Funda oder Inkaartillerie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marbod
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.11.2008
Beiträge: 60

BeitragBeitrags-Nr.: 164161 | Verfasst am: 07.12.2008 - 06:15    Titel: Funda oder Inkaartillerie Antworten mit Zitat

Bis vor kurzem war ich überzeugt recht ausführlich über die militärischen Operationen der Inka gegen die spanischen Invasoren unterrichtet zu sein.
Daß die in der populären Literatur verbreitete Ansicht daß die Inkakämpfer den Spaniern mehr oder weniger wehrlos ausgeliefert waren(Feuerwaffen,Pferde,Rüstungen..)reichlicher Unsinn ist war mir bekannt.Ebenso die von den Inka siegreich geführte Schlacht von Olantaytambo wie auch die nur knapp gescheiterte Wiedereroberung Cuscos sind mir geläufig.
Auch das Waffenarsenal der Inka ist mir(offensichtlich nur teilweise)vertraut.
Unter anderem finden sich in vielen peruanischen/bolivianischen Museen die von den Spaniern "Funda"genannte Schlaufenschleuder aus Pflanzenfasern welche mit hoher Effektifität gegen die Pizarrotruppen und seine Nachfolger im Einsatz war.
Nun weiß ich daß Geschoße vergleichbarer Schleudern der europäischen Antike nach Rekostruktionsstudien Energien um 100 Joule und knapp darüber entwickeln können.
Gestern las ich nun einen Artikel in welchem von Schleudern aus Lamawolle(wohl eher Alpaca?)die Rede war welche angeblich Energieen gleicher Größe wie die Musketen der Konquistadoren entwickelten.
Dazu folgende Fragen:
Welche Energie entwickelte eine Muskete Mitte des 16.Jh.?
Sind diese "Lamawollschleudern"etwas fundamental(vorsicht Wortspiel) anderes als die mir bekannten Fundas aus Pflanzenfasern?
Übrigens:Die wichtigste Nahkampfwaffe der Inka hatte eine frappierende Ähnlichkeit mit den hier im Forum an anderer Stelle gezeigten Grabenkeulen des WK I.Der metallene Schlagkranz bestand natürlich aus Bronze,aber das verläßt jetzt das Thema Ari...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Artillerie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.