Ist Rohrflak noch sinnvoll .. ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Artillerie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
seekarnickel
Engagiertes Mitglied


Anmeldedatum: 26.09.2008
Beiträge: 232
Wohnort: Hamburg

BeitragBeitrags-Nr.: 168042 | Verfasst am: 28.02.2009 - 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ok, ich war letzten in Rendsburg Heeresflugabwehr schule und die hatte was anders gesagt gehabt.

Das mit den leicht verladbaren sind die mehr oder weniger auch schon von ab, aber man muss sehen für was man das braucht, in Afghanistan braucht man sowas nicht und solche Fahrzeuge werde ja mit Panzer eineinten eingesetzt um die aus der Luft zuschützen und da spielt halt die Geländegängigkeit eine Große Rolle.


Das Fahrzeug von Rheinmetall wird (denke ich) nicht für Luftabwehr eingesetzt, ist ja auch ne Frage ob es von der Bundeswehr Bestellt wird.. abwarten und Tee Trinken..Zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HannesKrötz
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 418

BeitragBeitrags-Nr.: 169664 | Verfasst am: 03.04.2009 - 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Wie ist das eigentlich bei der 4cm Bofors ? Haben die Granaten Aufschlagzünder oder Zeitzünder ? Und wie ist das bei der RH 202 ?

Gruß Hannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Le Marquis
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 09.01.2006
Beiträge: 403
Wohnort: München

BeitragBeitrags-Nr.: 177787 | Verfasst am: 12.11.2009 - 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

axel99i hat Folgendes geschrieben:
da das teil ja sowieso passiv als auch aktives radar hat...

Entschuldigung wenn ich nicht auf die vorhergegangene Frage antworte, sondern etwas dazwischenwerfe. Was bitte ist ein passives Radar? Wo befindet es sich am Gepard? Wie funktioniert die Zielerfassung über ein passives Radar? (Nicht ganz ernst die Frageserie.)

Zur Bofors, mir ist nicht bekannt, dass die Granten einen Annäherungszünder haben, weswegen vor allem Aufschlagzünder in Frage kommen. In den USA verwendet man Granaten, die sich nach einer gewissen Flugstrecke zerlegen, um eigene Truppen beim Runterfallen nicht zu gefährden, dies ist jedoch nicht in allen Ländern so. Diese Vorrichtung ist zwar eine Art Zeitzünder, aber nur zur Sicherung. Die 40mm Granate hat wohl nicht genug Zerstörungskraft um als Schrapnell eingesetzt zu werden. Mir ist auch kein Stellgerät oder Feuerleitgerät bekannt, welches die Granaten vor dem Verschuss auf eine bestimmte Detonationshöhe einstellt

Panzer Hurra
Panzer
Le Marquis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte der neuen Zeitrechnung (ab 1945) » Artillerie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.