Mit Treibstofffässern gegen Panzer
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frank
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 07.08.2004
Beiträge: 1446
Wohnort: Düsseldorf

BeitragBeitrags-Nr.: 183723 | Verfasst am: 04.04.2010 - 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Besuch in Hammelburg immer lohnt auch wenn man weiter weg wohnt Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rockhound
Stamm-Mitglied


Anmeldedatum: 31.05.2005
Beiträge: 983
Wohnort: Leverkusen

BeitragBeitrags-Nr.: 183730 | Verfasst am: 04.04.2010 - 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Also im Marder A1A2 folgendermaßen.
1 Löschpatrone wird durch den Feuermelder im Motorraum ausgelöst.
Sollte der Brand nicht gelöscht sein wird die 2te Ladung per Schalter vom Fahrer ausgelöst.
Ein Panzer im Häuserkampf, egal ob Schützen- oder Kampfpanzer ist schon seit jeh her ein sicheres Ziel.

Horrido!Rockhound!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael aus G
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 06.05.2007
Beiträge: 1939

BeitragBeitrags-Nr.: 183733 | Verfasst am: 05.04.2010 - 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

frank hat Folgendes geschrieben:
Ein Besuch in Hammelburg immer lohnt auch wenn man weiter weg wohnt Grins


Ich hab 2mal Bonnland + diverser kleinerer Lehrgänge hinter mir. Mein Bedarf ist gedeckt... Grins
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoover
Ist hier zuhause


Anmeldedatum: 09.05.2004
Beiträge: 7889
Wohnort: Verden (Aller)

BeitragBeitrags-Nr.: 183752 | Verfasst am: 05.04.2010 - 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Der Ausgangsfsden war schon haaresträubend genug.

Und ja, Bonnland kenne ich auch. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Guleikoff
Interessiertes Mitglied


Anmeldedatum: 25.04.2012
Beiträge: 23

BeitragBeitrags-Nr.: 199116 | Verfasst am: 25.04.2012 - 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Brandflaschen sind einfach und billig herzustellen. Wirksam sind sie dann, wenn die Brandflüssigkeit in den heißen Motorraum eindringt. Bei Auslösung der Feuerlöschanlage schaltet sich der Motor ab und der Panzer verliert den Kampfvorteil der Beweglichkeit. Da ich selber den russischen T-54 und den T-55 gefahren bin, mußte ich mich auch mit der Abwehr von Panzernahbekämpfern beschäftigen. Bei den Straßenkämpfen 1956 in Budapest haben die Russen einige der neuen T-54 durch Brandflaschen verloren. Auch in Prag 1968 brannten T-55 durch Einsatz von Brandflaschen aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Panzerfahrzeuge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.