Zustandsberichte ungepanzerte Verbände 1943 - 1945
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204089 | Verfasst am: 23.09.2014 - 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 30.04.1944 Verband: Luftwaffen-Feld-Regiment 503
Unterstellungsverhältnis:
Regiments-Stab und I.Bataillon 2.Gebirgs-Division
II. und III.Bataillon Divisions-Gruppe Rossi



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 46 / 1 / 45
Beamte: 6 / 2 / 4
Unteroffiziere: 549 / 112 / 437
Mannschaften: 2.022 / 316 / 1.706
Hiwi: -- / -- / --
Insgesamt: 2.623 / 431 / 2.192
(mit Hiwi): (2.623) / (431) / (2.192)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 30.04.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / -- / -- / 0
Uffz. und
Mannschaften: -- / -- / -- / 51 / 4(4) / 55(4)
Insgesamt: -- / -- / -- / 51 / 4(4) / 55(4)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / 0
Uffz. und
Mannschaften: -- / -- / 0
Insgesamt: -- / -- / 0


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 14 Köpfe 0,6 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
14 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 111



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 54 / 26 / 6 / 32


Pkw
gelände 29 / 26 / 3 / 26
O -- / -- / -- / --


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 37 / -- / -- / --
O 47 / 31 / 6 / 37
Tonnage 243 / 90,4 / 18,5 / 108,9


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to -- / -- / -- / --
RSO 26 / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak -- / -- / -- / --
Artilleriegeschütze -- / -- / -- / --
MG ( )MG 42 -- (252) / -- (212) / -- (--) / -- (212)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 5 (4 Reitpferde und 1 Zugpferd)




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:


a) Ausbildungsstand:
Durchschnittlich, muß besser werden.

b) Stimmung der Truppe:
Die Truppe ist geistig aufgeweckt, frisch und einsatzfreudig.

c) Besondere Schwierigkeiten:
Durch den Einsatz bedingt kann planmäßige Ausbildung nur beschränkt durchgeführt werden.

d) Grad der Beweglichkeit:
Regiments-Stab, Bataillons-Stäbe und Kompanien teilmotorisiert = 51%
Nachrichtenzüge bespannt = 99%

e) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Kampfwert II


(Unterschrift/nicht lesbar)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:
Einverstanden.
Die Verbandsausbildung muß noch wesentlich verbessert werden. Der bevorstehende Fronteinsatz des Regiments wird das Regiment in seinem Gefüge zusammenschweißen und der Truppe die notwendige Kampferfahrung geben.
Degen
(Unterschrift)
Generalmajor und Divisions-Kommandeur



Einverstanden.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant









Anlage zum Zustandsbericht
Luftwaffen-Feld-Regiment 503 vom 01.05.1944


Offizier – Soll:
40 Truppen-Offiziere
6 Offiziere der sonderlaufbahn
6 Beamte
52


Offizier – Fehl:
1 Offiziere der Sonderlaufbahn
2 Beamte
3





Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204350 | Verfasst am: 29.01.2015 - 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: schwere Artillerie-Abteilung (mot.) 730
Unterstellungsverhältnis: Heerestruppe
Taktisch: Gebirgs-Artillerie-Regiment 118



[i]1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:




a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 20 / 3 / 17
Beamte: 3 / -- / 3
Unteroffiziere: 104 / 11 / 93
Mannschaften: 373 / 60 / 313
Hiwi: 22 / 22 / --
Insgesamt: 500 / 74 / 426
(mit Hiwi): (522) / (96) / (426)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 02.04.1944 bis 01.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / -- / -- / -- / 1 (1) / 1 (1)
Uffz. und
Mannschaften: -- / 3 / -- / 8 / 2 / 13
Insgesamt: -- / 3 / -- / 8 / 3 (1) / 14 (1)


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 1 (1) / -- / 1 (1)
Uffz. und
Mannschaften: 1 / 2 (2) / 3 (2)
Insgesamt: 2 (1) / 2 (2) / 4 (3)


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 1 (1) Köpfe 0,23 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / 1 (1) / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 13 (2)



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 8 / 16 / 6 / 22


Pkw
gelände 38 / 2 / 2 / 4
O 5 / 9 / 3 / 12


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 48 / 2 / 2 / 4
O 15 / 17 / 2 / 19
Tonnage 168,5 / 39,5 / 7,5 / 47


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 2 / -- / 2
Zgkw 8 – 18to 15 / 4 / 2 / 6
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak -- / -- / -- / --
Artilleriegeschütze 12 / 12 / -- / 12
MG ( )MG 42 17 (--) / 8 (--) / -- (--) / 8 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:




4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

1.) Ausbildungsstand: Bei allen Batterien gut.

2.) Stimmung der Truppe: Gut, einsatzfreudig

3.) Besondere Schwierigkeiten: Großes Fehl an Mannschaften

4.) Grad der Beweglichkeit in % getrennt nach mot. und bespannte Teilen: 42%

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit: Für jede Angriffsaufgabe geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Major und Abteilungs-Kommandeur




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Für jede Angriffsaufgabe geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)
Oberst und Regimentskommandeur


Einverstanden.
Im Rahmen ihrer Beweglichkeit 42% für alle Kampfhandlungen geeignet.
Kampfwert I.


Der Kommandierende General des XIX.(Gebirgs)Armee-Korps
Jodl
(Unterschrift)
Generalleutnant




Anlage zum Zustandsbericht
Schwere Artillerie-Abteilung (mot.) 730 vom 01.05.1944


Offizier – Soll: 15 Truppen-Offiziere
2 Offiziere der sonderlaufbahn
3 Beamte
3 Führerreserve
23


Offizier – Fehl: 0 Truppen-Offiziere
1 Offiziere der Sonderlaufbahn
0 Beamte
2 Führer-Reserve
3




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204656 | Verfasst am: 09.06.2015 - 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.03.1944 Verband: 122.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: I.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 316 / 30 / 286
Unteroffiziere: 2.058 / 121 / 1.937
Mannschaften: 8.071 / 103 / 7.96889/
Hiwi: 2.012 / 1.283 / 729
Insgesamt: 10.455 / 254 / 10.191
(mit Hiwi): (12.457) / (1.537) / (10.920)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 2 / -- / 1 / 2 / 6
Uffz. und
Mannschaften: 24 / 39 / 8 / 158 / 83 / 312
Insgesamt: 25 / 41 / 8 / 159 / 85 / 318


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 4 / 11 / 15
Uffz. und
Mannschaften: 127 / 460 / 587
Insgesamt: 131 / 471 / 602


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 26 Köpfe 0,3 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
25 / -- / 1
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 696



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 13 / 1 / -- / 1
Kräder m.ang.Bwg. -- / 1 / -- / 1
Sonstige Kräder 173 / 119 / 15 / 134


Pkw
gelände 134 / 69 / 4 / 73
O 40 / 81 / 14 / 95


Lkw
Maultiere 26 / 2 / -1 / 3
Gelände 96 / 53 / 2 / 55
O 265 / 281 / 35 / 316
Tonnage 652 / 499 / 82 / 581


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 4 / -- / 4
Zgkw 8 – 18to 1 / 1 / 2 / 3
RSO 85 / 35 / 3 / 38


Waffen
schwere Pak 30 / 16 / -- / 16
Artilleriegeschütze
leichte 27 / 25 2 / 27
schwere 9 / 8 / -- / 8
MG ( )MG 42 659 (--) / 300 (88) / -- (--) / 300 (88)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:
1.425



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

1.) Der Ausbildungsstand der Truppe konnte wesentlich gebessert werden.

2.) Die Stimmung der Truppe ist gut. Die wieder in größerem Umfange durchgeführte Truppenbetreuung mit Kino und Variete-Vorführungen und dergleichen hat sich günstig ausgewirkt.

3.) Besondere Schwierigkeiten: Keine.

4.) Beweglichkeit: bespannt: 90%
mot: 75%

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.



(Unterschrift/nicht lesbar)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Nichts hinzufügen.

(Unterschrift/nicht lesbar)
Generalleutnant



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204769 | Verfasst am: 22.08.2015 - 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.04.1944 Verband: 122.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXXXIII.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 348 / 39 / 309
Unteroffiziere: 2.230 / 201 / 2.029
Mannschaften: 8.113 / 390 / 7.723
Hiwi: 1.875 / 1.153 / 722
Insgesamt: 10.691 / 630 / 10.061
(mit Hiwi): (12.566) / (1.783) / (10.783)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 9 / 16 / -- / 3 / 10 / 38
Uffz. und
Mannschaften: 255 / 1.045 / 72 / 298 / 33 / 1.703
Insgesamt: 264 / 1.061 / 72 / 301 / 43 / 1.741


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 18 / 8 / 26
Uffz. und
Mannschaften: 197 / 587 / 784
Insgesamt: 215 / 595 / 810


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 23 Köpfe 0,2 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
21 / -- / 2
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 420



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 13 / 4 / -- / 4
Kräder m.ang.Bwg. -- / 1 / -- / 1
Sonstige Kräder 171 / 108 / 17 / 125


Pkw
gelände 137 / 68 / 4 / 72
O 37 / 79 / 14 / 93


Lkw
Maultiere 2 / 5 / 1 / 6
Gelände 111 / 64 / 4 / 68
O 252 / 259 / 30 / 289
Tonnage 620 / 417 / 66 / 483


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 3 / -- / 3
Zgkw 8 – 18to 1 / 1 / -- / 1
RSO 84 / 34 / 3 / 37


Waffen
schwere Pak 31 / 16 / -- / 16
Artilleriegeschütze
leichte 37 / 25 2 / 27
schwere 12 / 8 / -- / 8
MG ( )MG 42 792 (--) / 328 (120) / -- (--) / 328 (120)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 1.378



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

1.) Der Ausbildungsstand der Truppe ist infolge der starken Ausfälle, besonders auch an Unterführern, beim Angriff am 12.03. abgesunken, da der Ersatz noch nicht genügend in die Einheiten hineingewachsen ist. Verstärkte Ausbildung von Unterführern und Spezialisten auf der Divisions-Kampfschule ist im Gange.

2.) Die Stimmung der Truppe ist gut und zuversichtlich.

3.) Besondere Schwierigkeiten: Mangel an Funkgeräten.

4.) Beweglichkeit: bespannt: 95%
mot: 75%

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.

Feld-Ersatz-Bataillon: Soll / Ist / Fehl
750 Uffz. und Mannschaften / 110 / 640





(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXXXIII.Armee-Korps K.H.Qu., den 10.04.1944
Abt. Ia

Die Division, die sich in den Kämpfen zur Bereinigung des Ostsackes vom 06.- 09.04. sehr gut geschlagen hat, hat starke Ausfälle besonders an Unterführern.
Zuführung von Ersatz und kurze Auffrischung ist erforderlich.
(Unterschrift/nicht lesbar)




I. Deutsche Waffen
(in der Kriegsgliederung nicht enthaltene deutsche Waffen)

1.103 x Pistolen 08
430 x Maschinenpistolen 38/40
613 x Maschinenpistolen 43/1
7.836 x Karabiner 98K
71 x Karabiner 98 mit Zielfernrohr
108 x Gewehre 41
237 x Gewehr-Granat-Geräte
63 x Raketen-Panzerbüchsen 54
70 x Maschinengewehr 15


II. Beutewaffen

54 x leichtes Maschinengewehr (r)
10 x leichtes Maschinengewehr (p)
1 x leichtes Maschinengewehr (t)
14 x Gewehre (r)
14 x Gewehre (t)
17 x Maschinenpistolen (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 204861 | Verfasst am: 02.10.2015 - 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: 122.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXXXIII.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 340 / 90 / 250
Unteroffiziere: 2.206 / 360 / 1.846
Mannschaften: 8.064 / 1.563 / 6.501
Hiwi: 1.875 / 1.139 / 736
Insgesamt: 10.610 / 2.013 / 8.597
(mit Hiwi): (12.485) / (3.152) / (9.333)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.04.1944 bis 30.04.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 17 / 35 / -- / 4 / 8 / 64
Uffz. und
Mannschaften: 347 / 1.250 / 73 / 268 / 67 / 2.205
Insgesamt: 364 / 1.285 / 73 / 272 / 75 / 2.269



c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 9 / 4 / 13
Uffz. und
Mannschaften: 146 / 463 / 609
Insgesamt: 155 / 467 / 622


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 17 Köpfe 0,2 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
16 / 1 / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 925



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 13 / 3 / 1 / 4
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 165 / 109 / 14 / 123


Pkw
gelände 136 / 70 / 8 / 7
O 37 / 84 / 17 / 101


Lkw
Maultiere 2 / 5 / 1 / 6
Gelände 124 / 42 / 3 / 45
O 226 / 273 / 44 / 317
Tonnage 673 / 408 / 88 / 496


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 4 / -- / 4
Zgkw 8 – 18to 1 / -- / 1 / 1
RSO 81 / 34 / 3 / 37


Waffen
schwere Pak 31 / 16 / -- / 16*
Artilleriegeschütze
leichte 37 / 22 / 2 / 24
schwere 12 / 8 / -- / 8
MG ( )MG 42 792 (--) / 289 (104) / -- (--) / 289 (104)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --
* 14 x 7,5cm Pak / 2 x 7,62cm Pak



3. Pferdefehlstellen: 1.247



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

1.) Der Ausbildungsstand der Truppe ist schlecht. Nachdem die Division beim Angriff am 12.03. bereits starke Ausfälle hatte, führte die Division ab 06. und ab 19.04. zwei weitere schwere Angriffsunternehmen durch, wobei wiederum starke Verluste eintraten. Der hohe Ausfall an Offizieren, Unterführern und
Spezialisten aller Art macht eine langwierige Ausbildungstätigkeit erforderlich, um auch nur annähernd den alten guten Ausbildungsstand zu erreichen. Infolge des Ausbleibens von nennenswertem Ersatz – die Division erhielt bei 2.901 Ausfällen seit dem 12.03.1944 993 Soldaten, fast nur Genesene, als Ersatz mußten 2 Bataillone vorübergehend mit anderen Truppenteilen zusammengelegt werden.

2.) Die Stimmung der Truppe, die infolge der harten Einsätze seelisch stark gelitten hatte, ist wieder zuversichtlich. Günstig wirkten sich umfangreiche Fürsorgemaßnahmen sowie die Besserung der Gesamtlage an der Ostfront aus. Die Truppe lebt in der Hoffnung auf Wiederaufstellung in der alten Gliederung in naher Zukunft.
Als ungerecht wurde es von der Truppe betrachtet, daß für die Besatzung der Panzer eine bessere Sonderverpflegung an Großkampftagen gewährt wurde als für die Infanterie, deren Einsatz ungleich schwerer war.

3.) Besondere Schwierigkeiten:
Der Ausbildungsstand der Grenadier-Regimenter kann in der zugewiesenen unausgebauten, größtenteils im offenen Gelände liegenden Stellung, in der sich bei Tage niemand bewegen kann, kaum verbessert werden.
Große Schwierigkeiten bereitet die Bekleidungslage, die sich infolge der letzten unter schwierigsten Wetter- und Geländeverhältnissen durchgeführten Einsätze bedenklich verschlechtert hat. Eine Abgabe der Winterbekleidung wäre zur Zeit undurchführbar, weil besonders Tuchhosen und Stiefel bei der Infanterie sehr gelitten haben. Die bisherigen Zuweisungen konnten gerade den ersten Notstand beseitigen.
Der Pferdezustand hat sich durch das Schlammwetter erheblich verschlechtert.
Der Bereifungsnachschub ist nicht ausreichend. 42 to. Versorgungstonnage sind infolge Bereifungsmangel
nicht einsatzbereit.

4.) Beweglichkeit: bespannt: 90%
mot: 80%

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Zu Abwehr bedingt geeignet.

Feld-Ersatz-Bataillon Soll Ist Fehl
750 Uffz. und Mannschaften 54 696


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXXXIII.Armee-Korps K.H.Qu., den 10.05.1944
Abt. Ia

E i n v e r s t a n d e n !
Die Division bedarf der Zuführung von Ersatz und einer Auffrischungszeit, um sie wenigstens wieder voll abwehrfähig zu machen.
(Unterschrift/nicht lesbar)




I. Deutsche Waffen
(in der Kriegsgliederung nicht enthaltene deutsche Waffen)

1.011 x Pistolen 08
345 x Maschinenpistolen 38/40
393 x Maschinenpistolen 43/1
7.411 x Karabiner 98K
51 x Karabiner 98 mit Zielfernrohr
240 x Gewehre 41
185 x Gewehr-Granat-Geräte
83 x Raketen-Panzerbüchsen 54
70 x Maschinengewehr 15


II. Beutewaffen

59 x leichtes Maschinengewehr (r)
10 x leichtes Maschinengewehr (p)
1 x leichtes Maschinengewehr (t)
14 x Gewehre (r)
14 x Gewehre (t)
22 x Maschinenpistolen (r)
3 x 7,62cm F.K. (r)
3 x 7,62cm F.K. (Sfl.) (r)
6 x 12cm Granatwerfer (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 205360 | Verfasst am: 08.01.2016 - 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.06.1944 Verband: 122.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXXXIII.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 340 / 60 / 280
Unteroffiziere: 2.222 / + 30 / 2.252
Mannschaften: 8.167 / + 63 / 8.230
Hiwi: 1.856 / 1.133 / 723
Insgesamt: 10.729 / + 33 / 10.762
(mit Hiwi): (12.585) / (1.100) / (11.485)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.05.1944 bis 31.05.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 3 / -- / -- / 4 / 7
Uffz. und
Mannschaften: 46 / 201 / 2 / 109 / 51 / 409
Insgesamt: 46 / 204 / 2 / 109 / 55 / 416


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 19 / 3 / 22
Uffz. und
Mannschaften: 1.108 / 419 / 1.527
Insgesamt: 1.127 / 422 / 1.549


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 14 Köpfe 0,1 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
14 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 13 / 2 / 1 / 3
Kräder m.ang.Bwg. -- / 1 / -- / 1
Sonstige Kräder 165 / 110 / 17 / 127


Pkw
gelände 136 / 62 / 8 / 70
O 37 / 84 / 10 / 94


Lkw
Maultiere 2 / 6 / 1 / 7
Gelände 125 / 58 / 5 / 63
O 224 / 282 / 28 / 310
Tonnage 604 / 476 / 90 / 566


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / 3 / -- / 3
Zgkw 8 – 18to 1 / 1 / -- / 1
RSO 81 / 35 / 4 / 39


Waffen
schwere Pak 31 / 16 / -- / 16*
Artilleriegeschütze
leichte 37 / 25 / 2 / 27
schwere 12 / 8 / -- / 8
MG ( )MG 42 792 (--) / 296 (108) / -- (--) / 295 (108)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --
* 14 x 7,5cm Pak / 2 x 7,62cm Pak



3. Pferdelage :
Soll: 4.897
Ist: 3.796 davon Panjepferde: 507



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

1.) Der Ausbildungsstand der Truppe.
Nach Eingliederung des zahlenmäßig starken Ersatzes bedarf die Infanterie nach der Kampfbewährung in den wieder neu aufgestellten Einheiten. Der Ersatz besaß schlechte Waffenausbildung. Die Unterführer des Ersatzes sind den Ansprüchen nicht gewachsen. Durch Ausbildung in der Stellung werden diese Mängel behoben.

2.) Die Stimmung der Truppe ist gut und zuversichtlich. Die zahlreichen Fürsorgemaßnahmen wirken sich sehr gut auf die Truppe aus.

3.) Besondere Schwierigkeiten:
Durch die im Mai erstmalig zugeführten Zubehör- und Ersatzteile für M.G. und andere Waffen konnte der dringendste Bedarf gedeckt werden. Die Division hat jedoch noch weiterhin großen Mangel an Ersatzteilen für Infanterie-Waffen.
Das Sumpfgelände erfordert wesentlich höhere Ausstattung mit Gummistiefeln als zur Zeit vorhanden, besonders, da der größte Teil des Ersatzes nur mit Schnürschuhen ausgerüstet ist.

4.) Beweglichkeit: bespannt: 85%
mot: 75%

5.) Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Zu Abwehr voll geeignet.

Umgliederung der Grenadier-Bataillone. (mittlere Granatwerfer-Züge zu den M.G.-Kompanie) ist erfolgt.

Feld-Ersatz-Bataillon Soll / Ist / Fehl
750 Uffz. und Mannschaften / 318 / 432

I.V.
(Unterschrift/nicht lesbar)
Oberst



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXXXIII.Armee-Korps K.H.Qu., den 10.06.1944
Abt. Ia

E i n v e r s t a n d e n !
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben und zur Abwehr voll geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)







I. Deutsche Waffen
(in der Kriegsgliederung nicht enthaltene deutsche Waffen)

1.040 x Pistolen 08
348 x Maschinenpistolen 38/40
389 x Maschinenpistolen 43/1
7.854 x Karabiner 98K
51 x Karabiner 98 mit Zielfernrohr
240 x Gewehre 41
259 x Gewehr-Granat-Geräte
83 x Raketen-Panzerbüchsen 54
70 x Maschinengewehr 15


II. Beutewaffen

58 x leichtes Maschinengewehr (r)
10 x leichtes Maschinengewehr (p)
1 x leichtes Maschinengewehr (t)
14 x Gewehre (r)
14 x Gewehre (t)
19 x Maschinenpistolen (r)
3 x 7,62cm F.K. 297 (r)
2 x 7,62cm Pak 36 (r)
5 x 12cm Granatwerfer 378 (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 205497 | Verfasst am: 27.01.2016 - 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.07.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: -- / 13 / --
Unteroffiziere: -- / 212 / --
Mannschaften: -- / 268 / --
Hiwi: 1.687 / 488 / 1.140
Insgesamt: 14.566* / 493 / 14.058*
(mit Hiwi): (16.253) / (981) / (15.198)
* Soll- und Iststärken aus der Kriegsgliederung. Im Zustandsbericht nur die Fehlstellen.


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.06.1943 bis 30.06.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 5 / -- / -- / -- / 5
Uffz. und
Mannschaften: 40 / 166 / -- / 86 / 79 / 371
Insgesamt: 40 / 171 / -- / 86 / 79 / 376


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 17 / -- / 17
Uffz. und
Mannschaften: 421 / 153 / 574
Insgesamt: 438 / 153 / 591


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 338 / 199 / 51 / 250


Pkw
gelände 156 / 41 / 9 / 50
O 65 / 113 / 29 / 142


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 153 / 57 / 4 / 61
O 259 / 357 / 78 / 435
Tonnage 960 / 826 / 154 / 980


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / -- / 1 / 1
RSO 26 / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak 18 / 7 / 1 / 8
Artilleriegeschütze 48 / 36 / 4 / 40
MG ( )MG 42 597 (--) / 585 (--) / 12 (--) / 597 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 1.250



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Die Division hat sich im Monat Juni weiterhin erholt. Der zugeführte Ersatz übertraf die Ausfälle um etwa 120. Die Ausbildung der Unterführer machte weiter gute Fortschritte, desgleichen die der mangelhaft ausgebildeten Ersatzleute, die in der Ausbildungs-Kompanie zusammengefaßt wurden. Der Mangel an voll ausgebildeten Bataillons-Kommandeuren und Kompanie-Chefs, besonders an aktiven Offizieren, macht sich vor allem in der Erziehung und in der Ausbildung stark bemerkbar.
Die Stimmung der Truppe ist gut.
Waffenausstattung wie im Monat Mai. Besondere Schwierigkeiten treten in der Panzerabwehr durch ungenügende Ausrüstung an schwere und mittlerer Pak auf.
Bewegungsmöglichkeit der Truppe etwa 70%
Pferdezustand und Kfz.-Lage gut.
Die Division ist zum Angriff bedingt geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:






I. Deutsche Waffen

(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

8.771 x Karabiner 98k
691 x sonstige Gewehre
116 x Zielfernrohrgewehre
60 x Selbstladegewehre
166 x Maschinengewehre 42
854 x Maschinenpistolen
1.305 x Pistolen 08/38
1.093 x sonstige Pistolen



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 205752 | Verfasst am: 04.03.2016 - 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.07. - 31.07.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: -- / 43 / --
Unteroffiziere: -- / 328 / --
Mannschaften: -- / 338 / --
Hiwi: 1.693 / 532 / 1.161
Insgesamt: 14.668* / 709 / 13.944*
(mit Hiwi): (16.361) / (1.241) / (15.105)
* Soll- und Iststärken aus der Kriegsgliederung. Im Zustandsbericht nur die Fehlstellen.


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.07.1943 bis 31.07.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 6 / -- / 3 / 9 / 19
Uffz. und
Mannschaften: 38 / 156 / 4 / 81 / 233 / 512
Insgesamt: 39 / 162 / 4 / 84 / 242 / 531


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 4 / 1 / 5
Uffz. und
Mannschaften: 352 / 83 / 435
Insgesamt: 356 / 84 / 440


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 338 / 210 / 40 / 250


Pkw
gelände 157 / 38 / 8 / 46
O 66 / 108 / 27 / 135


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 153 / 52 / 2 / 54
O 259 / 458 / 78 / 536
Tonnage 960 / 787 / 154 / 941


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / 10 / 5 / 15
RSO 26 / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak 19 / 7 / 1 / 8
Artilleriegeschütze 48 / 36 / 2 / 38
MG ( )MG 42 659 (--) / 573 (--) / 13 (--) / 586 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 1.321



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Die Ausbildung der Zug- und Gruppenführer, Spezialisten, schlecht ausgebildeten Ersatzleute usw., konnte auf den Schulen der Division (jetzt Feld-Ersatz-Bataillon 240) in erhöhtem Maße durchgeführt werden. Der Mangel an aktiven Offizieren, insbesondere Bataillons-Kommandeure und Kompanie-Chefs, macht sich vor allem in der Ausbildung und Erziehung nachteilig bemerkbar Die laufenden Kommandierungen zu den verschiedenen Schulen des Heeres, der Armee und der Division, zu Wirtschafts- und Straßenarbeiten und zu Sonderaufgaben, wie Ausbau rückwärtiger Stellungen, Jagdkommandos usw. sowie die Versetzungen von Teileinheiten und Einzelabstellungen zu Neuaufstellungen, Schulen usw., haben einen großen Umfang angenommen.
Die Einsatzbereitschaft der Division und der Ausbau der eigenen Stellungen beginnen hierdurch beeinträchtigt zu werden.
Stimmung der Truppe: gut.
Waffenausstattung ausreichend bis gut.
Besondere Schwierigkeiten treten in der Panzerabwehr durch völlige unzureichende Ausstattung mit mittlere und schwere Pak auf.
Bewegungsmöglichkeit der Truppe: 70%
Pferdezustand und Kfz.-Lage: gut.
Die Division ist zum Angriff bedingt geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:




I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

8.771 x Karabiner 98k
691 x sonstige Gewehre
116 x Zielfernrohrgewehre
60 x Selbstladegewehre
166 x Maschinengewehre 42
854 x Maschinenpistolen
1.305 x Pistolen 08/38
1.093 x sonstige Pistolen



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 206155 | Verfasst am: 10.06.2016 - 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.08. - 31.08.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: -- / 29 / --
Unteroffiziere: -- / 232 / --
Mannschaften: -- / 518 / --
Hiwi: 1.693 / 487 / 1.206
Insgesamt: 14.668* / 779 / 13.871*
(mit Hiwi): (16.361) / (1.266) / (15.077)
* Soll- und Iststärken aus der Kriegsgliederung. Im Zustandsbericht nur die Fehlstellen.


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.08.1943 bis 31.08.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 2 / -- / 1 / -- / 4
Uffz. und
Mannschaften: 25 / 134 / 1 / 114 / 37 / 311
Insgesamt: 26 / 132 / 1 / 115 / 37 / 315


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 6 / 3 / 9
Uffz. und
Mannschaften: -- / 227 / 227
Insgesamt: 6 / 230 / 236


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: ---



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten -- / -- / -- / --
Kräder m.ang.Bwg. -- / -- / -- / --
Sonstige Kräder 338 / 223 / 24 / 247


Pkw
gelände 157 / 41 / 6 / 47
O 66 / 122 / 18 / 131


Lkw
Maultiere -- / -- / -- / --
Gelände 153 / 52 / 2 / 54
O 259 / 474 / 65 / 539
Tonnage 960 / 816 / 134 / 950


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / 11 / 4 / 15
RSO -- / -- / -- / --


Waffen
schwere Pak 19 / 12 / -- / 12
Artilleriegeschütze 48 / 36 / 3 / 39
MG ( )MG 42 659 (--) / 573 (--) / 13 (--) / 586 (--)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 1.354


4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Die Ausbildung der Zug- und Gruppenführer, Spezialisten etc. wurde auf den Schulen der Division, Armee usw. im bisherigen Umfang fortgesetzt. Die Grundausbildung schlecht ausgebildeter Mannschaften mußte in der Berichtszeit zur Erhöhung der Kampfstärken eingestellt werden.

Der Mangel an aktiven Offizieren, insbesondere Bataillons-Kommandeure und Kompanie-Chefs macht sich in der Ausbildung und Erziehung nachteilig bemerkbar.

Die Stimmung der Truppe ist trotz einer sehr hohen Zahl von Bombengeschädigten gut.

Die Waffenausstattung ist – abgesehen von der immer noch unzureichenden Pak-Ausstattung - gut.

Bewegungsmöglichkeit der Truppe: 70%

Pferdezustand und Kfz.-Lage: gut.

Die Division ist zum Angriff bedingt geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:





I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

9.244 x Karabiner 98k
729 x sonstige Gewehre
115 x Zielfernrohrgewehre
60 x Selbstladegewehre
166 x Maschinengewehre 42
871 x Maschinenpistolen
1.387 x Pistolen 08/38
1.168 x sonstige Pistolen




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 206275 | Verfasst am: 05.07.2016 - 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01. - 30.09.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 334 / + 5 / 339
Unteroffiziere: 2.097 / + 357 / 2.454
Mannschaften: 9.562 / + 1.534 / 11.096
Hiwi: 1.972 / 713 / 1.259
Insgesamt: 11.993 / + 1.896 / 13.889
(mit Hiwi): (13.965) / (+ 1.183) / (15.148)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom bis
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 1 / -- / 1 / 7 / 10
Uffz. und
Mannschaften: 27 / 141 / -- / 245 / 46 / 459
Insgesamt: 28 / 142 / -- / 246 / 53 / 469


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 6 / 1 / 7
Uffz. und
Mannschaften: 492 / 84 / 576
Insgesamt: 498 / 85 / 583


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 114 Köpfe 0,9 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
114 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.335



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 10 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. -- / 5 / -- / 5
sonstige Kräder 224 / 196 / 29 / 225


Pkw
gelände 154 / 36 / 9 / 45
O 51 / 108 / 23 / 131


Lkw
Maultiere -- / 5 / -- / 5
Gelände 10 / 52 / 3 / 55
O 289 / 533 / 62 / 595
Tonnage 850 / 782 / 118 / 900


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / -- / 1 / 1
RSO 92 / 10 / 1 / 11


Waffen
schwere Pak 31 / 12 / -- / 12
Artilleriegeschütze 49 / 36 / 2 / 38
MG ( )MG 42 793 (--) / 580 (194) / 17 (--) / 597 (164)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 778


4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Die Ausbildung der Zug- und Gruppenführer, Spezialisten etc. wurde im bisherigen Umfang fortgesetzt. Bei den in der Berichtszeit eingetroffenen Ersatz handelt es sich ausschließlich um Genesene, die ohne besondere Ausbildung wieder in die alten Einheiten eingereiht werden können. Der Mangel an aktiven Offizieren, insbesondere Bataillons-Kommandeure und Kompanie-Chefs macht sich in
der Ausbildung und Erziehung nachteilig bemerkbar.

Die Stimmung der Truppe ist gut. Eine Reihe von Abwehrerfolgen hat das Vertrauen in die eigene Stärke weiterhin gefestigt.

Die Umgliederung auf Infanterie-Division (n.A.) ist z.zt. im Gange; ein gewisser personeller Ausgleich muß noch durchgeführt werden. Das Mehr von 1.183 Köpfen im Ist gegenüber dem Soll ergibt sich aus der
Beibehaltung der dritten Bataillone bei den Grenadier-Regimentern 391 und 399 mit einer Gesamt-Iststärke von 1.305 Köpfen.

Grad der Beweglichkeit:
Mot.-Teile: 85%
Besp.-Teile: 81%

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:




I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

9.688 x Karabiner 98k
692 x sonstige Gewehre
114 x Zielfernrohrgewehre
60 x Gewehr 41
423 x Gewehr-Granat-Gerät
871 x Maschinenpistolen
1.439 x Pistolen 08/38
1.227 x sonstige Pistolen


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

44 x Gewehre (r)
24 x Selbstladegewehre (r)
22 x leichte Maschinengewehre (r)
11 x 5,2cm Granatwerfer (r)
7 x 8,2cm Granatwerfer (r)
2 x 12,2cm Granatwerfer (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 206465 | Verfasst am: 03.08.2016 - 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.11.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 324 / + 9 / 323
Unteroffiziere: 2.126 / + 426 / 2.552
Mannschaften: 8.526 / + 2.701 / 11.227
Hiwi: 2.121 / 948 / 1.173
Insgesamt: 10.976 / + 3.136 / 14.112
(mit Hiwi): (13.097) / (+ 2.188) / (15.285)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.10.1943 bis 31.10.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 1 / 3 / -- / 3 / 9 / 16
Uffz. und
Mannschaften: 44 / 284 / 1 / 228 / 37 / 594
Insgesamt: 45 / 287 / 1 / 231 / 46 / 610


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 7 / 3 / 10
Uffz. und
Mannschaften: 96 / 727 / 823
Insgesamt: 103 / 730 / 833


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 94 Köpfe 0,61 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
94 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.780



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 15 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. -- / 5 / -- / 5
sonstige Kräder 178 / 190 / 44 / 234


Pkw
gelände 113 / 40 / 7 / 47
O 41 / 101 / 25 / 126


Lkw
Maultiere -- / 5 / -- / 5
Gelände 72 / 45 / 5 / 50
O 247 / 422 / 55 / 477
Tonnage 930 / 993 / 100 / 1.093


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / 1 / -- / 1
RSO 95 / 14 / 1 / 15


Waffen
schwere Pak 31 / 12 / 1 / 13
Artilleriegeschütze 49 / 37 / 1 / 38
MG ( )MG 42 793 (--) / 580 (164) / 17 (--) / 597 (164)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 648



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildung:
Die Ausbildung der Zug- und Gruppenführer, Spezialisten usw. wurde fortgesetzt.
Der eingetroffene Ersatz bestand ausschließlich aus Genesenen, die ohne besondere Ausbildung wieder in ihre alte Einheiten eingereiht werden konnten.

Besondere Schwierigkeiten:
Der Mangel aktiven Offizieren macht sich insbesondere bei den Kompanie-Chefs in der Ausbildung und Erziehung nachteilig bemerkbar.
Die Unzuverlässigkeit der Hilfswilligen ist in der Berichtszeit weiterhin angewachsen, sodaß ihre Verwendung nur noch mit Einschränkungen möglich ist.

Stimmung der Truppe:
Die Stimmung der Truppe ist gut. Sie wurde insbesondere durch die erfolgreiche Abwehr einiger stärkerer Feindangriffe gehoben.

Grad der Beweglichkeit: Mot.-Teile: 85%
Besp.-Teile: 87%

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando L.Armee-Korps

Die Beibehaltung der dritten Bataillone bei 2 Grenadier-Regimentern wird in der derzeitigen Lage weiterhin für notwendig erachtet.
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

9.522 x Karabiner 98k
748 x sonstige Gewehre
114 x Zielfernrohrgewehre
60 x Gewehr 41
423 x Gewehr-Granat-Gerät
889 x Maschinenpistolen
1.386 x Pistolen 08/38
1.224 x sonstige Pistolen


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

33 x Gewehre (r)
24 x Selbstladegewehre (r)
22 x leichte Maschinengewehre (r)
9 x 5,2cm Granatwerfer (r)
6 x 8,2cm Granatwerfer (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 206688 | Verfasst am: 04.09.2016 - 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.12.1943 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 327 / + 14 / 341
Unteroffiziere: 2.129 / + 402 / 2.531
Mannschaften: 8.272 / + 2.836 / 11.108
Hiwi: 2.121 / 1.011 / 1.110
Insgesamt: 10.728 / + 3.252 / 13.980
(mit Hiwi): (12.849) / (+ 2.241) / (15.090)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom bis
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 3 / 4 / -- / 2 / -- / 9
Uffz. und
Mannschaften: 44 / 188 / 5 / 172 / 41 / 450
Insgesamt: 47 / 192 / 5 / 174 / 41 / 459


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 5 / 1 / 6
Uffz. und
Mannschaften: -- / 85 / 85
Insgesamt: 5 / 86 / 91


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 73 Köpfe 0,49 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
73 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.440



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 15 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. -- / 5 / -- / 5
sonstige Kräder 178 / 176 / 17 / 193


Pkw
gelände 113 / 36 / 5 / 41
O 41 / 96 / 11 / 106


Lkw
Maultiere -- / 8 / -- / 8
Gelände 72 / 44 / 5 / 49
O 247 / 403 / 37 / 440
Tonnage 980 / 885 / 82 / 967


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / 1 / -- / 1
RSO 95 / 21 / 2 / 23


Waffen
schwere Pak 31 / 15 / 1 / 16
Artilleriegeschütze 49 / 36 / 1 / 37
MG ( )MG 42 758 (--) / 573 (161) / 17 (--) / 590 (161)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen: 704



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildung:
Die Ausbildung, besonders von Unterführern, Spezialisten und Panzernahbekämpfungstruppe wurde fortgesetzt. Soldaten der Grenadier-Regimenter wurden im Minenräumungsdienst ausgebildet. Die Schießenden der schweren Waffen der Infanterie wurden in Feuerleitungsübungen weiter geschult.

Besondere Schwierigkeiten:
Die ungünstigen Boden- und Wasserverhältnisse machen ständige Ausbesserungs- und Unterhaltungsarbeiten an den Stellungen erforderlich und stellen eine starke zusätzliche Beanspruchung dar.

Stimmung der Truppe:
Die Stimmung der Truppe ist gut. Sie fühlt sich nach erfolgreichen Stoß- und Spähtruppunternehmen als Herrin des Vorfeldes.

Grad der Beweglichkeit: Mot.-Teile: 85%
Besp.-Teile: 79%

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)




5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando L.Armee-Korps

Die dritten Bataillone der Grenadier-Regimenter 391 und 399 sind den Luftwaffen-Feld-Divisionen zugeführt, um in die 9. bezw. 10.Luftwaffen-Feld-Divisionen eingegliedert zu werden. III./Grenadier-Regimenter 399 ist zur 9.Luftwaffen-Feld-Division abgestellt. Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.

(Unterschrift/nicht lesbar)



I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

9.522 x Karabiner 98k
688 x sonstige Gewehre
112 x Zielfernrohrgewehre
60 x Gewehr 41
415 x Gewehr-Granat-Gerät
882 x Maschinenpistolen
1.379 x Pistolen 08/38
1.202 x sonstige Pistolen


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

33 x Gewehre (r)
24 x Selbstladegewehre (r)
22 x leichte Maschinengewehre (r)
6 x 5,2cm Granatwerfer (r)
6 x 8,2cm Granatwerfer (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 206924 | Verfasst am: 06.10.2016 - 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.01.1944 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: L.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 323 / + 5 / 328
Beamte: 73 / -- / 73
Unteroffiziere: 2.118 / + 520 / 2.638
Mannschaften: 8.348 / + 2.677 / 11.025
Hiwi: 2.0418 / 948 / 1.100
Insgesamt: 10.862 / + 3.202 / 14.064
(mit Hiwi): (12.910) / (+ 2.254) / (15.164)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.12.1943 bis 31.12.1943
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: -- / 2 / -- / 3 / 7 / 12
Uffz. und
Mannschaften: 35 / 128 / 5 / 202 / 31 / 401
Insgesamt: 35 / 130 / 5 / 205 / 38 / 413


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 2 / 3 / 5
Uffz. und
Mannschaften: 14 / 422 / 436
Insgesamt: 16 / 425 / 441


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 12 Köpfe 0,00 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
12 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 1.285



2. Materielle Lage
:




Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV -- / -- / -- / --
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 15 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. -- / 5 / -- / 5
sonstige Kräder 171 / 150 / 21 / 171


Pkw
gelände 113 / 35 / 4 / 39
O 36 / 84 / 13 / 97


Lkw
Maultiere -- / 8 / -- / 8
Gelände 70 / 50 / -- / 50
O 250 / 397 / 30 / 427
Tonnage 970 / 880 / 58 / 938


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to -- / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / -- / 1 / 1
RSO 95 / 23 / -- / 23


Waffen
schwere Pak 31 / 15 / -- / 15
Artilleriegeschütze 49 / 34 / 2 / 36
MG ( )MG 42 882 (--) / 545 (160) / 8 (2) / 553 (162)
Sonstige Waffen -- / -- / -- / --



3. Pferdefehlstellen:
1.103



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Ausbildung:
In Lehrgängen wurde die Ausbildung, besonders von Unterführern, Spezialisten, Panzernahbekämpfungstrupps und im Minenräumdienst, fortgesetzt. Die Ausbildung der Skizüge wurde nach Beginn des Schneefalls aufgenommen. Die Reserve-Einheiten wurden neben Stellungsbau zur Ausbildung herangezogen. Mit den Führern und Unterführern sind Planspiele, Geländebesprechungen und Feuerleitungsübungen abgehalten worden. Die Gasausbildung wurde fortgesetzt.

Besondere Schwierigkeiten:
Die umfangreichen Stellungsbauarbeiten bedingen teilweise den Einsatz der Reserve-Einheiten und schränken die Zeit für Ausbildung stark ein. Das offene, grösstenteils einzusehende Gelände lässt eine Verbandsausbildung in frontnahen Räumen nicht zu.

Stimmung der Truppe:
Die Stimmung der Truppe ist gut. Weitere erfolgreiche Stoss- und Spähtruppunternehmen haben das Vertrauen auf die eigene Waffen weiter gefestigt.

Grad der Beweglichkeit: 95%

Kampfwert und Verwendungsmöglichkeit:
Die Division ist zu begrenzten Angriffsaufgaben geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:




I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

9.626 x Karabiner 98k
688 x sonstige Gewehre
117 x Zielfernrohrgewehre
80 x Gewehr 41
396 x Gewehr-Granat-Gerät
876 x Maschinenpistolen
1.372 x Pistolen 08/38
1.174 x sonstige Pistolen


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

21 x Gewehre (r)
17 x Selbstladegewehre (r)
6 x 5,2cm Granatwerfer (r)
5 x 8,2cm Granatwerfer (r)




Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 207161 | Verfasst am: 08.11.2016 - 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.04.1944 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXXXIII.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 323 / 93 / 230
Unteroffiziere: 2.106 / 97 / 2.009
Mannschaften: 8.508 / 605 / 7.903
Hiwi: 1.865 / 1.091 / 774
Insgesamt: 10.937 / 795 / 10.142
(mit Hiwi): (12.802) / (1.886) / (10.916)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.03.1944 bis 31.03.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 15 / 28 / -- / 3 / 2 / 48
Uffz. und
Mannschaften: 352 / 1.890 / 24 / 53 / 39 / 2.358
Insgesamt: 367 / 1.918 / 24 / 56 / 41 / 2.406


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 24 / 12 / 36
Uffz. und
Mannschaften: 1.500 / 276 / 1.776
Insgesamt: 1.524 / 288 / 1.812


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: -- Köpfe -- % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
-- / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 273



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV 10 / 8 / 2 / 10
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 12 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. 34 / 11 / 4 / 15
sonstige Kräder 135 / 106 / 40 / 146


Pkw
gelände 131 / 39 / 9 / 48
O 37 / 74 / 25 / 99


Lkw
Maultiere 6 / 7 / 1 / 8
Gelände 121 / 42 / 4 / 46
O 221 / 318 / 61 / 379
Tonnage 1.040 / 807 / 150 / 957


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to 2 / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / 2 / -- / 2
RSO 87 / 18 / 5 / 23


Waffen
schwere Pak 43 / 5 / -- / 5
Artilleriegeschütze 49 / 31 / -- / 31
MG ( )MG 42 758 (--) / 267 (86) / 39 (15) / 306 (101)
Sonstige Waffen(8cm Granatwerfer) 54 / 21 / -- / 21



3. Pferdefehlstellen: 826



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Der im März anhaltende Grosskampf hat die Kampfkraft der Division weiterhin geschwächt, da die Ersatzzuführung nicht den grossen Verlusten entsprach. Die starke Durchsetzung mit Soldaten früherer Luftwaffen-Feld-Divisionen und der Einsatz von Soldaten der Nachschubtruppen in Front setzen auf Grund deren mangelhafter Grundausbildung den Ausbildungsstand insgesamt herab. Die hohe Zahl der Unteroffiziere ändert an diesem Urteil deswegen nichts, weil im Unteroffiziers-Korps Schreiber-, Funktions-, Flieger- und Nachschubunteroffiziere überwiegen, die als Unterführer im Gefecht unbrauchbar sind.

Eine nur 10tägige Auffrischungs- und Ausbildungszeit würde der Division ihre volle Kampfkraft zurückgeben.

Trotz Übermüdung in ununterbrochenen Grosskampfeinsatz unter schwierigen Wald- und Witterungsverhältnissen ist die Stimmung und Haltung der Truppe gut.

Beweglichkeit: 95%

Kampfwert III: Die Division ist zur Abwehr voll geeignet.


(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXXXIII.Armee-Korps K.H.Qu., den 10.04.1944
Abt. Ia

„ E i n v e r s t a n d e n ! „


(Unterschrift/nicht lesbar)



I. Deutsche Waffen

(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

7.006 x Karabiner
717 x sonstige Gewehre
31 x Zielfernrohrgewehre
42 x Gewehr 41/43
179 x Gewehr-Granat-Gerät
469 x Maschinenpistolen
724 x Pistolen 08/38
916 x sonstige Pistolen
15 x Granatbüchsen


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

114 x Gewehre (r)
20 x Selbstladegewehre (r)
- x leichte Maschinengewehre (r)
- x 5,2cm Granatwerfer (r)
2 x 8,2cm Granatwerfer (r)
4 x 12,2cm Granatwerfer (f)



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. T
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 17.05.2007
Beiträge: 1047
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragBeitrags-Nr.: 207428 | Verfasst am: 08.12.2016 - 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Meldung vom 01.05.1944 Verband: 170.Infanterie-Division
Unterstellungsverhältnis: XXXXIII.Armee-Korps



1. Personelle Lage am Stichtag der Meldung:



a) Personal:

Soll / Fehl / Ist
Offiziere: 333 / 103 / 230
Unteroffiziere: 2.177 / 143 / 2.034
Mannschaften: 8.489 / 1.084 / 7.405
Hiwi: 1.878 / 910 / 968
Insgesamt: 10.999 / 1.330 / 9.669
(mit Hiwi): (12.877) / (2.440) / (10.637)


b) Verluste und sonstige Abgänge:

In der Berichtzeit vom 01.04.1944 bis 30.04.1944
Tot / verwundet / vermisst / krank / sonstiges / Insgesamt
Offiziere: 2 / 32 / -- / 2 / 1 / 37
Uffz. und
Mannschaften: 167 / 789 / 61 / 262 / 23 / 1.302
Insgesamt: 169 / 821 / 61 / 264 / 24 / 1.339


c) In der Berichtzeit eingetroffener Ersatz:

Ersatz / Genesene / Insgesamt
Offiziere: 16 / 1 / 17
Uffz. und
Mannschaften: 333 / 207 / 540
Insgesamt: 349 / 208 / 557


d) über 1 Jahr nicht beurlaubt:

insgesamt: 35 Köpfe 0,4 % der Ist-Stärke
davon: 12-18 Monate / 19-24 Monate / über 24 Monate
35 / -- / --
Platzkarten im Berichtsmonat zugewiesen: 984



2. Materielle Lage:



Soll / einsatzbereit / in kurzfristiger Instandsetzung / Insgesamt

Gepanzerte Fahrzeuge
StuG III/IV 14 / 7 / 2 / 9
Pz III -- / -- / -- / --
Pz IV -- / -- / -- / --
Pz V -- / -- / -- / --
Pz.Bef. -- / -- / -- / --
SPW/PSW/Art.Pz.B. -- / -- / -- / --
Pak auf Sfl. -- / -- / -- / --


Kraftfahrzeuge
Kräder mit Ketten 12 / 2 / -- / 2
Kräder m.ang.Bwg. 34 / 11 / 4 / 15
sonstige Kräder 135 / 100 / 46 / 146


Pkw
gelände 129 / 39 / 10 / 49
O 37 / 75 / 25 / 100


Lkw
Maultiere 6 / 7 / 1 / 8
Gelände 121 / 44 / 6 / 50
O 232 / 348 / 65 / 413
Tonnage 1.050 / 890 / 162 / 1.052


Ketten-Fahrzeuge
Zgkw 1 – 5to 2 / -- / -- / --
Zgkw 8 – 18to 2 / -- / 2 / 2
RSO 87 / 29 / 4 / 33


Waffen
schwere Pak 43 / 10 / -- / 10
Artilleriegeschütze 49 / 32 / -- / 32
MG ( )MG 42 758 (--) / 265 (119) / 25 (--) / 290 (119)
Sonstige Waffen
8cm Granatwerfer 54 / 21 / -- / 21
Schweres Infanterie-Geschütz 6 / 1 / -- / 1



3. Pferdefehlstellen: 1.003



4. Kurzes Werturteil des Kommandeurs:

Die Kampfkraft der Division ist durch die starken Ausfälle der April-Angriffe, in Sonderheit durch die Kommandeur- und Offiziers-Verluste, wiederum vermehrt geschwächt. Abstellungen von einem Regiments-Stab und zwei Bataillons-Stäben, einer starken Grenadier-Kompanie, der Sturmgeschütz-Kompanie und einer 30to-Fahrkolonne aus dem Divisionsverband heraus beeinträchtigten darüber hinaus Kampfkraft und Möglichkeit, sich unter Wahrung des eigenen Gefüges aufzufrischen.

Stimmung und Haltung der Truppe ist gut.

Beweglichkeit: 95%

Kampfwert IV, nach Zuführung angekündigten Ersatzes wird die Division in etwa 14 Tagen wieder Kampfwert III erreichen.

(Unterschrift/nicht lesbar)



5. Kurze Stellungnahme der vorgesetzten Dienststelle:

Generalkommando XXXXIII.Armee-Korps K.H.Qu., den 10.05.1944
Abt. Ia

„ E i n v e r s t a n d e n ! „


(Unterschrift/nicht lesbar)




I. Deutsche Waffen
(in Kriegsgliederung nicht eingezeichnet)
Nur nachstehend aufgeführte Waffenarten

6.913 x Karabiner
717 x sonstige Gewehre
27 x Zielfernrohrgewehre
93 x Gewehr 41/43
186 x Gewehr-Granat-Gerät
450 x Maschinenpistolen
720 x Pistolen 08/38
882 x sonstige Pistolen
14 x Granatbüchsen 39


II. Beutewaffen
(Nur Granatwerfer, M.G. und Gewehre)

229 x Gewehre (r)
20 x Selbstladegewehre (r)
18 x leichte Maschinengewehre (r)
2 x 5,2cm Granatwerfer (r)
16 x 8,2cm Granatwerfer (r)
11 x 12,2cm Granatwerfer (f)



Quelle: NARA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte 2. Weltkrieg (1919 - 1945) » Einheiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 9 von 10

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.