Die Kämpfe in Deutsch-Ostafrika
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 9966 | Verfasst am: 02.05.2004 - 19:21    Titel: Die Kämpfe in Deutsch-Ostafrika Antworten mit Zitat

In Deutsch-Ostafrika hielt die Schutztruppe ( wenige Weiße und viele einheimische Freiwillige ) die englische Armee bis 1918 in Atem . Trotz mehrfacher Überlegenheit britischerseits schaffte es die Truppe unter von Lettow-Vorbeck immer wieder, seine Gegner zum Narren zu halten und band damit wichtige Truppen in Afrika , die somit nicht in Europa eingesetzt werden konnten !

Jan-Hendrik


Zuletzt bearbeitet von Jan-Hendrik am 02.08.2006 - 20:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 10029 | Verfasst am: 02.05.2004 - 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Da kam glaube ich vor nicht alzu langer Zeit eine klasse Doku drüber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 10043 | Verfasst am: 02.05.2004 - 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ne Ahnung wie die hies bzw. auf welchem Sender die lief ??

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 10045 | Verfasst am: 02.05.2004 - 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Puhh, das war ein öffentlich rechtlicher. Ich glaube sogar das kam im NDR Themenabend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 10048 | Verfasst am: 02.05.2004 - 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Shit , ab und zu kommen auf den 3. verdammt gute Sachen , aber meistens verpass ichs , oder sie bringen sowas mitten inner Nacht !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 13170 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich muß zugeben das Lettow-Vorbeck damals dort gute Arbeit geleistet hat, aber man darf auch nicht vergessen das es dort zusammen rund 120 000 Tote gab und die Eingebohrenen sehr und einem Krieg leiden mußten mit dem sie absolut nichts zu tun hatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13174 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Also die 120000 Tote wären mir neu . Die Askaris haben ja freiwillig mitgemacht ( wg. der englischen Blockade Ostafrikas konnten sie noch nicht einmal besoldet werden !) . Zitat : ein dt. Offizier zu einem Askari , der stehend feuert : "Leg dich hin , sonst schießen sie dich tot " , Antwort " ich habe 15 Jahre lang vom dt.Kaiser pünktlich meine Löhnung erhalten , da habe wohl jetzt auch das Recht , für ihn zu fallen !" .

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 13175 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Die Askaris waren auch die einzigen, die es bedauert haben, dass die deutschen gehen mussten!! Gerade in Deutsch-Ostafrika waren die Beziehungen zwischen den Weißen und den Schwarzen immer gut gewesen!! Ganz im Gegensatz zu Deutsch-Südwest!!

Übrigens hat Deutsch-Ostafrika erst einige Tage nach der Kapitulation in Europa kapituliert (die Meldung kam ein wenig verspätet an...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13176 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Als 1927 das erste Schiff der Reichsmarine in Darresalaam anlegte , stand eine Abordung Askaris am Kai , in Originalschutruppenuniform und mit der Kriegsflagge des Kaiserreiches , um die deutschen zu begrüßen !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 13177 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

also das mit den 120 000 Toten habe ich aus einem Spiegel Special über den 1. Weltkrieg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 13178 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

@ Jan-Hendrik

Dat is´ ja cool!! Wo haste das her?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13180 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Geschichtslehrer hatte mir damals mal ein Heft von einer Forschungsgesellschaft geliehen , da waren allerlei Fotos drin und viele Details erklärt worden . Leider hab i nach 10 Jahren nicht mehr den Titel im Kopf !

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 13181 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

das erwartet auch keiner, aber die Leute hier scheinen immer ganz versessen darauf zu sein die Quelle einer Information zu erfahren, darum meine Antwort mit dem Spiegel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 01.03.2004
Beiträge: 1294
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragBeitrags-Nr.: 13183 | Verfasst am: 06.06.2004 - 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

@ flask03

Soo Quellenversessen bin ich nun auch wieder nicht!

@ Jan-Hendrik

Weist du denn vielleiucht noch, welches Schiff das war??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23727
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 13186 | Verfasst am: 06.06.2004 - 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Müßte der leichte Kreuzer "Emden" gewesen sein .

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » militärische Operationen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.