Zustandsberichte ungepanzerte Verbände 1943 - 1945
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203518 | Verfasst am: 09.02.2014 - 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.06.1944 Verband: 343.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXV.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 257 / 7 / 250
Unteroffiziere: 1.918 / 9 / 1.909
Mannschaften: 8.536 / 94 / 8.442
Hiwi: 420 / -- / 420
Insgesamt: 10.711 / 110 / 10.601
(mit Hiwi): (11.131) / (110) / (11.021)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.05.1944 bis 31.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / 1 / 7 / 8
Uffz. und
Mannschaften: 8 / 4 / 3 / 46 / 68 / 129
Insgesamt: 8 / 4 / 3 / 47 / 75 / 137


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 7 / 1 / 8
Uffz. und
Mannschaften: 24 / 37 / 61
Insgesamt: 31 / 38 / 69


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 129 / 86 / 25 / 111


Pkw
Gelände 13 / 11 / 1 / 12
O 38 / 30 / 3 / 33


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 28 / 26 / 1 / 27
O 117 / 110 / 4 / 114
Tonnage 296 / 200 / -- / 200


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw mit 1 - 5to. 11 / 3 / -- / 3
Zgkw mit 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
s.Pak 9 / 2* / -- / 2
Art.Gesch. 36 / 36 / -- / 36
MG ( )MG 42 569 (463) / 555 (--) / -- (--) / 555 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --
* 6 x 5cm Pak 38



3. Pferdelage :
Soll: 1.140
Ist: 1.182 + 4 Fohlen davon Panjepferde:



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand: In der Küstenverteidigung voll ausgebildet, im Bewegungskampf nur 5 Bataillone. Die restlichen 3 Bataillone konnten diese Ausbildung auch im Mai nicht nachholen, da sie durch den Küstensicherungsdienst und Ausbauarbeiten voll ausgelastet waren.

Stimmung der Truppe: Einsatzbereit.

Grad der Beweglichkeit: Bespannung für Bewegungskampf nicht ausreichend.

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: Zur Abwehr voll geeignet.

Rauch
(Unterschrift)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXV.Armee-Korps K.H.Qu., den 06.06.1944

Zur Abwehr voll geeignet.


Der Kommandierende General
(Unterschrift/nicht lesbar)




I. Deutsche Waffen
(in der Kriegsgliederung nicht enthaltene deutsche Waffen)

6.211 x Karabiner 98K
84 x Gewehre 98
9 x Gewehre 98a
65 x Gewehre 41
130 x Karabiner 98 mit Zielfernrohr
528 x Gewehr-Granat-Geräte
735 x Maschinenpistolen
1.959 x Pistolen 08/38
1.077 x Pistolen 7,65mm


II. Beutewaffen
(nur Granatwerfer, Maschinengewehre und Gewehre)

804 x Gewehre (j)
305 x Gewehre (f)
870 x Gewehre (r)
674 x Gewehre 24(t)
41 x selbstladende Gewehre (r)
3 x Karabiner 454 (r)
27 x Pistolen (r)
29 x Maschinenpistolen (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203564 | Verfasst am: 25.02.2014 - 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.07.1944 Verband: 343.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXV.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 258 / 10 / 248
Unteroffiziere: 1.919 / -- / 1.919
Mannschaften: 8.547 / 139 / 8.408
Hiwi: 420 / -- / 420
Insgesamt: 10.724 / 149 / 10.575
(mit Hiwi): (11.144) / (149) / (10.995)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.06.1944 bis 30.06.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / -- / 7 / 7
Uffz. und
Mannschaften: 6 / 1 / -- / 30 / 34 / 71
Insgesamt: 6 / 1 / -- / 30 / 41 / 78


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 5 / -- / 5
Uffz. und
Mannschaften: 5 / 27 / 32
Insgesamt: 10 / 27 / 37


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 129 / 82 / 23 / 105


Pkw
Gelände 13 / 11 / 1 / 12
O 38 / 34 / 3 / 37


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 28 / 25 / 1 / 26
O 117 / 98 / 10 / 108
Tonnage 296 / 180 / -- / 180


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw mit 1 - 5to. 11 / 3 / -- / 3
Zgkw mit 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
s.Pak 9 / 2* / -- / 2
Art.Gesch. 36 / 36 / -- / 36
MG ( )MG 42 561 (449) / 561 (--) / -- (--) / 561 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --
* 6 x 5cm Pak 38



3. Pferdelage :
Soll: 1.172
Ist: 1.311 davon Panjepferde: 47



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand: In der Küstenverteidigung voll ausgebildet, im Bewegungskampf nur 5 Bataillone. Die restlichen 3 Bataillone konnten diese Ausbildung auch im Juni nicht nachholen, da sie durch den Küstensicherungsdienst, die Alarmbereitschaft und Ausbauarbeiten voll ausgelastet waren.

Stimmung der Truppe: Einsatzbereit.

Grad der Beweglichkeit: Bespannung für Bewegungskampf nicht ausreichend.

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: Zur Abwehr voll geeignet.



Rauch
(Unterschrift)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXV.Armee-Korps K.H.Qu., den 08.07.1944

Zur Abwehr voll geeignet.


Der Kommandierende General
(Unterschrift/nicht lesbar)


Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203630 | Verfasst am: 09.03.2014 - 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.10.1943 Verband: 264.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XV.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 275 / 36 / 239
Unteroffiziere: 2.037 / 431 / 1.606
Mannschaften: 9.130 / + 778 / 9.908
Hiwi: 320 / 319 / 1
Insgesamt: 11.442 / + 311 / 11.753
(mit Hiwi): (11.762) / (8) / (11.754)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 03.09.1943 bis 01.10.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / 3 / 6 / 9
Uffz. und
Mannschaften: 2 / 5 / -- / 77 / 136 / 220
Insgesamt: 2 / 5 / -- / 80 / 142 / 229


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 12 / -- / 12
Uffz. und
Mannschaften: 556 / 6 / 562
Insgesamt: 568 / 6 / 574


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
11 / 3 / 1
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: --



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 34 / 30 / -- / 30
Kräder m.ang.Bwg. -- / 77 / -- / 77
Sonstige Kräder 89 / -- / -- / --


Pkw
gelände -- / -- / -- / --
O 32 / 36 / 1 / 37


Lkw
Sd.Kfz. 36 / 29 / -- / 29
Gelände 2 / 2 / -- / 2
O 80 / 80 / -- / 80
Tonnage -- / 251 / -- / 251


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to 20 / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 4 / 4 / -- / 4
RSO 12 / 8 / -- / 8


Waffen
Schwere Pak 9 / 9 / -- / 9
Artilleriegeschütze 40 / 40 / -- / 40
MG ( )MG 42 596 (592) / 586 (582) / -- (--) / 586 (582)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

A. Ausbildungsstand: Grenadier-Regimenter und Artillerie-Regimenter: genügend
Pionier-Bataillon und Nachrichten-Abteilung: gut

B. Stimmung der Truppe: gut.

C. Besondere Schwierigkeiten:

D. Grad der Beweglichkeit: Die Grenadier-regimenter sind mit Kampfstaffeln zu Fuß beweglich, ebenso die beiden leichten Abteilungen des Artillerie-Regiments. Die schwere Abteilung des Artillerie-Regiments hat zur Beweglichmachung nur 4 Zugmaschinen, ist also nahezu unbeweglich.

E. Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: Ausrüstungsmäßig zu begrenzten Angriffsaufgaben und zur Abwehr geeignet.



gez. Nake
Generalleutnant und Divisions-Kommandeur


F.d.R.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Hauptmann




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:






Waffen-Ausstattung

7.995 x Karabiner 98K
200 x Zielfernrohrgewehre
200 x Gewehre 41 (W)
3.420 x Pistolen 38
846 x Maschinenpistolen 40
364 x Gewehr-Granat-Geräte
72 x 8cm Granatwerfer 34
12 x 7,5cm leichtes Infanterie-Geschütz 18
6 x 7,62cm J.H.K. 290 (r)
4 x 5cm Pak (leihweise vom OKH zur Ausbildung zugewiesen)
10 x 2cm Flak


F.d.R.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Hauptmann



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203678 | Verfasst am: 29.03.2014 - 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 30.11.1943 Verband: 264.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XV.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 282 / 29 / 253
Unteroffiziere: 2.038 / 254* / 1.784
Mannschaften: 9.135 / + 555** / 9.690
Hiwi: 320 / 193 / 127
Insgesamt: 11.455 / + 272 / 11.727
(mit Hiwi): (11.775) / (+ 79) / (11.854)
* 212 Unteroffizier-Planstellen durch Mannschaften besetzt
** davon 212 Mannschaften in Unteroffizier-Planstellen


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.11.1943 bis 30.11.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 2 / -- / -- / 2 / 5
Uffz. und
Mannschaften: 28 / 65 / -- / 22 / 48 / 163
Insgesamt: 29 / 67* / -- / 22* / 50 / 168
* im Divisionsbereich verblieben.


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 19 / -- / 19
Uffz. und
Mannschaften: 42 / 3 / 45
Insgesamt: 61 / 3 / 64


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 42 Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
32 / 10 / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 250



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. 36 / 75 / 2 / 77
Sonstige Kräder 102 / 41 / 6 / 47


Pkw
gelände 32 / 8 / 2 / 10
O 31 / 37 / 1 / 38


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 5 / -- / -- / --
O 121 / 123 / 2 / 125
Tonnage 269 / 306 / 4 / 310


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 8* / -- / --
Zgkw 8 – 18to 4 / 4 / -- / 4
RSO 15 / 8 / -- / 8
* Renault Chenilletten als Zgkw. für Fla.


Waffen
Schwere Pak 9 / 9 / -- / 9
Artilleriegeschütze 40 / 40 / -- / 40
MG ( )MG 42 596 (--) / 600 (588) / -- (--) / 600 (588)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


A. Ausbildungsstand: Grenadier-Regimenter und Artillerie-Regimenter
Nachrichten-Abteilung: genügend
Pionier-Bataillon 264: gut

B. Stimmung der Truppe: gut.
Günstig wirkt sich die Urlaubsregelung aus.

C. Besondere Schwierigkeiten:
Im derzeitigen Einsatzraum macht sich die bodenständige Ausrüstung der Division, insbesondere der Nachrichten-Abteilung hinsichtlich der personellen und materiellen Ausstattung nachteilig bemerkbar.

D. Grad der Beweglichkeit:
Die Grenadier-Regimenter sind mit Kampfstaffeln zu Fuß beweglich, ebenso die beiden leichten Batterien des Artillerie-Regiments. Die schwere Abteilung des Artillerie-Regiments hat zur Beweglichmachung nur 4 Zugmaschinen also nahezu unbeweglich.

E. Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Ausrüstungsmäßig zu begrenzten Angriffsaufgaben und zur Abwehr geeignet.



(Unterschrift/nicht lesbar)





5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.


(Unterschrift/nicht lesbar)




Waffen-Ausstattung

7.751 x Karabiner 98K
199 x Zielfernrohrgewehre
200 x Gewehre 41 (W)
3.557 x Pistolen 38
875 x Maschinenpistolen 40
545 x Gewehr-Granat-Geräte
71 x 8cm Granatwerfer 34
12 x 7,5cm leichtes Infanterie-Geschütz 18
6 x 7,62cm J.H.K. 290 (r)
4 x 5cm Pak (leihweise vom OKH zur Ausbildung zugewiesen)
10 x 2cm Flak




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203720 | Verfasst am: 15.04.2014 - 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 17.09.1943 Verband: Jäger-Reserve-Regiment 1
Unterstellungsverhältnis: taktisch 369.(kroat)Infanterie-Division



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 61 / 2 / 59
Unteroffiziere: 330 / 86 / 244
Mannschaften: 3.009 / 940 / 2.069
Hiwi: -- / -- / --
Insgesamt: 3.400 / 1.028 / 2.372*
(mit Hiwi): (3.400) / (1.028) / (2.372)
* davon Stammpersonal: 244 Unteroffiziere / 502 Mannschaften


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 20.08.1943 bis 17.09.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 1 / -- / 3 / 4 / 8
Uffz. und
Mannschaften: 2 / 2 / -- / 56 / 223 / 280
Insgesamt: 2 / 3 / -- / 56 / 227 / 288


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / 0
Uffz. und
Mannschaften: -- / -- / 0
Insgesamt: -- / -- / 0


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 300



2. Materielle Lage:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 20 / 16 / 2 / 18


Pkw
Gelände 6 / 6 / -- / 6
O 7 / 7 / -- / 7


Lkw
Maultiere 4 / -- / -- / --
Gelände 16 / -- / -- / --
O 4 / 3 / 1 / 4
Tonnage 6 / 4,5 / 1 / 5,5


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to 10 / 2 / -- / 2
Zgkw 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
s.Pak 18 / 8 / -- / 8
Art.Gesch. -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 82 (--) / 71 (7) / -- (--) / 71 (7)
Sonstige Waffen 3.900 / 3.700 / 200 / 3.900



3. Pferdefehlstellen: Soll = 280 Ist = 279 Fehl = 1




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Das Jäger-Reserve-Regiment 1 besteht aus voll ausgebildeten Unteroffiziere und Mannschaften, die als Ersatz für die 13 Jägerbataillone vorgesehen sind.
Durch die Verlegung von Ostpreussen nach Kroatien traten infolge des ungewohnten südlichen Klimas häufig Durchfälle auf. Das Regiment hat zur Zeit Verpflegungssatz 3. Durch den Einsatz im bergigen Gelände und der infolge der Bandenbekämpfung bedingten erhöhten Anstrengungen bei heissem Wetter reicht die Verpflegung der größtenteils jüngeren Jahrgänge nicht aus, sodass die Leute von ständigem Hungergefühl geplagt sind. Die überhöhten Preise stehen in keinem Verhältnis zu den in Landeswährung Ausgezahlten Wehrsold. So ist es dem einzelnen Mann nicht möglich, sich zusätzlich ausreichend Lebensmittel zu kaufen, Hunger und Hitze hatten verschiedentlich Ohnmachtsanfälle während des Dienstes
zur Folge.
Die Unterkünfte in der Osman-Pascha-Kaserne sind immer noch verwanzt, eine Desinfektion konnte bisher wegen Ausbleibens längst angeforderter chemischer Mittel nicht durchgeführt werden.
Der Gesundheitszustand der Truppe ist – abgesehen von der leider nicht ausreichenden Verpflegung – Zufriedenstellend, die Einsatzfähigkeit gewährleistet.


I. V.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Major



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


Der Ausbildungsstand der Truppe ist gut. Die Rekruten sind voll ausgebildet. Das Jäger-Reserve-Regiment 1 ist in seiner jetzigen Zusammensetzung für den Kampf auf dem Balkan voll geeignet.

(Unterschrift/nicht lesbar)



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203721 | Verfasst am: 15.04.2014 - 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 17.09.1943 Verband: Jäger-Reserve-Regiment 1
Unterstellungsverhältnis: taktisch 369.(kroat)Infanterie-Division



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 61 / 2 / 59
Unteroffiziere: 330 / 86 / 244
Mannschaften: 3.009 / 940 / 2.069
Hiwi: -- / -- / --
Insgesamt: 3.400 / 1.028 / 2.372*
(mit Hiwi): (3.400) / (1.028) / (2.372)
* davon Stammpersonal: 244 Unteroffiziere / 502 Mannschaften


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 20.08.1943 bis 17.09.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 1 / -- / 3 / 4 / 8
Uffz. und
Mannschaften: 2 / 2 / -- / 56 / 223 / 280
Insgesamt: 2 / 3 / -- / 56 / 227 / 288


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / 0
Uffz. und
Mannschaften: -- / -- / 0
Insgesamt: -- / -- / 0


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 300



2. Materielle Lage:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 20 / 16 / 2 / 18


Pkw
Gelände 6 / 6 / -- / 6
O 7 / 7 / -- / 7


Lkw
Maultiere 4 / -- / -- / --
Gelände 16 / -- / -- / --
O 4 / 3 / 1 / 4
Tonnage 6 / 4,5 / 1 / 5,5


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to 10 / 2 / -- / 2
Zgkw 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
s.Pak 18 / 8 / -- / 8
Art.Gesch. -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 82 (--) / 71 (7) / -- (--) / 71 (7)
Sonstige Waffen 3.900 / 3.700 / 200 / 3.900



3. Pferdefehlstellen: Soll = 280 Ist = 279 Fehl = 1




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Das Jäger-Reserve-Regiment 1 besteht aus voll ausgebildeten Unteroffiziere und Mannschaften, die als Ersatz für die 13 Jägerbataillone vorgesehen sind.
Durch die Verlegung von Ostpreussen nach Kroatien traten infolge des ungewohnten südlichen Klimas häufig Durchfälle auf. Das Regiment hat zur Zeit Verpflegungssatz 3. Durch den Einsatz im bergigen Gelände und der infolge der Bandenbekämpfung bedingten erhöhten Anstrengungen bei heissem Wetter reicht die Verpflegung der größtenteils jüngeren Jahrgänge nicht aus, sodass die Leute von ständigem Hungergefühl geplagt sind. Die überhöhten Preise stehen in keinem Verhältnis zu den in Landeswährung Ausgezahlten Wehrsold. So ist es dem einzelnen Mann nicht möglich, sich zusätzlich ausreichend Lebensmittel zu kaufen, Hunger und Hitze hatten verschiedentlich Ohnmachtsanfälle während des Dienstes
zur Folge.
Die Unterkünfte in der Osman-Pascha-Kaserne sind immer noch verwanzt, eine Desinfektion konnte bisher wegen Ausbleibens längst angeforderter chemischer Mittel nicht durchgeführt werden.
Der Gesundheitszustand der Truppe ist – abgesehen von der leider nicht ausreichenden Verpflegung – Zufriedenstellend, die Einsatzfähigkeit gewährleistet.


I. V.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Major



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


Der Ausbildungsstand der Truppe ist gut. Die Rekruten sind voll ausgebildet. Das Jäger-Reserve-Regiment 1 ist in seiner jetzigen Zusammensetzung für den Kampf auf dem Balkan voll geeignet.

(Unterschrift/nicht lesbar)



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203790 | Verfasst am: 04.05.2014 - 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 25.09.1943 Verband: Jäger-Reserve-Regiment 1
Unterstellungsverhältnis: taktisch



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 61 / -- / 61
Unteroffiziere: 330 / 70 / 260
Mannschaften: 3.009 / 935 / 2.074
Hiwi: -- / -- / --
Insgesamt: 3.400 / 1.005 / 2.395*
(mit Hiwi): (3.400) / (1.005) / (2.395)
* davon Stammpersonal: 260 Unteroffiziere / 502 Mannschaften


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 17.09.1943 bis 25.09.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / 5 / 2 / 7
Uffz. und
Mannschaften: 1 / -- / -- / 46 / -- / 47
Insgesamt: 1 / -- / -- / 51 / 2 / 54


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / 0
Uffz. und
Mannschaften: 261 / -- / 261
Insgesamt: 261 / -- / 261


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: --



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 20 / 16 / 2 / 18


Pkw
Gelände 6 / 6 / -- / 6
O 7 / 7 / -- / 7


Lkw
Maultiere 4 / -- / -- / --
Gelände 10 / -- / -- / --
O 4 / 3 / 1 / 4
Tonnage 6 / 4,5 / 1 / 5,5


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to 16 / 2 / -- / 2
Zgkw 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
s.Pak 18 / 8 / -- / 8
Art.Gesch. -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 82 (--) / 71 (7) / -- (--) / 71 (7)
Sonstige Waffen 3.900 / 3.700 / 200 / 3.900



3. Pferdefehlstellen:
Soll = 280 Ist = 279 Fehl = 1




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


Das Jäger-Reserve-Regiment 1 hat in der Berichtszeit 261 Ersatzmannschaften vorwiegend Jahrgang 24 erhalten. Entsprechend den Zugängen an Ersatzmannschaften wird auf Befehl des OKH H Rüst u Bde Marschkompanien als Ersatz für die Feld-Jägerbataillone zusammengestellt und zum Jäger-Ersatz-Regiment 1 in Ayrs in Marsch gesetzt.
Die Unterkünfte in der Osman-Pascha-Kaserne sind zum Teil noch verwanzt, das Fehlen von Strohsäcken und Unterkunftsgerät und infolge der mangelhaften hygienischen Einrichtungen lässt der Gesundheitszustand der Truppe zu wünschen übrig. Es sind Fälle von Dyphterie, Halsentzündung, Verunkulose und ähnliches aufgetreten.
Da dem Jäger-Reserve-Regiment 1 weiter laufend Ersatzmannschaften Jahrgang 24 zugehen, wird sich die unzureichende Verpflegung noch mehr auswirken. Die jungen Soldaten haben ein ständiges Hungergefühl und sind nicht in der Lage, mit ihrem Wehrsold zusätzlich Lebensmittel zu kaufen. Ganz besonders nach den Einsatztagen traten Klagen über unzureichende Ernährung auf.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Oberstleutnant und Regiments-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden!
Das Jäger-Reserve-Regiment 1 ist voll einsatzfähig.


(Unterschrift/nicht lesbar)





Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203836 | Verfasst am: 26.05.2014 - 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.10.1943 Verband: 114.Jäger-Division
Unterstellungsverhältnis: XV.Gebirgs-Korps




1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung
:




a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: -- / 32 / --
Unteroffiziere: -- / 59 / --
Mannschaften: -- / 285 / --
Hiwi: -- / -- / --
Insgesamt: -- / 376 / --
(mit Hiwi): (--) / (376) / (--)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.09.1943 bis 30.09.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 7 / 4 / 1 / 10 / 3 / 25
Uffz. und
Mannschaften: 45 / 165 / 3 / 550 / 103 / 866
Insgesamt: 52 / 169 / 4 / 560 / 106 / 891


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 3 / 5 / 8
Uffz. und
Mannschaften: 197 / 283 / 480
Insgesamt: 200 / 288 / 488


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: --



2. Materielle Lage:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 288 / 203 / 60 / 263


Pkw
Gelände 173 / 99 / 20 / 119
O 64 / 63 / 1 / 64


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 91 / 33 / 1 / 34
O 288 / 243 / 37 / 280
Tonnage 920 / 644 / 92 / 736


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 - 18to -- / -- / -- / --
RSO 64 / 50 / 13 / 63


Waffen
s.Pak 27 / 27 / -- / 27
Art.Gesch. 33 / 33 / -- / 33
MG ( )MG 42 498 (--) / 483 (--) / -- (--) / 483 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:





4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


1.) Ausbildungsstand:
Durch Vormarsch zur Küste und Einsatz „Achse“ Zusammenwirken der Waffen gefördert und Truppe härter geworden. Die durch „Achse“ unterbrochene Spezialisten-Unterführer-Ausbildung läuft bei Feld-Ersatz-Bataillon wieder an. Ausbildung bei der Truppe selbst infolge laufender Unternehmen und Sicherungsaufgaben an der Küste und im Divisionsraum stark beeinträchtigt.

2.) Stimmung:
Gut. Wiederanlaufenden der geistigen Betreuung wirkt sich günstig aus. Luftangriffe in der Heimat und geringe Kaufkraft des Wehrsoldes im neubesetzten Gebiet bedrücken die Stimmung.

3.) Besondere Schwierigkeiten:
Infolge Totalverluste und noch bestehenden Fehls an Funkgeräten und Kfz. Nachrichten-Abteilung 114 nicht hundertprozentig einsatzfähig. Grosse Ausfälle an RSO durch Einsatz im Karstgebirge haben zur Folge, dass III./Artillerie-Regiment 661 und Panzerjäger-Abteilung 114 nur noch mittels Beute-Kfz. beweglich sind. RSO haben sich keineswegs bewährt. Versorgungslage wird bedrohlicher, da nur 50% des täglichen Bedarfs auf dem Landweg nachgeschoben werden können, die Beutebestände allmählich aufgebracht sind und Nachschub auf dem Seeweg noch unmöglich ist.

4.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit der Truppe unter Angabe des Grades der Beweglichkeit: Division ist unter Heranziehung von Beute-Kfz. voll beweglich und nach Vertiefung der Unterführer- und Spezialisten Ausbildung gegen einen zeitgemäss bewaffneten Gegner voll einsatzbereit.


Eglseer
(Unterschrift)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:


Einverstanden.


(Unterschrift/nicht lesbar)



Waffen-Ist

11.155 x Karabiner
286 x Zielfernrohrgewehre
722 x Maschinenpistolen
1.626 x Pistolen



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203864 | Verfasst am: 05.06.2014 - 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.11.1943 Verband: 114.Jäger-Division
Unterstellungsverhältnis: XV.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 315 / 25 / 290
Unteroffiziere: 2.140 / 109 / 2.031
Mannschaften: 10.535 / 63 / 10.472
Hiwi: 1.543 / 1.010 / 533
Insgesamt: 12.990 / 197 / 12.793
(mit Hiwi): (14.533) / (1.207) / (13.326)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.10.1943 bis 31.10.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / -- / -- / 1 / 2 / 4
Uffz. und
Mannschaften: 56 / 100 / 8 / 203 / 105 / 472
Insgesamt: 57 / 100 / 8 / 204 / 107 / 476


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 8 / 15 / 23
Uffz. und
Mannschaften: 191 / 7 / 198
Insgesamt: 199 / 22 / 221


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 420



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. 5 / 4 / 1 / 5
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 12 / 10 / 5 / 15
Kräder m.ang.Bwg. 98 / 75 / 12 / 87
Sonstige Kräder 174 / 131 / 20 / 151


Pkw
Gelände 173 / 139 / 6 / 145
O 64 / 60 / 3 / 63


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
gelände 90 / 36 / 2 / 38
O 288 / 202 / 12 / 214
Tonnage 810 / 600 / 20 / 620


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 - 18to 1 / -- / 1 / 1
RSO 64 / 36 / 8 / 44


Waffen
s.Pak 27 / 27 / -- / 27
Art.Gesch. 33 / 33 / -- / 33
MG ( )MG 42 498 (--) / 495 (--) / -- (--) / 495 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand:
Durch eine Reihe grösserer Unternehmen wurde die Verbandsausbildung und Zusammenarbeit aller Waffen innerhalb der Division gefördert. Dadurch musste aber die Einzel- und Spezialausbildung selbst rückwärtiger Teile zurücktreten, da ausserdem alle verfügbaren Soldaten, selbst aus Trossen usw. zum Geleitschutz, laufender Aufklärung und zur örtlichen Sicherung in Stützpunkten eingesetzt sind. Auch das Feld-Ersatz-Bataillon 661 konnte seiner eigentlichen Aufgabe nur teilweise nachkommen, da Kräftemangel und Grösse des Raumes seinen mehrmaligen Einsatz erforderten.
Kampf im Gebirge, insbesondere Karst, weiter vervollkommnet. Neue Erfahrungen in Bezug auf Lande-Unternehmen gesammelt. Wintervorbereitungen laufen.

Stimmung:
Trotz anstrengendster fortlaufender Einsätze, infolge dabei erlangter Erfolge, gut. Lage im Osten bedrückt Teilweise, gleichfalls Nachschubstörung und damit verbundenes Ausbleiben der Post (zeitweise Wochen).

Besondere Schwierigkeiten:
Ersatz an Infanterie-Offizieren (Z), Unteroffizieren und Mannschaften weiterhin dringend notwendig. Ausstattung Werkstatt-Kompanie mit einem weiteren Instandsetzungszug erforderlich. Kann Anfall an Arbeiten nicht bewältigen, wodurch wertvolles Material verloren geht.
Instandsetzung und Beschaffung von Ersatzteilen der Spezial-Kfz. stösst auf grösste Schwierigkeiten. Auf Grund Schwierigkeiten in Rauhfutterbeschaffung (50% gekürzte Ration) und Versorgung mit Tränkwasser Pferdezustand zum Teil schlecht.

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit der Truppe unter Angabe des Grades der Beweglichkeit: Division nur bei Mitnahme des Allernotwendigsten voll beweglich. Mit Kampfweise der Banditen allmählich Vertraut geworden, erringt Truppe schnell Überlegenheit selbst bei schwierigen Überfällen. Auch gegen einen gleichwertigen Gegner voll einsatzbereit.
Kampfwert: I


Eglseer
(Unterschrift)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.


(Unterschrift/nicht lesbar)


Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203892 | Verfasst am: 14.06.2014 - 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.12.1943 Verband: 114.Jäger-Division
Unterstellungsverhältnis: XV.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 321 / 36 / 295
Unteroffiziere: 2.147 / 91 / 2.056
Mannschaften: 10.570 / -- / 10.570
Hiwi: 1.562 / 1.128 / 434
Insgesamt: 13.038 / 127 / 12.921
(mit Hiwi): (14.600) / (1.255) / (13.355)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.11.1943 bis 30.11.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 2 / 3 / -- / 10 / 8 / 23
Uffz. und
Mannschaften: 33 / 105 / 3 / 674 / 158 / 973
Insgesamt: 35 / 108 / 3 / 684 / 164 / 996


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 10 / -- / 10
Uffz. und
Mannschaften: 318 / 64 / 382
Insgesamt: 328 / 64 / 392


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 300



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. 5 / 4 / 1 / 5
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 12 / 14 / 2 / 16
Kräder m.ang.Bwg. 100 / 78 / -- / 78
Sonstige Kräder 209 / 153 / 19 / 172


Pkw
Gelände 172 / 137 / 6 / 143
O 75 / 69 / 8 / 77


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
gelände 93 / 36 / 1 / 37
O 371 / 310 / 10 / 320
Tonnage 1.060 / 840 / 20 / 860


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 - 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 - 18to 1 / 1 / -- / 1
RSO 64 / 45 / -- / 45


Waffen
s.Pak 27 / 27 / -- / 27
Art.Gesch. 33 / 33 / -- / 33
MG ( )MG 42 505 (--) / 505 (--) / -- (--) / 505 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand:
Planmässige Ausbildung nur beim Feld-Ersatz-Bataillon und in beschränkten Umfange in Stützpunkten durchgeführt. Die Handhabung der Beutewaffen macht, da sie mit den laufenden Bandeneinsätzen verbunden werden, gute Fortschritte. Eine planmässige Verbandsausbildung ist der Division seit Monaten auf Grund des dauernden Einsatzes gegen Banditen nicht möglich.
Die ersten Vorstellungen über Feuerwirkung moderner Waffen hat die Division, die bisher noch nicht einen Ebenbürtigen Gegner gegenüber gestanden hat, durch die Luftangriffe der letzten Zeit in geringen Maße erhalten.

Stimmung:
Trotz dauernder sehr starker, vor allem durch Witterung in den letzten Wochen hervorgerufen, Beanspruchung der Truppe ist Stimmung durch die erreichten Erfolge gut. Längere Postpausen drücken vor allem auf die Soldaten, deren Angehörige in luftgefährdeten Gebieten wohnen. Die selbst auf Stützpunkten, wenn auch unter primitivsten Verhältnissen durchgeführten Kino-Veranstaltungen
wurden besonders dankbar von der Truppe begrüsst.

Gesundheitszustand:
Im allgemeinen gut.

Besondere Schwierigkeiten:
Instandsetzung und Beschaffung von Ersatzteilen der Spezial-Kfz. stösst weiterhin auf erhebliche Schwierigkeiten. Angespannte Rauhfutterlage hält an, Nähr- und Kräftezustand der Pferde z.T. stark abgefallen, dadurch erhöhte Ausfälle zu erwarten.

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit der Truppe unter Angabe des Grades der Beweglichkeit: Division unter Mitnahme des Allernotwendigsten voll beweglich. Im Kampf gegen Banden diesen weit überlegen. Volle Einsatzbereitschaft gegen gleichwertigen Gegner.
Kampfwert: I


gez. E g l s e e r

F.d.R.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Hauptmann




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.
Feld-Ersatz-Bataillon inzwischen etatisiert.

(Unterschrift/nicht lesbar)


I. Deutsche Waffen
(in der Kriegsgliederung nicht enthaltene deutsche Waffen)

11.770 x Karabiner
286 x Zielfernrohrgewehre
96 x Selbstladegewehre (W) 41
325 x Gewehr-Granat-Geräte
717 x Maschinenpistolen
1.637 x Pistolen


II. Beutewaffen

12 x 8,1cm Granatwerfer (ital.)
7 x 6cm Granatwerfer (frz.)
2 x 4,5cm Granatwerfer (ital.)
47 x schwere Maschinengewehre (ital.)
4 x schwere Maschinengewehre (frz.)
67 x leichte Maschinengewehr (ital.)
18 x leichte Maschinengewehr (frz.)
29 x Maschinenpistolen (ital.)
66 x Pistolen 9mm
5 x 2cm Kampfwagenkanone



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203937 | Verfasst am: 26.06.2014 - 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: 2.Gebirgs-Division
Unterstellungsverhältnis: XIX.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 402 / 64 / 338
Beamte: 86 / 15 / 71
Unteroffiziere: 2.573 / 29 / 2.544
Mannschaften: 13.006 / + 807 / 13.813
Hiwi: 2.454 / 2.244 / 10
Insgesamt: 16.067 / + 699 / 16.766
(mit Hiwi): (18.521) / (1.745) / (16.776)
Ersatzmannschaften: 154 Unteroffiziere, 1.060 Mannschaften


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom bis
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 1 / -- / 5 / 18(11) / 24 (11)
Uffz. und
Mannschaften: 10 / 47 / 8 / 909 / 187(131) / 1.161(131)
Insgesamt: 10 / 48 / 8 / 914 / 205(142) / 1.185(142)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 16(14) / -- / 16(14)
Uffz. und
Mannschaften: 105(67) / 16(5) / 121(72)
Insgesamt: 121(81) / 16(5) / 137(86)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 22 Köpfe 0,1 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
22(3) / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 776



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 32 / 6 / -- / 6
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 369 / 266 / 64 / 330


Pkw
Gelände 240 / 135 / 11 / 146
O 64 / 140 / 23 / 163


Lkw
Maultiere 15 / -- / -- / --
Gelände 277 / 65 / 9 / 74
O 535* / 516 / 181 / 697
Tonnage 1.728 / 877,5 / 200 / 1.077,5
* In dieser Zahl sind 40 Kr.Kw. und 9 Kom. Erhalten.


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw mit 1 - 5to. 5 / -- / -- / --
Zgkw mit 8 - 18to 16 / 15 / 1 / 16
RSO 12 / 10 / 1 / 11


Waffen
s.Pak 7 / 6 / -- / 6
Art.Gesch. 45 / 43 / -- / 43
MG ( )MG 42 577 (--) / 510 (--) / -- (--) / 510 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:

2.341 (Fehl: 583 R., 1.058 TT., 878 lZ, 2 ssZ, Übersoll: 180 sZ)




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


1.) Ausbildungsstand: Gut.
Durch Ablösung des in der Front bisher eingesetzten Gebirgsjäger-Regiment 136 durch Gebirgsjäger-Regiment 137 wird dem abgelösten Regiment nunmehr auch die Möglichkeit der Verbandsausbildung gegeben. Die Ski- und Winterbeweglichkeit aller Verbände hat einen guten Ausbildungsstand erreicht.
Der Ausbildungsstand des jungen Nachersatzes im Feld-Ersatz-Bataillon ist erfreulich gut; es wird nunmehr innerhalb des Kampfverbandes im Rahmen des Zuges weiter gefestigt.

2.) Stimmung und Haltung der Truppe: unverändert gut, zuversichtlich und einsatzfreudig. 3 Fahnenfluchten, wahrscheinlich nach Schweden, sonst keine schweren Disziplinarfälle.

3.) Besondere Schwierigkeiten: Kfz.-Lage infolge Beanspruchung durch taktische Verlegungen und durch den Straßenzustand in der Tauperiode immer noch angespannt; bei der Instandsetzungslage wirkt sich die Beschleunigung der Zuweisungen durch das Z.E.L. vorteilhaft aus.

4.) Grad der Beweglichkeit: Bespannte Teile 65%
Mot. Teile 78,6% (jedoch nur 50,7% Nutzraumtonnage einsatzbereit.)

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Alle Verbände ausgenommen Gebirgs-Panzerjäger-Abteilung 55 Stufe I
Gebirgs-Panzerjäger-Abteilung 55 unverändert gegenüber Vormonat. Stufe II



(Unterschrift/nicht lesbar)
Generalmajor und Divisions-Kommandeur



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant



I. Deutsche Waffen

4.524 x Karabiner 98 k
9.613 x Gewehr 33/40
3 x Gewehre (t)
188 x Karabiner 98 k mit Zielfernrohr 41
12 x Karabiner 98 k mit Zielfernrohr (o)
45 x Gewehre 41
2.544 x Pistolen 08/38
368 x Pistolen Kaliber 7,65mm
15 x Pistolen Kaliber 9mm
760 x Maschinenpistolen 38/40
372 x Gewehrgranatgeräte 30
13 x Maschinengewehre (t)

II. Beutewaffen

8 x 5cm Granatwerfer (r)
2 x 8cm Granatwerfer (f)
9 x leichte Maschinengewehr (r)
1 x Zwilling Maschinengewehr (e)
2 x Selbstladegewehre 258 (r) - Tokarew-



Anlage zum Zustandsbericht
2.Gebirgs-Division vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
281 Truppen-Offiziere
99 Offiziere der sonderlaufbahn
86 Beamte
22 Führerreserve
488


Offizier – Fehl:
32 Truppen-Offiziere
22 Offiziere der sonderlaufbahn
15 Beamte
10 Führer-Reserve
79



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203959 | Verfasst am: 06.07.2014 - 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: 6.Gebirgs-Division
Unterstellungsverhältnis: XIX.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 406 / 64 / 342
Beamte: 74 / 6 / 68
Unteroffiziere: 2.518 / + 36 / 2.554
Mannschaften: 12.211 / + 1.491 / 13.702
Hiwi: 2.204 / 2.204 / --
Insgesamt: 15.209 / + 1.457 / 16.666
(mit Hiwi): (17.413) / (747) / (16.666)
OKH-Reserve im Feld-Ersatz-Bataillon 118: 878 Mannschaften
Korps-Reserve im Feld-Ersatz-Bataillon 118: 21 Unteroffiziere und 98 Mannschaften


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 01.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 7 / -- / 2 / 17(9) / 26 (9)
Uffz. und
Mannschaften: 69 / 343 / 5 / 185 / 210(147) / 812(147)
Insgesamt: 169 / 350 / 5 / 187 / 227(156) / 838(156)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 13(8) / -- / 13(8)
Uffz. und
Mannschaften: 137(56) / 34(2) / 171(58)
Insgesamt: 150(64) / 34(2) / 184(66)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 17 Köpfe 0,1 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
17 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 814



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 20 / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / 9 / -- / 9
Sonstige Kräder 352 / 323 / 32 / 355


Pkw
Gelände 75 / 60 / 7 / 67
O 183 / 143 / 10 / 153


Lkw
Maultiere 16 / -- / -- / --
Gelände 214 / 103 / 14 / 117
O 432 / 472 / 51 / 523
Tonnage 1.406 / 1.087 / 161 / 1.248


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw mit 1 - 5to. 23 / 5 / -- / 5
Zgkw mit 8 - 18to 1 / 2 / -- / 2
RSO 2 / 3 / 1 / 4


Waffen
s.Pak 7 / 6 / -- / 6
Art.Gesch. 37 / 43 / -- / 43
MG ( )MG 42 529 (--) / 562 (1) / 4 (--) / 566 (1)
Sonstige Waffen
Zielfernrohrgewehre 298 / 180 / -- / 180
12cm Granatwerfer 28 / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 1.141



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand: Gut

Stimmung der Truppe: Kampffreudig und zuversichtlich

Grad der Beweglichkeit: mot.: 85%
bespannt: 88%
verlastet: 87%

Kampfwert und
Verwendungsmöglichkeit: Kampfwert I.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Generalleutnant und Divisions-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant




I. Deutsche Waffen
(In Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Für nachstehend aufgeführte Waffenarten:

12.932 x Karabiner
45 x Gewehr 41
180 x Zielfernrohrgewehre
599 x Gewehre 33/40
358 x Gewehrgranatgeräte
654 x Maschinenpistolen
2.050 x Pistolen
27 x 5cm Granatwerfer 36 (bodenständig)
3 x leichte Gebirgs-Infanterie-Geschütze 18


II. Beutewaffen
(für Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

2 x 4,5cm Pak (r)
2 x 5cm Granatwerfer (r)
6 x 6cm Granatwerfer (f)
3 x 8,14cm Granatwerfer (f)
1 x 8cm Granatwerfer (r)
1 x leichtes Maschinengewehr (n)
17 x leichte Maschinengewehre (t)
22 x leichte Maschinengewehre (r)
40 x leichte Maschinengewehre (h)
5 x schwere Maschinengewehre (r)
23 x schwere Maschinengewehre (h)
520 x Gewehre (gr)
167 x Selbstladegewehre (r)



Anlage zum Zustandsbericht
6.Gebirgs-Division vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
317 Truppen-Offiziere
55 Sanitäts-Offiziere
31 Veterinär-Offiziere
3 W.-Offiziere
74 Beamte
480


Offizier – Fehl:
46 Truppen-Offiziere
7 Sanitäts-Offiziere
11 Veterinär-Offiziere
6 Beamte
70




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 203997 | Verfasst am: 23.07.2014 - 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: 210.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XIX.Gebirgs-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 162 / 21 / 141
Beamte: 48 / 11 / 37
Unteroffiziere: 1.266 / 120 / 1.146
Mannschaften: 5.335 / 476 / 4.859
Hiwi: 273 / 273 / --
Insgesamt: 6.811 / 628 / 6.183
(mit Hiwi): (7.084) / (901) / (6.183)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 01.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / 4 / 3(2) / 7(2)
Uffz. und
Mannschaften: 2 / 4 / -- / 69 / 51(15) / 126(15)
Insgesamt: 2 / 4 / -- / 73 / 54(17) / 133(17)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 3(2) / -- / 3(2)
Uffz. und
Mannschaften: 66(44) / 1 / 67(44)
Insgesamt: 69(46) / 1 / 70(46)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 8 Köpfe 0,1 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
7(1) / 1 / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 842



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 56 / 45 / 5 / 50


Pkw
gelände 13 / 5 / 1 / 6
O 31 / 29 / 2 / 31


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 17 / 1 / -- / 1
O 59 / 65 / 10 / 75
Tonnage 121,5 / 40 / 14,5 / 54,5


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
Schwere Pak 20* / 20 / -- / 20
Artilleriegeschütze 84 / 80** / -- / 80
MG ( )MG 42 287 (--) / 372 (--) / -- (--) / 372 (--)
Sonstige Waffen
Granatbüchse 39 45 / 20 / -- / 20
* 7,5cm Pak 97/38
** 3 x 14,5cm K 405 (f) an Divisionsgruppe Rossi abgegeben



3. Pferdefehlstellen: - 1 -




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

a) Ausbildungsstand:
Im Durchschnitt gut. Durch laufend erfolgende Abstellung vierwöchiger Frontkommandos zur Murmanfront wird den in der Küstenverteidigung eingesetzten Festungs-Infanterie- und Heeres-Küsten-Artillerie-Einheiten der Division Kampferfahrung vermittelt.

b) Stimmung und Haltung der Truppe:
Kameradschaftsgeist, zuversichtliche, in nationalsozialistischen Sinne ausgerichtete Haltung und durch Fronteinsatz gehobenes Selbstvertrauen kennzeichnen die Stimmung der Truppe.

c) Besondere Schwierigkeiten:
Infolge Nichtzuführung angeforderten Ersatzes für Festungs-Infanterie und Nichtzuweisung K.St.N.-mäßig zustehenden Flak-Personals für Heeres-Küsten-Artillerie, sowie andererseits durch K.St.N.-Kürzungen und 1aufende Abgänge entsteht von Monat zu Monat kritischere Personallage.
Da durch Abzug bisher unterstellter Eingreifreserven die Aufgaben der divisions-eigenen Truppen gewachsen sind, ist eine weitere Verminderung der Stärken nicht mehr tragbar, vielmehr Ersatzzuweisung für Festungs-Infanterie und Zuweisung K.St.N.-mäßig zustehenden Flak-Personals für Heeres-Küsten-
Artillerie zur Aufrechterhaltung voller Abwehrbereitschaft dringend erforderlich.

d) Grad der Beweglichkeit:
Bodenständige Division.

e) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Zur Abwehr voll geeignet (III).
Im Rahmen der Küstenverteidigung zu jeder Jahreszeit auch für begrenzte Angriffsaufgaben (II) geeignet.


Divisions-Gefechtsstand, den 05.05.1944
(Unterschrift/nicht lesbar)
Generalmajor und Divisions-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Mit Kampwertbeurteilung einverstanden.
General-Kommando unterstreicht die vom Division-Kommandeur gemeldeten Schwierigkeiten der Personallage und hält Ersatzzuweisung zur Aufrechterhaltung der Abwehrkraft der meist weit abgesetzten Küstenstützpunkte umso mehr für erforderlich, als nennenswerte Eingreifreserven im Kampfraum der 210.Infanterie-Division durch Abzug zahlreicher Verbände an anderen Fronten (7 Bataillonen) nicht mehr zur Verfügung stehen. Ersatzanforderungen wurden am 08.05.1944 dem Oberkommando der 20.(Geb.)Armee vorgelegt.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant



Deutsche Waffen

5.149 x Karabiner
218 x Gewehrgranatgeräte
183 x Pistolen
425 x Maschinenpistolen


Beutewaffen (nur Gr.W. , M.G.)

15 x leichte Maschinengewehre (n)
25 x leichte Maschinengewehre (t)
6 x leichte Maschinengewehre (h)
9 x leichte Maschinengewehre (f)
6 x leichte Maschinengewehre (d)
25 x schwere Maschinengewehre (n)
3 x schwere Maschinengewehre (p)
30 x mittlere Granatwerfer (f)
48 x leichte Granatwerfer (f)


Sonstige, nicht in der Kriegsgliederung erscheinende,
aber in der Waffenmeldung zu erfassende Waffen:

a. Beutewaffen (nur M.G.)
1 x leichte Maschinengewehre 311 (f)
3 x leichte Maschinengewehre 100 (h)
4 x leichte Maschinengewehre (r)
2 x leichte Maschinengewehre (n)
8 x schwere Maschinengewehre (n)

b.
2 x 2cm Flak
2 x 2,5cm Flak
3 x 2,5cm Pak 112 (f)
2 x 3,7cm Pak
1 x 4,7cm KwK 173 (f)
7 x 5cm KwK L/42
4 x 7,5cm 97/38




Anlage zum Zustandsbericht
210.Infanterie-Division vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
139 Truppen-Offiziere
17 Offiziere der sonderlaufbahn
48 Beamte
6 Führerreserve
210


Offizier – Fehl:
20 Truppen-Offiziere
1 Offiziere der Sonderlaufbahn
11 Beamte
0 Führer-Reserve
32




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204019 | Verfasst am: 10.08.2014 - 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: Grenadier-Regiment 193(ohne II.Bataillon)
Unterstellungsverhältnis: Heerestruppe
Taktisch: Divisions-Gruppe Rossi
(Festungs-Kommandant Petsamo)



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 53 / 4 / 49
Beamte: 6 / 4 / 2
Unteroffiziere: 345 / -- / 345
Mannschaften: 1.394 / -- / 1.394
Hiwi: 354 / 354 / --
Insgesamt: 1.798 / 8 / 1.790
(mit Hiwi): (2.152) / (362) / (1.790)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 01.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 3 / -- / 1 / 1 / 5
Uffz. und
Mannschaften: 9 / 99 / -- / 12 / 18(4) / 138(4)
Insgesamt: 9 / 102 / -- / 13 / 19(4) / 143(4)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 1(1) / -- / 1(1)
Uffz. und
Mannschaften: 2(2) / 2 / 26(2)
Insgesamt: 25(3) / 2 / 27(2)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 14 Köpfe 0,6 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
14 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 341



2. Materielle Lage:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 2 / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 24 / 26 / 9 / 35


Pkw
gelände 15 / -- / 1 / 1
O 2 / 11 / 3 / 14


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände -- / 1 / -- / 1
O 36 / 34 / 9 / 43
Tonnage 87,75 / 61 / 15,3 / 76,3


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
RSO 21 / -- / -- / --


Waffen
Mittlere Pak 6 / -- / -- / --
schwere Pak 6 / -- / -- / --
Artilleriegeschütze -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 156 (--) / 126 (--) / -- (--) / 126 (--)
Sonstige Waffen 124 / 124 / -- / 124



3. Pferdefehlstellen: 291



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand:
Für den Kampf an der Fischerhalsfront gut ausgebildet und voll geeignet.

Stimmung der Truppe:
Sehr gut. Am Zeitgeschehen interessiert.

Besondere Schwierigkeiten:
keine.

Grad der Beweglichkeit:
Infanterie-Bataillon mot-Teile 60% bespannte Teile 60%
13.Kompanie mot-Teile 30% bespannte Teile 97%
14.Kompanie mot-Teile 20% bespannte Teile 0%
(Fehl 6 RSO) (bei Zug der 5cm Pak mit Lkw. 100%)

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
I.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Oberstleutnant und Regiments-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.


Rossi
(Unterschrift)
Generalleutnant


Einverstanden.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant



Anlage zum Zustandsbericht
Grenadier-Regiment 193 vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
40 Truppen-Offiziere
6 Offiziere der sonderlaufbahn
6 Beamte
7 Führerreserve
59


Offizier – Fehl:
0 Truppen-Offiziere
1 Offiziere der Sonderlaufbahn
4 Beamte
3 Führer-Reserve
8



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1052
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204057 | Verfasst am: 31.08.2014 - 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: Verstärktes Grenadier-Regiment 388
Unterstellungsverhältnis: Heerestruppe
Taktisch: 6.Gebirgs-Division



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 74 / 8 / 66
Beamte: 8 / 5 / 3
Unteroffiziere: 499 / 1 / 498
Mannschaften: 2.060 / + 422 / 2.482
Hiwi: 572 / 572 / --
Insgesamt: 2.641 / + 408 / 3.049
(mit Hiwi): (3.213) / (164) / (3.049)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 01.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 1 / -- / -- / -- / 1
Uffz. und
Mannschaften: 2 / 23 / -- / 43 / 16(10) / 84(10)
Insgesamt: 2 / 24 / -- / 43 / 16(10) / 85(10)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 3(1) / -- / 3(1)
Uffz. und
Mannschaften: 11(8) / 6 / 17(8)
Insgesamt: 14(9) / 6 / 20(9)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 3 Köpfe 0,9 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
3 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 166



2. Materielle Lage:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 3 / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 31 / 27 / 9 / 36


Pkw
gelände 4 / 1 / -- / 1
O 16 / 17 / 4 / 21


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände -- / 1 / -- / 1
O 37 / 41 / 9 / 50
Tonnage 93,75 / 61 / 18,5 / 79,5


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
RSO 26 / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak -- / -- / -- / --
Artilleriegeschütze -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 231 (--) / 199 (--) / -- (--) / 199 (--)
Sonstige Waffen
12cm Gr.W. 12 / -- / -- / --
15cm s.I.G. 2 / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 366



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildungsstand des Regiments ist gut.

Waffen, Gerät und Ausrüstung sind feldbrauchbar.

Haltung der Truppe ist gut. 6,4% der Soldaten des Regiments sind bombengeschädigt. Auswirkung der Truppe ist unwesentlich.

Grad der Beweglichkeit des Regiments: mot = 73,5%, bespannt = 59,0%

Regiment ist zu jeder Angriffsaufgabe geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Oberst und Regiments-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Einverstanden.



(Unterschrift/nicht lesbar)
Generalleutnant und Divisions-Kommandeur


Einverstanden.
Kampfwert I

Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant




Anlage zum Zustandsbericht
Grenadier-Regiment 388 vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
58 Truppen-Offiziere
8 Offiziere der sonderlaufbahn
8 Beamte
8 Führerreserve
82


Offizier – Fehl:
7 Truppen-Offiziere
1 Offiziere der Sonderlaufbahn
5 Beamte
0 Führer-Reserve
13




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.