Panzernahkampf gegen Moderne Panzer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jagdtiger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.04.2005
Beiträge: 300
Wohnort: Münster

BeitragBeitrags-Nr.: 168237 | Verfasst am: 05.03.2009 - 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Dann möchte ich mal sehen, wie ihr mit der tollen PzFaust 2 einen echten Panzer im Gelände bekämpft! Denk daran, ein Panzer fährt nicht gerade langsam durch das Gelände, zumindest nicht so wie bei den Schießübungen.
Leider wird es beim Bund immer recht einfach dargestellt! Ok, ist ja auch nicht leicht eine realistische Situation herzustellen. Macht man es, steht man direkt in Münster vor Gericht (siehe Coesfeld) Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
axel99i
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 24
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 168239 | Verfasst am: 05.03.2009 - 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

kann schon sein aber die besten kommen nach putlos um auf gezogene ziele zu schiesen und die PzF ist auch nur als notlösung gedacht bis max 20 Km/h.

die PzF 3 Soll da ja erheblich besser sein aber die hab ich nicht mehr kennen gelernt, die kann "angeblich auch auf ziele bis 50 Km/h eingesetzt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagdtiger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.04.2005
Beiträge: 300
Wohnort: Münster

BeitragBeitrags-Nr.: 168241 | Verfasst am: 05.03.2009 - 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Stellt sich mir die Frage, wie Treffsicher sie noch bei der Geschwindigkeit ist! Dürfte so eine Endlosdiskussion sein, da von uns keiner die Erfahrung gemacht hat!

Ich denke mal, wenn z.B. die Leos im Angriff sind, wird dieses mit hoher Geschwindigkeit erfolgen und somit fällt die Panzernahbekämpfung eh flach! Der Infanterist wird wohl nicht so dumm sein und sich auf Panzergelände (welches ja anzustreben ist) auf sowas einzulassen!
In der Stadt, wo Panzer ja nicht wirklich hingehören ist das natürlich was anderes! Da kann und muss der Panzer verlieren!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
axel99i
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 27.02.2009
Beiträge: 24
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 168242 | Verfasst am: 05.03.2009 - 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

genau deshalb schlage ich vor das wir das lassen führt nur in die irre

genauso wie in einer ZDv ( weis nicht mehr in welcher ) stand...

die Streitkräfte der Bundeswehr sind dazu da den Feind solange aufzuhalten bis eine Ordenliche Armee ein getroffen ist....!!!!

gibt noch mehr solchen Textlichen unsinn im BW-Deutsch

z.b. ab 1,20 meter wassertiefe hat der soldat selbstständig mit schwimmbewegungen anzufangen...!

zurück zum thema : Paanzerfäuste sind eigentlich Nahverteidigungswaffen für die infantrie bei plötzlich auftreten von gepanzerten gegnerischen einheiten. Also.... Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagdtiger
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 21.04.2005
Beiträge: 300
Wohnort: Münster

BeitragBeitrags-Nr.: 168244 | Verfasst am: 05.03.2009 - 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

das ist schon klar, aber ich würde mir als Infanterist schon sehr überlegen ob ich dadurch meine Stellung verrate! Die Aussichten zu treffen und danach auch noch zu überleben sind doch eher gering!
KANN NUR DAS LETZTE MITTEL SEIN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 169137 | Verfasst am: 22.03.2009 - 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Le Marquis hat Folgendes geschrieben:
Hat jemand Erfahrungen mit dem Flugverhalten von Panzerabwehr- und Holladungshandranaten sammeln können? Ich kann mir den Einsatz dieser Dinger nicht vorstellen. Hatte man damit eine Chance einen Panzer auszuschalten? Traf man mit denen irgendetwas ausser dem Gelände?

Gerade zufällig bei liveleak gefunden, soll eine rkg-3 gewesen sein.
Keine Ahnung ob es stimmt, aber so oder so, der Treffer saß.
http://www.liveleak.com/view?i=474_1237591536
Hier sieht man sehr gut, das es tatsächlich rkg's sind:
http://www.defensetech.org/archives/003710.html
Und die Fahrzeuge sind auch nicht gerade langsam unterwegs.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7890
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 169140 | Verfasst am: 22.03.2009 - 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.liveleak.com/view?i=df5_1226223621

Hit and Run-Technik. Und da wundern sich die Iraker, dass die Amis auf alles schießen, was am Wegesrand herumlungert.

Mörder sind Mörder. Auch die "Freiheitskämpfer".

Die Frage ist, welche Wirkung die Granaten an den gepanzerten HUMMVEE und Striker haben. Man sieht nicht das Ergebnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23814
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 169142 | Verfasst am: 22.03.2009 - 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Mörder sind Mörder. Auch die "Freiheitskämpfer".


...und Besatzer Besatzer...und der Zweck heiligt die Mittel....das Leben kann sooo herrlich einfach sein Verrückt

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7890
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 169144 | Verfasst am: 22.03.2009 - 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, der Zweck heiligt nie die Mittel. Das solltest du wissen. Winken

Oder die Amis sind dann im Recht, wenn sie wieder Familien abschlachten, und keine könnte sich aufregen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23814
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 169146 | Verfasst am: 22.03.2009 - 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß das schon....ich habe lediglich deine Zeile leicht sarkastisch weitergesponnen... Idee

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7890
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 169147 | Verfasst am: 22.03.2009 - 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

War aber unnötig, wie ich finde, denn die Ausage ist klar: Zivilisten, die aus dem Hinterhalt Menschen ermorden, gehören an die Wand oder an den Strick!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 169157 | Verfasst am: 22.03.2009 - 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Die Frage ist, welche Wirkung die Granaten an den gepanzerten HUMMVEE und Striker haben. Man sieht nicht das Ergebnis.

Das sieht man da selten bis nie, ist ja auch logisch warum. Die Aufständischen haben kein Interesse daran, vor Ort zu bleiben und die Amis kein Interesse daran, die Schäden publik werden zu lassen...

Aber kannst wohl davon ausgehen, das das zumindest in einigen Fällen die Panzerung durchschlägt. Du erkennst in einiges Videos sehr gut, das der kleine Fallschirm zur Stabilisierung funktioniert und die Granaten optimal auftreffen. Und darum geht es hier!
Da die zwischen 12cm und 16cm Stahl durchschlagen dürfte die Panzerung an ihrer Grenze sein.
Allerdings wissen wir auch, das eine solche kleine Hohlladung die Panzerung auch durchschlagen kann oder das wirklich viel passiert. Es kommt halt immer drauf an, wo das genau die Stelle ist....

Und den ganzen Rest, könnte ihr bitte in irgendeinem Politikunterforum weitermachen? Das nervt nur. Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HannesKrötz
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 418

BeitragBeitrags-Nr.: 169160 | Verfasst am: 22.03.2009 - 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Fakum12 hat Folgendes geschrieben:

Da die zwischen 12cm und 16cm Stahl durchschlagen dürfte die Panzerung an ihrer Grenze sein.


Moin,

Der Stryker hatt z.B. 14,5mm Panzerung an der Frontseite, also durchschlägt die Panzerhandgranate die Panzerung mühelos Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7890
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 169168 | Verfasst am: 22.03.2009 - 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Theoretisch, aber dazu muss die Flache Unterseite der Granate möglichst gerade auf der Panezrung aufkommen, sonst verpufft ein Großteil des Kegels wirkungslos.

Ich habe das Ding in einer leicht anderen Versio in einer Vorschrift.

Wenn das Ding nur seitlich trifft ist die Wirkung ähnlich der eine Handgranate.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fakum12
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 17.08.2006
Beiträge: 374

BeitragBeitrags-Nr.: 169178 | Verfasst am: 22.03.2009 - 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hoover hat Folgendes geschrieben:
Theoretisch, aber dazu muss die Flache Unterseite der Granate möglichst gerade auf der Panezrung aufkommen, sonst verpufft ein Großteil des Kegels wirkungslos.

Richtig. Aber wenn du dir die Videos genau ansiehst, kannst du erkennen, das der Fallschirm am Ende ziemlich gut funktioniert.
Der eine Hummer wird da von mindestens zwei Granaten mit der flachen Seite voran getroffen.
Und soweit ich weiß, wird die auch noch heute produziert. Und ich glaube kaum, das eine Waffe die nicht funktioniert nach über 30 Jahren noch immer produziert wird..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.