Was lest Ihr zur Zeit?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 684
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 202804 | Verfasst am: 12.09.2013 - 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Die folgende Rezension beschreibt recht gut, wie das Buch, bzw. sein Inhalt aufzufassen ist.

Zitat:
Fazit des Buches: „Soldaten töten, weil es ihre Aufgabe ist.“ (...)Für das Vernichtungshandeln der Wehrmachtssoldaten ausschlaggebend ist mithin nicht, wie man vermuten könnte, die nationalsozialistische Ideologie, sondern die Logik des Krieges. Der Krieg gebiert Ungeheuer: er verschlingt die Zivilmoral, lässt Soldaten verrohen, macht Familienväter zu Mördern.
Darin vor allem besteht die Leistung von Neitzel und Welzer: dass sie nicht moralisieren, sondern verstehen möchten, nicht nur eine sensibel kommentierte Innenansicht der deutschen Wehrmacht, sondern eine Mentalitätsgeschichte des Zweiten Weltkrieges präsentieren, die das Spezifische des nationalsozialistischen Vernichtungsfeldzugs von den allgemeinen Charakteristika und Eigenschaften eines Krieges zu scheiden erlaubt, ohne freilich das Grauen des weltanschaulichen Vernichtungskrieges dadurch zu relativieren.


Und das ist den Autoren ziemlich gut gelungen. Es ist eben ganz explizit KEINE Generalabrechnung mit "bösen Nazisoldaten", (wofür einige Protokolle gut geeignet wären) sondern eine sehr differenzierte und wirklich objektive Analyse.

Und damit -wohl eher unbeabsichtigt - demaskiert es auch "Betroffenheitshistoriker" wie Knopp als peinlich "politisch korrekte" Populisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gastolli
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 12.02.2006
Beiträge: 519
Wohnort: Trier

BeitragBeitrags-Nr.: 202880 | Verfasst am: 23.09.2013 - 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ein verspätetes Danke (war eine Woche unterwegs) Gut gemacht!

Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gardes du Corps
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 29.09.2005
Beiträge: 1454
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 202923 | Verfasst am: 26.09.2013 - 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-we ... -grosse-Rueckzug-1943.html#disqus_thread
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1639
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203017 | Verfasst am: 20.10.2013 - 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Ulrich Schattenberg, Marineoberkriegsgerichtsrat & Dr. Werner Scherer, Oberkriegsgerichtsrat im OKW

Die Wehrmachtdisziplinarstrafordnung mit Erläuterungen

Verlag Franz Vahlen, Berlin 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schwarzermai
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 06.08.2005
Beiträge: 2975
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203020 | Verfasst am: 20.10.2013 - 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.amazon.de/Experten-Vernichtun ... 8132&sr=8-1&keywords=t4+netzwerk

Experten der Vernichtung: Das T4-Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor und Treblinka

absolute Empfehlung für den Interessierten!
das BESTE Buch zum Thema!!

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Policeman
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.09.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Niederlausitz

BeitragBeitrags-Nr.: 203046 | Verfasst am: 25.10.2013 - 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

lese gerade ...

schwarzermai hat Folgendes geschrieben:


Karl-Heinz Schmeelke :
Die Kämpfe des Zweiten Weltkrieges

1. Fallschirm-Panzer-Division HG ( Hermann Göring )


Notizen und Berichte aus den letzten Kriegstagen, zusammengestellt von Karl-Heinz Schmeelke

Im Anhang: Soldatengräber und Friedhöfe in der Lausitz. Die Namen und Daten wurden zusammengestellt. Mit zahlreichen Abbildungen im Text.
von Karl-Heinz Schmeelke.

Aus dem Inhalt:
Umgruppierung der Truppen
von Ostpreußen an die Front in Niederschlesien
12. Januar Russische Winteroffensive an allen Abschnitten an der Ostfront. ...Befehl an die 1. Fallschirm-Panzer-Division von "Hermann Göring" zum Herauslösen aud dem Kampfgebiet in Ostpreußen - Verladung in Insterburg - Feldmarschall Ferdinand Schörner - Gliederung der 1. Fallschirm-Panzer-Division "Hermann Göring" - Schierads Abwehrkämpfe - Kalisch - "Panther" - Guhrau - Bartsch - Schlesien: Kittlauf und Oderbeltsch - Angriff auf die Ortschaft Osten an der Bertsch - Rinnersdorf - Eisenmost - Gut Dornbusch - Lüben/Schlesien - Verteidigung des Brückenkopfes Glogau an der Oder - durch die Wälder Niederschlesiens zur Lausitzer Neisse - Verlegung der Division nach Oberschlesien - Amerikanisch Kriegshilfe für die Sowjetunion - die Verlegung der 1.Fallschirm-Panzer-Division HG an die Lausitzer Neisse - der letzte Weg eines Jagdgeschwaders - Jagdgeschwader 52 - JG 52 - die Vorbereitunge der Sowjets für die Großoffensive - die letzte grosse Offensive an der Ostfront - Kopie aus einem Kriegstagebuch - Einsatz der Luftstreitkräfte. Begegnung mit der ME 262 - Abschrift aus Kriegstagebuch.. vom Einsatz vom 17.-22.4. 1945 - Befreiung der Stadt Bautzen - Abschrift aus dem Kriegstagebuch, betreffend den Kampfabschnitt nördlich von Bautzen - die Stadt Dresden - Ein Auszug aus einer Darstellung aus der DDR-Literatur - Abschrift aus dem Kriegstagebuch vom 3.,4., 5., 6. Mai 1945 - Kapitulation .

Anhang: Soldatengräber und Friedhöfe in der Lausitz
..Der Friedhof von Kunnerwitz - Die Namensliste vom Friedhof Kunnerwitz - Ebersbach am Weissen Schöps - die Namen der Gefallenen auf dem Friedhof Ebersbach - Kunnersdorf am Weissen Schöps - die Gefallenen von Kunnersdorf - Soldatenfriedhof in Königshain am Schloss - Namensliste vom Friedhof in Königshain am Schloss - Soldatenfriedhof Königshain am Schloss - Königshain am Schachmann-Denkmal - Auszug aus der Namensliste des Gräberfeldes von Königshain am Schachmann-Denkmal - der Friedhof in Königshain - Soldatengräber in Mengelsdorf - die Namensliste von Mengelsdorf - die Namensliste des Friedhofes in Reichenbach - Rengersbach am Weissen Schöps - die Namensliste der Gefallenen von Rengersdorf - die Gemeinde Särchen - Soldatenfriedhof Bahnhof Kodersdorf - die Namen der Gefallenen vom kleinen Waldfriedhof am Bahnhof Kodersdorf - der Friedhof von Zodel - die Namensliste vom Friedhof in Zodel - der Friedhof von Nieski - die Namen auf den Grabtafeln von Nieski - der Waldfriedhof bei Ullersdorf an der Alten Poststrasse - Horka ( früher Wehrkirch ) - die Gemeinde Buchholz - die Namen der Gefallenen auf dem Friedhof Buchholz - Weissenberg - die Namen der Gefallenen auf dem Friedhof Obergurig bei Bautzen - Soldatengräber in Gebelzig - Groß-Radisch - die Namen der Gefallenen von Groß-Radisch - die Namensliste des Friedhofes in Hochkirch - Tauchritz - der Friedhof von Tauchritz - Soldatengräber in Ostritz - die Gefallenen auf dem Friedhof in Ostritz - Soldatenfriedhof der Fsch.Pz.Div. HG in Gablenz.


Original-Leineneinband mit Original-Schutzumschlag, 251 Seiten ( Typoskript/Copy) und 69 (2) Seiten im Anhang. Mit zahlreichen Kartenskizzen, faksimilierten Dokumenten und Photos von Armeeangehörigen, Waffen und Fahrzeugen im Text

Buchformat: ca. 21 x 27 cm


... und muss ehrlich sagen, dass ich enttäuscht bin.
Der Autor schreibt mehr um das ganze Drumherum, z.B. geschichtliches diverser Einsatzorte, eingesetzte Waffen usw., als über die Division selbst. Interessant sind
dafür die Fotos, obwohl dort auch einige zusammengeklaut wurden, praktisch die HG-Divison garnicht zeigen.

Fazit: Als Ergänzung zu Franz Kurowskis Buch ""Von der Polizeigruppe z.b.V. Wecke zum Fallschirmpanzerkorps Hermann Göring" durchaus brauchbar, aber in meinen Augen definitiv nicht wesentlich besser.

Grüsse Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HELLE
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 11.02.2010
Beiträge: 160
Wohnort: nähe kassel

BeitragBeitrags-Nr.: 203096 | Verfasst am: 08.11.2013 - 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
Mittwoch ist endlich Tiger im Kampf III gekommen und ich muß sagen ich bin begeistert.
Die Hauptkapitel sind Ausbildung und Bedienung.

Ich sehe das Buch als eine sehr gute Ergänzung zu dem Tiger band von Spielberger und Tiger I und II Kmapf und Taktikvon Jentz


http://s1.directupload.net/images/131108/temp/6pxy8fuc.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hollowhills
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.12.2009
Beiträge: 63
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203132 | Verfasst am: 19.11.2013 - 03:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese zur Zeit:
"Berlin-die Zeit vom 16. April bis zum 2. Mai 1945" Wolfgang Venghaus
verbilligte Kopie für 112,-€ erstanden bei Amazon-Ausbeuter.de
Bilder und Karten-Qualität mäßig bis gehtgeradenoch (Kopie) - Text aber gut.
Imposante Recherche zum Thema "Schlacht" um Berlin.
Vor allen Dingen, beeindruckend, wie unterschiedlich die Wahrnehmung bestimmter, gleicher Ereignisse bei den Zeitzeugen ist (z.B. Ausbruchs-Szenario Weidendammer Brücke, Ausbruch Richtung Spandau/Westen, u.a.).Fragend
Ich denke, ich habe damit meine Litertursammlung zu Berlin 45 so ziemlich vervollständig-wüsste nicht, was es da noch für mich Interessantes z.Zt. geben sollte, bin aber für Tips immer zu haben.
Buch absolut empfehlenswert, teurer Einkauf hat sich wirklich gelohnt.
Danach kommt mal wieder ein Tieke zu Genusse:
"Der Kaukasus und das Öl"
-jetzt günstig zu bekommen wegen Neuauflage. Habe ca. 10,00 € bezahlt statt früher zwischen 60-80€ ...
Beste Grüße
Guido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Policeman
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 14.09.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Niederlausitz

BeitragBeitrags-Nr.: 203153 | Verfasst am: 26.11.2013 - 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

heute mal etwas anderes.

Albert Winkler
"Die Schlacht am Rosebud 1876"
Verlag f. Amerikanistik
104 Seiten
Preis: 22 €uro

Übersetzt aus dem amerikanischen Englisch von Dietmar Kuegler.
Wieder einmal ein erstklassiges Werk aus der bekannten Buchreihe "Indianerkriege". Ich lese diese kleinen aber feinen Büchlein einfach zu gerne, zumal es kaum Literatur zum Thema im deutschsprachigen Raum gibt. Kompetent, wissenschaftlich recherchiert, tiefgreifend und einfach zu verstehen. Man sollte sich auch vom Preis nicht unbedingt abschrecken lassen. Die auf den ersten Blick wenig erscheinenden Seiten sind in meinen Augen jeden Cent wert und für Qualität gibt man ja bekanntlich auch gerne mehr aus.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Der Hintergrund der Schlacht
Die Big Horn Expedition
Der Kampf am Powder River
Rückzug und Ausflüchte
Die Big Horn- und Yellowstone-Expedition
Die indianischen Krieger
Die Schlacht am Rosebud: Der Beginn
Die Schlacht am Rosebud: Der intensive Kampf zur Linken
Die Schlacht der Indianer
Entscheidung an der rechten Flanke
Die Toten und Verwundeten
Nachspiel und Ausflüchte
Biblographie

Grüsse Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7836
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 203205 | Verfasst am: 06.12.2013 - 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade angefangen:
Jean-Paul Pallud "The Desert War then and now"

Hammerbuch, 590 Seiten, zig Fotos und Karten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1639
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203329 | Verfasst am: 07.01.2014 - 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zwischen Kattegat und Kukasus Weg und Kämpfe der 198. Infanterie-Division 1939-1945

Autor: Gerhard Graser, hrsgg. v. Kameradenhilfswerk u. Traditionsverband d. ehem. 198. Inf.Div.
Tübingen, 1961


Winken
Uwe2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hollowhills
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.12.2009
Beiträge: 63
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203568 | Verfasst am: 26.02.2014 - 00:11    Titel: EMPFEHLENSWERT! Antworten mit Zitat

Hallo-
lese gerade:
"Im Hauptquartier der deutschen Wehrmacht 1939–1945" 2 Bde. v. General d. Artillerie Walter Warlimont (Wehrmachtsführungsamt/WFA)
Wer Einsicht und Informationen über die Gestalten, Organisation und Arbeit des OKW, OKH, WFA sucht, ist hier richtig. Schreibstil am Anfang ein bischen sperrig, vergeht aber nach einer Weile.
Vorläufiges Fazit nach Beendigung des 1. Bandes ist: "Der Fisch stank vom Kopf her" bei der "Grossdeutschen Wehrmacht" und es gab ein Gewusel und Überschneidungen von Zuständigkeiten, ungenauen Kompetenzen und einen Gefreiten, der Generalstabsarbeit machen wollte und gegenüber dem OKH (Heer) voreingenommen war und überall hineindirigierte und dilletantische Entscheidungen über alle Köpfe hinweg und aufgrund der "Vorsehung etc." durchdrückte.
Die Generale hatten aber auch nicht den "Schneid" sich wirklich dagegen aufzulehnen, obwohl die Wehrmacht der einzige Machtfaktor war, der dies erfolgreich hätte tun können, abgesehen vom kläglichen Scheitern des 20. Juli... Ist zwar aus heutiger Sicht leicht gesagt, aber m.M. nach trotzdem Fakt.Meine Meinung
Finde das Buch wirklich sehr interessant und beide Bände sind günstig zu bekommen-EMPFEHLENSWERT!
Beste Grüße
Guido
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7836
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 203576 | Verfasst am: 27.02.2014 - 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

So, jetzt ist "Die Kampfgruppen der Arbeiterklassen - Armee oder Freizeitclub" dran.

Schon jetzt sehr interessant, wenn man Ost-West-Propaganda und dann mal Fakten dazu liest. Gut gemacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
hollowhills
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 17.12.2009
Beiträge: 63
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 203620 | Verfasst am: 07.03.2014 - 03:28    Titel: Winston Churchill Antworten mit Zitat

Hallo-
lese jetzt das Buch " Der Zweite Weltkrieg" von Sir Winston Churchill.
Diese Zusammenfassung der mehrbändigen Ausgabe ist trotzdem recht umfangreich und wirklich gut zu lesen.
Bemerkenswert die sachliche und faire Darstellung (bzgl. der Leistungen der Wehrmacht und des zeitweisen Unvermögens der Alliierten) der Ereignisse aus englischer Sicht.
Man sollte immer auch die andere Seite zur Meinungsbildung miteinbeziehen Idee
Beste Grüße
Guido
Edit: Textverbesserung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
S197
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.05.2014
Beiträge: 157
Wohnort: NRW

BeitragBeitrags-Nr.: 203827 | Verfasst am: 17.05.2014 - 06:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich beschäftige mich gerade -lesen kann ich eher weniger sagen, ist ja mehr eine Fotosammlung- mit dem AFV Photo Album von Canfora.

Generell geht es hier um gepanzerte Fahrzeuge in der Czechoslowakei von 1938 - 1968. Der Schwerpunkt liegt aber eindeutig auf 1945.

Das Buch gefällt mir sehr gut. Viele großformatige Fotos von z. B. Panthern, Panzer IV, Hetzern, Tiger II (insbesondere nach Kriegsende mit Anwohnern), Nashorn, Halbketten, T 34/85, IS-2, ISU 122 und ISU 152 sowie Shermans (in russischem und amerikanischem Einsatz). Die Fahrzeuge sind teilweise von verschiedenen Seiten abgebildet. So lässt sich z. B. an einem Panther eine IR-Vorbereitung erkennen.

Auch von einem Tiger I gibt es ein Foto, m. E. wirklich selten für diesen Einsatzraum.

Kuriositäten: z. B. ein Hummel Geschützwagen mit Wespe Bewaffnung oder ein von russischer Seite zu einem mobilen Kuhstall zweckentfremdeter Bus.

Den Großteil der Bilder -durchweg gute Qualität- halte ich für bisher unveröffentlicht.

Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen, hier bietet jede Seite neue interessante Fotos.

Grüße
Thorsten Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Sonstiges » Medien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 29, 30, 31  Weiter
Seite 30 von 31

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.