Vorbildwirkung der Vorgesetzten im täglichen Dienst bei der Ausbildung und die positiven Auswirkungen eines solchen Verhaltens im Gefecht. Also eher die soldatische Tugend des preuss. Offiziers an sich, hier die besondere eines Kav.Offz., als eine taktische Wertung und Empfehlung.

Von Auftragstaktik kann ich da nichts herauslesen.


Nicht Nicole hat mit ihrem Blankenburg Zitat diesen Einwurf gebracht, sondern ich.
Es ist als Ergänzung und Fortführung zu verstehen und mit dem deutlichen Hinweis auf die Arbeiten Bismarks versehen. Du kannst also daher den von Dir gesuchten Anhaltspunkt nicht bei Blankenburg finden. Blankenburg geht auch viel weniger auf die Taktik eines Seydlitz ein, wie die später folgenden Biographen. Blankenburg hatte noch eine schier unüberwindliche seydlitzsche Kavallerie vor Augen, der er einmal selbst angehörte. Ich habe weiter oben schon einmal die unterschiedlichen Zielgruppen und damit Ansprüche der Seydlitz Bücher angesprochen.

Ob man die Gefechtsführung als Auftragstaktik oder sonst wie bezeichnet ist mehr als einerlei, allein maßgebend ist der Erfolg, der dadurch errungen wird. Diesen Erfolg kann niemand Seydlitz absprechen, ganz im Gegenteil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 166998 | Verfasst am: 03.02.2009 - 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zu seinem heutigen Geburtstag:

„Der Ruhm der Helden, die da vor uns waren,
Schallt glockentönig durch das Säculum
Und muß sich noch im Enkel offenbaren,
Denn ihr Vermächtniß bleibt ein Heiligthum.
Ertönet denn, ihr schmetternden Fanfaren,
Verkündet Roßbach’s Sieg und Seydlitz‘ Ruhm!
Aus Nacht wird Licht; umsonst ist Nichts geschehen
Und auch die Todten können auferstehen.“
Fedor von Köppen

Vielleich ermuntert es den ein oder anderen doch, sich mit diesem Mann zu beschäftigen.
Selbst in der heutigen Reiterei ist er für viele leider ein Fremdwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23672
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 167002 | Verfasst am: 03.02.2009 - 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Immerhin hat es dieser Thread bereits auf Seite 1 der Guugle-Ergebnisse gebracht, so man denn als Suche "Friedrich Wilhelm von Seydlitz" eingibt Lachen

http://i41.tinypic.com/11kxm60.jpg

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiter
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 31.05.2007
Beiträge: 2307

BeitragBeitrags-Nr.: 167011 | Verfasst am: 03.02.2009 - 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

...

Zuletzt bearbeitet von Reiter am 21.03.2010 - 11:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 177529 | Verfasst am: 08.11.2009 - 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zum heutigen Gedenktag möchte ich einfach nur die Widmung aus dem Buch "System der Reuterei" von 1822 einstellen. Sie sagt mehr als viele Worte:

"Den Manen Seidliz's."
(sic!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harry64
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 14.05.2006
Beiträge: 347
Wohnort: Heidelberg

BeitragBeitrags-Nr.: 178728 | Verfasst am: 12.12.2009 - 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Tema Seydlitz, Mythos und Legende ein neues Buch:

"Nur ein General" - Die Geschichte einer preußischen Legende Friedrich Wilhelm von Seydlitz 1721-2009 - von Gerhard Kaldewei

Harry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dauerwelle
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 19.02.2008
Beiträge: 466

BeitragBeitrags-Nr.: 191723 | Verfasst am: 14.01.2011 - 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Kaldewei, Kaldewei??
Machen die nicht Badewannen?
Vielleicht hätte er dabei bleiben sollen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Personen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.