Was hat die Türkei und Bulgarien im Krieg geleistet?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9470 | Verfasst am: 27.04.2004 - 19:26    Titel: Was hat die Türkei und Bulgarien im Krieg geleistet? Antworten mit Zitat

Man weiss zwar was Deutschland und Österreich-Ungarn im Krieg gemacht haben. Aber es gibt im fast keinem Buch oder Internetseite informationen zu denn Verbündeten des Reiches. Keine Ahnung [/b]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 9539 | Verfasst am: 28.04.2004 - 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versuche mal ob ich was finde. Bücher habe ich dazu leider nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9560 | Verfasst am: 28.04.2004 - 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wie mir bekannt ist hat das Osmanische reich ma versucht in die süd-flanke der russen einzufallen was aber nit sehr geglückt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hector
Gast





BeitragBeitrags-Nr.: 9563 | Verfasst am: 28.04.2004 - 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab hier ein paar gute Seiten gefunden!

http://www.canakkale.gen.tr/eng/index.html

http://www.gallipolidigger.com/

http://www.iwm.org.uk/online/gallipoli/navigate.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Gallipoli

http://battlecruiseryavuz.hypermart.net/

http://battlecruiseryavuz.hypermart.net/canakkale/index.htm

Das ist alles was ich bis jetzt gefunden hab!
Nach oben
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9597 | Verfasst am: 29.04.2004 - 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht schlecht und fast alle türkisch gut die seiten waren gar nicht mal schlecht &für den anfang würde mich auch über mehr sitesadressen freuen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23709
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9690 | Verfasst am: 30.04.2004 - 06:40    Titel: Antworten mit Zitat

Es gab eine intensive Unterstützung für die Türkei seitens des dt.Reiches , von Heer , Luftwaffe und Marine , z.b.
- wurden die Verteidiger von Gallipoli durch dt. Artillerie unter Admiral von Usedom unterstützt
- Kämpften dt:Expeditiomstruppen in Palästina
- es wurden prominente Offiziere i.d. Turkei entsandt , z.b. v.Falkenhyn , Freiherr v.d. Goltz , der spätere Fliegeneral Fellmy oder der spätere Schöpfer der Reichswehr v. Seeckt !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9720 | Verfasst am: 30.04.2004 - 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Dann war mein land also nicht stark genung um selber UK oder frankreich in afrika anzugreifen?
(mit uk und frankreich meine ich ihre kolonien in afrika und asien)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23709
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9724 | Verfasst am: 30.04.2004 - 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das ging auf eine lange Tradition militärischer Zusammenarbeit zwischem dem Osmanischen und dem deutschen Reich zurück . Hiebei ging es in der Hauptsache um die Lieferung moderner Ausrüstungen sowie um die Schulung ( wie ich sagte , das begann bereits lange vor dem 1.WK ) . Ebenso Ausboldung im taktischen Bereich , bei Marine und Luftwaffe . Jeder braucht halt mal Hilfe , das is doch nix schlimmes ! England stand im 2.WK auch vor der Niederlage allein aus dem Grund , daß es zu stolz war , die Lehren aus dem 1.WK zu ziehen .

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9734 | Verfasst am: 30.04.2004 - 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde auch das england und frankreich eine riesen klappe haben/hatten aber wenns drauf ankommt immer sich von irgendwelchen länder in diesem fall USA helfen lassen (1. und 2.weltkrieg)


ich glaube sogar das Kaiser wilhem II ein oder zweimal in istanbul war oder nicht? hätten türken mehr in ihre technologie investiert anstatt jeden tag im HAREM zu trinken wären vielleicht die türken der wichtigste partner der deutschen gewesen oder nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23709
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9747 | Verfasst am: 30.04.2004 - 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Du darfst nich vergessen , ein Land zu modernisieren ist ne Riesenarbeit , das schafft man nicht von heute auf morgen ! Aber schau Dir die Briten heute an , träumen immer noch davon , Weltmacht zu sein , sind aber auf dem besten Weg , der Pöbel Europas zu werden ( Bush?s Schoßhündchen sind sie ja schon . . . ) .

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9771 | Verfasst am: 30.04.2004 - 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

@ jan-hendrik


einen staat zu modernisieren dauert zwar lange aber guck mal wir (damit meine ich die türken ) haben den status einer großmacht 1776 verloren und sie an russland abgeben müssen. danach schliefen die sultane in ihrem harem und vergnügten sich mit ihren frauen. deutschland im gegensatz entwickelte sich zu einer industriemacht und überholte sogar england das mutterland der industrie auf fast allen gebieten und wurde zu einer großmacht. im 1.weltkrieg entschieden wir uns mit deutschland mit zu kämpfen was ich gut finde aber was das ende des osmanischen reisches bedeutete was auch gut war denn so konnte eine demokratie entstehen aber ich finde wenn ein staat von einem andren staat hilfe annimmt um sich zu modernisieren im armeebereich heißt dass , das ein staat sich selber nicht mehr verteidigen kann. ein solcher staat verliert für mich sein existenzdasein es hat für mich nicht das recht auf existenz

hörte sich zwar rassistisch an aver das ist halt meine meinung
Meine Meinung Peace
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23709
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9791 | Verfasst am: 01.05.2004 - 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

OK , dann sind Frankreich und England bereits tot. . . .
Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9837 | Verfasst am: 01.05.2004 - 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

@ jan-hendrik


eigentich schon aber es gibt/gab die usa die im 1&2 weltkrieg der entscheidende faktor waren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23709
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9840 | Verfasst am: 01.05.2004 - 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Aber auch die ersticken allmählig an ihrem eigenen Größenwahn ! Mal sehn , was sie ihr Irakabenteuer ingesamt kosten wird . . .
Aber zurück zum Thema , Deutschland und die Türkei verbindet eine lange Partnerschaft/Waffenbrüderschaft , insofern wars doch klar , das dem osmanischen Reich militärisch unter die Arme gegriffen wurde !

Jan-Hendrik

P.S. Finds ziemlich beknackt , das Wir der Türkei keine Leo2?s verkauft haben !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Muhammed
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 27.04.2004
Beiträge: 307
Wohnort: Essen

BeitragBeitrags-Nr.: 9844 | Verfasst am: 01.05.2004 - 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

ich find auch schade dass wir keine leo 2 bekommen haben aber was solls irgendwann kriegen die auch schon

ach ja ich hab gehört das krupp die eisenbahnlinien des osmanischen reiches gebaut hat stimmt dat?
wurde von deutscher seite matrial geliefert oder wurden die türken in militärischer hinsicht nur geschult?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.