Holdouts & Stragglers
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstiges Nichttechnische
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ronin
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 690
Wohnort: Tuttlingen

BeitragBeitrags-Nr.: 188128 | Verfasst am: 04.09.2010 - 17:38    Titel: Holdouts & Stragglers Antworten mit Zitat

Hallo zusammen !

Heute vor 65 Jahren (4.September 1945) kapitulierte die letzte deutsche Einheit.
Diese bestand aus den 11 Soldaten des Wettertrupps "Haudegen" (unter Führung des Leutnant (MA)S Wilhelm Dege) welche eine seperate Kapitulationsurkunde unterschrieb und am besagten Tag durch das norwegische Robbenfangschiff Blaasel von Spitzbergen / Nordostland evakuiert wurde.
Nach Kriegsende war diese Einheit schlicht vergessen worden, wo sie am 28. September 1944 durch U 307 abgesetzt worden war.

Weiß jemand von Euch, ob es nachweislich noch andere "Holdouts" / "Stragglers" auf deutscher Seite gab, welche nach der Kapitulation im Mai 1945 weiter kämpften, bzw. nichts vom Kriegsende wußten oder auch wie "Haudegen" vergessen wurden ?

Auf japanischer Seite gab es ja solche bestätigten Fälle, wo Soldaten bis 1974 versprengt auf Inseln weiter ausharrten.

Vielen Dank für jede Hilfe, bzw. brauchbare Antwort.

Ronin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andre
Erfahrenes Mitglied


Anmeldedatum: 05.11.2006
Beiträge: 598
Wohnort: Lüneburg

BeitragBeitrags-Nr.: 188146 | Verfasst am: 05.09.2010 - 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ronin!

Spontan fallen mir ein....

1.
Die beiden U-Boote die Argentinien anliefen, weil sie es u.a. für möglich hielten das die Funksprüche zur Kapitulation (Feind-) Fälschungen sein könnten. Beide Boote kämpften auf denm Weg dorthin aber nicht mehr weiter.

U 530
http://de.wikipedia.org/wiki/U_530

U 977
http://de.wikipedia.org/wiki/U_977

2.
Die "Waldbrüder" im Baltikum. Die Letten und Esten wußten um die Kapitulation, sie kämpften aber weiter, weil sie keine Alternative sahen.

3.
Ebenso die Ukrainer in ihren Wäldern, inkl. den polnischen Wäldern.

4.
Irgendwo wurde nochmal von einem zweiten Wettertrupp berichtet.

Viele Grüße
Andre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht » Militärgeschichte im Wandel der Zeit (bis 1919) » Sonstiges Nichttechnische Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

Druckversion

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.