Sarrazin und die 'Volksverhetzung'
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 176539 | Verfasst am: 08.10.2009 - 06:31    Titel: Sarrazin und die 'Volksverhetzung' Antworten mit Zitat

Hallo,

kaum ist Herr Özdemir nicht im Bundestag gelandet, versucht er offenbar alles, um NACH (!) der Wahl doch noch in die Medien zu gelangen. Auf welches Pöstchen er wohl spekuliert?

Seine Äusserungen zu Westerwelles Pressekonferenz und Sarazins Interview sind ja bekannt (Hier muss ich - ja wirklich! - die Bild-Zeitung einmal loben, dass sie dieses Interview am 7.10. im Zusammenhang abgedruckt hat, anstatt wie fast alle anderen Medien nur ein paar Schlagwörter rauszupullen. Ob es allerdings gelesen wird, weiss ich nicht - dafür enthielt es zu wenige Bilder.).

Ich frage mich jedoch, wieso Herr Özdemir ausgerechnet nach der Wahl einen solchen Aktionismus an den Tag legt? Stehen wieder verdienstreiche Personalentscheidungen in der Politik an???

Gruss

Frank

Ps.: Nach dem Theater um die Rede Sarazins schlage ich vor, den Artikel 5 des Grundgesetzes jetzt endlich den Realitäten anzupassen:

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern... wenn diese politisch korrekt ist." Müde Böse, Angry Verrückt

Pps.: Ich mag mich irren, aber als ich diesen Beitrag eröffnet habe, hatte ich eine andere Überschrift gewählt, als die obige "Sarrazin und die 'Volksverhetzung'". Ursprünglich ging es mir nicht um Herrn Sarazin, sondern um die plätzliche Aktivität einzelner Hinterbänkler, wie z.B. Herrn Özdemir von den "Grünen".


Zuletzt bearbeitet von Der-Nietenzaehler am 16.10.2009 - 21:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joschi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 02.06.2007
Beiträge: 106

BeitragBeitrags-Nr.: 176548 | Verfasst am: 08.10.2009 - 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

also tut mir schrecklich leid,.
dass ein herr sarrazin sich mit mir in der gleichen partei befindet!!!

er hat mir diesen äußerungen ( 15 grad warmen pullover,..etc ) nichts da zu suchen.

auch meinungsfreiheit soillte immer sich nach dem gesetz richten,..
und wenn er rechts sitzen will,..lies dir seien lebenslauf, wie gut er da gefahren ist

<<<< meinungsfreiheit,....also weg mit ihm,..!!!

der geldgeile,.......

hat drei instanzen geklagt und verloren,....

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 176633 | Verfasst am: 11.10.2009 - 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
<<<< meinungsfreiheit,....also weg mit ihm,..!!!


Ja, ja... Berufsverbot, richtig? Oder direkt "ins gelbe Elend" oder ins "Lager"???

Alles schon einmal dagewesen. Vergangenheit wiederholt sich eben.

Wie bereits vorgeschlagen: Werden wir endlich ehrlich und ergänzen den Artikel 5 des Grundgesetzes.

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern... wenn diese politisch korrekt ist."

Was mir nicht ganz klar ist:

Zitat:
der geldgeile,.......

hat drei instanzen geklagt und verloren,....



Was hat es mit dieser Äusserung auf sich? Ich bin da nicht ganz im Bilde.

Gruss

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 176638 | Verfasst am: 11.10.2009 - 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte das hier sein.

http://www.welt.de/print-welt/article395 ... heitert_mit_Gehaltsklage_gegen_Bahn.html

Fred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 176639 | Verfasst am: 11.10.2009 - 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für die schnelle Info.

Aber wieso "geldgeil"? Wenn ich der Meinung bin, dass mir mein Arbeitgeber noch Gehalt schuldet, dann würde ich auch versuchen, dass einzuklagen.

Und wer das Gegenteil von sich behauptet, kann ja jetzt voller Entrüstung den ersten Stein schmeissen. Lachen

Gruss

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UHF51
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 10.05.2007
Beiträge: 1639
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 176640 | Verfasst am: 11.10.2009 - 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Joschi,

die Geldgeilheit aller Politiker mit "gewissen Einfluss" ist hinreichend dokumentiert - und da gibt es parteiübergreifend Konsens! Rofl Lachen
Zumal es noch eine Postengeilheit nach der Politikerkarriere gibt - siehe Clemens, der "Haudrauf" auf die Energiekonzerne - jetzt wärmt er sich den A... bei RWE mit einem Aufsichtsratsposten, weil er dort ein kl. "Zubrot" wegen der vom Steuermichel zu gering bemessenen Pension bekommt!

Wer hat z.B. überhaupt die Parteienfinanzierung dem Steuerzahler "untergejubelt"?

Frag Dich wirklich einmal wer uns das GG 1949 "diktiert" hat - inkl. Asylgesetz, warum ist das Gesetz diesbezüglich noch nie wirklich und mit Konsequenz den aktuellen Gegebenheiten angepasst worden!?
W.h. "Sozialhängematte" für alle Asylschreienden der Welt auf ewige Zeiten? Was heißt geduldeter Aufenthalt z.B. für die Kriminellen der arab. Großfamilien - für mich heißt das verschleudern von Steuergeldern an Leute die dieses Asylgesetz offenbar mit Duldung unserer Politiker aller Couleur mißbrauchen!!

Meine Meinung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LTDAN
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 25.11.2008
Beiträge: 687
Wohnort: sunshine state

BeitragBeitrags-Nr.: 176661 | Verfasst am: 12.10.2009 - 10:54    Titel: Re: Pressege...??? Antworten mit Zitat

Der-Nietenzaehler hat Folgendes geschrieben:
Nach dem Theater um die Rede Sarazins schlage ich vor, den Artikel 5 des Grundgesetzes jetzt endlich den Realitäten anzupassen:

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern... wenn diese politisch korrekt ist." Müde Böse, Angry Verrückt


Das es auch mit weniger Polemik geht, beweist dieses Interview:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,654249,00.html

Zur Diskussion um die Sarrazin-Rede passt dieser Kommentar dazu aber wie Faust aufs Auge:

http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=4405956&postcount=26 Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joschi
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 02.06.2007
Beiträge: 106

BeitragBeitrags-Nr.: 176666 | Verfasst am: 12.10.2009 - 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

tja,..

wenn wir nun hier von missbrauch reden,.

dann erzähl ich dir wohl besser nicht was von deutscher Schwarzarbeit etc,....

und dieses Einseitige was teilweise wiedergegeben wird,...
nur Asylanten sind die Bösen,....das ist simples schwarz-weiß-malen,....

aber ich habe nich den Beruf des Priesters, um Leute zu bekehren!!

daher ist und bleibt der Sarazzin ne Schande, und ich hoffe nicht für ihn, dass er mal Kinder bei 15 Grad da sitzen hat, und sie sollen Hausaufgaben machen.

Er ist sicher KEIN Sozialdemokrat sondern ein Frühkapitalist

Joschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 176673 | Verfasst am: 12.10.2009 - 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht das ich viel von dem Mann und seinen Fähigkeiten halten würde...

Aber die mediale Hetzjagd ist schon gradezu pevers Rollene Augen

Hier

mal ein Artikel mit seinen Aussagen, und zwar mit Kontext, und mal ehrlich, ist der Masse sind seine Aussgagen sogar ehrlich und zutreffend Idee

Aber auch typisch BRDistan, das man für die Wahrheit medial gekreuzigt wird...

...und hinterher wird dann wieder gejammert, weil alle lügen wie gedruckt Grins

Meine Meinung

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fred
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.10.2005
Beiträge: 2683

BeitragBeitrags-Nr.: 176681 | Verfasst am: 12.10.2009 - 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Da geh ich aber nicht völlig mit, der Herr pauschalisert mir zu sehr und manches ist doch einfach unverschämt.
Gerade seine geistigen Ergüsse bezüglich Harz IV, treffen obwohl Einzelne gemeint sind, viele mitten ins Gesicht nur weil sie durch das "soziale" Netz gefallen sind und das schuldlos, gerade in der Wirtschaftskrise und ich bezweifle das der Herr mit 4,- Eus am Tag zurechtkommt.

da kann ich nur sagen, der Herr sollte http://video.google.de/videoplay?docid=763949850889929695

Fred Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 176685 | Verfasst am: 13.10.2009 - 05:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich beziehe mich auf seine Aussagen hinsichtlich unserer "Einwanderer" und deren Integrationspotential...als das, wofür man ihm "Volksverhetzung" unter die Kutte wuchten möchte Zwinkern

Da frage ich mich manchmal ob es nicht auch Volksverhetzung ist, wenn man das deutsche Volk still und heimlich aus dem Sprachgebrauch entfernt Idee

Das Hart IV eine menschenverachtende Nullnummer ist, die Menschen allzu schnell ohne Not in die Kategorie "Sozialversager" degradiert, darüber müssen wir uns nicht unterhalten...nicht umsonst ist Gasgerds alter Spezl inzwischen vorbestraft Zwinkern

Und das ausgerechnet die wohlversorgten Herren aus der Parteiekleptokratie dahingehend rumklugscheißern ist natürlich ziemlich pervers.

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LdG-Günni
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 22.09.2009
Beiträge: 24

BeitragBeitrags-Nr.: 176687 | Verfasst am: 13.10.2009 - 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

ich denke es wird im Falle Sarrazin nicht einmal zu einer Anklage kommen.....alles politisch korrekter Aktionismus...mehr nicht.
Jeder der juristisch nicht völlig planlos ist, weiß das man Sarrazin rechtlich gesehen garnichts kann. Alleine deswegen bliebe zu wünschen das jemand Anklage erhebt und damit gnadenlos untergeht.

Was man in diesem Land aber hevorragend machen kann ist einfach "Rufmord".
Die weitgehend linksgerichteten Medien machen es wie immer und reißen besonders "konfliktträchtige" Passagen aus einem Kontext um damit das gemeine "Bild-Zeitungs-Leser-Heer" zu beglücken, die dann auch brav in Empörung über den mundgerecht zubereiteten Skandal ausbrechen.

Und mit fortschreitender Volksverdummung wird dieses Phänomen nicht weniger werden.

Und man muss Herrn Sarrazin nicht leiden können(tue ich auch nicht) um zu wissen, das er zumindest in großen Teilen die Wahrheit sagt und selbst wenn es nicht die Wahrheit wäre hätte er das Recht seine Meinung zu äußern.
Nur wirklich erschreckend was inzwischen möglich ist wenn man nicht politisch korrekt agiert, das sich aufgrund eines solchen Artikels die Staatsanwaltschaft einschaltet ist ebenso lächerlich wie peinlich aber bezeichnent für den Zustand der deutschen Gesellschaft.
Unser Nationalmasochismus geht inzwischen soweit das man seine eigenen Rechte radikal einschränkt um ja nicht ein Tabu-Thema wie integrationsunwillige Migranten anzufassen. Es gibt sie einfach nicht...und damit basta.

Was mich jur wundert : Sarrazin musste wissen das diese Äußerungen seine Karriere beenden...ob sie wahr sind oder nicht....alleine dafür muss ich mir etwas Bewunderung für ihn abringen....denn diese Art der Ehrlichkeit ist den politischen Hemisphären in denen sich Sarrazin bewegt...quasi ausgestorben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jan-Hendrik
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 23731
Wohnort: Hohnhorst

BeitragBeitrags-Nr.: 176712 | Verfasst am: 14.10.2009 - 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Unser Nationalmasochismus geht inzwischen soweit das man seine eigenen Rechte radikal einschränkt um ja nicht ein Tabu-Thema wie integrationsunwillige Migranten anzufassen. Es gibt sie einfach nicht...und damit basta.


Das wirklich Üble ist, das mit all diesen Schattendiskussionen, diesen Denkverboten, dem Schubladendenken jegliche konstruktive Diskussion von vorn herein abwürgt (das ist ja auch der Sinn und Zweck der Keulen Idee Verrückt )wird. Weil nicht sein kann was nicht sein darf. Weil man zwar über die Symptome einmal im Jahr öffentlichkeitswirksam jammern darf, aber die Ursachen anzusprechen politischem Selbstmord gleichkommt.

Leider Gottes denken viele der politisch Verantowtlichen, das man Integration mit dem willfährigem Verteilen dt. Pässe erzwingen könnte Verrückt

Winken

Jan-Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Achim61
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 16.10.2008
Beiträge: 260
Wohnort: Berlin

BeitragBeitrags-Nr.: 176719 | Verfasst am: 14.10.2009 - 14:30    Titel: Politik Antworten mit Zitat

Hallo Jan-Hendrik- auch ich bin der Meinung das der Sarrazin da mal was ausgesprochen hat was hier in Deutschland Gang und Gäbe ist. Wo in der Welt macht man es sonst Emigranten so leicht wie hier ? Jetzt noch einen Feiertag für "Kopftuchträger" - toll. Wollen wir nicht auch gleich noch den Ramadan o.ä. einführen ? Ich habe wirklich nichts gegen Ausländer die hier friedlich ihrer Arbeit nachgehen und sich an die Gesetze unseres Landes halten.Ich kenne auch genug Türken die es auch so sehen aber der Rest ?Ich fahre auch nicht im Urlaub ins Ausland und demonstriere dort für irgend was was mir hier nicht passt. ( Hauen die mir dort auch garantiert den Arsch voll ) Meine Meinung

Gruß- Alte61
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der-Nietenzaehler
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 08.03.2009
Beiträge: 333
Wohnort: Vor dem PC

BeitragBeitrags-Nr.: 176836 | Verfasst am: 16.10.2009 - 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

beschämend ist aus meiner Sicht etwas anderes:

Hätte Herr Sarazin stattdessen "Katholiken und Protestanten", oder "Links-" und "Rechtshänder" gesagt, hätte sich niemand um sein Interview gekümmert.

Schreibt, was Ihr wollt, aber ich bin der Überzeugung, dass es in diesem Lande schon lange nicht mehr um sachliche Fakten geht, sondern nur noch darum, einen langsam überkochenden Deckel noch schön bunt anzumalen.

Unsere sog. "Meinungsfreiheit" und der "demokratische Konsens" wurden schon lange der "politischen Korrektheit" und der Angst vor einer neuen Bevölkerungsmehrheit geopfert.

Ob dieses der richtige Weg ist, wage ich persönlich zu bezweifeln.

Vor ein paar Jahren hätte ich die Äusserung eines ehemaligen Arbeitskollegen noch belächelt, inzwischen ist mir das Lachen vergangen. Sinngemäss sagte er:

"Deutschland war schon immer ein Besatzungsland. Die Römer, die Franzosen, Amerikaner und Russen und jetzt eben..."

Gruss

Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
Seite 1 von 13

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.