Uran-Bombe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 16343 | Verfasst am: 05.07.2004 - 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, ein dickes Ding! Danke für die Infos.
Allerdings würde mich interessieren, ob es wirklich eine Atom- oder doch ein Wasserstoffbombe war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 16344 | Verfasst am: 05.07.2004 - 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Würde eher auf Wasserstoffbombe tippen...

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sascha.P
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 25.04.2004
Beiträge: 2197
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 16384 | Verfasst am: 05.07.2004 - 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Auf jeden fall macht der Fallschirm sinn,sonst hätte die Explosion den Bomber mit weggefegt!Druckwell und so weiter...
Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 16450 | Verfasst am: 05.07.2004 - 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wikipedia sagt es war eine Wasserstoffbombe (hätte man sich ja auch denken können Rot werden ) Im übrigen heißt sie übersetzt Zar der Bomben. Klingt irgendwie nicht allzu sozialistisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sven
Supermoderator
Supermoderator


Anmeldedatum: 09.03.2003
Beiträge: 2065
Wohnort: Nienburg/Weser

BeitragBeitrags-Nr.: 16461 | Verfasst am: 05.07.2004 - 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Druckwelle 3 um die Erde ging. Hat man sie etwas gespürt? Wie waren die Reaktionen der anderen Länder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
bantam
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 119
Wohnort: Baden/CH

BeitragBeitrags-Nr.: 16488 | Verfasst am: 05.07.2004 - 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mich würde auch interessieren, wie die Druckwelle "3x um die Welt" gelaufen ist.

Ich nehm einfach mal an:

-) Sprengpunkt in der Atmosphäre;
-) Maximale Grunderschütterung wäre dann direkt am Ort wo die gedachten Linie Bombe - Erdmittelpunkt die Erdoberfäche schneidet;
-) Von diesem Punkt aus, laufen die Schockwellen kreisförmig vom Zentrum weg über eine gedachte Kugeloberfläche;
-) Irgendwo in der Nähe des antipoden Punktes treffen sich ein paar Wellen wieder. (Nicht alle gleichzeitig, da die Fortpflanzungsgeschwindigkeit in der Erdkruste nicht homogen ist).

-) Jetzt wird's spannend: Wie ist jetzt die Druckverteilung in der Kruste, damit die Welle weiterläuft.? Sozusagen zur zweiten Umrundung des Planeten?

Kann mir das noch nicht vorstellen. Wer kann helfen? Keine Ahnung


bantam

PS: War das ne dreistufige (Fission-Fusion-Fission) Bombe?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jörg-Sebastian
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 03.05.2004
Beiträge: 2741
Wohnort: Betzdorf/ Rheinland-Pfalz

BeitragBeitrags-Nr.: 16607 | Verfasst am: 06.07.2004 - 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich wieder. @Bantam: Laut meinen Infos war es eine 3 Phasen Bombe. (Quellen gebe ich unten an) Die Bombe wurde aus 10500m abgeworfen. In einer höhe von 4000m wurde sie gezündet. Der Feuerball erreichte beinahe noch das Flugzeug. Das Explosionslicht war in 1000km noch zu erkennen. Der Atom-Pils stieg in eine Höhe von 64km. (!!!) Die Bombe steht im Guiness-Buch-der-Rekorde gerade weil die Druckwelle es 3mal um die Erde schafte. (KA wie aber ist in meinen Quellen nachzulesen)


Quellen: http://www.vce.com/tsar.html# (auf der Seite kann man sich einige Atomexplosionen angucken *SABBER*)
http://nuclearweaponarchive.org/Russia/TsarBomba.html
Guinessbuchseite: http://www.guinnessworldrecords.com/index.asp?id=53275
http://encyclopedia.thefreedictionary.com/Tsar%20Bomba

bitte schön Lachen


MfG

Jörg-Seb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
bantam
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 119
Wohnort: Baden/CH

BeitragBeitrags-Nr.: 17719 | Verfasst am: 11.07.2004 - 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

ok, vorerst mal Danke.

Dreistufig spricht für Fisson-Fusion-Fission.

Werd mich mal einlesen.

Gruss, bantam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THE CAMPMAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2003
Beiträge: 467
Wohnort: Sachsen

BeitragBeitrags-Nr.: 17740 | Verfasst am: 11.07.2004 - 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

@ flask03

Ich würd sagen, dass die Sonne schon Radioaktivität erzeugt.
Denn sonst würden sich ja die Mondlandungskritiker nicht so über den fehlenden Strahlenschutz aufregen, oder?
Aber die Atmosphäre der Erde absobiert irgendwie die Strahlung, so dass wir hier unten nur einen geringen Bruchteil der Strahlung abbekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 17795 | Verfasst am: 12.07.2004 - 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das muß nicht unbedingt radioaktive Strahlung sein , kann auch starkr elektromagnetische Strahlung sein ( sie ja unser Erdmagnetfeld ablenkt )!

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 17809 | Verfasst am: 12.07.2004 - 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Also selbst wenn die Erdatmosphäre die Strahlung absorbieren würde, wären ja z. B. auch die Leute in der ISS verstrahlt. Daher muß es schon eine Strahlung sein, die vom Erdmagnetfeld abgehalten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bantam
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 15.04.2004
Beiträge: 119
Wohnort: Baden/CH

BeitragBeitrags-Nr.: 17955 | Verfasst am: 13.07.2004 - 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Rommel hat Folgendes geschrieben:
Die Bombe steht im Guiness-Buch-der-Rekorde gerade weil die Druckwelle es 3mal um die Erde schafte.


Hi Rommel,
Nochmals danke für die Quellen. Meine Frage ist beantwortet.

Zitat:
http://www.guinnessworldrecords.com/index.asp?id=53275
It was so powerful shockwaves from the bomb circled the earth three times.

Ok, mehr war von Guinness nicht zu erwarten.

Zitat:
http://nuclearweaponarchive.org/Russia/TsarBomba.html
In districts hundreds of kilometers from ground zero, wooden houses were destroyed, and stone ones lost their roofs, windows and doors; and radio communications were interrupted for almost one hour. The atmospheric disturbance generated by the explosion orbited the earth three times. A gigantic mushroom cloud rose as high as 64 kilometers (210,000 ft).

Hier wird's interessant. Die Quelle spricht von "Atmosphärischen Störungen". Weiter oben wird noch erwähnt, dass Funkkontakt während längerer Zeit nicht mehr aufgebaut werden konnte.
Das macht Sinn. Eine solch gewaltige Freisetzung von Temperatur und ionisierenden Strahlen, belastet die Atmosphäre gewaltig. Es ist durchaus vorstellbar, dass solche Störungszonen um den Planeten wandern.

Nachfragen lohnt sich.

Gruss, bantam Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 17956 | Verfasst am: 13.07.2004 - 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Muß denne ja einen gewaltigen EMP freigesetzt haben !


Jan-Hendrik

P.S:Hat einer des neulich auf ARTE gesehen über die oberirdischen Tests in Kasachstan ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
flask03
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.06.2004
Beiträge: 401
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragBeitrags-Nr.: 18097 | Verfasst am: 13.07.2004 - 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Jip, hab ich. Ich frage mich ob die es wirklich schaffen dort Touristen hin zu karren. Da würden sich bestimmt genug Leute finden lassen die ein schönen Batzen Peseten dafür ausgeben.

Gab es das eigentlich auch in de USA. Also ich meine das sie Tier den Explosionen ausgesetzt haben? Das sah irgendwie recht unschön aus, diese qualmenden Schafe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23785
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 18102 | Verfasst am: 13.07.2004 - 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ne , die Amis haben gerne ihre Soldaten als Versuchskaninchen benutzt ...

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Sonstige Waffen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.