Taliban
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HannesKrötz
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 418

BeitragBeitrags-Nr.: 151838 | Verfasst am: 02.07.2008 - 10:32    Titel: Taliban Antworten mit Zitat

Hallo zusammen !


Welche Handwaffen haben die Taliban ?

Tschüs Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 151839 | Verfasst am: 02.07.2008 - 10:46    Titel: Antworten mit Zitat

Oje, schon mal nachgedacht? Zwinkern

Es sind z 90% russische(chinesisce/pakistanische Waffentypn.

Von der Russen kamen die Ak47, Ak74, PRD, PK, PKM, von de chinesen viele dazgekaufte Waffen aus der Zeit des Taliban-Regimes.
Aus Pakistan (gekauft, geklaut, getauscht) kamen AK und deren Nachbauten (die erden da in kleinen Werkstätten Handgefertigt).

Was man seltener sieht sind die alten waffen aus dem . Wk, wie Enfield, Nagants, PPSh 41, aberich denke mal nciht, dass die noc im Kampf verwendet werden. Sieht mir eher nach Statussymbol aus.

An Panzerabwehrwaffen RPG7 und 18.

Da es sich um eine Widerstandsbande handelt ohne geordnete Logistik greifen die halt auf alles zurück, was ballert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HannesKrötz
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 418

BeitragBeitrags-Nr.: 151846 | Verfasst am: 02.07.2008 - 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Danke !


Hatt der Taliban auch Granatwerfer ?


Tschüs Winken


Zuletzt bearbeitet von HannesKrötz am 17.12.2008 - 17:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 151860 | Verfasst am: 02.07.2008 - 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Klar,auch Raketenwerfer. Meistens russische Ware.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HannesKrötz
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 418

BeitragBeitrags-Nr.: 151861 | Verfasst am: 02.07.2008 - 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Klar,auch Raketenwerfer. Meistens russische Ware.



Gekaufte oder gestohlene ? Zwinkern
Haben die auch noch PAK ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 151867 | Verfasst am: 02.07.2008 - 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Pak nicht dass ich wüsste. Aer deren Höhlen si noch voll mit Material, mi dem sie jetzt umherschießen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Rellem
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 11.12.2007
Beiträge: 458

BeitragBeitrags-Nr.: 151871 | Verfasst am: 02.07.2008 - 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hi @ll
IMHO
Bei den Taliban dürfte sich so ziemlich alles befinden/genutzt werden was "ballert".
Die Bandbreite dürfte vom Vorderlader bis zu hochmodern gehen, aufgefallen sind mir auf Bildern bis jetzt
-Kalschnikows aller Art
-Enfields
-Dragunov ist auch sehr beliebt
-RPGs
-Abarten der Stinger
-Granatwerfer aller Art, meistens pakistanische /chenesische Nachbauten
Gruss
Rene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 151874 | Verfasst am: 02.07.2008 - 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Rellem hat Folgendes geschrieben:
-Abarten der Stinger

Und vor allem auch noch sehr viele original Stinger. Die USA haben sehr viele davon an die Rebellen geliefert, als die noch gegen die Russen gekämpft haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiger95
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 10.02.2008
Beiträge: 450
Wohnort: Mainzweiler(Saarland)

BeitragBeitrags-Nr.: 151875 | Verfasst am: 02.07.2008 - 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Die Taliban nehmen doch sowieso alles mit was sie in die Finger kriegen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 151877 | Verfasst am: 02.07.2008 - 17:15    Titel: Antworten mit Zitat

Die US Army hat in einer Untersuchug (zu finden rigendwo im Netz) geschrieben, dass man zwar viele Abschussvorrihtungen gefunden hat, aber fast keine Flugkörper mehr. De werden wohl alle mittlerweile verschossen wordn ein.

Was man fand war nagelneue russ. Strela. Wo de wohl herkommen... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 151919 | Verfasst am: 02.07.2008 - 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Was man fand war nagelneue russ. Strela. Wo de wohl herkommen... Winken

Vom internationalen Waffenmarkt vermutlich.
Im Forum von militaryphotos.net gibt es eine nette Fotostory, auf der zu sehen ist, wie israelische Soldaten recht neue TOWs und ältere AT-Raketen aus Serbischer Produktion in einem Waffendepot der Hisbollah gefunden haben.
Waffen kennen eben keine Grenzen.
Mich würde es sogar nicht wundern, wenn amerikanische Hersteller, wenn auch indirekt, Waffen und Munition an z.B. die Taliban verkaufen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 151927 | Verfasst am: 02.07.2008 - 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Über Zwischehändler sicher.

Hat Heckler&Koch ja auch gemacht, als sie G3 aus deutscher Produktion) über de Türkei an die PLO lieferte und die Israelis diese leider im hafen von Beirut 1982 erbeuteten.

Geschäft zählt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eland90
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.12.2008
Beiträge: 48
Wohnort: Nürnberg

BeitragBeitrags-Nr.: 164759 | Verfasst am: 15.12.2008 - 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Dich Talibans Bewaffnung interessiert, pass im Fernsehen auf Sendungen über den Peshawur (Pakistan) auf. Besonders die Gegend um das Dorf Al Darra. Die fertigen in Handarbeit ALLES. Es wird dort mit der Hand Muni bis Kaliber 122mm geladen. Raketenwerfer, you-name-it.

@Hoover
ich meine die G3 der PLO kamen von MKE in Kirikale, Türkei. Auch die Firma POF in Pakistan fertigt HK waffen unter Lizenz. Allerdings in scheußlicher Qualität. Wenn vermeintliche HK Produkte in Problemregionen auftauchen kommen sie meistens von POF. Die machen am wenigsten Schwierigkeiten beim End User Certificate. In Äthiopien/Eritrea (als Beispiel) gibt es HK 21er vermeintlich aus Deutschland. Sie stammen definitiv aus Pakistan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7759
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 164761 | Verfasst am: 15.12.2008 - 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibnt Bilder erbeuteten G3, bei denen einige definitiv deutsche Stempelungen haben. Aber nciht alle. Die türkischen G3 hatten, soweit ich die Bilder in Erinnerung habe, den breiten Export-Handschutz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eland90
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 06.12.2008
Beiträge: 48
Wohnort: Nürnberg

BeitragBeitrags-Nr.: 164824 | Verfasst am: 16.12.2008 - 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Du, sei mit "furniture" bitte vorsichtig. Wir habe vor langer zeit mal Teilesätze von MKE importiert. Der gleiche Handschutz wie bei den deutschen Waffen. Nur der verwendete Kunststoff war naja, spröder und z.T. nich einheitlich durchgefärbt. Die Phophatierung der Stahlteile war ebenfalls anders. Maßhaltig waren alle Teile allerdings dann doch. In Oberndorf haben sie mir erklärt das der breite (Trapez-) handschutz eher für den Export sowie für den amer. Zivilmarkt gedacht war (HK94). Letzendlich kann ja jeder Besitzer an- und abmontieren wie ihm lustig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.