Volksbund Kriegsgräber
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1454
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 208766 | Verfasst am: 17.07.2017 - 06:01    Titel: Antworten mit Zitat

Armin hat Folgendes geschrieben:
Weil es einen sehr großen Markt dafür gibt.
Solange es Abnehmer gibt werden weiterhin Gräber geschändet.


Du sprichst über die Grabräuber ... verurteile ich auch auf das Schärfste ... ich meinte, dass man ihnen schon bei der Bestattung in den Massengräbern allse genommen hat ... Wertgegenstände könnte man ja noch verstehen, die Sowjets waren bettelarm ... aber die Identitäten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7836
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 208786 | Verfasst am: 05.08.2017 - 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Meist waren es Gefangene oder die ZIvibevölkerung, die die Gefallenen beerdigten. Daher ist nicht nur im Osten der Soldat komplett und ohne zu plündern verbuddelt worden.

Auch im Westen, Ich habe eine britische Bilderserie, wo deutsche Bauern die Gefallenen in Rethem bestatten, Es wurde nur die Hundemarke und das Sodlbuch abgenommen, nichts wweiter. Dann wurden die Männer mit Allem, was in der Nähe herumlag, in eine Massengrab geworfen.

Von einigen Bekannetn, die bei diversen Organisationen nach Gefallenen suchen, kenne ich Fotos, wo bei den Skeletten noch Orden und Waffen dabeilagen. Das ist bares Geld für die Plünderer, gerade, wo die Preise ins unglaubliche steigen. Ein völlig fertiges, verrostetes StG bring um die 500 €, ein Ek1 als Bodenfund immer nioch 20 bis 30 €. Da ist gerade im Osten die Geldgeilheit größer als jede Scham dem Toten gegenüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
PIV
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.09.2004
Beiträge: 3759

BeitragBeitrags-Nr.: 208876 | Verfasst am: 16.09.2017 - 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Eine traurig-schöne und sehr interessante Geschichte!

Das Schicksal des Luftwaffenpiloten Olaf Hansen

https://www.abendblatt.de/region/article ... l-des-Luftwaffenpiloten-Olaf-Hansen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.