Wichtig:Renault Ft 17
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 163535 | Verfasst am: 24.11.2008 - 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein kleiner Nachtrag:

NIEDERLANDE-2,1928
JAPAN-genaue Stückzahl ist mir nicht bekannt,gekauft 1922,liefen dort als Typ 79 Ko
RUSSLAND-4 im März 1919 in der Nähe von Odessa erbeutet,im März 1920 10 St.von den Amis nach Wladiwostok geliefert.Die Arbeiter vertauschten die Wagons und lieferten diese an rote Partisanen.

POLEN-1919,nach der Rückkehr von der Westfront,120 Stück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 163538 | Verfasst am: 24.11.2008 - 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Können die FT17 von Russland auch M1917 aus US-Produktion gewesen sein? Ich habe bisher nur schlechte Bilder davon gesehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 163541 | Verfasst am: 24.11.2008 - 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Auf dem Bild befindet sich der Auspuf Rechts,der M1917 hatte diesen Links.Ausserdem kann man die Zusatzbleche am Turm des zweiten Fahrzeugs erkennen.

http://i37.tinypic.com/2vwbtc9.jpg

Da sie u.a. ohne Bewaffnung in Wladiwostok ankamen,mussten die Russen improvisieren.
Am 20.9.1920 folgender Bestand:
2 ohne Bewaffnung
2 ausgerüstet mit der jap.Schnellfeuerkanone 37mm
1 mit einem Hotchkiss MG
1 mit einem Maksim MG

Sie gehörten zur 1.schweren Panzerabteilung "Amur".
Amur ist ein Landstrich in diesem Gebiet,nur wie wird das wohl auf deutsch heissen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 165949 | Verfasst am: 11.01.2009 - 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, hat jemand zufällig eine Skizze oder Detailbilder des Oktagonaltumes (eckiger FT-17 Turm), von Oben und den Seiten?

Ich soll für ein Fotoprojekt einen aus Holz oder Blech anfertigen als Teil eines Bunkers.

Meine ganzen Bilder auf der FP sind bein einem Crash verloren gegangen, und die Dasi dazu ist nicht lesbar. Müde

Über 2000 Fotos sind weg. Schreien Schreien Haarsträubend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JS3M
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.08.2007
Beiträge: 658

BeitragBeitrags-Nr.: 166287 | Verfasst am: 16.01.2009 - 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

tja leider ist auch mien pc kaum zu gebrauchen,aber würden dir auch bilderkopien langen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
marde
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2005
Beiträge: 133
Wohnort: Unter der Achalm

BeitragBeitrags-Nr.: 166382 | Verfasst am: 18.01.2009 - 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Japanische FT-17 :

http://www3.plala.or.jp/takihome/FT.html

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Hallo, hat jemand zufällig eine Skizze oder Detailbilder des Oktagonaltumes (eckiger FT-17 Turm), von Oben und den Seiten?

Ich soll für ein Fotoprojekt einen aus Holz oder Blech anfertigen als Teil eines Bunkers.

Meine ganzen Bilder auf der FP sind bein einem Crash verloren gegangen, und die Dasi dazu ist nicht lesbar. Müde

Über 2000 Fotos sind weg. Schreien Schreien Haarsträubend


Schon mal hier geschaut ? :

http://armor.kiev.ua/Tanks/WWI/ft17/ft17.html

Bei Google wird man ja erschlagen mit Material !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 166392 | Verfasst am: 18.01.2009 - 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber keine Detailbilder und keine vernünftig brauchbaren Maße.

Muss wohl nac h Koblenz. den FT17 vermessen. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
marde
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 28.09.2005
Beiträge: 133
Wohnort: Unter der Achalm

BeitragBeitrags-Nr.: 166410 | Verfasst am: 18.01.2009 - 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Ja, aber keine Detailbilder und keine vernünftig brauchbaren Maße.

Muss wohl nac h Koblenz. den FT17 vermessen. Traurig


Hi Hoover,
was sollen das den für Details sein und warum hilft dir die Zeichnung nicht ?
Ist im Maßstab 1:35. Brauchst ja nur Hochzurechnen.
Oder muß dein Objekt auf den Hunderstelmillimeter genau sein ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 166419 | Verfasst am: 18.01.2009 - 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

nein, so genau sicher nicht, aber anhand der Zeichnung (hatte ich schon vorher) ist es schwer, Winkel, Neigungen etc der Turmplatten zu bekommen. Ist möglich, aber Fotos und Maße wären halt besser/einfacher.

Da meine Freundin jetzt in Köln wohnt und arbeitet muss ich halt einem Abstecher nach Koblenz machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 167274 | Verfasst am: 11.02.2009 - 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

So, war jetzt in Koblenz und habe den FT-17 dort "zerlegt".

Was für eine Kiste, Respekt für jeden Panzermann, der damit ins Gefecht rumpelt! Haarsträubend

Ich würde mir vor Angst in die Hose machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 167389 | Verfasst am: 14.02.2009 - 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Hier ein Paar Beispiele für einen abklappbaren Turmdeckel:

FT-31


http://www.ioh.pl/forum/download.php?id=23749
FT-17



http://www.ioh.pl/forum/download.php?id=13648

FT-31
http://www.ioh.pl/forum/download.php?id=15830

wahrscheinlich auch ein FT-31

http://www.ioh.pl/forum/download.php?id=16533
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 167391 | Verfasst am: 14.02.2009 - 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

mittlerweile bin ich mir sicher, dass zumindest die FT31 klappbare Kuppeln hatte, denn die Bilder scheinen alle die späte Kiste zu zeigen. Aus dem 1. Wk habe ich noch kein Bild. Oder es gab parralel zwei Arten, klappbare und nicht klappbare Kuppeln. Der FT 17 aus Brüssel, aus Koblenz und Overloon sind nicht klappbar, obwohl der aus Koblenz und aus Overloon FT31er sind.

Komisch. Fragend
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 167424 | Verfasst am: 15.02.2009 - 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso ist der in Koblenz ein 31.?Soviel ich weiß,bezog sich diese Nr. auf den Einbau des MG´s Reibel 1931.
Bild zwei zeigt den FT-17,siehe Turm.
Im Militaria 223 habe ich gelesen,daß sich in jedem Turm die Lucke öffnen ließ.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7767
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 167430 | Verfasst am: 15.02.2009 - 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ein mal das MAC31 und Änderungen im Motor.
Ich habe die englische Ausgabe des FT17 Berichtes, wo steht das denn?

Ich weiß ja auch, dass es Luken zum öffnen gab, aber es schienen nicht alle zum öffnen gewesen zu sein. Aber da es ja mehrere varianten des Turmes gab kann da der Unterschied sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Oberst
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.01.2006
Beiträge: 493
Wohnort: Remscheid

BeitragBeitrags-Nr.: 167434 | Verfasst am: 15.02.2009 - 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schon alleine wegen des eckigen Turmes kann es kein FT-31 sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.